Effekte am Rhodes

von groovejazz, 28.01.15.

Sponsored by
Casio
  1. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    9.723
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.590
    Kekse:
    13.728
    Erstellt: 17.02.15   #21
    Wenn schon Strymon, dann der Mobius. Der hat klassisches und auch wirklich ausgefallenes drauf. Unser Gitarrist hat den und früher oder später werd ich mir auch einen zulegen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. HammondToby

    HammondToby HCA Live-Keys HCA

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    799
    Kekse:
    8.695
    Erstellt: 18.02.15   #22
    Ich denke, dass das vor allem von ca. 12 Metern unsymmetrischer Kabelführung kommt, weil mein Zeug gerade nicht sonderlich nah beieinander steht und ich das Rhodes eher "mal eben" verkabelt habe. Sonst habe ich schon Rauschen da, aber nicht ganz so stark wie hier. Der TRamp gibt ein bisschen dazu und die ganzen Effekte auch, vor allem der MXR rauscht vernehmlich, das Rhodes selber ist sehr leise und fängt in diesem Fall auch nix ein.

    Der TRamp gehört übrigens auch in die Kategorie Preamp in der Liste, ist ja ein Röhrengerät mit Input, 3-Band-EQ und eben dem Panning.

    Grüße vom HammondToby
     
  3. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    266
    Kekse:
    2.708
    Erstellt: 18.02.15   #23
    Moin .-)

    Also ich höre da nichts außergewöhnlich dolle rauschen...

    Wenn ich das richtig sehe hat Toby ja die Effekte VOR dem Preamp... Heißt dann andersrum, dass die Höhenanhebung im TRamp / Preamp natürlich das Grundrauschen der Effekte mit heranholt. Besonders bei den Phasern hört man ja auch im Hintergrund das leise 'schwurbeln'.. .-)

    Jenzz
     
  4. groovejazz

    groovejazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    894
    Erstellt: 18.02.15   #24
    mach ich mit dem Nord Stage mit den internen Effekten öfters, dann aber auch mit dem Bender - klingt dann so:
    https://soundcloud.com/groovejazz-1/out-gernot-ziegler

    Hab auch mal mit dem Bender vom GT6 mit dem VVP rum gespielt, hab noch keine Aufnahmen davon. Ist aber auch lustig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 18.02.15   #25
    Ich hab ne lange Zeit herum experimentiert, hatte einen Reussenzehn Daniel D für Sound andicken, einen MXR Phaser 90 als Phaser, diverse Tremolo und Chorus Effekte probiert, und egal, welche Teile ich eingesetzt habe, mein größtes Problem war, dass mit jedem Gerät die Nebengeräusche zugenommen haben. Am Ende hab ich das Rhodes in mein Audio Interface gejagt, mir in Mainstage ein virtuelles Floorboard mit Effekten zusammengestellt (unglaublich, was da mit Mainstage von Haus aus mitgeliefert wird!) und die Nebengeräusche waren gleich Null.
    Auch wenn teilweise die Leute bei einem MXR Phaser schon nach gewissen Serien differenzieren - für mich sind das keine Unterschiede, die ich höre, und da ich das Rhodes eh nur zu Hause und dann für Recording einsetzen würde, ist der Punkt mit den bzw. keinen Nebengeräuschen der wichtigere als einen möglichst authentischen Sound hinzubekommen - woran man hier auch immer eine gewisse Authentizität festmachen möchte.
     
  6. Piano1071

    Piano1071 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    286
    Erstellt: 19.02.15   #26
    Hallo zusammen
    Ich habe gestern die Kombi Soul-Food/Small Stone ausprobiert. Obwohl ich bis jetzt nur einen winzigen Mobilamp (Behringer) habe, klingt das schon so dermassig nach Richard Tee....Super! Ich hab gleichmal den Avatar gewechselt..

    Grüsse
    Benjamin
     
  7. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    723
    Erstellt: 19.02.15   #27
    Ich werf mal noch mein kleines Besteck für Rhodes Mk2 und Vintagevibe 64 in die Runde: Boss GE7 Equalizer (dient auch der Gesamt- Pegelanhebung, also quasi als Preamp) und von da in den EHX Small Stone Phaser - reicht für mich. Manchmal noch der Chorus vom JC 120 dazu.
     
  8. groovejazz

    groovejazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    894
    Erstellt: 20.02.15   #28
    hab mir jetzt als Minimallösung auf Verdacht dieses kleine super handliche Teil besorgt:

    ZCAT Q-Mod

    darin ist Reverb, Chorus, Flanger, Phaser und Tremolo
    hat incl Versand 112€ gekostet

    es ist ein Mono-Effekt und hab es in den Effektweg des Vintage Vibe Active eingeschliffen. Das Tremolo hab ich nicht aufgenommen, da ich vermute, dass euch ein Mono-Tremolo sowie nicht interessiert, oder ist das falsch?
    Ich finde es klingt ganz schön aber hört selbst:

    https://soundcloud.com/groovejazz-1/zcat-q-mod-an-vv-piano

    1. Dry
    2. Reverb ca. 9 Uhr
    3. kurz etwas mehr Hall
    4. + Chorus
    5. + Flanger Deepth auf 17Uhr
    6. + Phaser Deepth auf 12 Uhr
    7. Phaser Deepth auf 17 Uhr

    Speed ist bei allen auf 12 Uhr
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Simon98

    Simon98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.12
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    888
    Erstellt: 20.02.15   #29
    Klingt wirklich soweit sehr stark, v.a., wenn man den Preis mit einbezieht!! Aber auch abgesehen davon gefällt mir das gut.

    Beim Chorus bestehe ich persönlich halt auf Stereo. Aber das geht hier dann bauartbedingt ja nicht.
     
  10. HammondToby

    HammondToby HCA Live-Keys HCA

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    799
    Kekse:
    8.695
    Erstellt: 21.02.15   #30
    Ja, Stereochorus ist schon nett, mein CE-1 ist aber auch in Mono angeschlossen momentan. Es liegt einfach sehr am Effektgerät, ob er auch mono funktioniert oder stereo braucht.

    Grüße vom HammondToby
     
  11. Simon98

    Simon98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.12
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    888
    Erstellt: 21.02.15   #31
    Stimmt. Der TC kann das zum Beispiel m.E. nicht so gut. Der Unterschied ist gewaltig... Mono klingt sehr dünn, nasal, irgendwie unschön, während der Sound dann Stereo dann einfach nur geschmeidig und perlig wird, richtig edel... Ist ähnlich, wie wenn man eine Aufnahme eines abgenommenen Leslies komplett mono laufen lässt - klingt oft dünn und fügt sich nicht so in den Mix ein.

    Wie Du schon sagst, das hängt vom Gerät ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. groovejazz

    groovejazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    894
    Erstellt: 21.02.15   #32
    ganz kleiner Nachtrag noch, das ZCAT-Teil ist echt gut verarbeitet, sehr solides Metallgehäuse und auch die Regler und der Schalter machen einen wertigen Eindruck. Ich glaub ich kann damit erst mal ganz gut leben. Die Bestellung ging auch problemlos, auch wenn ich da erst etwas Bedenken hatte die Summe einfach nach Lettland zu überweisen. Hat ca. 10 Tage gedauert bist es kam (7-14 waren vorausgesagt)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. muscarius

    muscarius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.12
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.15   #33
    hallo

    hab nen MK-1 88 Baujahr 74, tramp und ne eclipse (eventide), über ne RME fireface gesubmixt...der tramp ist jetzt neu, jetzt bin ich zufreiden mit meinem setup :)




    gruß
     
  14. groovejazz

    groovejazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    894
    Erstellt: 12.03.15   #34
    wow, das klingt auch interessant, wenn auch 2000 öcken für den Eventide den Preis so manchen Rhodes übersteigen. Aber praktisch ist das sicher. Anstatt eine Armada von Effekten zu verkabeln.

    Hatte auch gerade vor, folgendes ähnliches Setup beim nächsten Gig zu versuchen: Rhodes unten, oben Masterkeyboard welches virtuelle Instrumente aus dem Notebook steuert. Mein treues Multiface als Interface und gleichzeitig Submixer .

    Aber wenn du schon mit dem Fireface auf die Bühne gehst und es als Mixer verwendest, könntest du genausogut VST-Effekte ala Guitar Rig benutzen.
     
  15. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 12.03.15   #35
    Richtig! Gestern wies mich ein Kollege auf das VKFX Overload-Plugin hin. Das muss ich dann direkt mal ausprobieren ;)
     
  16. muscarius

    muscarius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.12
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.15   #36
    vst effekte aka guitar rig???

    nene, mit vst und son krams hab ich nix am hut ;)
     
  17. groovejazz

    groovejazz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    894
    Erstellt: 12.03.15   #37
    aber du benutzt doch wie du sagst auch so´n "Kram" wie dein Fireface :-) und dein Eventide ist im Grunde auch nichts anders als ein Computer mit gutem DA-Wandler. So wie dein Fireface plus guten Computer ??? oder hab ich dich falsch verstanden?
     
  18. muscarius

    muscarius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.12
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.15   #38
    es geht in erster linie um habtik und zuverlässigkeit.

    wenn die eclipse einmal programmiert ist, hat man mit 1-2 klicks sein program drin... achso und nen yamaha pedal hab ich noch um dann das eclipsy programm zu steuern...

    fireface nutze ich nur als submixer weil ich keinen anderen mixer grad hab... ich hoffe auf nen kleinen analogmixer demnächst :)

    gruß

    h.
     
  19. hammontm3

    hammontm3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.10
    Zuletzt hier:
    14.03.15
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    113
    Erstellt: 13.03.15   #39
    Also mein derzeit noch nicht vollständig restauriertes Rhodes hängt an volgender Kette:

    Rhodes MK-I 73 mit Stewart 9-Volt Preamp -> Mooer 90 Orange -> Behringer T1953 -> Dunlop CryBaby -> Roland JC-120

    Der Mooer ist so kompakt, dass er auf dem linken Cheek Block seinen fixen Platz gefunden hat. Er bringt auch einen amtlichen Sound auf den Tisch, meiner Meinung nach ein echt feiner Phaser für kleines Geld.

    Den Behringer T1953 nutze ich eigentlich nur, um den Sound etwas anzuzerren. Die mit 12 Volt im Starved-plate-Design laufende Röhre macht das eigentlich ganz passabel - auf jeden Fall klingts als Verzerrer besser als als Mikrophon-Preamp. Und gut aussehen tun die Teile auch noch... :rolleyes:

    Und zu CryBaby und JC-120 muss glaube ich nicht mehr viel gesagt werden. :D

    Cheers
     
  20. Soundagent

    Soundagent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    310
    Erstellt: 08.07.15   #40
    Ich nutze folgende Effektkette, die ich vor meinen Fender Champion 100 geschaltet habe:
    Phaser: Electro Harmonix Nano Small Stone
    Tremolo: Harley Benton Vintage Tremolo
    Chorus: Palmer MI Pocket Chorus
    Equalizer: Boss GE-7
    Den Amp habe ich auf Kanal 1, das entspricht einem Fender Twin Reverb, eingestellt, mit etwas Reverb oder auf Kanal 2 mit Ampmodelling auf Bassman mit etwas Reverb. Delay ist am Amp auch möglich.

    Der wichtigste Effekt ist anstelle eines Preamps der GraphicEqualizer, de bringt wirklich eine effektive Klangveredlung.
    Dadurch klingen alle anderen Effekte amtlich, v.a. Phaser und Chorus. Das Tremolo wirkt allein recht gut, verbessert aber bei richtiger Einstellung auch den Phasereffekt .
    Das Rauschen hält sich bei richitger Einstellung in Grenzen, ist aber v.a. mit Phaser leicht hörbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping