tremolofedern machn geräsche oO

von 2aven, 12.01.07.

  1. 2aven

    2aven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #1
    ich hab mir ne rg 370 von ibanez gekauft ...und habe nun folgendes problem :
    immer wenn ich spiele und ruckartig eine pause mache dann hoert man das schwingen der tremolofedern ... das hab ich erst letztens bemerkt .. und die geräusche bzw das schwingen hoert man nur bei eingeschalteter zerre ...

    is das normal oder is da was kaputt?

    plz help ..
     
  2. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #2
    Hi,
    ich hab die selbe Klampfe und hab das Problem nicht.
    Aber es wurde hier schon mal angesprochen, da hat man ihm geraten ein taschentuch oder irgendeinen Stofffetzen hinter die Federn zuklemmen, sie sollen dann wohl Ruhe geben..
     
  3. 2aven

    2aven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #3
    jo .. das mitn taschentuch habbi mir auch gedacht (werd ich dann wohl auch machn)... aber die gitarre is neu und da es nich normal ist wuerde ich gerne wissen woran es liegt ..

    mfg 2aven
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 12.01.07   #4
    Es ist normal! Das ist KEIN Produktionsfehler o.ä. Bei manchen Gitarren hört mans eben deutlicher, bei manchen weniger. Kommt natürlich auch auf die Zerre an. Du könntest natürlich mit nem noise gate arbeiten aber ein gescheites noise gate ist teuer und man kann das Nachschwingen der Federn tatsächlich dadurch beheben dass man etwas weiches drüberlegt. Ich würde allerdings kein Taschentuch nehmen, das reibt sich mit der Zeit auf. Ich habe erst vor einem Jahr das Problem mit nem Stückchen Schaumstoff behoben das ich im Keller gefunden habe. Klappt prima. Mich hat das Nachschwingen eigentlich nie sonderlich gestört, aber als ich vor ca. nem Jahr Aufnahmen gemacht hab, in dennen einige Breaks vorkommen sah ich mich dazu gezwungen das Nachschwingen zu stoppen.
     
  5. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #5
    Hmm... das kann ich dir auch nicht sagen, ich habe 2 RG's und höre garnix von den Federn??
     
  6. 2aven

    2aven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #6
    ich glaub ich steck einfach was weiches dazwischen .. watte oder wie gammelpeter sagt schaumstoff .. naja .. falls jmd weiss warum das genau so is buedde melden ^^
     
  7. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 12.01.07   #7
    Doch, man hört es bei JEDER Gitarre mit Floyd Rose o.ä. wenn man ne fette Zerre drauf hat. Dreh mal deine Zerre voll auf und spiel nen E_Powerchord und stopp ihn dann ab. Du wirst es garantiert hören. Evtl. sehr leise, aber man hört es. Wie gesagt gibt es je nach Gitarre Unterschiede. Bei meiner RG wars deutlich zu hören. Jetzt gar nimmer.
     
  8. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #8

    Ok, jetzt wo ich genau drauf achte, hör ich es wahrscheinlich...!? Haste ja toll hingekriegt:mad:, ne quatsch wird mich natürlich dann auch weiterhin nicht stören..:rolleyes:
    denk ich....
     
  9. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 12.01.07   #9
    Watte würd ich auch nicht nehmen, die fuselt dir auch auseinander und du hast dann irgendwann das elektrofach voller Fasern. Ich find Schaumstoff ideal. Ansonsten kann ich nur sagen, wenns dich nicht allzusehr stört dann lass es doch ganz. Ich habs damals auch nur der Aufnahmen wegen gemacht. Sonst hatte ich auch nie Probleme damit.
     
  10. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Zum "Dämpfen" von Vibratofedern nehme ich auch Watte - egal ob Polierwatte oder ein Kosmetik-Pad - und stopfe es mit einem dünnen Schraubenzieher ins Innere der Feder. Das sieht vor allem dann besser aus, wenn man keine Abdeckplatte montiert hat.

    @Gammelpeter: Wie sollen eigentlich Wattefasern ins Elektrofach gelangen?!? :confused:
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.01.07   #11
    Was habt ihr alle mit Taschentüchern und Watte ?
    Nehm für die Federn einige Stücke Kunststoffschlauch
    und dieses Problem ist auch wirklich für immer behoben.
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 12.01.07   #12
    Meinst du Schrumpfschlauch aus dem Elektronikbereich? Oder welches Material nimmst du?
     
  13. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 12.01.07   #13
    also ich hatte das problem auch mal und habe es mit nem schrumpfschlauch gelöst. damit hatte ich dann auch das lästige nachwummern im griff. mitlerweile würde ich aber eher einen anderen weg einschlagen. das mit der watte ist auch gut.
    ich würde ballistol verwenden und damit mal die federn wärend der bewegung einsprühen. das bewirkt wunder. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping