Zu alt zum anfangen?

von xtray, 25.01.08.

  1. xtray

    xtray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.08
    Zuletzt hier:
    13.02.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Feldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.01.08   #1
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und habe eine bescheidene Frage. Habe mir gerade eine schöne Westerngitarre Marke "Washburn" gekauft. Ich wollte schon immer Gitarre spielen aber wie es so ist hat man es immer rausgeschoben. Nun bin ich 41 Jahre alt und möchte es nun durchziehen. Ich habe früher Klavier gespielt kann es auch noch gut aber Gitarre habe ich keinen Schimmer.

    Nun soll ich lieber bei Klavier bleiben? bin ja nun schon 41 Jahre alt und bis man gut spielen kann vergehen einige Jährchen. :)
     
  2. Griphity

    Griphity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    134
    Erstellt: 25.01.08   #2
    Ich glaub das ist nur eine Frage des Willens. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. :)
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.01.08   #3
    Einige Jährchen vergehen auch dann, wenn Du 16 wärst.

    Definiere "gut". :) Ein Eric Clapton wirst Du sicher nicht mehr. Vermutlich aber auch weitere 50.000 Boardmitglieder nicht, die 30 bis 40 Jahre jünger sind ;)

    Ich sehe zudem keinen Grund, weshalb man mit 41 nichts mehr lernen sollte. Zugegeben, die Synapsen lassen sich dann nicht mehr so schnell und nachhaltig programmieren wie bei einem 6-jährigen. Das gleicht sich aber aus mit Fleiß und Systematik.

    Allerdings musst Du realistisch klären, warum und mit welchem Ziel Du Gitarre spielen willst. Zu Hause eine paar Lieder singen und einfach begleiten? Oder spielen wie die Experten aus Jazz oder Klassik?
     
  4. Fips83

    Fips83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 25.01.08   #4
    Also da Du Klavier spielst hast Du schon mal einen Vorteil der Dir auch bei der Gitarre was bringt.

    Ich bin jetzt 24 und stell mir auch manchmal die Frage ob ich jetzt noch anfangen würde Gitarre zu spielen wenn ich es noch nicht könnte.
    Und da sag ich klar Nein. Gitarre gut zu spielen braucht einige Jahre und viel viel Zeit. Und wenn man Familie hat, gibts Probleme die ein 15 Jähriger noch nicht hat.

    Allerdings wenn Du den Traum hast ! Dann machs. Du kannst hier jeden im Forum fragen. Letztendlich entscheidest Du für Dich. Und wenn Du das willst hau rein.
    Nimm Dir aber einen guten Gitarrenlehrer. Das beschleunigt das ganze ungemein.
     
  5. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    701
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    4.141
    Erstellt: 25.01.08   #5
    41? Zu alt....da sollte man wenigstens 40 sein, um sowas noch bewältigen zu können.

    Ich selber habe ja als zartes Pflänzchen mit dem Gitarre spielen begonnen, da war ich gerade mal 29 Jahre jung. Heute bin ich 36 und begeisterter Hobby-Gitarrist in einer Cover-Rock-Band. Für meine Ansprüche reicht mein Gitarrespiel....was ich spielen will, das geht. (Tipp: Guten Gitarrenlehrer suchen!

    Den Nachteil beim Ueben, den du gegenüber der Motorik und Feingliedrigkeit von jungen Mensch hast, machst du meiner Meinung nach mehr als wett mit dem Umstand, dass du dich in einem gewissen Alter wohl besser auf deine Uebestunden fokussieren kannst....

    Das heisst, und da kann ich meinem Vorredner Fips83 nicht zustimmen: Du hast zwar mit Familie und/oder Beruf weniger Zeit als ein "junger Wilder", dafür bist du gezwungen, die wenige Uebezeit qualitativ so hochstehend wie möglich auszunutzen....glaub mir, das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    Wichtigster Faktor für uns etwas gesetztere Helden: Regelmässig üben. Besser jeden Tag 30Minuten als eine Fünfstunden-Session am Wochenende. Das Dankbare an der Gitarre ist ja, dass man bereits nach wenigen Wochen einfache Lieder begleiten und mitsingen kann.
     
  6. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Wunderbar - das beste Alter :great: Ich bin 40 und noch sehr weit weg von einem Profi - aber - ich spiele aus Leidenschaft und nicht weil ich Geld damit verdienen will !

    Also - ZIEH ES DURCH !! :rock:

    lg,NOMORE
     
  7. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 25.01.08   #7
    Ich kann Startom nur zustimmen. Ich bin 37 Jahre alt und fange auch erst mit Gitarre an. Vor 20 Jahren habe ich es schonmal versucht, aber da ändern sich die Prioritäten stündlich und die Ausdauer fehlt. Heute habe ich wesentlich weniger Zeit, die ich dafür aber viel genauer plane und diesen Plan mit Disziplin auch durchhalte.

    In diesem Sinne: Verstärke hier die Fraktion der "alten Säcke"! ;)

    Gruß,
    freeair
     
  8. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 25.01.08   #8
    Hi,
    mit 41 bist du schon viel zu alt um was neues zu beginnen ;):D:D:D
    Alles quatsch!!!

    Habe zuletzt den Andy Powell von Wishbone Ash live gesehen und der kann es noch recht gut mit seinen 58 Jahren.
    Will heißen dass du noch einige Jahre Zeit hast um gut Gitarre spielen zu lernen.
    Du musst dir ein reales zeitliches Ziel setzen in dem du gewisse Sachen spielen möchtest.
    Hier empfehle ich dir einen Gitarren Lehrer.

    Ich selbst habe mit ende 38 nach über zwanzig Jahren wieder bei Null angefangen.
    Mein Ziel ist es erst mal nach drei Jahren Gitarren Unterricht, mit Lehrer, die "Gesellenprüfung" abzulegen und danach weiter meine "Gesellenjahre" , ebenfalls mit Lehrer, zu absolvieren um meine Kenntnisse zu festigen und weitere Feinheiten zu erlangen.

    Wie du siehst kann es recht lange dauern bis man einen Level erreicht um auch öffentlich zu spielen und sich nicht dabei blamiert.
    Das jedoch ist nicht mein Streben sondern einfach ein schönes Hobby zu haben das einem auch Spaß macht.
    Wenn es denn sein soll dann kann ich ja auch mal mit einer Band spielen aber soweit bin ich noch nicht und ich will es auch nicht, zumindest zu diesem Zeitpunkt nicht.

    Mach dir keinen Kopf ob du zu alt bist oder nicht.
    Wenn du das Verlangen hast Gitarre zu lernen dann mach es auch.
    Hast ja schon eine Gitarre.
    Bedenke auch das ein Klavier nicht mal so eben mitgeschleppt werden kann.
    Anders ist es mit einer Gitarre ;)
    Gruß Despi
     
  9. Makish

    Makish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 25.01.08   #9
    Kommt doch überhaupt nicht aufs Alter an, sondern eher auf den eigenen Anspruch. Was will man erreichen? Wie gut willst du werden? Wenn man einfach loslegt und der Entwicklung seinen Lauf lässt kanns nur Spaß machen. Wenn man zu viel Druck reingibt frustriert es nur.
    Egal wie alt. ABROCKEN!!
     
  10. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 25.01.08   #10
    Eric Clapton kommt doch technisch nichtmal annähernd an Steve Vai, Petrucci, Malmsteem und Co. ran. Er hat blos ein riesen Talent in Sachen Komposition und gefühlvoll spielen.
    Hat der Threadersteller auch dieses Talent, "kann er auch ein Eric Clapton werden" ...
     
  11. Achja

    Achja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 25.01.08   #11
    Also mit 40 kann man noch anfangen (so wie meinereiner).
    Aber mit 41??
    Absolut unmöglich! Vergiss es!
    ;)

    Im Ernst: Du kannst schon Klavier spielen, das bedeutet ja wohl, dass du mindestens etwas musikalisch bist und Taktgefühl besitzt und vielleicht sogar Noten kennst. Das sind doch allerbeste Voraussetzungen noch ein zweites Instrument zu erlernen.
    Klar vergehen Jahre bis man richtig gut spielen kann, Aber mal ehrlich, wir werden doch nicht mit 45 durch die Altersschwäche dahingerafft... oder?

    Ich habe mit der E-Gitarre mein allererstes Instrument, habe null Begabung, nix Taktgefühl, keine Notenkentniss und bin schon 40. :o
    Trotzdem macht es mir Spass. Auch wenn mein Spiel bestimmt noch schrecklich in den Ohren anderer klingt. Das wird schon werden. Mich treibt ja keiner.
    Ich habe allerdings auch keine Ambitionen mal in einer Band zu spielen. Mir genügt es, wenn es irgendwann mal für den Heimgebrauch reicht.


    Gruß Andreas
     
  12. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Das sieht man wieder, das man auch ohne technischem SchnikSchnak mehr Platten verkaufen kann als oben genannte.;) Egal ob man ihn mag od. nicht !

    lg,NOMORE
     
  13. Hampam

    Hampam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.01.08   #13
    zu alt ist man erst wenn man sich so fühlt :D

    immer rein in die saiten :D
     
  14. mark.tremonti

    mark.tremonti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #14
    ich bin der meinung wenn du willst kannst du alles schaffen ;)

    und so ist es auch hier, ich hab auch relativ spät damit angefange, worüber ich mich als geärgert habe, aber die zeit vergeht so schnell und du wirst sehen was für fortschritte du machst wenn du immer fleißig übst ;)
     
  15. spark90

    spark90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.01.08   #15
    Mein Gitarrenlehrer kennt Jemanden der mit 42 Jahren angefangen hat zu spielen.
    Er war Igeneur - Das war Ihm irgendwannn zu langweiig und Er hat das Gitarrenspiel angefangen. Der Typ soll spielen wie ein junger Gott und ist das Idol meines Lehrers..

    Also; Zum Anfangen ist es nie zu spät - Genügend Motivation vorrausgesetzt =)
     
  16. Phoenix_FFM

    Phoenix_FFM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 25.01.08   #16
    Ich finde es merkwürdig, diese Frage wird hier häufig gestellt, auch von Leuten die ein paar und zwanzig sind...

    Wichtig ist doch was für ein Ziel du beim Spielen hast und dass du Freude hast. Ich gebe zu ich ärgere mich auch ein bischen das ich "erst" mit 21 angefangen habe und nicht mit 16. Einem 16-Jährigen könnte man dann aber wiederum sagen, wenn du mit 12 angefangen hättest wärst du jetzt noch besser werden und dann gibt es Kinder die fangen schon mit 5 Jahren (wohl aber weil die Eltern das wollen) an ein Instrument zu lernen ...

    Aber man muss sich doch immer fragen, was hat das mit mir zu tun, du könntest doch sagen, ich bin jetzt 41 Jahre alt und möchte JETZT Gitarre spielen lernen. Wie andere bereits gesagt haben, um ein Profikarriere anzustreben, ist jetzt bestimmt "zu spät". Ich bin mir sicher das du auch schnell Fortschritte machen kannst und Spaß am Spielen hast, vor allem weil du schon Klavier gespielt hast. Da hast du doch schon mal 2 Vorteile gegenüber jemand (evtl. jüngeren), der ganz neu anfängt:
    1. Du hast schon Erfahrung darin ein Instrument zu spielen
    2. Du weisst wie man übt

    Ich würde dir aber auch auf jedenfall empfehlen dir einen guten Lehrer zu nehmen, das macht schon sehr viel aus.

    Viel Spaß und Erfolg beim Gitarre lernen und spielen :great:
     
  17. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 25.01.08   #17
    Ich kenne Leute, die mit über 45 noch richtig gut Geige gelernt haben. ;)
    Wenn Zeit und Motivation vorhanden, gibt es meiner Meinung nach keine wirkliche Altersgrenze.
    Wenn bereits ein anderes Instrument beherrscht wird sowieso nicht.

    Also ich werde auch mit 60 oder 70 noch mit einem neuen Instrument beginnen, wenn ich dazu Lust habe. :great:
    Und ich werde mir ganz sicher keinen Kopf machen, wie alt ich bin und ob ich zu alt sein könnte ...
     
  18. xtray

    xtray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.08
    Zuletzt hier:
    13.02.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Feldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.01.08   #18
    super für die schnellen und vielen Antworten- ist ja top. Habe heute meine ersten Griffe gelernt aus einem Anfänger Buch, und man kann ja schon einen Liedchen spielen mit 3 Griffen lt buch nur das blind spielen fallt mir schwer man sollte das ja schon von beginn an machen oder im Dunkeln üben.

    Danke für die Antworten ich spiele Gitarre weil es mir spaß macht nicht weil ich muß :D

    Grüße aus Österreich :great:

    Übrigens hier ein Bildchen von meiner Gitarre ein echt schönes Stück - denke ich
    Meine Gitarre
     
  19. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 25.01.08   #19
    super!!!! ich finde sowas gut, dass man sich nicht von den sozialen "normen" zügeln lässt und einfach das macht, was man wirklich will, auch wenn andere darüber lachen oder nur den kopf schüttelt, zb. wenn man etwas älter ist, wie du (nicht bös gemeint;)) so eine sache anfängt!
    Vielleicht kann ich da mit meinen fast 16 Jahren noch nicht mitreden (spiel ja "schon" 2 jahre), aber dennoch Hochachtung und viel Spass beim üben!


    PS: was ne hammer gitarre:eek:

    mfg Max!
     
  20. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 25.01.08   #20
    Jösssass a Landsmann - bleib dran und du mußt am Anfang nicht blind od. im dunkeln üben !;)

    geile Gite !

    lg,NOMORE
     
Die Seite wird geladen...

mapping