Fenix- Gibts die noch?

von LongLostHope, 09.03.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.03.06   #1
    Hi zusammen,

    also mich würde was interessieren:

    Und zwar waren meine ersten zwei Gitarren die ich in der Hand hatte von einer japanischen(?) Firma namens "Fenix" (by young chan) und mich würde interessieren ob die noch Gitarren bauen oder was aus dieser Firma geworden ist....

    Hab eig nie wieder ne Gitarre von denen gesehen...

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 10.03.06   #2
    in nem musikladen in stade steht so eine teleartige mit tremolo von fenix
    weiß aber auch nich obs den laden noch gibt gitarren sind aber immer noch im umlauf
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.03.06   #3
    Danke aber hat keiner ne Ahnung, ob die noch Gitarren herstellen oder ob die Homepage o.ä. haben???

    Finde nirgends irgendwelche Infos über Geschichte etc...
     
  4. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 11.03.06   #4
    Also. Fenix war eine koreanische Firma. Der Vater von nem Kumpel von mir (Koreaner) ist von Korea nach Deutschland um Fenix hier auch zu verkaufen. Er war also der Vertriebsleiter für ganz Deutschland.. Doch da die Firma Fenix pleite gegangen ist wurd auch der Vertrieb in Deutschland gestoppt (logisch,ne? ;) ) und somit stehen nur noch in Musikläden Einzelstücke.. Sind aber top instrumente
    (Dieser Kumpel durfte sich kurz bevor die Firma pleite gegangen ist von ca. 20 Gitarre, die sie noch im Keller zur Zwischenlieferung stehen hatten 2 aussuchen, die er behalten durfte, die andren wurden an Musikläden verkauft.. Leider hat er sich zwei Einsteigermodelle - eine auch noch in glitzernen Pink - ausgesucht, weil er dachte die beiden wären die besten. Später hat er angefangen Gitarre zu spielen und jetzt ärgert er sich ^^ Die Fenix Les Pauls sind echt geschätzte Instrumente)
     
  5. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.03.06   #5
    Ich hatte mal ne Fenix Monal Lisa und hab sie verdammt billig versetzt (was mich heute ankotzt)...

    War echt ne gute Klampfe nur hatmir die Form nicht mehr gefallen...
    Heute find ich sie wieder geil... Aber dumm gelaufen...
     
  6. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 12.03.06   #6
    Neulich stöbert der Sänger meiner Band in einer Ecke des Übungsraums und zieht einen Gigbag hervor. Dadrin war eine Fenix Tele. Sunburst, mit Binding, Gold-Hardware. Ein bisschen runtergekommen. Mein Sänger: "Gott, das ist ja meine....die hatte ich total vergessen" :screwy: (Kein Spruch - es war seine. ICH hatte sie nicht vergessen. Hab mich nur gewundert, wieso er sie 2 Jahre lang unberührt hinter meinem Amp rumstehen lässt. :D Aber in unserem Probenraum stehen permanent ca. 8-10 Gitarren rum inkl. Koffer, Taschen, etc. - da verliert man schon mal den Überblick.).

    Dann hat er sie mir zur Restaurierung in die Hand gedrückt: die Elektrik war komplett im Arsch. Als sie fertig war, hab ich sie noch einem Freund zum Anspielen in die Hand gedrückt. Wir waren uns einig: eine erstaunlich gute Klampfe. Optisch geschmackvoll, gut verarbeitet, klingt klasse.

    Wer gern bei ebay kauft, könnte mit dieser Marke eventuell mal ein Schnäppchen machen.
     
  7. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 13.03.06   #7
    Ich hatte zu meinen Anfängerzeiten...so um 1990, als ich meine erste Gitarre gekauft hab, die Auswahl zwischen Epi, Tokai und Fenix. Ich hab mich damals für die Epi entschieden, wofür ich mir heute noch in den Hintern beißen könnte; gerade die Tokais lagen damals sogar noch etwas günstiger als die Epi Les Pauls. Na ja, so what...ich hab meine Epi allerdings immer noch und bin sehr zufrieden damit (Duncans, komplette Gibson Hardware).
    Was die Fenix angeht, die haben mir damals auch recht gut gefallen, allerdings konnt ich mit dem Namen nix anfangen (auf der Epi stand ja immerhin noch Gibson drauf ;) ).
    Jahre später hatte ich nochmal ne gebrauchte Fenix Paula in den Händen und muss sagen, ins Sachen Verarbeitung und Sound war die nicht von schlechten Eltern.

    @LostLover
    Ich kenn das Problem mit dem ganzen "Gerümpel" im Proberaum...wir hatten neulich über 30 Klampfen im Proberaum stehen (unser Lead-Gitarrist hat zu Hause renoviert)...u.A. 58er Custom Shop Paula, Siggi Braun Raven, Sambora Black Paisley Strat, 2x Ibanez Paul Stanley IC10...usw.
    Wäre ein wahres Fest für jeden Einbrecher gewesen...:D
     
  8. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 13.03.06   #8
    Ich hatte mal eine richtig schöne Fenix Gitarre mit 24 Bünden ohne Tremolo. Die war hervorragend - bis auf die PUs, die übelst gepfiffen haben. Deshalb habe ich die Gitarre auch umgetauscht - Leider, wie ich heute finde....
     
  9. LongLostHope

    LongLostHope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 13.03.06   #9
    ja die Mona Lisa hatte ein original Floyd Rose und Seymours...

    Und dafür hab ich ne Epi gekauft.....
    Ich häng mich nochmal auf dafür....
     
  10. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 13.03.06   #10
    Oh nein!!!! Nicht gleich aufhängen, ich hab Mona Lisas bei ebay immer mal wieder gesehen. Die sind noch zu bekommen!
     
  11. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 13.03.06   #11

    Die original PUs von meiner Fenix Strat fand ich noch nicht mal soo schlecht. Hab sie aber doch gegen Häusel ausgetauscht, weil die so schön trocken knackig klingen, was Fenix doch nicht lieferte.
    Ich hatte auch mal eine neuere Strat von Fenix, die nicht mehr so gut klang. Viel mehr war das dann so was wie Squier - Massenware eben.
     
  12. Roine

    Roine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Andernach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #12
    Hab mir vor einigen Jahren (noch zu DM-Zeiten) ne Fenix Akkustik-Gitarre (Dreadnought) für 300,-- DM gekauft. Sehr schöne Gitarre mit Perlmutt-Binding und -griffbretteinlagen, Goldhardware.
    Die Gitarre hat eine Wahnsinns-Saitenlage und klingt wirklich sehr gut.

    Der Neupreis war lt. einem Gitarrrenbauer (der die Gitarre auch ursprünglich verkauft hatte, er hat die Seriennummer gecheckt und gesehen, dass sie bei ihm gekauft wurde. Dabei hab ich sie in Bayern erworben...; Zufälle gibts...) Anfang der Neunziger wohl so bei um die 1000,-- DM.

    Ich denke also, dass Fenix schon brauchbare Gitarren produziert hat, und da es sich nicht um eine "Sammlermarke" handelt, kann man bei Fenix Gitarren bestimmt noch das ein oder andere Schnäppchen machen.

    Wobei mir aber auch mal jemand erzählt hat, dass die frühen Fenix-Gitarren angeblich bessere Qualität hatten als die neueren...
    Aber hier gilt wohl, wie immer, erst ausprobieren, dann kaufen...
     
  13. bluesshoe

    bluesshoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #13
    Moin!

    Ich bin mit meiner Fenix Mona Lisa wirklich sehr zufrieden.
    Ich hab recht kleine Hände und die Fenix spielt sich superleicht für mich. :)

    Heute Abend geht bei mir noch eine Fenix Strat in blueburst über den Tisch:
    http://cgi.ebay.de/Fenix-Strat-Kopie-in-Blueburst_W0QQitemZ150139012942QQihZ005QQcategoryZ46647QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  14. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 11.07.07   #14
    In welcher Band spielst du bitte :eek:
     
  15. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 11.07.07   #15
    Die Firma "Young Chang" gibt es immer noch. Die haben sich bloss aus der Gitarrenproduktion verabschiedet. Klaviere stellen die immer noch massenweise her!
     
  16. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 11.07.07   #16
    Mist die Fenix bei Ebay habe ich übersehen...verdammt!

    Meine erste Gitarre war auch eine Fenix, die habe ich dann umgebaut. Fenix Gitarren haben i.A. eine hervorragende Bespielbarkeit.

    Young Chang (die Firma, der Fenix gehört) hat für Fender die Squier Instrumente gefertigt. Die eigene Marke Fenix kopierte diese dann etwas zu gut, sodaß Fender das Ganze durch einen Rechtsstreit beendete. Heute bauen sie Pianos. Kurzweil gehört zu Young Chang.

    Wenn man gebraucht eine Fenix haben kann, sollte man zugreifen, bei ebay gehen die zu moderaten Preisen (s.o.) weg. Die Gitarren sind tipptopp. Besonders die Strats gefallen mir gut.
     
  17. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.191
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    597
    Kekse:
    7.129
    Erstellt: 13.04.09   #17
    ich hab mir ca vor nem jahr eine Fenix Telecaster gekauft,...privat von einem typen der ca 20 Fenix Gitarren im keller stehen hatte!
    sie ist von 1989 und für 300 euro zu einem moderaten preis erworben!
    seitdem spiel ich fast nur noch diese gitarre obwohl ich auch ne gibson in meinem ständer habe!
    kann die dinger wirklich nur jedem empfehlen!
    bei ebay sind die immer wieder zu bekommen,..so wie zum beispiel diese hier:
    http://cgi.ebay.de/Fenix-Thinline-T...14&_trkparms=72:1229|66:2|65:12|39:1|240:1318
     
  18. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 13.04.09   #18
    Besitze einen Fenix Jazz Bass und eine Fenix Strat, schöne Instrumente die Spaß machen. Sind beide von 89, aber schon mit der neuen Kopfplatte und Lefthand.
     
  19. DeineOmma

    DeineOmma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    2.396
    Erstellt: 17.04.09   #19
    Ich besitze eine Fenix Les Paul Custom sie ist mind 12 Jahre alt, die Tonabnehmer sind vom Erstbenutzer ausgetauscht worden ...ich weis zwar nicht welche Pickups drin sin aber ich finde sie soundmäßig und spielerrisch sehr gut ...sehr nah dem Original von Gibson und ich werd sie auch nicht mehr hergeben ;)


    also ich hab gehört, dass es Gibson gewesen sein soll...aber ich weis es nicht...

    ...sind diese Gitarren Handgefertigt ??
     
  20. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 18.04.09   #20
    Fenix hatte definitiv Ärger mit Fender wegen der Strat- und Telekopien. Fenix war eine eher günstige Marke, 100 % Handarbeit und masterbuilt ist da wohl nicht drin.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping