trouble in little China

von bundy, 29.07.08.

  1. bundy

    bundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    Hallo zusammen!

    wir machen mit unserer Band demnächst Aufnahmen, bis dahin will unser Drummer sich aber noch neue Becken kaufen. Bei den Crash Becken hat er sich für die Sabian HH Dark Crash entschieden einmal 16" und einmal 18".

    http://www.musik-service.de/Drums-Cymbals-Becken-Sabian-HH-Dark-Crash-16-prx14435de.aspx
    http://www.musik-service.de/Search-Sabian HH Dark Crash 18-SECx0xI-src0de.aspx

    Jetzt braucht er "nur" noch ein China Becken was er aber nich unbedingt neu kaufen will, weil er so langsam an seine Budget-Grenze kommt. Also zur Verfügung hat er jetzt noch höchstens 200€ und er will mind. ein 18" oder am liebsten sogar ein 20". Und jetzt die eigentl. Frage(n):

    Könnt ihr mir vlt. ein China in der Preisliga empfehlen?

    bzw. "lohnt" es sich für ein China so viel Geld auszugeben?

    und welches "passt" zu den Crash-Becken?

    Bin zwar nur ein dummer Gitarrist und weiss natürlich auch das Sound reine Geschmacksache ist und das er lieber selber in einen Laden gehen soll um Becken auszuprobieren. Nur der Hacken an der Sache ist das unser Schlagzeuger ein vielbeschäftigter Mann ist ;) und das in unserer Umgebung kein größerer Laden zum probieren ist:mad:. Wäre jetzt für jeden Tip dankbar. Weil unsere Band sitzt schon auf heißen Kohlen wir wollen jetzt endlich unsere Aufnahmen machen!!!:evil:

    Vielen Dank schonmal im vorraus! :great:

    gruß
    bundy
     
  2. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 29.07.08   #2
    wäre interessant zu wissen um welche musikrichtung es sich handelt.

    also bei 200 euro kriegst du eigentlich schon fast alles was möglich ist,notfalls gebraucht. will dein schlagzeuger unbedingt eins von sabian?
    wenn nicht,dann wäre es denk ich sinnvoll mal die zultan becken vom musik service anzutesten. für 200 euro stehen da so ziemlich alle türen offen und ein china becken soll ja trashig klingen,was eigentlich heißt: je billiger desto besser ;) es sei denn er legt wert auf marke und optik.
     
  3. bundy

    bundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #3
    Hi!
    mittlerweile nicht unbedingt, aber es soll so schnell wie möglich passieren hab zwar schon bei eBay geschaut aber das dauert alles zu lange und ich glaube soll halt so schnell wie möglich über die Bühne gehn.
    Achso, Musikrichtung ist Metal-Punk.

    Danke!
     
  4. Binz

    Binz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    17.10.11
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Isny (Nähe Ravensburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.901
    Erstellt: 29.07.08   #4
    Eine sehr billige Variante, die hier im Forum (und in einem anderen Drummerforum) sehr positiven Anklang findet, wären Wuhan Chinas.
    http://www.drumcenter.de/index.php?...=0&PHPSESSID=b1ac2c30dba7478b672f396a315f7995

    Die Bilder gehen nicht, hab sie persöhnlich noch nie gespielt, aber wie schon gesagt, biser nur positive Kritik gehört. 18" ~ 55€ sehr gutes Preis/Leistung Verhältnis. Das gute ist ja an Effektbecken, dass sie nicht zwangsläuffig aus der besten Bronze bestehen müssen. Ich bin persöhnlich mit meinem B8 Legierung Headliner China sehr zufrieden.


    Edith meint die Teile sehen so aus :D
    [​IMG]
     
  5. bundy

    bundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Dann müsste ich heute Abend mal mit meinem Drummer telefonieren und ihm das bisschen "schmackhaft" machen. Weil er ist da doch schon ein kleiner Markenfetichist. Nur wenn ich dem erzähl das, das China ca. 55€ kostet kenn ich die Antwort schon in etwa:
    "Is dat vom Schrottplatz oder wat?";-)
    Naja, muss aber erst mal mit ihm reden. Ein großer Vorteil währe natürlich die Becken zu hören. Aber wie gesagt, ein vielbeschäftigter Mann...
    Für weitere Vorschläge bin ich aber weiter offen.

    gruß
    bundy
     
  6. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 29.07.08   #6
    hören geht nur durch antesten bei diesen becken,da bei denen fast jedes becken anders klingt genauso wie bei stagg.
     
  7. bundy

    bundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Ok, hab ich jetzt aus ein paar Forenberichten auch rausgelesen. Aber wie gesagt er will höchstens 200€ ausgeben vlt. ist da ja noch was wo gleich klingt (also in etwa). Oder ist das nur bei denn richtig teueren so?
     
  8. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 29.07.08   #8
    die richtig teuren haben eher ne hohe lebenswahrscheinlichkeit und sehen besser aus,sind dafür meist nich so trashig.
    ist die frage was ihm wichtiger ist.
    günstiger preis: trashig + wahrscheinlich kürzere lebensdauer
    hoher preis: weniger trashig + hohe lebensdauer + hoher wiederverkaufswert
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Grüss dich!

    Die Sache bei Chinas sehe ich leicht anders wie diejenige bei Crashes. Ich denke mir, dass man bei Crashes eher auf der Suche nach einer bestimmten Klangvorstellung ist als bei Chinas. Ausserdem sucht man sich dann auch Crashes aus, die in das bereits vorhandene Cymbalsetup passen. Sowohl von Grösse, wie auch von Klangcharakteristik, gar auch von der Marke und natürlich vom Typ her: Brauch ich Ride? Trashride? Crash? .... Chinas sollen in erster Linie halt einfach "Krach" machen, sag ich jetzt mal. Einen wuchtigen, trashigen Effekteinwurf. Von daher kann ich mir vorstellen und erkläre mir das auch so, dass man am ehesten bei den Chinas Becken findet, welche beim Setup aus der Reihe tanzen. Das soll nicht heissen, dass sie nicht in's Setup passen. Aber manch ein Drummer, der hochwertige, teure Becken berühmter Hersteller besitzt findet, dass hochwertige Chinas nicht trashig genug klingen. Und genau das sollen sie ja. Ich pflichte dem bei: Habe zwar viele gute Chinas hochwertiger Markenserien gehört (und finde auch an meinem Set solche), tendiere aber trotzdem zu der Aussage, dass Markenchinas in meinen Ohren grundsätzlich etwas träger ansprechen, etwas definierter Klingen und meist Einbussen beim Trashsound haben.
    Ich persönlich berichte von mir ausserdem, dass bei mir Chinas nicht so hart drangenommen werden wie Crashes. Chinas werden kurz und meist in Verbindung mit Snare angespielt, um diese zu untersreichen. Gleichzeitig nicht so heftig wie man beispielsweise Crashes anspielt. Kann natürlich aber auch von Drummer zu Drummer variieren. Von daher stelle ich den Kritikpunkt "Lebensdauer" bei Chinas mal in den Hintergrund.

    Der Preis, und das hoffe ich mal schwer, sollte deinen Drummer also nicht von dessen Kauf abhalten. Ganz im Gegenteil. Ausserdem, wenn er sowieso schon am Rande seines Budgets schwimmt, wäre es durchaus eine interessante Alternative, in die er sich in ter Tat vergucken könnte. Da gibt's nämlich richtig tolle Chinas zu Minipreisen auf dem Markt. Nichtsdestotrotz sollte er sich aber doch Chinas anhören, wenngleich der Kauf auch so schnell wie möglich geschehen soll.

    Hoffe auf eine gute Entscheidung,

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  10. bundy

    bundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #10
    Hi!

    wie gesagt werde ihn nachher mal anrufen und dann nochmal Bericht erstatten. Aber "Limerick" dein Eintrag hat mir gefallen:great:. Kann mir das auch gut vorstellen weil es ja wirklich mehr oder weniger hauptsächlich ein Effektbecken ist.
    Sind noch mehrere die genauso denken wie Limerick oder vlt. genau das gegenteil behaupten? Versuche nur gern verschiedene bzw. viele Meinungen dazu zu hören.

    gruß
    bundy
     
  11. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 29.07.08   #11
    Hallo.
    Ich sehe das irgendwie ein bißchen anders. Ich habe bei einem Kollegen neulich auch ein "billiges" China gehört und das war ganz und garnicht schön. Da konnte man das trashig wirklich wörtlich übersetzen. Klang sehr blechern und auch vom sustain her war es sehr mager!
    Ich spiele ein 18" und 12" Zildjian Oriental China Trash und das sind Welten dagegen. Ich persönlich finde den Sound wesentlich angenehmer, weil sie wie gute Becken klingen und nicht wie nen Stück Blech.
    Das ist jetzt meine Erfahrung bis jetzt zu dem Thema.
     
  12. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 30.07.08   #12
    Na, dann sag ich es mal so... er hat sich wohl noch nicht wirklich in das Thema Becken eingearbeitet, wenn er da gleich so reagiert. ich habe letztens auf ein 20" china draufgehauen... 95,-! Keine große Marke... super Sound.

    Wo ich ihm wohl recht gebe, daß er von den großen Herstellern für 55,- nix Gescheites bekommt, grade bei chinas darfs ja auch mal u.U. etwas trashiger sein. Da haben die kleineren Firmen auch manchmal top Sachen. Umgekehrt hab ich schon Chinas gehört, die 300,- kosten und mich nicht umgehauen haben. Aber ich denk, da sind die Chinas auch ne Ausnahme. Bei crashes etc. wirds imho ungleich schwerer für so günstiges geld an was gutes zu kommen...
     
  13. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 30.07.08   #13
    Gut, erwischt *lach* :)

    Vielleicht muss ich meine Aussage anders formulieren: Ein China soll zwar trashig sein und "dreckig" klingen. Damit wollte ich aber nicht andeuten, dass billige Chinas eher nach China klingen als hochwertige, teure (Ist imho ja eigentlich ja aber sowieso alles Geschmackssache).
    Ich sellber spiele auch 2 Exemplate der Oriental Chinas und finde auch, dass diese relativ teuren Becken meinen Chinasoundvorstellungen am nächsten kommen. Ich habe mich auch durch etliche Chinas durchprobiert, ehe ich mich entschieden habe. Trotz des hohen Preises klingen diese richtig toll (Was für eine kontroverse Aussage :rolleyes:)
    Aber es ist denke ich so, dass es gerade bei Chinas sehr viele günstige Alternativen gibt, die den Chinasound (zumindest in meinen Ohren, aber glaub' auch in Ohren vieler anderer) wunderbar verkörpern. Und nicht unoft entscheiden sich Drummer gegen teure Markenchinas, weil ihnen diese zu definiert und zu klar klingen.
    Ich selbst habe auch lange an einem "Gastset" gespielt, an welchem ein 20er China der Marke Pearl hing. War ein absolutes Billigteil und klang auch dementsprechend bescheiden. Billigchina heisst eben auch nicht immer "trashig". Hingegen treiben teure Chinas auch den Chinasound nicht immer unbedingt auf die Spitze.
    Bei Chinas würde ich mich aber am ehesten auf lowbudget-Becken einlassen als bei Crashes.


    Alles Liebe,

    Limerick
     
  14. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.07.08   #14
    ich würde auch ein günstiges china empfehlen, einfach weil die "dreckiger" klingen.

    die hochpreisigen chinas haben mir größtenteils (extra für kride :D) einen zu gongigen klang, die wuhan/stagg/zultan ajas hingegen machen zumeist (achtung, die streuung ist hier sehr groß!) KSCCHHHHH , kurz und schmerzhaft :D
     
  15. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 30.07.08   #15
    Nun muß ich doch auch mal ne Lanze für höherpreisige Chinesen brechen:

    19" Sabian Paragon china: Kschhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, das geht runter wie Öl, schön weich, rauschig aber durchaus durchsetzungsfähig. Bisher das geilste China, was ich gehört habe, Hammer!!!!!
     
  16. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 30.07.08   #16
    Das mit dem 19" Paragon kann ich nur unterstützen! (zu hören auf "Armor und Sword" von Rush)
    Ansonsten taugen die Zultan Aja oder Stagg Lion wirklich was, ich bin seit 5 Jahren immer noch heiß verliebt in mein 18"er und auch in mein 14"er (zweite Ehe, das erste hat irgendwann den Abflug gemacht, war aber auch eine günstige Hochzeit...)....
     
  17. Binz

    Binz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    17.10.11
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Isny (Nähe Ravensburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.901
    Erstellt: 30.07.08   #17
    Ich fass das mal so zusammen:

    Weil es so schnell gehen muss würd ich nun einfach ein billiges nehemen, mit > 90€ kann man da nicht viel verkehrt machen.
    Nachdem ihr eure Aufnahmen im Kasten habt, kann sich euer Drummer ja selbst informieren und antesten gehen um dann das "China seines Lebens zu finden" :o:D

    Liebe Grüße, Binz
     
  18. bundy

    bundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #18
    So meld mich jetzt auch noch mal zu Wort. Hab unseren Drummer leider noch nicht erreicht er ist auf Montage und hat sein Handy zuhause vergessen, wie seine Freundin erzählt hat. :( Naja, ich werd ihn spätesten am WE auf der nächsten Probe sehen und ihm das mal alles so unter die Nase reiben was hier geschrieben wurde.
    Hab jetzt auch noch mal mit dem Drummer meiner anderen Band geredet, die spielen beide mehr oder weniger über das gleiche set. Evtl. kaufen die 2 sich dann auch ein china Becken zusammen wo dann die Preisspanne nochmal wächst. Aber ich glaube die kennen sich beide nicht so wirklich mit Chinas aus aber das mit der "billigeren" Allternative hört sich gut an. Hab das auch jetzt schon öfter gelesen, weil es ist ja auch wie gesagt kein Crash wo ma schon auf den "Sound" wertlegt.
    Naja, warte jetzt mal ab bis er kommt dann werd ich mich nochmal melden. Bis dahin könnt aber ruhig weiter euren "Senf" dazu geben. Das ganze lässt mich die Sache schon klarer sehn. :cool:

    Vielen Dank an alle!:great:

    gruß
    bundy
     
  19. einfachenno

    einfachenno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    80
    Erstellt: 31.07.08   #19
    Die günstiger Chinas werden wohl wirklich die bestealternative für ihn sein---> günstig und für eure aufnahmen wohl mehr als ausreichend sein, hab zwar bis jetzt nur ein teures Paiste 18" Rude China werd aber noch für andere Chinas sparen und mir wohl auch noch ein paar günstige alternativen anhören :great:
     
  20. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.954
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 31.07.08   #20
    Es kommt halt immer darauf an, was ich mit dem China anstellen will.
    Wenn es nur als Effektbecken gebraucht wird um ab zu mal einen krachenden Sound einzuwerfen, wird wohl ein günstiges Wuhan oder ähnliches China auch reichen.
    Wenn es aber als Ride gebraucht wird und soundprägend sein soll, darf es wohl schon etwas besseres sein.
    Geschmäcker sind halt auch verschieden.
    Mein absolutes Lieblingschina ist das hier: http://www.musik-service.de/meinl-byzance-china-ride-22-prx395762316de.aspx. Der Sound ist der Hammer - der Preis leider auch:mad:.
     
Die Seite wird geladen...

mapping