Der Fujigen FGN Guitars Userthread

von sushi666, 21.07.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.330
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.058
    Kekse:
    50.928
    Erstellt: 23.04.19   #12741
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    18.547
    Erstellt: 24.04.19   #12742
    Danke dir! Ja, dann erscheint das plausibel. Die Plain Top war von 2014 und die Flamed Top ist von 2017.
     
  3. Schobbeschligger

    Schobbeschligger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    2.242
    Kekse:
    7.349
    Erstellt: 24.04.19   #12743
    Die FGN Hälse varieren immer etwas. In Japan kann man ja auch die Hälse in verschiedenen Variationen bestellen, ich habe aber das Gefühl dass die Hälse in letzter Zeit etwas dicker geworden sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. socccero

    socccero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    7.864
    Ort:
    Euskirchen
    Zustimmungen:
    5.872
    Kekse:
    57.121
    Erstellt: 29.04.19   #12744
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    27.150
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    23.455
    Kekse:
    288.282
    Erstellt: 29.04.19   #12745
    Eine der 5 Schwestern ... mit Rock in der Stimme



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    18.547
    Erstellt: 17.05.19   #12746
    Eigentlich wollte ich ja nach der ersten FGN (LS10 Plain Top) eine etwas modernere Single Cut. Eine PRS SE stand im Raum. Danach ist es doch wieder eine klassische LS10 geworden. Da ich von dieser aber so begeistert war (und immer noch bin), wollte ich aber für etwas mehr Abwechslung noch eine weitere Gitarre aus dem FGN-Lager haben. Eigentlich habe ich auf eine LC10/LC20 geschielt, aber die wären der LS10 wohl doch zu ähnlich gewesen. Vorhin ist deshalb eine gebrauchte Expert Flame eingetrudelt. Sie hat zwar doch ein paar Gebrauchsspuren, aber der Ersteindruck ist sehr vielversprechend.
    Die Verarbeitungsqualität ist wie bei der LS10 sehr hoch. Sie hat eine etwas schlichtere Optik, aber doch ein paar schöne Details, wodurch sie nicht langweilig wirkt (vor allem nicht schwarz :evil: @Paruwi). Das Halsprofil kommt vertraut daher. Einen kleinen Ticken dünner und runder, ebenfalls mit Medium-Bünden und die Halsbreite wirkt etwas enger (kann aber auch am Griffbrettradius liegen). Von der Haptik ist sie ergonomischer und nicht so kantig wie die klassische LS10. Eigentlich genau der Grund, wieso ich noch ins PRS-Lager geschielt habe. Klanglich sind sich beide Gitarren sehr ähnlich. Die Expert Flame klingt etwas offener/höhenlastiger und schmatzt etwas mehr. Im Bandkontext dürfte da aber kein Unterschied zu hören sein. Der P90 am Hals ist klasse! Auch vom Gewicht hat sie etwas abgespeckt (3,8kg vs. 4,1kg sagt die Personenwaage). Erwähnenswert sind auch die Stimmmechaniken, die deutlich geschmeidiger laufen, als auf der LS10.

    Ist sie nach dem Ersteindruck besser als die LS10? Besser wohl nicht. Einfach etwas anders. Sie ist halt eine modernere Les Paul-Interpretation von FGN. Die Verarbeitung der LS10 war schon so extrem hoch, dass es da schon nicht mehr besser ging. Wofür zahlt man, wenn man sich die alten Preise anschaut, extra? Optik (z.B. geflammtes Halsbinding), Geschmeidigere Mechaniken, Ergonomie (wenn das gewünscht ist), Exklusivität und sie kommt im Gegensatz zur LS10 mit einem Koffer, statt mit einem simplen Gigbag. Ob einem das Wert ist, muss jeder selbst für sich entscheiden. Gebraucht liegen sie auf einem vergleichbaren Preisniveau, da die Expert Flame scheinbar weniger gefragt ist, aber auch deutlich weniger oft angeboten wird. Einen objektiven Vorteil bietet die Expert Flame dann aber doch noch: Sie ist im Sitzen absolut nicht korpuslastig und damit besser ausbalanciert. Das ist wohl der eine Kritikpunkt, den sich die LS10 gefallen lassen muss.

    Bin mal gespannt, wie sie sich über die nächsten Tage und Wochen schlägt. Sollte mir noch etwas positiv/negativ auffallen, werde ich berichten. Jetzt weiß ich nach genauerem Hinsehen auch, an was mich der Headstock erinnert: An einen schönen Rickenbacker-Bass!

    expert flame I.jpg expert flame II.jpg expert flame III.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  7. cortviva

    cortviva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.11
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Szczecin
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.272
    Erstellt: 19.05.19   #12747
    Wunderschön! Allzeit gute Stimmung!!! :m_elvis:
     
  8. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 19.05.19   #12748
    Ihr macht´s mich einfach neidisch............:fear:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 30.05.19   #12749
    Hatte in den Kleinanzeigen ein Angebot gesehen welches mich neugierig machte.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...classic-ls-10-mit-koffer-/1130701507-74-24249

    hatte den Anbieter dann auch angeschrieben mit ein paar Fragen zum Gerät - "keineAntwort"
    Da ich ja überwiegend ein sehr höflicher Mensch bin habe ich daraufhin nochmals eine mail gesendet. bis heute keine Antwort.

    Evtl. - FAKE - ?

    oder überhaupt die Finger davon lassen?
    und lieber mit meiner "Epiphone-Les-Paul-Tribute-Plus-Vintage-Sunburst" weiter spielen?
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.410
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 30.05.19   #12750
    Ein Betrüger, der nicht antwortet wäre ein schlechter Betrüger. Ebenso aber auch kein guter Verkäufer. Ich würde einfach mal abwarten. Wenn er sich nicht meldet, ist das ja sowieso hinfällig.
     
  11. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.482
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.033
    Kekse:
    12.608
    Erstellt: 30.05.19   #12751
    Vielleicht ist das einfach nur ein gemütlicher Norddeutscher. Es gibt tatsächlich noch Menschen, die nicht ständig im Internet verweilen. Wünsche dir viel Erfolg bei dem Kauf.
     
  12. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 31.05.19   #12752
    ich bin auch ein gemütlicher norddeutscher Schwabe.
    Dazu bin ich noch höflich und antworte auch meist (auch provokanten) Anfragen.

    Aber........., evtl. bin ich zu alt um manches "Neues" zu verstehen (akzeptieren);)

    Ich schaue mich weiterhin um.:)
     
  13. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    18.547
    Erstellt: 31.05.19   #12753
    Ganz ehrlich, wenn du ein wenig suchst, bekommst du für den Preis einer neuen Tribute Plus bereits eine FGN. Ich hatte vor meinen FGNs ebenfalls testweise eine Tribute Plus hier und die FGNs spielen in einer anderen Liga. Die Tribute Plus ist meiner Meinung nach eine einfache Standard 500€ Epiphone mit nachgerüsteter Hardware und Koffer. Die Elektronik, speziell der Switchcraft Switch, hat mir gut gefallen, aber die ganze Gitarre hat sich ansonsten einfach günstig angefühlt. Gerade bei der Verarbeitung hatte diese Unsauberkeiten, die sich spielerisch zwar nicht auswirken, aber den Gesamteindruck schon getrübt haben (Halsbinding!). Bei Epiphone muss man schon ein bisschen suchen, um ein richtig gutes Exemplar zu erwischen. Die Tribute Plus würde ich den Standards vorziehen, wenn man noch eine neue für +-600€ findet und man unbedingt den originalen Look haben möchte. Aber da würde ich mir dann lieber eine abgespeckte gebrauchte Studio oder Faded suchen, oder den jährlichen Abverkauf abwarten. Mich hat sie nicht überzeugen können. Weder klanglich, noch von der Verarbeitung. Sind ganz gute Gitarren, aber an die FGNs kommen sie bei weitem nicht ran. Und den Headstock kann ich überhaupt nicht ausstehen. Echt schade, dass Gibson da nicht die gleiche Kopfplatte anbietet. Bei den Explorern und Flying V's geht es doch auch...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. US_WB

    US_WB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.19
    Zuletzt hier:
    9.07.19
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Los Angeles, CA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.05.19   #12754
    Hallo,
    FGN LS30 und LS20 Bünde Frage

    Mich würde bitte mal interessieren ob jemand der eine LS20 oder LS30 hat messen könnte wie groß die Bünde/Frets sind.
    Per FGN Website sollen sie entweder „Medium“ oder „Medium Jumbo“ sein.
    Meine FGN LS30 kam mit folgenden Bünden/Frets:
    Fret size: 1mm height x 2.7mm width (0.039” x 0.106”), und das ist generell Vintage bzw Small/Low.

