Fender Strat Standard vs Gibson Les Paul Standard

von jimi77, 23.06.08.

  1. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #1
    Hallo :)

    Ich fange schon langsam an auf eine gute Gitarre an zu sparen. Aber bin nicht schlüssig.
    Mein Favorit ist Fender Stratocaster Standard (habe schon ausprobiert).
    Mein zweiter wäre eine Gibson Les Paul Standard (auch ausprobiert).
    Ich spiele in keine bestimmte Musikrichtung. Ich suche eine Art Allrounder.
     
  2. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.06.08   #2
    Hier bleibt wohl nur zu sagen, welche dir besser gefällt solltest du dir auch kaufen ;) Ich wüsste nicht was man da noch hinzufügen soll. Du hast 2 Favoriten, du hast beide angespielt ...welche gefällt?
     
  3. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 23.06.08   #3
    sowas findet man in einem (gut sortierten) Musikaliengeschäft und nicht in einem Forum.
    Nebenbei herrscht grad zwischen Gibson und Fender mehr so ein Glaubenskrieg mit wenigen sachlichen Argumenten.

    Geh einfach ausprobieren.

    ... oder nimm einfach eine Fender :D
     
  4. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.06.08   #4

    Dafür gehörst du geditscht :D *ditsch*

    Ich für meinen teil bin für die Gibson ;)


    @Jimi77 : Geh beide Klampfen nochmal antesten ..und dann entscheide dich.
     
  5. jimi77

    jimi77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Ist aber eine Les Paul nicht nur zum Spielen im verzerrten Bereich gedacht ? :confused:
     
  6. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Nein..?!

    Warum sollte eine Les Paul nur dafür gedacht sein? Jede Gitarre hat halt seinen Charakter. Ich spiele mit meiner Paula sowohl clean als auch zerre ...und ich finde den Clean sound richtig schön.

    Wie gesagt ich wiederhole mich. Wenn du ne Gitarre willst ist dir am besten damit geraten in ein Musikgeschäft zu gehen und beide anzuspielen (clean als auch mit zerre) ;)
     
  7. Masterofmusic

    Masterofmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.07
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Nähe von Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 23.06.08   #7
    Ich würde dir zur Paula raten, weil ich (aus eigener Erfahrung sagen kann), dass die die bessere Gitarre ist, wenn du eine Allround Gitarre suchst!
     
  8. jimi77

    jimi77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #8
    Langsam glaube ich auch das eine Les Paul besser wäre. Ich habe oft gehört und gelesen das die Verarbeitung besser ist. z.B AA-Klasse Holz
     
  9. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.06.08   #9
    Ich mag zwar Les Pauls auch lieber aber das ist absoluter Unsinn. Die Vielfältigkeit einer Gitarre hängt ziemlich von den PU's ab und da ist eine Fat Strat auf jeden
    Fall besser. Das Non Plus Ultra ist imo aber eine HSH Bestückung wie z.B. bei der IBANEZ JEM Serie

    Edit:
    @jimi77:
    Die A... Klassifizierung gibt nur Aufschluss über die optische Qualität.

    Fakt ist dass man diese Gitarren eigentlich nicht wirklich vergleichen kann. Sie sind vom Klang her grundverschieden. Wenn du eine Allroundgitarre suchst würde ich dir zu einer Fat Strat oder einer Gitarre mit HSH Bestückung raten.
     
  10. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 23.06.08   #10
    Wurst vs Käse

    Das fiel mir beim Titel dieses Threads als erstes ein. Spiel beide an, überleg welche besser zu dir passt und kauf dann deinen Favoriten. Mit beiden würdest du nix falsch machen!

    MfG
     
  11. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Ich versteh es nicht, du kannst dich nicht zwischen zwei vollkommen unterschiedlichen Gitarren entscheiden? Das zeigt, wie ich finde, dass du nicht genau weißt, was du willst.
    Anscheinend bist du noch am Anfang deiner Gitarristenkarriere, spiele einfach alles an, was du findest. Es gibt ja noch viel mehr gute Gitarren, nicht nur diese Beiden.
    So wirkliche Allrounder sind beide nicht unbedingt, knackigen Cleansound und fetten Zerrsound misse ich bei einer der Beiden immer...
    Auch gut: Framus, mMn bauen die die Allrounder schlechthin, zum Beispiel die Diablo...
     
  12. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 23.06.08   #12
    ...das ist doch Quatsch, Äpfel mit Birnen zu vergleichen:screwy:

    Ds sind einfach zwei völlig unterschiedliche Instrumente mit völlig unterschiedlichen Charakteristiken.
     
  13. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 23.06.08   #13
    Paula !!! Paula !!! Paula !!! :D
     
  14. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 23.06.08   #14
    Erstmal dazu: Auch wenn ich ein Paula-Fan bin, so glaube ich, dass Du mit einer Strat inkl. Humbucker eine flexiblere Gitarre hast. Nichtsdestotrotz bevorzuge ich eine Les Paul.

    Ansonsten: Herrgott, wieso kommen eigentlich in den letzten Wochen immer Themen, in denen die Threadersteller zwischen einer Les Paul und einer Strat schwanken? Es sind zwei komplett unterschiedliche Bauarten mit einer unterschiedlichen Mensur, oftmals unterschiedlichen Hölzern, unterschiedlicher tonabnehmerbestückung etc.

    @jimi77:
    Quizfrage 1: Wieso sollte eine Les Paul nur für den verzerrten Klang geeignet sein? Und wieso fragst Du da eigentlich, wenn Du sie bereits angestestet hast? Hatte der Amp keinen verzerrten Kanal :confused:

    Quizfrage 2: Wieso sollte eine Gibson Les Paul Standard allein aufgrund des "AA-Holzes" besser sein? Die Anzahl der "A"s bezieht sich allein auf die Qualität der Holzmaserung, die das Holz der Korpusdcke aufweist. Du kannst gerne auf eine Stratocaster zurückgreifen, die ebenfalls eine gemaserte Korpusdecke aufweist - nur in der Regel sind solche Decken um einiges teurer als Instrumente mit einer deckenden Lackierung, so dass dort nicht auf die Maserung geachtet werden muss. Und wenn Du den Klang zwischen einer A-, einer AA- und einer AAAAA-Decke hören kannst, dann Respekt. Ich glaube, dass schafft keiner.

    Ansonsten kann ich mich nur melodycore anschließen: Ich glaube, Dir fehlt einfach die Vorstellung, was Du für einen Klang haben möchtest, wie Du den erreichst und inwiefern die einzelnen Komponenten einer Gitarren Dir dabei behilflich sind oder nicht.
     
  15. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 23.06.08   #15
    *g beide kleinstampfen und neu sortiert zusammekleben...tada Duesenberg 49er ;)

    ...Les Paul Look und auch Sound
    ...Fender Mensur
    ...guter, sehr fairer Preis für die gebotene Quali
    ...und einen Humbucker + einem Single-Coil, auch wenn der fetter ist als der einer Strat

    Ansonsten - heb dir das Geld lieber auf, wenn du dir nicht absolut sicher bist. Es ist schwachsinnig so viel Geld auszugeben, wenn du evtl. noch zig mal deine Geschmäcker änderst.

    Ich würde dir eher empfehlen, wenn du eine Strat möchtest bei eBay nach gebrauchten Diegos und Rockinger Teilen zu gucken. Die Preise sind mehr als akzeptabel, die Qualität 1A - braucht sich definitiv nicht hinter den Originalen verstecken und wenn du dann nach doch Lust auf was anderes hast, dann kannst du es dir vom übrigen + etwas angespartem Geld noch locker dazukaufen, oder die gebraucht gekaufte Strat geht wieder gebraucht zu nem anderen Besitzer und du hast, wenn überhaupt, kaum Verlust...
     
  16. Masterofmusic

    Masterofmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.07
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Nähe von Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 23.06.08   #16
    @ Harlequin
    Wenn du ne Strat mit nem Humbucker hasst is das was anderes . . . Ich bin jetz naiver Weise von einer s-s-s Bestückung ausgegangen. Wenn S-H-S ist die Strat doch flexibler!!! Aber ICH PERSÖNLICH finde, dass ne LP "besser" ist als ne Strat, aber das muss jeder selbst für sich herausfinden.Außerdem gibst zwischen den einzelnen Gitarren auch nochmal RIESEN Unterschiede!
    Jannis
     
  17. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 23.06.08   #17
    Den Unterschied zwischen einer AA und einer AAA hört man nicht. Den Unterschied zwischen einer AA und einer AAAAA hört man sicherlich schon. Auch wenn diese Überlegung arg ins theoretische abdriftet, da man schlecht auf eine Gitarre erst eine AA und dann eine AAAAA raufpflanzen kann, um einen gesunden A/B-Vergleich machen zu können, erwarte ich, daß die AA besser klingen wird.

    Grund hierfür ist, daß Riegelahorn eine Unregelmäßigkeit des Maserungsverlaufes ist, und Unregelmäßigkeiten die ausgeglichene Schwingungsausbreitung behindern. Außerdem ist stark gemasertes Ahorn für gewöhnlich weicher und vermisst somit den gewissen "Knack" im Ton.

    Also: wie Harlequin schon sagte, ist die A-Gradierung nur optischer Natur und sagt Null über die Klangqualität aus.

    Zum eigentlichen Thema:
    die flexiblere Gitarre ist definitv die Strat. Sowohl in der direkten Ansprache als auch in der Bespielbarkeit sticht sie eine Les Paul aus. Auch bekommt man gute Strat, die auch professionellen Ansprüchen genügt, schon für 1000 €, während man für adäquate Les Pauls mal locker das Doppelte zahlt.

    Letzten Endes muß man das aber für sich selbst entscheiden. Mit einer guten Strat und einer guten Les Paul deckt man eigentlich 95% aller benötigten Sounds ab. So gesehen wird man sich früher oder später sowieso beide Typen zulegen.
     
  18. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 23.06.08   #18
    Und bei genügend Geld für die anderen 4,999999% eine PRS :D die erstlichen 0,000001% perfekt alles bekommt man eh nie hin.

    Gruß, Flo
     
  19. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 23.06.08   #19
    Weder habe ich eine Strat noch hasse ich eine Strat. Ich vermute mal, Du meinst ersteres ;) Eine S-H-S-Bestücklung finde ich interessant, aber ob das flexibel ist... keine Ahnung, ich habe noch nie eine solche Gitarre in Händen gehalten. Vielleicht meinst Du aber auch H-S-S.
    Und wie Du sagst: Persönlicher besser finden wir beide eine Les Paul besser - ob sie jedoch vielseitiger ist, möchte ich bezweiflen.
     
  20. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 23.06.08   #20
    Wie wärs denn mit ner Hagstrom XL5?
    Ich würde an deiner Stelle nicht so viel Geld ausgeben, wenn ich nicht weiß was ich haben will. Mit der Hagstrom hättest du ein Sauflexibles Ding mit super PL-Verhältniss.

    So jetz muss ich mit dem wirren Geschreibsel aufhörn. Was ich damit sagen wollte, ist dass
    du vielleicht einmal dein Blickfeld erwietern solltest, denn anscheinend bist du weder mit ner LP noch mit ner Strat wirklich 100%ig zufrieden, oder mit beiden(dann wirf ne Münze oder so, kann ich mir aber nicht vorstellen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping