Wie lang habt ihr bis 200 bpm gebraucht?

von Wurzelgnom, 12.05.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.05.06   #1
    Also ich mein jetzt 16tel bei 200bpm (noch kein solo sondern so in der art von motorbreath von metallica).
    Ich spiel schon seit knappen 3 Jahren und hab immer noch das problem das meine rechte und linke hand ab und zu nach 2 minuten aufhören synchron zu klingen oder zu arbeiten. Mit dem langsam üben ist das meist meist so ne sache... langsam geht das immer ne weile lang gut. und wenn ich glaube dass es drin ist und ich schneller spiel dann komm ich wieder raus. hattet ihr auch so ein problem? und wie habt ihr es wegbekommen?
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 12.05.06   #2
    man muss das auch an der spielweise festmachen. deinem beispiel nach gehst du von nem wechselschlag aus? wo ich mit meinem wechselschlag stehe weiß ich nicht aber hammer ons und Pull offs gehen bei mir 16 bis 160 bpm über 5 minuten lang (danach wird mir die übung zu langweilig aber schneller schaff ich es nicht mehr sauber)... zumindest am beispiel "Thunderstruck"
     
  3. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.05.06   #3
    ich mein jetzt solche rhythmus patterns wo wirklich jede note angeschlagen wird (heißt das dann stakkato?)
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.05.06   #4
    Technikuebeungen sind ja nicht verkehrt, aber: Musik ist kein Wettbewerb, beschaeftigt euch doch etwas mehr mit musizieren.
     
  5. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.05.06   #5
    Ist schon klar aber musizieren braucht auch ne gute technik und die bekommt mann nur mit solchen übungen. und das was ich musizieren will setzt nun leider mal geschwindigkeit voraus...
     
  6. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.05.06   #6
    genaaauu! wenn du mit leuten spielst will eigentlich NIIIEEE jemand n solo hören!!! und schon längst kein 7000bpm solo. ich nehm am popkurs-hamburg 2006 teil und der meistgespielte akkord da war glaub ich n cmaj7 und da kannst du immer noch viel falsch machen, der scheiß muss straight sein und grooven und DAS ist schwer, trotzdem muss man natürlich technik können!(kommt ja auch drauf ann was für mugge man macht!!! du machst sowas ja sicherlich aber da will auch keiner n chromatischen 16tel lauf über 3 minuten!)

    außerdem: sag doch mal die echte geschwindigkeit in der du das übst weil 200bpm nehm ich dir nicht ab höchstens 8 triolen, das schon!

    MfG,
    Stratodudler!
     
  7. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.05.06   #7
    Ich mach das ja für mich das shredden lernen. das ist ja nich zum prollen gedacht. ist mehr als gimnick fürs komponieren gedacht...
    das mit dem grooven ist wirklich verdammt schwer. meines erachtens noch schwerer als shredden da man da nicht ein und denselben rhythmus hat (also irgendwo schon, aber beim shredden kommt eine gewisse routine rein wo du beim groove gefühl und intuition brauchst).
    natürlich kann man aufs shredden verzichten aber als metaller ist das schon irgendwie von nöten... (ich find funk bei weitem schwieriger als metal aber es ist eben nich die mugge die ich machen will)
     
  8. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 12.05.06   #8
    und shredden üben tu ich so schnell es geht ohne jamtrack. weil es ja sonst unsauber wird. aber bei 200 bpm spiel ich so sachen wie das motorbreath rhythmus pattern (nur 16tel mit pausen, also nix triolisches oder weltbewegendes) oder das "run for the night" von blind guardian... fuck mir fällt grad auf dass ich mich auf den falschen thread bezogen hab... naja ist eh fast das gleiche thema
     
  9. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.05.06   #9
    Hallo Wurzelgnom,

    1. Es gibt unter jedem Deiner Beiträge einen Edit-Button, mit dem Du Deinen Beitrag nachträglich verändern und erweitern kannst. Bitte nutze ihn und mache nicht soviele Doppelposts.

    2. Shredden ist relativ und heißt eigentlich grob übersetzt "Soviele Töne wie möglich, innerhalb kürzester Zeit". Das Wort möglich ist jedoch eine Variable und ist bei jedem Menschen unterschiedlich festgelegt.

    3. Lieber langsam und sauber, als schnell und unsauber.

    4. Um Deinen Wissensdurst zu befriedigen: ein halbes Jahr - jedoch lief im Leben das andere alles schief und darum hat sich alles auf die Gitarre entladen + autodidaktische Denkweise. Du wirst mich nicht als Maßstab nehmen können. Genau so wenig wie die anderen die hier in dem Thread antworten werden. Mach einfach Musik, Geschwindigkeit ist nur ein Nebenprodukt von Perfektion und Routine und gehört zu den wenigen Dingen, die man nicht einplanen kann - höchstens anstreben.

    mfg. Jens
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.05.06   #10
    Bei DER Geschwindigkeit kein Wunder - der Mensch ist doch keine Maschine :D

    Nur mal, damit sich jeder vorstellen kann, was 16tel bei 200 bpm sind:

    MP3-Kurzclip, Rechts speichern unter

    (ist von 120 auf 200 elektronisch gefaked, weil so schnell kann ich net)
     
  11. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.05.06   #11
    nja ich mach auch so hardcore tapping kram aber nur um meine gitarristenfreunde zu beeindrucken nicht um das in n song einzubringen!:)
    MfG,
    Stratodudler!
     
  12. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 12.05.06   #12
    Bei 200bpm und 16teln würdest du umgerechnet 13nps (Notes per second) spielen..
    das wär schon ne ziemlich krasse Geschwindigkeit!
    Sicher dass deine Angaben korrekt sind?

    Ich schaff im moment vielleicht höchstens 10-11.. aber ich arbeite dran.

    Ja. Statt nem Backingtrack sollte man ein Metronom verwenden..

    Grundsatzdiskussion:rolleyes: manche Leute können es einfach nicht lassen..
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 13.05.06   #13
    ich wollts nicht sagen :D

    also die 16. auf 200 bpm erscheinen mir auch recht doll... und bei motorbreath wären dass dann ja alles 16tel auf der E-Saite... also deine geschwindigkeit bezieht sich rein auf die schlaghand? (@Wurzelgnom)
    motorbreath ist in meiner tabulatur übrigens mit 180 angegeben. ist auch beachtlich wenn man sowas einen längeren zeitraum durchhält.

    das lied woran ich meine geschwindigkeit notdürftig festmache ist thunderstruck. wie gesagt, wenn ich nur die greifhand benutze (reine ho und pu) komm ich mit hängen und würgen auf 160 bpm bei 16tel und gut 5 minuten ohne pause.
    wenn ich es mit plektrum spiele hört meine saubere koordination bei gut 110 bpm auf aber ich hab es eben erst versucht (für ne halbe stunde) ... das wird hoffentlich noch :o
     
  14. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 13.05.06   #14
    Bedenkt: Hetfield spielt das alles mit Downstrokes:D :D
     
  15. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 13.05.06   #15
    das hier oft diskutierte master of puppets mag er mit downstrokes spielen aber nicht motorbreath ... sorry aber das glaub ich nicht
     
  16. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 13.05.06   #16
    Um mal die Grundsatzdiskussion aufzugreifen:
    Es geht ums musizieren, aber um zu musizieren (=seine musikalischen Vorstellungen auszudrücken, sich auszudrücken!) braucht man in der Regel eine gewisse Technik.

    Vielleicht klingt meine Traummusik in meinem Kopf aber ohne Technik wirds damit akustisch nix.



    @Topic:

    Ich arbeite dran. Als ich angefangen hab, jetzt explizit 16tel auf einem Ton zu spielen, wars anfangs 160-170, dann gabs einen Lern-Sprung, und ich bin jetzt bei etwas über 190. Ich schätze dass ich das in einigen Wochen in Griff hab, mit den 200 BPM.
     
  17. Luke Pirate

    Luke Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Althengstett
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.05.06   #17
    seit wann spielst du, was für übungen machst du?
    ist ja etwas anderes, eine saite auf 180 bpm anzuschlagen oder bei 180bpm zu sweepen ;)


    wegen master: ja, es wird mit downstrokes gespielt, und wenn mans genau nimmt, ist es mit 110 bpm notiert, und das kann sogar ich mit downstrokes ;)
     
  18. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 13.05.06   #18
    Mensch, das war ironisch gemeint:D egal..

    An alle Schnell-Picker: Wie habt ihr es auf diese hohen Geschwindigkeiten gebracht?
    Arbeite gerade selbst daran.
     
  19. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 13.05.06   #19
    bei mir is es irgendwie automatisch gegangen(hab nie oft mit nem metronom gespielt). aber das is ja immer so, bis zu einem gewissen level kommt man rasend schnell und ab dann gehts nur noch verdammt langsam weiter.. leider.

    gehts jetzt eigenlich um nur wechselschlag auf einer seite, nur ein ton. zb. |-0-0-0| etc. oder wirklichen shred?
    bei nur einem ton hab ichs in meinen 'besten zeiten' mal bis 230 bpm(16tel) geschafft. beim shredden(nicht nur ein ton, zb. auch übungen von petrucci aber nicht diese 'petrucci übung', da gibts viel bessere die auch viel mehr helfen, weils eben skalen und keine chromatischen sachen sind) schaff ichs jetzt vllt noch auf 200/210 und das dann eben auch nur unsauber, muss aber sagen das das ich lieber rhythmus spiele als alles andere, d.h. das ich schon seit 2-3 monaten nicht mehr wirklich shred geübt hab oder wenigstens n paar licks gespielt hab. is irgendwie nicht so mein ding, das was ich spiel :D
     
  20. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 13.05.06   #20
    Ok, danke .. dann muss ich wohl Tremolo-Picking bis zum Umfallen machen :p
    Legato mit der Linken Hand komme ich auch auf solch hohe Geschwindigkeiten, aber die Rechte muss unbedingt schneller werden!
    Letzte Frage: Spielst du aus dem Handgelenk oder aus dem Arm? Oder beides? oO
    Hab grad ne Technik-Krise:D
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping