Was braucht ein Laptop für die Bühne?

von Feel the Blues!, 20.12.07.

  1. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Tachle!
    Da ich mir im nächsten Jahr wohl einen Laptop leisten werde, wollte ich mal fragen, was der überhaupt alles können muss, um bühnentauglich zu sein. Sachen wie guter Prozessor (2,00 GHz?) und guter Arbeitsspeicher sind ja klar. Alllerdings hab ich bisher noch keinen Laptop mit Soundkarte gesehn. Gibts das überhaupt? Ist das nötig? Wenn ja, wieviel muss die leisten?
    Ich würde den Laptop als Recording Studio, aber vor allem auch als Instrument für die Bühne nutzen. Der Preis sollte sich im Bereich 1100€ bewegen (würde zur Not auch noch bis ca. 1500€ gehn)..

    danke schomma,
    Jan
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Hi,

    dafür gibt es doch eine Menge externer Lösungen. Die meisten Laptops haben alle Sound an Board, aber klein Klinke ist nicht unbedingt Bühnentauglich!
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 20.12.07   #3
    Nicht nur wenig bühnentauglich (das ist das kleinste Problem mit der Kabelei) sondern v.a. bei den internen Laptop-Soundkarten qualitativ untauglich. Für 'nen kleinen Mitschnitt reicht da so ne Karte allemal, aber Laptop als Instrument... da würde ich doch eher auf die externe Lösung setzen. Dafür musst halt auch noch Geld einplanen.
    Die hier sei wohl nicht schlecht. Aber es gibt auch Berichte drüber von wegen Treiberproblemen und Abstürzen mit bestimmten Systemen.

    Naja, und beim Laptop halt nicht unbedingt auf Aldi & Co. setzen - die sind für privat mehr als ausreichend, aber zum Musik machen dann doch lieber was hochwertiges.


    MfG, livebox
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Da lebe der Mac.

    Da würde mir für Live due Qualität der internen Soundkarte sogar ausreichen. Aber klein Klinke ist doof finde ich. Keine Adapter parat und so weiter.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 20.12.07   #5
    Hallo,

    wenn ich Bühne höre, dann denke ich an:
    - Stabiles Case
    - Temperaturschwankungen
    - Rauhe Behandlung
    - Hochwertige Kabel / Steckverbindungen.
    - Evtl. Diebstahlgefahr.

    Ein Bekannter Tontechniker hat sich ein PC mit Interface und TFT Monitor sowie einer USV in ein Rack fest eingebaut. Die HD's des Raid systems sind noch flexibel über Gummiseile eingebaut (stoß / Schocksicher).

    gruß

    Fish
     
  6. Serpent

    Serpent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Hi!
    Ich vermute, dass du in dem Preisbereich nichts wirklich zufriedenstellendes finden wirst. Die Ansprüche an CPU-Power und Hautspeicher dürfte jedes halbwegs aktuelle Notebook erfüllen. Die Belastungen auf einer Bühne (Vibrationen, Temperatur, Staub, fliegende Bierflaschen etc.) wird ein normales Notebook nicht allzu lagne mitmachen. Für solche Einsätze gibt es spezielle "Ruggedized" Notebooks. Die sind aber meist schweineteuer. Die Onboard Soundkarten sind auch nicht das wahre. Aber dafür gibt es ja Karten für den PC-Card-Schacht. Aber auch da gibt es kaum Lösungen mit "vernünftigen" Anschlüssen wie XLR.
    Mir persönlich wäre ein Notebook auf der Bühne zu riskant.
    Grüße
    Serpent
     
  7. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.12.07   #7
    Ich dachte diese Geräte, wie jz das M-Audio Firewire-410 sein nur Interfaces? Aber wenn das auch gleich soundkarten sind, is das ja ma echt praktisch.
    Mit Mac konnt ich mich bisher irgendwie noch nich so anfreunden..da is zB das Zubehör immer so teuer.. auch die geräte selbst sind nich grad günstig.
    Das mit dem PC is auch keine schlechte Idee, mir allerdings zu aufwendig..das muss man ja alles schleppen und ich würd den laptop ja auch für andre sachen (bildbearbeitung usw) nutzen..heißt ich könnte ihn mir nich irgendwo fest einbaun.

    Also wenn ich euch richtig verstanden hab, könnt ich mir jz zum Bleistift den Laptop hier (is grad im Angebot bei saturn:))kaufen, dieses Gerät dran anschließen n bischen software besorgen und loslegen?

    danke schonmal für die antworten:great:
     
  8. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.12.07   #8
    @serpent: sry hab deinen Beitrag irgendwie überflogen :) Könnte ich ihn nich zumindest vor Vibrationen, die vom Untergrund ausgehn durch irgendwas schützen?
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 20.12.07   #9
    Ich hab die Terratec Phase26 USB SE - 130 € beim Music Store. Die ist von der Latenz völlig OK. Allerdings hab ich sehr oft Knackser und Aussetzer. Weiß nicht obs an der Karte, an den Treibern, meiner Hostsoftware oder meinem System liegt.
     
  10. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.12.07   #10
  11. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 20.12.07   #11
    Schau mal auf die CPU-Auslastung und deaktiviere alle Programme, die für die Musikanwendung nicht nötig sind (Hintergrundprogramme, Anti-Virus, drahtloses Netzwerk etc.). Evtl. hast du auch zu viele VST-Instrumente/-Effekte in dem Projekt geöffnet.
     
  12. Serpent

    Serpent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.12.07   #12
    Die Vibrationen vom Untergrund lassen sich schon durch einen gedämpften Untergrund, z.B. eine Plexiglasplatte mit Schaumstoff drunter relativ gut dämpfen. Aber die sind ja nur ein kleiner Teil vom Problem. Ich sag nur Staub und Temperaturschwankungen. Das wird schon wesentlich schwieriger. Wenn du das Notebook öfter einsetzen willst, wirst du dir warscheinlich jedes Jahr ein neues Notebook kaufen müssen, weil das alte hinüber ist. Aber vielleicht bin ich da etwas pessimistisch.
    Jedenfalls gilt für Computer immer Murphy's Law: Wenn dus am wenigsten bruchen kannst geht das Ding kaputt. Wie siehts dann mit nem Backup aus? Und dann haste immer noch nicht das Problem mit den Anschlüssen gelöst, welbst wenn du dir ein Interface anschließt hast du einen USB oder Firewire Anschluss. Und die lösen sich sogar noch leichter als eine Miniklinke.
    Ich will hier nicht ständig rumnörgeln, aber meiner Meinung ist die Zeit und die Technik noch nicht reif für Bühnentaugliche Notebooks.
    Grüße
    Stephan
     
  13. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.12.07   #13
    Hey Serpent , etwas pessimistisch sein schadet ja nicht *g* Aber kennst Du denn die Toughbooks von Panasonic? Die stecken schon einiges weg und es sind echte Outdoor Maschinen. Was stabileres und massiveres habe ich bis jetzt noch nicht gesehen und ich komme aus der IT-Branche. Sind eben etwas teurer als übliche Notebooks.
     
  14. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 20.12.07   #14
    Hi Stephan,
    na ja..., so extrem ist es nun auch nicht.
    Mein Notebook (HP-Pavilion ZD 8280EA) steht seit 4 Jahren jedes Wochenende 2 Mal auf der Bühne (auf meinem Keyboardständer) und wird dort auch ordentlich durchgerüttelt, aber bisher gab es nie Probleme. Weder mit den Anschlüssen, noch mit dem Leppi an sich.
    Backup ist ja nun oberste Pflicht, nicht nur für das Notebook, sondern auch für das Keyboard.
     
  15. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.12.07   #15
    Hey, Swagger-Jacky.... Kein Wunder unter den "üblichen" Notebooks ist HP und auch IBM/Lenovo meiner Meinung nach am besten verarbeitet *g* Und stimmt, ein regelmäßiges Backup ist auch "Pflicht".

    /Phil
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 20.12.07   #16
    Für "Spezialanwendungen" gilt: schon bei der Betriebssysteminstallation nur das installieren, was man unbedingt braucht und alle Prozesse ausschalten, die man nicht braucht etc.
     
  17. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.456
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 20.12.07   #17
    Ich glaube eher mit Backup war ein Zweitgerät gemeint, und nicht eine Datensicherung, hoffe ich zumindest.
     
  18. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 20.12.07   #18
    Hi Böhmorgler,
    da hast du vollkommen Recht!!!
    Zur Not..., falls man den Leppi auch für normale Anwendungen verwenden will, kann man ja mit 2 Betriebssystemen arbeiten.
    1x für die normle Anwendung und 1x explizit angepasst und ausgrichtet auf die Musikanwendung.
    Aber Internet ist dennoch für (m)einen "Musik-Rechner" absolutes Tabu.
     
  19. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.12.07   #19
    Hey Miles Smiles, ich glaube Du hast natürlich vollkommen Recht - er meinte ein Zweitgerät *g* Macht ja auch Sinn ;o)

    @Swagger-Jacky - Yop sehe ich genau so, an meinen Musik und Recording PC kommt auch kein Internet drann...
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.12.07   #20
    Mahlzeit,

    ich sehe das auch nicht so eng. Zum Mac: So teuer ist der gar nicht, wenn man beachtet, was da alles schon bei ist und, dass das System gut aufeinander abgestimmt ist.

    Die MacBooks fangen doch teilweise auch schon unter 1300€ an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping