wie oft saiten wechseln?

von zogger, 26.10.06.

  1. zogger

    zogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.10.06   #1
    hi
    ich wüsste gerne mal, wie oft man die saiten wechseln sollte.
    weil es scheppert wenn ich spiele. kann dass auch daran liegen dass der kopf nicht so stark geneigt ist was man mit der schraube verstellen kann?
     
  2. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.10.06   #2
    saitenscheppern hat ja nichts mit dem alter der saiten zu tun, wenn sie scheppern ist wohl die halskrümmung falsch eingestellt

    ich wechsel alle 4 wochen die saiten
     
  3. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 26.10.06   #4
    Wenn die anfangen schlechter zu klingen und sichtbar nicht mehr "frisch" sind (rostig und/oder einfach alt aussehen). Das ist unterschiedlich, hängt ja von deinem Schweiß ab, wieviel du spielst etc.
     
  5. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 26.10.06   #5
    Dieser Aussage kann ich mich 100%ig anschliessen !
     
  6. WursTy

    WursTy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Burbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #6
    find ich aber ganz schön oft...

    ansonsten kann ich mich den anderen aussagen nur anschließen :>
     
  7. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 26.10.06   #7
    Ein Gig ist imer ein guter Anlass, 2-3 Tage davor frisch aufzuziehn. Nicht vergessen, auch die Backupklampfe fit zu halten.
     
  8. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.937
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    2.603
    Kekse:
    32.586
    Erstellt: 15.07.08   #8
    Sorry, diese Aussage ist 99% falsch! Ältere Saiten werden rauh, (fast) nicht sichtbar, das führt aber doch zu einer stärkeren Abnutzung der Bünde, und verschiedene Hersteller verwenden Material mit einer Härte von hartgekochten Sphagetties! Und eine neue Bundierung kostet richtig GELD! Also, öfter Saiten wechseln SPART Geld! Und die sehr wichtige Pflege des Griffbretts ist ohne Saitenwechsel auch nicht zu machen. Jungs, behandelt Euere Gitarren besser!!
    Zum Thema Schweiß: Nicht die Menge an Schweiß ist für das Ableben von Saiten verantwortlich, sondern die genetische Voraussetzung. Ich hatte Gitaristen hier, da "schwamm" der Schweiß auf dem Griffbrett - nach dem Trocknen war alles OK. Andere in meinem Bekanntenkreis (in der eigenen Band) brauchen nur an der Gitarre vorbeigehen (übertrieben) und schon sind die Saiten in einer halben Stunde dunkel! Obwohl das Griffbrett absolut trocken war. Das hat nichts mit dem zu tun, was ich vermutet hatte - Kaffee, Ernährung oder Zigaretten usw. Es ist eine nicht veränderbare genetische Angelegenheit, so eine Auskunft eines Medicusses!
    Rainer Buschmann (Gitarrenbauer)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 15.07.08   #9
    Saiten werden wenn, dann nur durch die Korrosion rau und das ist wie bereits erläutert wurde von vielen Faktoren abhängig.
    Dass Metall (so lange noch nichts korrodiert ist) bei Benutzung rauer werden soll, brauchen wir glaub nicht ersthaft diskutieren. :rolleyes:
     
  10. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 15.07.08   #10
    ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Murle davon ausgegangen ist, dass die Gitarren gespielt werden ;) Und dann ist die Aussage richtig.

    Letztlich ist der Grund warum imo auch relativ bedeutungslos, denn wenn die Saiten alt und rau sind, dann gehören sie gewechselt :)
     
  11. Enno64

    Enno64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.09
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    24
    Erstellt: 18.08.09   #11
    Also Ich hol seit neuestem die Saiten von Thomann, die 0,99cent Saiten von Harley Benton
    009 - 042
    Hab gedacht, die holste dir mal zum spass....kost ja nich viel....
    Ich hab mich heftigst gewundert, als ich diese angespielt hab. Ich finde, die haben einen echt schönen
    sauberen Klang.
    Und da ich meine Saiten ein mal im Monat wechsel, ist das preislich auch voll im ok bereich,
    wie ich finde
     
  12. -JO-

    -JO- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.09
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    309
    Erstellt: 18.08.09   #12
    Ich mach das so mit dem Saitenwechseln: wenn eine gerissen ist, dann spann ich ne neue ein. Ich versteh den Sinn von oft Seitensatz wechseln nicht. Na gut, fuer einen Gitarristen, der professionelle Aufnahmen im Studio macht ist es sicher sinnvoll, da der Sound gar nicht gut genug sein kann. Aber zu Hause, Live, oder im Proberaum bzw. Heimstudio, wenn man nur da spielt, wie es die meisten tun, dann ist der klitzekleine Klangliche Unterschied doch Jacke wie Hase.

    edit:
    Hose mein ich
     
  13. Obscurus666

    Obscurus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    365
    Erstellt: 18.08.09   #13
    Ich bin ja der Meinung dass jeder das für sich selbst herausfinden muss wie oft er die Saiten wechselt.
     
  14. Classic-Fan

    Classic-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    3.994
    Erstellt: 18.08.09   #14
    Genau: so selten wie möglich (aus finanziellen Gründen), so häufig wie nötig (wegen Klang, ggf. auch wg. Bundabnutzung).

    Das heißt bei mir: ca. 3 bis 4 Sätze pro Gitarre im Jahr - habe aber auch mehrere Gitten in Rotation...
     
  15. onceagain

    onceagain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    3.488
    Erstellt: 18.08.09   #15
    klitzeklein??? welches equipment bzw. mit wieviel gain spielst du???
     
  16. -JO-

    -JO- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.09
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    309
    Erstellt: 19.08.09   #16
    Also mein Euipment ist jetzt nicht so gut, ich spiele meistens mit etwas mehr Gain als AC/DC. Wenn du meinst der Unterschied ist gross, dann wechsel ich die ein halbes Jahr alten Saiten mal, und auchte auf den Unterschied. Vielleicht hast du mir dann ja zu einem besseren Sound verholfen ;-)
     
  17. oneside

    oneside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 19.08.09   #17
    Also wenn ich mal längere Zeit Saiten nicht gewechselt habe, dann bin ich nach einem Wechsel doch verblüfft, was das ausmacht. Meiner Meinung nach ist das schon hörbar und keineswegs Jacke wie Hase.
     
  18. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.349
    Ort:
    67122
    Zustimmungen:
    938
    Kekse:
    16.260
    Erstellt: 19.08.09   #18
    auch die verschiedenen Materialien sind hörbar
    Stainless Steel Strings
    Nickel Plated Steel
    Pure Nickel Wound Strings
    letztere sind eher für den Vintagesound
     
  19. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 19.08.09   #19
    Hab früher GHS den Zakk Wylde Satz 010 - 060 gespielt
    rein gefühlsmäßig waren die nach vier wochen im eimer
    die haben meine schwitzigen hände nicht vertragen
    spiele jetzt Ernie Ball Skinny top heavy bottom 010 - 052
    die wechsel ich etwa 3 - 4 monatlich
    obwohl die sich nicht wirklich schlechter
    wie neu ausgezogene anfühlen
    der klang ist auch nur die ersten paar tage etwas brillianter
    dann bleibt er konstant
     
  20. Enno64

    Enno64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.09
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    24
    Erstellt: 19.08.09   #20
    Also, bei meinen saiten, ist das finanziell kein Prob. Ich hab jeden Monat frischen und klaren Sound, der ja nu nicht wirklich ins portmonnaye geht.
    Wenn ihr das nächste mal bei Thomann bestellt, dann bestellt doch mal ein paar von den 0,99 cent Saiten von Harley benton mit und posted hier eure meinung
     
Die Seite wird geladen...

mapping