Ibanez RG2550 - Alternativen?

  • Ersteller AzraelTnT
  • Erstellt am
AzraelTnT
AzraelTnT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.14
Registriert
10.02.09
Beiträge
81
Kekse
261
Hey Fellows

So, um das ganze nochmal anzureißen, ich hab da n Problemchen

Und zwar wird mein nächstes Baby RG2550 heißen, oder auch nicht, je nachdem, was jetzt kommt, DENN: Ich suche eigentlich eine Gitarre, die der RG2550 in möglichst allem soweit entspricht, vor allem aber der Bespielbarkeit und dem Sound (und wenns geht auch der H-S-H Bestückung), aber kein Floyd Rose Tremolo hat... ich hab aktuell ne Yamaha RGX mit FR und stelle Tag für Tag aufs neue fest, dass ich das Teil schlicht nicht benutze... und selbst wenn ich mal n FR brauchen sollte, hab ich die Yamaha ja noch, die wird nämlich nicht verkauft ^^...

Also such ich grad ne RG2550 mit Standart Vintage Tremolo oder Vergleichbarem und am Besten, wenn ich das noch einwerfen darf, keine bis Punkt- Dot- Inlays, weil mich die Sharkinlays nerven ^^

Bitte um Vorschläge, gern auch andere Marken, sofern sie denn in den zwei Hauptpunkten Bespielbarkeit und Sound mithalten können.

Vielen Dank, Leute
 
Eigenschaft
 
AzraelTnT
AzraelTnT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.14
Registriert
10.02.09
Beiträge
81
Kekse
261
Ach ja, und preislich bitte auch im Rahmen, dass ne Petrucci Signature das Richtige sein könnte weiß ich auch, nur ist das halt leider nicht drin ^^
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
das ist ne harte Nuss...wie denkst du über lackierte Hälse?
Naja Ibanez intern gibts da höchstens andere Korpusformen, z.b. die SV oder die FR aber am ehesten vllt. noch die RGA...nur musst du da entweder mehr hin legen oder gebraucht kaufen, da es die RGA121 im moment nicht mehr neu gibt...oder irgendwo nen Restbestand erwischen...
Vom Hals her ist Jackson wahrscheinlich noch am ähnlichsten...aber bei der SLS3 oder SLSMG sind die eben lackiert. => Form Dinky bzw. Soloist
Dann gibts noch Schecter, aber auch lackierte Hälse und etwas dicker. => Form C1
ESP hat ebenfalls etwas dickere (zwischen Ibanez und Schecter) und teilweise (1000er Serie) lackierte Hälse...da gäbs höchstens die hier:
https://www.thomann.de/de/esp_m_i_bks.htm Form M (oder H, MH)
 
Silence Freak
Silence Freak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.20
Registriert
23.02.09
Beiträge
262
Kekse
988
Werf mal die Rg 1570 in den Raum.
 
AzraelTnT
AzraelTnT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.14
Registriert
10.02.09
Beiträge
81
Kekse
261
Haha, Leute, ihr seid doch super :)

Also, hab mich mal schlau gemacht, Fakt ist, die RGA passt mir vom Shaping her sogar noch n wenig besser in den Kram, schade ist da nur der mittlere PU... eine konkrete Frage dazu, worin unterscheidet sich die 121 von der 321 Version?

Zu den Jacksons, ne Feste Brücke bzw. string thru wollte ich dann auch nicht, wie gesagt, so n standard tremolo ist eigentlich das, was ich suche. In Sachen Schecter war ich vor einiger Zeit mal beim Schecterdealer PPC in Hannover, die haben mich aber unterm Strich schon optisch nicht angesprochen, und das Baby muss ja in allen Facetten gefallen ^^... aber ich werd da bei Gelegenheit auch nochmal wieder ausprobieren, fahre da bald wieder hin.

Ich muss dann aber auch noch feststellen, dass die Framus Diablo ebenfalls n verdammt guten Eindruck macht... was meinst du denn wo da klanglich die großen Unterschiede liegen? hab eben ein Review entdeckt, dass die Gitarre zumindest als sehr vielseitig deklariert...

@ Silence: Sorry man, da ist auch n FR dran ^^, aber trotzdem danke.
 
Silence Freak
Silence Freak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.20
Registriert
23.02.09
Beiträge
262
Kekse
988
Haha, Leute, ihr seid doch super :)

Also, hab mich mal schlau gemacht, Fakt ist, die RGA passt mir vom Shaping her sogar noch n wenig besser in den Kram, schade ist da nur der mittlere PU... eine konkrete Frage dazu, worin unterscheidet sich die 121 von der 321 Version?

Zu den Jacksons, ne Feste Brücke bzw. string thru wollte ich dann auch nicht, wie gesagt, so n standard tremolo ist eigentlich das, was ich suche. In Sachen Schecter war ich vor einiger Zeit mal beim Schecterdealer PPC in Hannover, die haben mich aber unterm Strich schon optisch nicht angesprochen, und das Baby muss ja in allen Facetten gefallen ^^... aber ich werd da bei Gelegenheit auch nochmal wieder ausprobieren, fahre da bald wieder hin.

Ich muss dann aber auch noch feststellen, dass die Framus Diablo ebenfalls n verdammt guten Eindruck macht... was meinst du denn wo da klanglich die großen Unterschiede liegen? hab eben ein Review entdeckt, dass die Gitarre zumindest als sehr vielseitig deklariert...

@ Silence: Sorry man, da ist auch n FR dran ^^, aber trotzdem danke.

So ein FR kann auch blockiert werden;)
Und wenn du irgendwann doch vllt die Vorteile eines FR erkennst, kannst du es wieder entblockieren.
Ohne FR: Schau mal bei Schecter vorbei. Klasse Preis/Leistungsverhältnis, nur etwas dickerer Hals als bei einer Ibanez.
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
@ Silence Freak: liest du auch??? er will ne RG2550 - locking Trem; warum sollte er dann ne RG1570 nehmen? Also hör auf, mit Gitarren zu werfen ;) und Schecter hatter auch schon getestet (ausserdem hab ich die schon erwähnt :) ) no offence
Willst du jetz doch n tremolo, nur kein locking? oder willst du nur keine TOM? oder nur kein string through body? Weil dass macht dann die auswahl nochmal kleiner.
Die RGA hat ja auch ne fixed Bridge, aber kein string through...die RGA ist ne klare Empfehlung, gibts aber neu nur noch in teuer (RGA321) Unterschiede: eigentlich nur Optik, bzw. dieser Jahrgang hat neue, aktive Pickups. Die alte RGA121 gibts offiziell nicht mehr (out of Production) und gabs erst (2005) in Natural Finishs hell Ahorn oder dunkelbraun bzw. ab 2007 mit Glitzerfinishs Pink und Blau...Geschmackssache. Zum Klang: die klingen, aufgrund des Korpuses aus Mahagoni mit Ahorn-Top anstatt Linde (bei RGs) heller und spitzer als ne RG.
Zu Framus: die klingen, aufgrund von Hals- und Korpusholz meist dunkler als ne RG und sind vom Hals her doch recht anders...bei weitem nicht so flach und breit. Außerdem sind sie tendenziell schwerer als ne RG und haben ne andere Ergonomie. Sind aber trotzdem klasse Gitarren, nur halt ganz anders...vllt. mal ausprobieren.
 
cikl
cikl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.23
Registriert
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
Also, hab mich mal schlau gemacht, Fakt ist, die RGA passt mir vom Shaping her sogar noch n wenig besser in den Kram, schade ist da nur der mittlere PU... eine konkrete Frage dazu, worin unterscheidet sich die 121 von der 321 Version?
Die 321 hat eine ziemlich dicke Ahorndecke und andere PUs (die neue aktiv) ist aber deutlich (imho zu) teue(re)r. Wenn dir die RGA gefällt solltest du auch die günstigeren Versionen RGA 32 und 42 testen. Bedenke, dass die RGA 121 bzw. die ältere Version der RGA321 eine 5-Wegeverschaltung mit Parallelem Humbucker und Split hat und somit auch sehr flexibel ist. Vielleicht musst du garnicht so viel Geld ausgeben und fährst auch mit einer älteren RG(R)321 gut. die sind P/L mäßig auch super.

Ich muss dann aber auch noch feststellen, dass die Framus Diablo ebenfalls n verdammt guten Eindruck macht... was meinst du denn wo da klanglich die großen Unterschiede liegen? hab eben ein Review entdeckt, dass die Gitarre zumindest als sehr vielseitig deklariert...
Die ist supervielseitig. 5-Wegeverschaltung weitgehend brummfrei + zusätzliche Splitoption, d.h. 10 verschiedene Sounds. Sie klingt drahtiger als ne RG (vermutlich wegen des Eschekorpus) und stratelt daher mehr, kann dank der kräftigen Humbucker natürlich aber auch fett.
Außerdem sind sie tendenziell schwerer als ne RG und haben ne andere Ergonomie.
Nein, nicht unbedingt. Die Diablo Pro ist eigentlich sehr leicht (laut Framus Homepage ca. 3,2 kg), also i.d.R leichter als ne RG, die Custom sind hingegen oft recht schwer (laut Framus ca. 3,5kg, ich hatte aber bei Schmidt mal eine in der Hand die locker die 4kg geknackt hat). Das gewicht schwankt (wie bei fast allen E-Gitarren) von Exemplar zu Exemplar recht stark. 0,5 kg kann da durchaus vorkommen.

Vielleicht wäre die auch was: http://www.musik-schmidt.de/Cort-GMP-1-Masterclass-Custom-Shop-Vintage-Burst.html So wie ich Cort kenne, sollte die qualitativ über jeden Zweifel erhaben sein. Sieht zwar mehr Vintage aus, aber vielleicht klingt die wegen des Lindekorpus auch etwas Richtung RG. :gruebel: Und ein Humbucker am Hals lässt sich ja auch Nachrüsten.

Gut auf deine Beschreibung passt https://www.thomann.de/de/hagstrom_xl5is.htm, ggf. auch http://www.musik-schmidt.de/Godin-Velocity-MN-Natural-Burst.html, http://www.musik-produktiv.de/godin-xt-sa-transprent-red.aspx (Die sollen übrigens nicht so klingen wie man es von einem Ahornkorpus erwarten sollte ;)).
Probier aus was gefällt, unabhängig vom Preis. Eine teurere Klampfe muss für dich nicht die bessere sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben