[Treffen] 19. - 21. Mai 2017 - Stimme trifft Stimmzunge Vol. 2

von lil, 12.03.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    5.087
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.054
    Kekse:
    33.997
    Erstellt: 05.05.17   #41
    Noch habe ich keine Zusagen - nur 2 Absagen ...
     
  2. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    15.830
    Erstellt: 05.05.17   #42
    ... Wenn jetzt noch zwei Leute kommen ist der Saal wieder leer ...

    Ihr kennt die Geschichte ;-)
     
  3. lil

    lil Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    5.087
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.054
    Kekse:
    33.997
    Erstellt: 14.05.17   #43
    der Stand der Anmeldungen sieht nach wie vor so aus:

    1 @chnöpfleri (Camping) - acc (+ voc?)
    2 @maxito (EZ) - acc
    3 @wieder neuling (Camping) - acc (+ voc?)
    4 @Atemblau (Camping) - acc (+ voc?)
    5 @Landes (EZ bis Mo) - acc
    6 @Umsteiger (EZ) - acc
    7 @morigol (EZ) - acc
    8 ich - acc

    es ist also noch Platz für Kurzentschlossene!

    Für die Details werde ich jetzt auf PN umsteigen. Deshalb: machts gut, und danke für den Fisch!
     
  4. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    1.226
    Kekse:
    8.307
    Erstellt: 22.05.17   #44
    Jetzt ist "Stimme trifft Stimmzunge" Geschichte. Ich durfte am Samstag als Besucher dabei sein und - liebe Akkordeonisten des Forums - ich muss euch sagen, dass ihr manches verpasst habt.

    Verpasst habt ihr sieben liebenswerte, engagierte, musik- und feierfreudige Akkordeonisten aus verschiedenen Winkeln Deutschlands, Akkordeon-Delikatessen verschiedener Provenienz gewürzt mit Gesang, gutem Essen und mehreren erlesenen Tropfen, ein wunderbares Hauskonzert und vieles mehr. Sowohl Trompetenecho als auch Scarlatti hatten seinen Platz, Marocco und modernere Akkordeonliteratur kamen auch nicht zu kurz.

    Ich fand es super, mit anderen Akkordeonisten über unser Instrument und unsere Erfahrungen in diesem Forum plaudern zu können. Man konnte verschiedene Instrumente ausprobieren (Wer von uns hat schon eine Gola, eine Bortess oder ein neues Brandoni-Instrument zur Verfügung? Wer weiß, wie eine ältere Cantus klingt?), Erfahrungen damit abgreifen und auch noch mit anderen zusammen spielen, lachen und Spaß haben. Insgesamt ein gelungenes Treffen, finde ich. Obwohl ich zum ersten Mal dabei war, fühlte ich mich gut aufgenommen. Super fand ich, wie Inge die Sache organisiert hat und dass sich alle beim Kochen, Spülen und Abtrocknen beteiligten.

    Wer Interesse hat, tiefer in dieses Forum einzusteigen, sollte bei solch einem Treffen teilnehmen. Nur zu empfehlen! Ich jedenfalls werde versuchen, zu den nächsten Treffen zu kommen. Vielen Dank Inge für die Mühe, die du dir gemacht hast. Vielen Dank an euch, dass ihr mich Neuling so nett aufgenommen habt. Ich fühle mich immer noch ziemlich beschwingt.

    Merci, Bernnt
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  5. Landes

    Landes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.14
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.165
    Kekse:
    7.524
    Erstellt: 23.05.17   #45
    So, das V-Akkordeon ist mittlerweile auch zuhause. Es gab keine nennenswerten Störungen, die Universitätsstadt Tübingen hat sogar ein Foto von meinem Auto gemacht :rofl:. Leider konnte ich es nicht gleich mitnehmen, muss also warten bis sie es mir schicken, gegen eine angemessene Gebühr natürlich :weep:.
    Es war überhaupt eine auffällige Polizeipräsenz zu verzeichnen, Geschwindigkeits-Cops, Abstandsmesser, und Zivi's an den Autobahn Parkplätzen. Da fühlt man sich richtig sicher :great:.

    Nun nochmal ein Dankeswort an Inge für die Gastfreundschaft und Organisation.
    Hier mal eine kleine Zusammenfassung, aus meiner Sicht.

    Die meisten kamen am Freitag (19.5.) nachmittags an, manche schon einen Tag vorher, die wollten wohl in Ruhe quetschen. Jeder hat dann versucht sich entweder eine kleine Spielzeit zu ergattern, oder ist gleich in einen der Nebenräume verschwunden. Mit meinem V-Akko gab's natürlich noch die Option Kopfhörer. Zum Abendessen gab es frisch gebackenen Münchner Leberkäs. Leider hatten wir wegen der Absagen die Bestellmenge reduziert, 6 Personen 1,6 kg. Der Leberkäs war so gut, dass aber alles aufgegessen wurde. Kartoffel und Karottensalat wurden auch noch gereicht. Bei soviel Material war natürlich hinterher ein Schnapserl nötig.
    Anschließend wurde noch emsig weiter-gedudelt, bis Wein, Bier und evtl. weitere Schnapserl die Finger zum erlahmen brachten, bzw. das Erinnerungsvermögen nach lies. Also ab zum Hotel und ins Bett. Zumindest hatte bis dahin der scheußliche Regen aufgehört, es war jedoch sehr kalt geworden.
    Am Samstag wie üblich gemeinsames Frühstück im Hotel und dann Abmarsch in die Musikfabrik.
    Zur Überraschung ist noch @Bernnt erschienen. Nach anfänglichen Gesprächen hat er sich sein neues Akko umgeschnallt und uns alle auf unsere Plätze zurück verwiesen. Mein Lieber Herr Gesangsverein, da merkt man was ein Meisterspieler ist. Mein Frust wurde lediglich durch Bernd's nette Art entschädigt mich zum Zusammenspiel mit ihm aufzufordern und ein paar Stücke gemeinsam zu spielen. Welche Freude, welche Ehre.

    Vor dem großen Concerto gab's noch fantastisches Geschnetzteltes (aus Putin) mit Spätzle und Salat, ein Klassiker, der natürlich anschließen auch wieder mit geistiger Unterstützung zur Verdauung angeregt werden musste.

    Langsam haben manche versucht sich etwas auf den Vorspielabend vorzubereiten. Jetzt hatten wir ja mit Bernt repräsentative Verstärkung. Diesmal sollten außer Inge's Eltern noch weitere Nachbarn erscheinen; eine echte Herausforderung. Von einem festen Programm wurde abgesehen, die Vortragreihenfolge wurde von Inge "neutral" ;) verlost . . . sie fing an :great:.

    Das Programm war mal wieder äußerst vielfältig. Inge hat natürlich mit Pixner's Augenstern eröffnet, @Atemblau, der sich zuvor etwas zurückgehalten hatte, hat seine besten Stücke aus dem Hut gezaubert, toll, alle Achtung.
    Tja, dann kam Nummer 3. Ich hab' halt meine musikalische Haushaltskost vorgetragen, dazu etwas Oberkrainer beigemischt, und schon waren die älteren Zuhörer happy :D. Als nächstes kam @Umsteiger mit seinem super Akkordeon (feinstes Holzmöbel). Er hat mit Superklang aus dem Marocco Heft vorgetragen (Maria Elena) und noch andere Stücke ??? . . . der Schnaps halt . . .
    @wieder neuling war der einzige (bis auf ein späteres Duett mit @Atemblau) der zum Spiel auch gesungen hatte. Gute Stücke auch vom "von Goisern", mutig und gut gelungen. @maxito ist dann wieder in die Klassik eingestiegen, wonach @Bernnt dann so ziemlich alles aus seinem Akkordeon herausgezaubert hat was man sich vorstellen kann, Klassik, Tango, Jazz, das volle Programm; sagenhaft.

    Anschließend war freies Spielen, @Bernnt wollte nochmal mit mir ein paar Oberkrainer abfetzten und hat noch selber ein paar Schmankerl abgeliefert. Alles in allem ein reichhaltiges Programm und ein leider viel zu kurzes, und etwas unterbesetztes Treffen.

    Man kann nur hoffen dass die Tradition weitergeht und die Treffen reichlich besucht werden.

    Das war's von meiner Seite. Jetzt werd' ich ein bisschen Akko spielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  6. Umsteiger

    Umsteiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.12
    Zuletzt hier:
    19.03.20
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    5.332
    Erstellt: 29.05.17   #46
    Ich will auch noch meinen Senf dazugeben, wenn auch etwas spät:
    Ich bin um eine ganze Menge Erfahrungen und Erlebnisse reicher aus dem Schwarzwald zurückgekehrt:
    • @lil, ich durfte Deine Gastfreundschaft erfahren, fühlte mich wunderbar aufgenommen und habe mich bei Dir sehr wohl gefühlt, dafür nochmals vielen Dank. Du bist eine ervorragende Organisatorin!!!:great:
    • Es ist beeindruckend zu erleben, wie ein Instrument so viele verschiedene Leute zusammenbringt. Auch wenn wir uns vorher nicht kannten, entstand innerhalb dieser 2 Tage ein tolles Gemeinschaftsgefühl.
    • Der Schwarzwald ist gefühlt am anderen Ende von Deutschland und irre weit weg, aber eine sehr schöne Ecke!
    • Es gibt ganz viele sehr gut klingende Akkordeons mit unterschiedlichen Charakteren, sodass jeder sein Instrument finden kann. Solch ein Treffen bietet die seltene Gelegenheit, verschiedene instrumente ausprobieren zu dürfen, aber auch mal sein eigenes Instrument als Zuhörer hören zu können, was sich definitiv ganz anders anhört, als wenn ich selbst spiele.
    • Ich bekam viele Anregungen aus unterschiedlichen Musikrichtungen, es gibt noch vieles in der Akkordeonliteratur, was auszuprobieren wäre (sofern es meine Fähigkeiten erlauben). Es gibt irre viele Möglichkeiten mit unserem Instrument.
    • Meine wichtigste Anregung ist es, mehr ohne Noten zu probieren.
    Da es im Vorfeld einige Absagen gab, waren wir ein kleiner Kreis, aber gerade dass hatte auch seinen Reiz. Ich habe jedenfalls Lust auf weitere Treffen, vielleicht auch mal wieder etwas nördlicher. Ansonsten haben @Bernnt und @Landes alles treffend zusammengefasst.
    Gruss
    Umsteiger
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...