Heutige Amps zu laut?

von Moerk, 10.02.06.

Sponsored by
pedaltrain
  1. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.06   #41
    Nein, der Mischer kann jeden Kanal ohne weiteres runterregeln, bis ganz stumm. Das sollte nicht das Problem sein.

    Ich denke wenn mit Mikro abgenommen wird ist viel eher das Problem, dass die Amps so laut eingestellt werden, dass die anderen Mikros das auch hören. Und dann kann man nicht mehr von "mischen" sprechen, da auf allen Mikros dann Spuren von allen Instrumenten drauf sind.
    Wenn jeder über DI spielen würde, ist die Lautstärke ziemlich schnuppe, solange sie nicht im Mikro des Sängers/drums kommen.

    Und wenn man einen guten Mischer hat, der kommt auch mit lauten Amps klar. Dauert dann eventuell länger, aber gehen tut es schon.

    @topic
    Ich finds immer nur lustig hier zu lesen.
    Alles, was man nicht selbst spielt, ist totaler Blödsinn, braucht doch kein Mensch, etc.
    Ich frag mich echt, ob diese Beschränktheit den Gitarristen angeboren ist?

    So ein 300W Crate ist auch nicht so laut. Die das finden, sollten den mal anstöpseln.
    Der Vergleich mit dem AC hinkt etwas. Wie schon gesagt wurde, will der Crate als moderner Amp den Sound fast nur in der Vorstufe formen, also muss die Endstufe sehr stark sein.
    Der vox klingt erst richtig geil, wenn die Endstufe auch schön verzerrt. Aber dann hat dieser ja auch mehr als 30W...
    Klar, wenn man den Crate mit master auf Rechtsanschlag spielen will, wird er lauter sein, wird aber wohl keiner machen. (nicht nur wegen Lautstärke, sondern auch wegen Sound)

    Es ist halt ganz einfach so, dass 100W Tops Sachen können, die ein 30W nicht kann und genauso umgekehrt. Je nach Einsatzgebiet sucht man sich halt einfach die passende Ampleistungsklasse und fertig. Das will ja aber noch lange nicht heissen, dass alles andere unnütz und Spinnerei sei.

    Ich denke etwas Toleranz würde uns allen Gut tun...

    gruss
    eep
     
  2. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.19
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 12.02.06   #42
    Ich bin sehr stolz darauf, einen an der Klatsche zu haben :)
     
  3. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.02.06   #43
    Ich spiele ja nen 75 Transen Amp, und der ist von der Lautstärke optimal. Bei der probe mit unserem nicht grad leisen Drummer muss ich das Teil eigentlich nie über die Hälfte aufreissen, hab genügend Headroom, kann das teil aber zuhause mit Hilfe des Channel Volumens oder dem Level meines Distortions sehr präzise bis in "Flüsterlautstärke" runterregeln. Live hab ich leider noch keine erfahrungen [kein Sänger, rofl :( ] gemacht, sollte aber keine Problem sein.
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.863
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 12.02.06   #44
    öhm... gerade wenn der Amp eben nicht so leistungsstark ist, wirst du eher die Röhren in die Sättigung treiben können... insofern sind deine Aussagen absolut widersprüchlich ;)
     
  5. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.879
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 12.02.06   #45
    Ausserdem ist es fiel schwieriger einen zu lauten Amp abzunehmen. Je lauter der Amp desto niedriger muss man den Eingangspegel des Micros stellen. Das hat den Nachteil dass leise gespielte Töne zu schwach ankommen. Da wirkt man dann mit einem Compressor entgegen, was die Dünamik des Klanges ruiniert.
     
  6. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 12.02.06   #46
    Wieso? Is doch ne gute Ausrede, wenn man sich gegen den Willen von Mischer/Bandmitglieder lauter machen will...

    "Sry, aber muss sein - wenn ich leiser mach klingts scheiße! So sind Röhren nu mal :D "
     
  7. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 12.02.06   #47
    Wie? Der Mischer kann vom FOH Pult aus die Lautstärke des Half-Stacks des Gitarristen runterregeln und diesen sogar stumm schalten?
    Hab garnicht gewusst, dass bei jedem Gitarren-Verstärker der Lautstärkeregler ein Motor-Poti ist, das per Funk vom FOH gesteuert wird.
    :D

    Der Mischer ist ja für die PA, also für den Klang im Saal (oder im Gelände), zuständig.
    Wenn nun ein Amp so laut ist, dass er in den Sound der PA "reinpfuscht" bringt es dem Mischer nichts, wenn er die PA leister macht.
     
  8. Moerk

    Moerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.02.06   #48
    @Brick Stone: Genau so war es gemeint!
     
  9. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.863
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 12.02.06   #49
    nur ist diese Ausrede den anderen Bandmitgliedern und vor allem dem Mann am Pult Scheißegal...

    und die haben manchmal sogar recht :p

    wenn ich alleine Gitarre spielen will, kann ich das zu Hause machen, und brauche nicht den Rest der Band mit meinem Stack plattzubügeln... ich spiel doch in ne Band um auch die anderen zu hören ;)
     
  10. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    432
    Erstellt: 12.02.06   #50
    je leiser es auf der bühne ist, desto besser:
    -für die musiker, weils weniger nervt und gesünder für die ohren ist.
    -fürs publikum, weil es überall denselben sound bekommt (aus der pa)
    -für den mixer, weil er guten sound machen kann, statt schlechten zu korrigieren

    ich krieg' verstärker-manie nicht auf die reihe. man spielt doch als band zusammen und nicht als fünf egos aufm trip. das sollte man nach der pubertät eigentlich hinter sich haben ;-)
     
  11. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.242
    Erstellt: 12.02.06   #51
    schon!

    aber komm....was gibts geileres als mit der band vor nem riesen publikum den HAMMER-SOLO mit richtig druck und fetter lautstärke zu reißen :eek:

    davon träumt doch einfach jeder gitarrist!
    und wenn der mischer dann dumm kommt (zu recht:D ) ist die enttäuschung groß.

    man spielt für die band und IN der band.man muss sich halt einfügen und zum gemeinsamen sound beitragen, aber wir gitarristen sind halt solche freaks:D
     
  12. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    972
    Erstellt: 12.02.06   #52
    Das stimmt in der praxis aber nicht...

    Wenn der MIscher den Kanal ganz runter dreht dan kommt doch noch immer der Sound von der Box die den Sound eigentlich hergibt. Man hört also trotzdem noch den (nehmen wir mal an es ist ein lauter gitarrist) Gitarristen am lautesten, wenn dieser zu laut aufgedreht ist.
    Der Mischer könnte die anderen jetzt wiederum lauter machen aber dann würde das ganze Event jedem die Ohren wegfetzen:eek: ... und das ist doch nicht der Sinn der Sache.
     
  13. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 12.02.06   #53
    Danke, jetzt hab ich was für meine sig
     
  14. regular_john

    regular_john Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    13.12.17
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #54
    oh weh....so ne frage ist mir völlig schleierhaft...da geh ich eher mit der aussage mit, daß gitarristen einen an der klatsche haben, denn nachdem ich mir nen 120 watt vollröhrenamp von soundcity geholt habe.....höre ich das öfter....ich geb ja auch zu, daß ich diese leistung im leben nie brauchen werde, aber vor kurzem habe ich mal 2 4x12er boxen dran gehang-und ich kann euch sagen: dafür lohnen sich dann die 120 watt....nur für dieses gefühl, wenn man davor steht und alles bebt...YEAH....
     
  15. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.02.06   #55
    Und man spart sich vielleicht eimal eine Abbruchfirma :D
     
  16. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.097
    Kekse:
    13.970
    Erstellt: 12.02.06   #56
    Vielen Dank für diese Antwort! Sie wird leider nichts mützen, da ein Thema wie dieses alle paar Woche wieder auftaucht und inhaltlich gleich verläuft!

    Matze
     
  17. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 12.02.06   #57
    Ganz so ists es ja auch nicht :D

    Es ist immernoch ein großer fehlglaube zu denken 100watt sind lauter als 50watt . Watt bezieht sich auf elektrische leistung , lautstärke wird in db angegeben . Grob gesagt drückt ein gitarrenamp ( abhängig von der box und deren speaker ) ca. 100db +/- Dazu sei noch gesagt das gitarren hauptsächlich mittenbetont klingen . Tiefe bassfrequenezen brauchen wieder viel mehr leistung um genauso laut zu sein , Darum haben bassamps auch vielmehr leistung , da spielt der headroom auch wieder eine rolle bei .

    Ein drummer der richtig reinhaut kann genauso laut sein ohne irgendwelche verstärkung . Steh ich jetzt auf einem gig einer band mit lautem drummer usw. Dann bekomm ich vom drummer "unverstärkt" kaum was mit wen der rest spielt . Ein halbwegs amtliche PA drückt gerne mal 120db , ist also schonmal viel lauter als der gitarrenamp sein kann .Die typischen fangeräusche kommen auch schon auf locker 80db. Man bekommt also kaum einen raum mit ca. 500 leuten mit einem 100 watt amp beschallt , der kann auch an 2 4x12ern hängen . Noch dazu kommt das gitarrenboxen ein sehr schlechtes abstrahlverhalten haben . Davor ist laut danaben fehlt die hälfte . Guckt euch mal kleine bühnen an , denkt man ein wenig logisch dreht man seine box einfach in richtung bühne . Die zeiten wo man mit marshalltürmen leute beeindruckt ist sowieso vorbei :D

    Was eep da schreibt , stimmt schon ;)

    Die ganze amp geschichte hat was mit headroom zutun , ein 30 watt amp zerrt eben schneller als einer mit 100watt , den mit 150 kricht man so schnell nicht dazu und den mit 300 schon garnicht . Wie gesagt wird der sound in der vorstuffe gemacht .

    Ich finds z.b lustig mit meinem 150 watt recto leiser spielen zu können als man es mit einem fender HRD mit schlappen 40watt kann . Der masterregler am fender ist für mich der größter schwachsinn überhaupt . Versteht mich nicht falsch , ich mag den cleansound des amps , aber dreht man master auf 1 ist er laut , auf 2 zu laut und ab 4 wirds nichtmehr sonderlich lauter sondern fängt einfach nur an mehr zu zerren . Das ding läst sich einfach nicht leise drehn . Der masterpoti schleift da schon viel zu früh haufenweise signal drüber , meiner meinung nicht sinn eines volumenreglers :D
     
  18. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    367
    Erstellt: 12.02.06   #58
    Hehehe,

    das alte HotRod Problem. Ich kenn es auch, weil ich ihn auch hab.

    Man brauch ansich aber nur seeehr viel Fingerspitzengefühl, dann klappt das auch, aber nervig ist es schon.
    Meine Lösung ist bisher ideal.

    Ich lasse den Cleankanal eigentlich in Ruhe. Den Drivekanal nutze ich als Cleankanal. Dazu drehe ich Drive erstmal ganz runter. Dann setze ich den Master auf 5 bis 6 (bester Sound in meinen Ohren) und regel die Lautstärke dann über den Drive.
    Verzerrt spiel ich über den TubeFactor von HK, angezerrt über die MoreDrive Funktion. Klappt soweit wunderbar.

    Zu anderen Amps kann ich nicht soviel sagen, aber ist halt so, dass Röhre doch lauter ist als Transe. Transe lässt sich viel leichter im der Lautstärke regeln ohne Klangverlust.
     
  19. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.06   #59
    @brickstone, moerk, seansy

    Lest einfach mal Doc's Antwort durch, er hat ja bereits darauf geantwortet.

    Ich bin halt einfach davon ausgegangen, dass die Leute den Unterschied zwischen Gitarrenstack und PA kennen. Scheint dem ja nicht zu sein.

    Gitarrenamp dient in keinster Weise zur Beschallung (bekannte Gründe, spar ich mir, da sie auch bei doc drinstehen), Box sollte also immer Richtung Bühne oder schräg stehen (man bedenke dass die Boxen normalerweise fürs Publikum genau auf Ohrhöhe ist).
    Und falls man (selbst 50W sind schon fast zuviel) seinen Amp voll in die Endstufenzerre fahren will, dann dreht man die Box ganz einfach nach hinten. Sind ja auch einige Bands die das so handhaben.


    Davon mal abgesehen, viele reden immer von Endstufenzerre. Ich würde mich mal freuen, wenn einer mir sagen würde, wie man mit Endstufenzerre clean spielen kann. :confused:
    Ich bleibe jedenfalls dabei. Leistung -> Headroom, mehr nicht.

    gruss
    eep
     
  20. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.02.06   #60
    Die Frage stellt sich hier gar ned, weil die wollen alle gar ned clean spielen.. :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping