Verbaute Tastaturen und Hersteller (Sammelthread)

von Tim Crimson, 02.05.11.

Sponsored by
Casio
  1. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 02.02.15   #81
    Danke für die Info, das bestätigt meine Vermutung beim Antasten dieser Keyboards.

    Was die Sockel angeht, so sind diese auf jeden Fall für die größeren Modelle gedacht, die ja unterschiedliche Stecker haben. Sieht man auf der Seite von Doepfer sehr gut, wo die Schaltpläne abgedruckt sind.

    Allerdings sind die Stecker für alle Fatar-Tastaturen der gleichen Größe jeweils identisch. Von dem, was ich unter den Fingern hatte, steckt auch in den großen Modellen die gewichtete TP/9S. Diese kann man nicht nur an der Tastenform, sondern auch am Unterbau erkennen, der ist nämlich kürzer als bei der TP/7BA.

    Access (bzw deren Hersteller Rüffel) macht das anders, die haben ein Adapter-Flachbandkabel im Einsatz, welches die 37er-Tastatur an die Anschlüsse des für die 61er Version ausgelegten Tastaturprozessors anpaßt.
     
  2. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    10.026
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.350
    Kekse:
    83.575
    Erstellt: 10.02.15   #82
    So, jetzt sollte der Startbeitrag wieder dem Stand der Dinge entsprechen. Vielleicht kann mal jemand gegenlesen?

    Dann hätte ich noch eine Bitte:
    Wenn ihr neue Tastaturen postet, am besten nach folgenden System:

    Firma

    Modell: Tastatur

    Wenn die Modelle dann noch alphabetisch geordnet sind, wenn es mehrere sind, macht es das copy & paste noch etwas einfacher.

    Z.B. in diesem Post stecken evtl. noch ein paar Infos, die aber für mich schwer extrahierbar sind. Z.B. ist Cyber-6 von Quasimidi? Da müßte ich erst googeln ...

    Könnte man z.B. unter so ans Ende des Beitrags setzen:

    Zum Einpflegen:
    Firma
    Modell: Tastatur

    Dann stört es den freien Diskurs auch nicht so.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    12.431
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.252
    Kekse:
    32.627
    Erstellt: 11.02.15   #83
    Notiert... Schreib das doch am besten auch nochmal in den Startbeitrag (oder setz einen Link auf deinen Post hier hinten) - sonst geht das doch wieder unter irgendwann...
     
  4. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    10.026
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.350
    Kekse:
    83.575
    Erstellt: 11.02.15   #84
    Gute Idee. Bald sind es 100 Modelle im Startbeitrag. :cool:
     
  5. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    3.768
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    6.534
    Erstellt: 11.02.15   #85
    Ich wäre auch dafür, dass nochmal betont wird, dass die FATAR Tastaturen sich trotz gleicher Bezeichnung unterschiedlich spielen lassen können, da sie vom Hersteller des Instruments oder gar von FATAR direkt für den Auftraggeber modifiziert werden, ohne dem jedoch eine Bezeichnung zuzuordnen. Beispiel: Nord!
     
  6. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 11.02.15   #86
    Vorsicht, wenn ich meine Datenbank mal abkippe, dann wirds länger :)

    Bei Fatar kommts auch auf die Generation an. Es gibt Modelle, die werden schon seit den 90ern gebaut, aber die spielen sich anders als heute, gerade TP/8S und TP/9S.
     
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.960
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 11.02.15   #87
    Access
    Virus (37): Fatar TP/9S
    Virus (61): Fatar TP/8S


    Alesis
    Ion: Fatar TP/7BA


    Dave Smith Instruments
    Mopho Keyboard: Fatar TP/9S, straffer gewichtet
    Mopho X4: Fatar TP/9S, leichter gewichtet
    Poly Evolver Keyboard: Fatar TP/9S, straffer gewichtet
    Prophet 08: Fatar TP/9S, leichter gewichtet


    Quasimidi
    Cyber-6: Fatar TP/8S
    Raven: Fatar TP/8S


    Roland
    A-50: Matsushita SK-376 (polyphoner Aftertouch)
    D-50: Matsushita SK-361
    Fantom: Matsushita SK-9
    S-50: Matsushita SK-361




    (Der Dank für die Recherche geht an Microbug!)

    :hat:

    Eingepflegt,
    McCoy
     
  8. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 11.02.15   #88
    Bei Korg's RH3 könnte man auch noch ergänzen, dass sich diese je nach Modell zumindest im Oberflächenmaterial unterscheiden kann. M3-88 fühlt sich anders (besser) an als M50-88. Bei den anderen SP-250, SV-1, PA588 oder Kronos nehme ich an, dass - evtl. außer dem SP-250 - die gleiche wie in der M3 verbaut ist, das wäre aber noch zu recherchieren.
     
  9. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 12.02.15   #89
    Korgs RH3 wird offensichtlich nicht von einem einzigen Hersteller gebaut, sondern mindestens von Zweien. Einer davon ist Matsushita, der Andere Fatar, beim Dritten vermute ich mal Medeli. Soviele gibts ja nicht.

    Die RH3 in den japanischen Korgs ist überall die Gleiche (identische Tasten), das PA588 wird von Korg Italy gebaut und dort steckt als RH3 eine Fatar drin, deren Einzeltasten die der TP/40 sind. Ob da eine Custom Fatar druntersteckt, kann ich derzeit nicht sagen. Es gab bei Korg auch schon eine RH2 (im SP500), und dabei handelt es sich ebenfalls um eine Fatar TP/40. Nun liefert Fatar genau diese Tastatur ja in 4 verschiedenen Anschlagstärken, also L, M, H und GH, und zudem sind durch Einbau anderer Federn zusätzliche Variationen möglich. Im 88er Oasys steckt übrigens auch eine Fatar TP/40 drin.
     
  10. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.480
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.338
    Kekse:
    11.657
    Erstellt: 12.02.15   #90
    Weißt du auch welche Variante? Wenn ja, am besten wie im ersten Beitrag angegeben, auflisten.

     
  11. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 12.02.15   #91
    Leider nein, sonst hätte ich es dazugeschrieben. Ich hab aber nochmal ein wenig recherchiert.

    Oasys 88 hat eine RH2 genannte Tastatur drin, die aber eindeutig von Fatar stammt. Schon die RH2 war eine Graded Hammer Action, dann ist es wohl eine TP/40GH, aber angepaßt, denn die RH3 ist anders gewichtet.

    In den Triton Extreme 88ern wird ebenfalls eine RH2 verwendet, diese aber ist eine Yamaha AE2-88.

    Korg verwendet also eine eigene Bezeichnung für die von unterschiedlichen Herstellern gebauten Tastaturen. Inwieweit diese angepaßt sind, läßt sich aus den Teilelisten alleine nicht herauslesen, außer die Gewichtung ist in den Einzeltasten selbst eingebaut und unterscheidet sich, wie bei der TP/9S. Bei den Hammermechaniken aber ist kein Gewicht eingeklebt/geclipst, sondern das Gewicht ist Teil des Hammers, und genau die unterscheiden sich ja bei den 4 Versionen der TP/40.
     
  12. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 12.02.15   #92
    Hast du dich verschrieben bzw. meinstest Oasys statt Kronos? Der K. hat doch eine RH3 drinne (?)
     
  13. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 12.02.15   #93
    Sorry, ja, ich meinte natürlich den Oasys. Habs korrigiert.
     
  14. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 12.02.15   #94
    Merci, auch für die Infos zu den RH3's und der TP/40, interessant.
     
  15. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    3.768
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    6.534
    Erstellt: 12.02.15   #95
    Version H ist auszuschließen, da diese Version seitens Fatar nicht mehr lieferbar ist.

    Danke für die Erläuterungen! Das erklärts:
    Ich war heute bei JustMusic und hab das gerade gebaute VintageBoard am Kronos getestet. Dabei spielte sich die Kronos-Tastatur identisch mit meiner TP/40 (76Tasten M-Version). Das fand ich eigenartig. Aber jetzt hab ich ja die Erklärung :)

    //edit: Ich hatte auf Grund eines Transportschadens eben dieser 76_TP/40M letztens etwas tiefer in die Mechanik Einblick nehmen müssen. Die "Federn", die microbug gerade erwähnte, würde ich aber beim Thema "Spielbarkeit" vernachlässigen. Sowieso ist mir deren Funktion nicht ganz ersichtlich. Es könnte sein, dass dadurch die Taste einen Mü schneller hochkommt. Funktionieren tut die Taste auch ohne diese besagte Feder, die übrigens wirklich winzig ist :)
     
  16. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    7.527
    Erstellt: 13.02.15   #96
    Hu? Ich dachte, die RH3 wäre eine Graded Hammer. Interessant, dann ist also, wie vermutet, RH3 nur die Korg-Bezeichnung für die verbaute TP/40M.

    Die kleineren Versionen des Kronos haben aber keine Fatar drin.

    Falls Du mal Einblick in die Fatar'sche Mechanik nehmen willst, so kannst Du Dir hier die der äteren TP/10 anschauen:

    http://www.ts12.de/ts12-fehler.html#taste1
     
  17. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    3.768
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    6.534
    Erstellt: 13.02.15   #97
    :) Ich hab hier ungefähr 8 Fatar-Hammermechaniken stehen :) Einblick genug. Danke aber für den Link!
     
  18. synthsteve

    synthsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.15
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.03.15   #98
    Die Tastatur im (Poly-)Evolver ist eine Fatar TP/9S

    ...in den neueren Synths (Prophet 12, Pro 2, Mopho, X4...) sind vermutlich MidiTech (MidiPlus Taiwan) Tastaturen verbaut. Diese haben eine plane Oberfläche (Fatar TP/9S TP/8S sind leicht gewölbt!). Sie fühlen sich jedoch ähnlich wie die Fatar an! Im Gegensatz zu den Fatar Tastaturen haben die MidiTech jedoch scharfkantige Seitenwände (Spritzgusskanten) die sich für manche unangenehm spielen, da man mit den Fingern daran entlang fährt (speziell bei breiten Akkord-Griffen).

    Innerhalb der neuen Dave Smith Synths gibt es auch Unterschiede: Die Tasten des Prophet 12 sind länger als die Tasten der Mopho Serie. Ausserdem werden verschiedene Federn und Gewichte innerhalb der Mopho Serie verwendet.

    Wer die Tastatur des Mophos / Prophet08 als Midi-Keyboard möchte, kann vermutlich auch das 4-Oktaven 79,- Euro MidiTech Midistart Pro 49 Keyboard kaufen :-)
     
  19. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    3.768
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    6.534
    Erstellt: 03.03.15   #99
    Tastatur ja, aber Elektronik nein. Ich habe selber eines dieser MidiStarts. Die Tastatur spielt sich wirklich erstaunlich gut für das Preissegment und kann es in der Tat mit Fatar aufnehmen. Aber die Elektronik, die in den MidiStarts arbeitet, geht leider gar nicht. Die Velocityumsetzung ist dermaßen mies... eigentlich nur für nicht anschlagsdynamische Sounds brauchbar :)
     
  20. synthsteve

    synthsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.15
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.03.15   #100
    Die eigentliche Form der Tasten vom (Mopho (X4), Prophet 08) und (MidiStart 49) sind identisch. Bei der Dynamik gebe ich dir vollkommen Recht! Vielleicht bekommt MidiStart (MidiPlus) die Plastiktasten auch von einem ganz andern Zulieferer. Ich habe mal freundlich bei Dave Smith angefragt welche Keybeds verbaut sind: Ist geheim, die Info wird nicht herausgegeben!


    Fatar TP/9S ohne Gewichte = Novation Ultranova, Studiologic Sledge

    Fatar TP/9S mit Gewichten = moog Voyager, Waldorf blofeld, Access Virus TI Polar, Novation SL MKII, Native Instruments Kontrol
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.03.15 ---
    Als Synth-Tastatur gefällt mir am besten die Fatar TP/8S. Diese findet man aktuell im Access Virus TI Keyboard and Solaris. Als einzelnes Keybed kann man sie bei Kirchenorgelbauern kaufen. Dazu eine passende Midi-Elektronik. Auch recht gut finde ich die gewichtete TP/9S wie z.B. im Novation SL61 MKII.
     
Die Seite wird geladen...

mapping