Edwards / ESP wer hat die mal wirklich getestet?

von meckintosh, 22.11.06.

  1. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Moin,

    ich spiel mit dem Gedanken mir eine Edwards / ESP aus Japan zu bestellen, weiss aber leider gar nichts über deren Qualität. Und das wäre ja doch schon nett vorher mal ne Meinung gehört zu haben.
    Mein Interesse gilt im Besonderen dem Jimmy Page Signature Modell, kennt das jemand? Hat es eventuell sogar mal in der Hand gehabt???
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.11.06   #2
    Das sind schon ziemlich gute Gitarren und auch ihr Geld wert.
    Also du machst nichts falsch, wenn du dir eine Edwards holst.
    Qualitativ sind die hochpreisigen Gitarren von denen meiner
    Meinung nach noch deutlich über dem der teueren LTD's.
     
  3. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 22.11.06   #3
    hallo, in der hand gehabt nein, aber von allen seiten nur gutes gehört. die ausstattung spricht aber ja auch für sich. also da würde ich keine sekudne zögern, wenn dir die relic optik gefällt.
    gruss, helge
     
  4. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 22.11.06   #4
    Edwards rangiert über den LTD Deluxe Modellen. Du kannst also kaum was falsch damit machen. Sie sind allerdings auch teurer, vor allem mit dem Versand und dem Zoll.
     
  5. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Bei den Verkäufern klingt das als ob die Edwards Signature Modelle aus dem ESP Custom Shop kommen. Ist das wahr? Wie sind Edwards und ESP denn "verwandt"?
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Bei den Verkäufern ist ein Marshall MG auch die Erfüllung eines Gitarristentraumes. ;)
    Ich bezweifele dass Edwards Gitarren aus dem ESP Custom Shop kommen,
    aber qualitativ gibt es bei diesen Gitarren wirklich nichts zu meckern.
    Gehören wie LTD und Grass Roots ebenfalls zu ESP.
    Qualitativ würde ich die Rangliste so ordnen (von gut nach weniger gut).

    1. ESP
    2. Edwards
    3. LTD
    4. Grass Roots

    An vordester Front würde ich die CS Exemplare stellen,
    danach dann die Serienmodelle. Anbei muss ich aber sagen,
    dass einige Edwards Klampfen qualitativ schon so mancher
    ESP doch ebenbürtig waren. Da habe ich aber auch nicht
    genug Referenzen gehabt um es wirklich mit mehreren
    Modellen vergleichen zu können.
     
  7. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 22.11.06   #7
    Edwards kommen nicht aus den Custom Shops von ESP. Sie sind verwandt mit ESP in dem Sinne, daß beide Firmen derselben Holding gehören.
     
  8. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 22.11.06   #8
    ich hab ein Review über meine Edwards geschrieben und hab auch den Vergleich zu einer ESP - schau mal in meine Signatur.

    Hab beim Edwards Review unter anderem ein bischen verglichen und kann sagen das die Edwards (kann nur für meine sprechen, da ich sonst noch keine gespielt habe) sehr sehr Nahe an die ESP ran kommt. Also die Verarbeitung ist wirklich ebenbürtig, einen kleinen Unterschied merkt ich nur beim Gewicht.

    Wie gesagt kann ich nur für mich sprechen und weis leider nicht ob alle edwards so gut sind, aber ich denke mal das mit denen sicher eine gute Wahl triffst :great:

    Achja, hab mal beim ESP Vertrieb in Deutschland gefragt welche Edwards sie bestellen könnten und die meinten alle ausser den nachgebauten LP, Explorer usw. (sonst bekommen die Probleme mit Gibson :rolleyes: ), aber im Prinzip kannst du sonst jede Edwards bei einem ESP Händler bestellen.
     
  9. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 22.11.06   #9
    also ich glaube esp selbst ordnen es so an:

    Navigator
    Edwards
    ESP
    LTD
     
  10. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Auch wieder falsch ^^

    Navigator
    ESP
    Edwards
    LTD
    Grassroots

    Jetzt passts !
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Denke ich auch. Nur sind Navigator eigentlich 'ne ganz andere Sparte.
    (Das finde ich zumindest) Während Grass Roots und LTD lediglich und
    Edwards halt z.T. "nur abgespeckte" ESP-Modelle nachbauen sind
    Navigator Replicas von Gibson und Fender Gitarren, die preislich
    in die Kategorie derer Custom Shops einschlagen.
     
  12. meckintosh

    meckintosh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.11.06   #12
    OK...was ist "Navigator" ???
     
  13. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 22.11.06   #13

    haste natürlich recht.


    [​IMG]

    ne navigator paula für 4000€ ohne versand und zoll ist ja schon nicht schlecht...möchte sich die mal bitte jemand kaufen und gegen eine historic antreten lassen?!
     
  14. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.11.06   #14
    Edwards baut auch 1:1 kopien und keine abgespeckten ESP Modelle. In Japan machen die damit das, was sie hier nicht dürfen.
    Navigator ist wirklich sowas wie der Customshop der Kopien.
     
  15. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 23.11.06   #15
    Das stimmt so nicht. Vergleiche mal eine Edwards und das Gegenstück von ESP und Du wirst mekren, daß es himmelhohe Unterschiede gibt. Das fängt beim Holz an und hört bei der Verarbeitung auf.
     
  16. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 23.11.06   #16
    man liesst nicht selten. eigentlich immer, von edwards les pauls mit one piece mahagony body und hals und das bei einem gewicht von unter 4kg. seymour duncan sh-4 und sh-2 oder sh-1 und sh-5 (anscheinend gibt es auch noch andere zusammenstellungen sehe ich gerade) haben sie ja eh alle. die sykes hanem sh-6a/b. rest der hardware wird auch nicht schlechter sein, als die der esp's. zur verarbeitung kann ich nichts sagen, da icj noch keine in der hand hatte, aber hochauflösende fotos sagen oft ja auch schon viel aus und da würde ich mal sagen, dass man da nichts gegen sagen kann, zu mal sie in foren in höchsten tönen gelobt werden.
    wie das bei den esp kopien aussieht kann ich garnicht sagen, aber um die ging es in der frage ja auch nicht.

    und ob die unbedingt schlechter ist als ne esp. keine ahnung. --> LINK
     
  17. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 23.11.06   #17
    Ja das ist natürlich klar, ich wollte damit nur klarstellen, dass sie nicht mit LTD vergleichbar sind. Außerdem schlägt sich das bei ESP auch im Preis nieder ^^
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 23.11.06   #18
    Habe ich das Gegenteil behauptet ?

    Zitat von UncleReaper
    Denke ich auch. Nur sind Navigator eigentlich 'ne ganz andere Sparte.
    (Das finde ich zumindest) Während Grass Roots und LTD lediglich und
    Edwards halt z.T. "nur abgespeckte" ESP-Modelle nachbauen sind
    Navigator Replicas von Gibson und Fender Gitarren, die preislich
    in die Kategorie derer Custom Shops einschlagen.
     
  19. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 23.11.06   #19
    Du sprichst hier nur aus, das Navigator Customshop gitarren bauen. Für mich liest es sich so, als würde Edwards auch abgespeckte ESP Modelle bauen (was sie teilweise auch tun).
     
  20. traveller

    traveller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.06   #20
    Ja man liest viel.Ich hab neben diversen Tokais auche eine Edwards.
    Genau eine E-LP 90 LTS.Die Gitarre ist sehr gut verarbeitet und wiegt exakt 3555 gr ! Was für ne LP ein recht guter Wert ist .-) !
    Vom Klang her vergleichbar den preislich gleichen Tokai Love Rock 85/90 Typen.
    Oder den LP Standard für ein paar mucken mehr.Der einzige Vorteil der Amerikaner ist sie ist teurer wiederzuverkaufen.Da nimmt man als Musiker das hohe Kampfgewicht und die Murkserei ab Werk gerne in Kauf.

    Ich sag kaufen ! Oder mal ne Tokai Love Rock LS 125 oder höher antesten.Das ist dann noch ne Liga höher.


    Grüß Gott

    der traveller
     
Die Seite wird geladen...

mapping