    Ich hatte meine LS30 dann gleich mit neuen Bünden wie bei einer Gibson Traditional (Dunlop 6105) ausgestattet.
    Ich habe eine LS20 auf dem Weg und würde gerne wissen ob ich die dann auch gleich zum Re-Fret geben muss.
    Könnt ihr bitte mal die Bünde auf Euren LS20 und LS30 messen (width & height) und mir Bescheid sagen?
    Danke!!!
     
  15. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.510
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.076
    Kekse:
    17.303
    Erstellt: 08.06.19   #12755
    @US_WB: Auf Nachfrage hat mir der Vertrieb mal Typ SBB-214 als Bundmaterial genannt. Das war allerdings 2015 und ich besitze eine LS 10, wüsste aber nicht, dass sich seither etwas geändert hat oder bei den 20ern/30ern anderes Material zum Einsatz kommt. Das könntest Du vermutlich kurzfristig beim Vertrieb erfahren. Dran denken: Feiertag. ;)
    [​IMG]
    http://www.sanko-s.co.jp/fret3.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. gaddy1

    gaddy1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.13
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.146
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    1.805
    Kekse:
    5.893
    Erstellt: 08.06.19   #12756
    @Running Wild

    Glückwunsch, schöne Gitarre (habe das gleiche Modell). Flexibel, tolles Aussehen und klasse Klang.

    Gruß

    Gaddy
     
  17. nja

    nja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    161
    Kekse:
    283
    Erstellt: 13.06.19   #12757
    Die Ausbeute von meiner Japan Reise im Mai, leider keine Gitarre aber immerhin FGN Picks im Ausverkauf gefunden :-) Wusste gar nicht das es solche gibt :-)
     

    Anhänge:

  18. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    18.547
    Erstellt: 14.06.19   #12758
    Danke dir! Ist wirklich eine klasse Gitarre und klanglich sehr gut ausbalanciert. Ich bin echt froh über den P90 am Hals.

    Eigentlich wollte ich ja nur eine einzige Les Paul, aber seit ein paar Wochen steht hier noch eine FGN LC10. Ob ich sie behalte, oder doch eine andere FGN dafür geht, weiß ich noch nicht, da diese im Budget eigentlich nicht vorgesehen war. Klingt schon ähnlich zu meiner LS10, aber ich stehe total auf weiße Gitarren. So eine Custom hat halt schon einen gewissen Charme...

    FGN LC10.jpg

    Ach ja, Thomann hat jetzt die neuen FGN Boundarys gelistet:
    https://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=fgn+boundary&smcs=4dc77c_2781
     
  19. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 15.06.19   #12759
    Moin,

    ich liebäugel seit ein paar Tagen mit dieser
    https://www.ebay.de/itm/FGN-LC10-Su...022449?hash=item2f31ec24f1:g:9LYAAOSwMuZbufod

    bin mir aber nicht so sicher, ob es ein "Fake" ist.

    In den KLeinanzeigen steht sie auch drin mit den gleichen Bildern aber für´n 100,-€ mehr.:rolleyes:

    Halt,............ beim großen E ist es eine Auktion. (richtig lesen hilft ungemein ;) )

    und Nachtrag: habe nochmals mit dem Verkäufer korrespondiert, ist wohl doch alles im grünen Bereich. Mir kam es nur so komisch vor. Die Anzeige besteht nun schon länger.

    @Running Wild

    zu deiner Antwort meines Posts. von der Verarbeitung meiner EPI kann ich nichts bemängeln. Mir gefallen nur einfach die PU´s nicht so sehr. Gute Kloppmänner oder andere kosten aber schon wieder ein Vermögen und ob sich das lohnt?

    Die oben von mir gewünschte LC10 ist wohl identisch mit der, die ich hatte. Mittlerweile stört mich das Gewicht nicht mehr.
     
  20. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.063
    Kekse:
    18.547
    Erstellt: 15.06.19   #12760
    Kannst alternativ auch meine weiße LC10 haben :D

    Bei den Pickups war ich auch überrascht. Die dort verbauten Gibson Humbucker werden im Netz ja über den grünen Klee gelobt, aber ich fand die regelrecht furchtbar. Kann natürlich auch an der Gitarre gelegen haben, oder an mir, wer weiß...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping