"Jahresarbeit" über bekannte Gitarristen die den Rock weiterentwickelten!

von Merkurius, 21.04.05.

  1. Merkurius

    Merkurius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Hallo Leute!
    Habe heute mal wieder eine Frage an euch! Die Frage richtet sich an alle die sich im Bereich der Rock-E-Gitarren "Geschichte" auskennen!

    Ich soll eine selbstständige Arbeit für die Schule schreiben das ganze soll den Umfang von sa ca 80 Seiten haben und da ich ja ziemlich interessiert bin an Rock und die Spieltechnicken wollte ich als Thema einige Gitarristen und ihr Beitrag zur Entwicklung des Rocks, der Spieltechnik und Gitarrentechnik nehmen.

    Jetzt habe ich mir folgende Gitarristen überlegt:

    Van Halen, Hendrix, Satriani, Vai, ?AngusYoung (mal sehen)? und clapton evtl noch!

    Was haltet ihr von der Auswahl dieser Gitarristen? Ich bin noch nicht so der Pro in der Rock geschichte und hätte gerne noch ein paar tips!


    Allerdings sind jetzt Posts der Art "so und so" ist eh der Beste schreib was über "den und den" nicht gewünscht schließlich soll es ja etwas zu schreiben geben über die Gitarristen sollen schon auch etwas bewegt haben! (naja okay bewegt ham sie ja alle was..:) )

    Hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben ;):cool::rolleyes::p:twisted:

    grüße Merkurius
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 21.04.05   #2
    auf 80 seiten kannst du wahrscheinlich schon mit einem der drei unterthemen genug finden. ich würde mich da mit dem lehrer besprechen und auf ein gebiet beschränken. gitarristen die wichtig für die entwicklung der rockmusik waren müssen nicht zwangsweise einfluss auf spieltechnik und gitarrentechnik gehabt haben. einen yngwie malmsteen, der definitiv grossen einfluss auf die spieltechnik und den start des sogenannten neo-classic-rock hatte, würde ich eher unwichtig für die allgemeine entwicklung des rock halten, dafür leute wie brian may, kurt cobain, jimi hendrix oder john lennon.
    du mußt dir also erstmal drüber klar werden was dein hauptaugenmerk der arbeit ist und ob dein lehrer sowas auch lesen will. wenn du dich auf spieltechniken beschränkst könnte das für einen musiklehrer interessant sein, einem deutschlehrer oder so wird das eher nicht interessieren.
     
  3. ~~@@~SLASH~@@~~

    ~~@@~SLASH~@@~~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Heiterwang und (Thaur)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #3
    *hust* Slash *hust*
     
  4. Merkurius

    Merkurius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #4
    erstmal danke für den Post:)
    Yngwie als Beispiel ist ja schon ideal weil ich über ihn auch schon nachgedacht hatte :)
    Es ist natürlich wahr, auf 80 Seiten ist es wahrscheinlich besser sich etwas mehr einzu schränken um dann genauer auf einen Gitarristen eingehen zu können!
    Als das mit dem Lehrer wäre kein Thema ich werde wahrscheinlich eine Kombination aus Musik und Deutsch(auch Geschichte) lehrer haben da ich meinen Deutschlehrer und dessen Frau (Musiklehrerin) als Betreuungslehrer haben werde!
     
  5. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 21.04.05   #5
    80 Seiten???? WAS IST DAS DENN FÜR EINE SCHULE


    ich mache jetzt abi und hab nie was längeres als 15 seiten abgegeben ;)
     
  6. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 21.04.05   #6
    also da fehlen doch eindeutig Kirk Hemmet (nein ich bin kein nervender metallica fan ;) ), Kurt Cobain (war zawr kein großartiger gitarrist, hat aber ne neue, wichtige richtung entwickelt) und vll noch THE GODFATHER OF ROCK'ROLL.....Chuck Berry ;)
     
  7. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 21.04.05   #7
    ich weiß nicht ob Kurt Cobain unter Rock zählt, aber er hat die Musik auch sehr verändert...
     
  8. xunil

    xunil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.04.05   #8
    ich hab ne faharbeit über hendrix geschrieben.. zwar nur 11 seiten... hab ich mich aber trotsdem lange mit beschäftigt... naja hat sich gelohnt für ne 1-...

    bei intresse an material zu hendrix kannste mir ne pm schreiben


    gruß, felix
     
  9. Zakk_Wylde

    Zakk_Wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Sinsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    67
    Erstellt: 21.04.05   #9
    Kirk Hammett?
    was hat der denn bitte verändert? Vielleicht wie man langweilige, berechenbare Box-Solos spielt !
    gar nix :p
     
  10. Merkurius

    Merkurius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #10
    @harvi najaa also äääh jo Waldorfschule
    (warte nun schon auf doofe Kommentare:rolleyes:)

    @hhrrrrrrrr an hammet hab ich auch schon gedacht aber es wird dann so viel!
    Cobain war ja auch stark aber der zählt doch eher in die Punk riege oder?
    Chuck Berry muss ich leider zugeben, dass ich ihn nicht kenne ändert sich aber jetzt (google anwerf)

    @Xunil thx nettes angebot melde mich bei dir!
     
  11. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 21.04.05   #11
    naja, vai, satriani und halen würde ich jetzt nicht sooo einflussreich bezeichnen (ich seh schon die messer wetzen :) )

    also hendrix is ganz klar. wie wäre es noch mit jimmy page(hat einer der ersten mit mehreren gitarrenspuren experimentiert)? clapton mitunter auch (technisch nicht sehr hoch angesehen(cream-zeit mal ausgenommen), aber einfluss hatte er ja wohl richtig!);
    dann auch chuck berry (der rocknroller schlechthin!).
    und vielleicht noch knopfler (sein "klak"-sound gabs vorher auch noch nicht in dieser form).

    mehr fallen mir auch grad nicht ein.

    gruß
     
  12. steve_vai

    steve_vai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 21.04.05   #12
    angus young war wohl nicht so wichtig für die weiterentwicklung.abgesehen von den licks,die oft kopiert werden
    aber sein ganzer stil und sein soloverhalten sin eigentlich so weiterentwicklungen von chuck berry(der ist wichtig)

    als die fünf wichtigsten gitarristen gelten ja:eddie van halen,jimi hendrix,carlos santana,stevie ray vaughn,jimmy page,john MClaughlin
    die sin alle wichtig

     
  13. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 21.04.05   #13
    Ich würde dir raten, dich gut umzuschauen, welche Gitarristen wirklich was veränderten.

    Jimi Hendrix (eine Legende, er hat sicher was bewirkt..)
    Jimmy Page (Led Zeppelin hat die Rockgeschichte sehr geprägt, halt auch wegen den Riffs unserer's Page)
    Slash (Mit den Guns 'N Roses hat er viel erreicht, auch viel bewirkt, sicherlich einer, den man als einflussreicher Gitarrist bezeichnen kann)
    Carlos Santana (Latino, Latino,...)

    Chuck Berry & Mark Knopfler dürfen auch nicht fehlen, denn Berry tanzte mit seiner Gitte auf der Bühne herum' wie kein zweiter (ja, okay, Angus hat's ihm wohl nachgemacht :D ) und Knopfler hat solche Songs, welche z.T fast sphärisch klingen,.. nun man soll bedenken, dass eine Mehrzahl aller 40 -50jährigen die Dire Straits kennen / kannten. Ich sag nur "SULTANS OF SWING"!

    Die Rockgeschichte ist sehr spannend, du solltest auch folgende Bandnamen in der Arbeit haben, u.a. Deep Purple, Led Zeppelin, AC/DC und auch die Black Sabbath, denn diese Bands haben auch vieles anderen vorgemacht.

    Eine solche "Arbeit" will ich auch schon lange mal schreiben - leider bleibt mir bis jetzt diese Arbeit verwehrt - schade!

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Arbeit!

    M.F.G.
    Patrice
     
  14. ~~@@~SLASH~@@~~

    ~~@@~SLASH~@@~~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Heiterwang und (Thaur)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #14
    Ja Slash solltest du wirklich dazunehmen *hust* :-)
     
  15. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 21.04.05   #15


    *gähn*... klingt eh alles gleich... *gähn*......



    *druck-und-weg*
     
  16. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 21.04.05   #16
    wenn man allerdings von rockgeschichte spricht, dann gehören da auch meiner ansicht nach populäre aktuellere substränge wie metal, punk, etc. ebenso dazu. und zu dem einwand bezüglich kirk hammett möchte ich nur anmerken, daß metallica auf jeden fall einen wichtigen einfluss in der geschichte der rockmusik hatten, aber auch in der entwicklung von heavy-gitarrensounds und kompositions- und spieltechniken. eben gleiches gilt auch für eine band wie korn.
     
  17. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.04.05   #17
    also eddy van halen gehört da ach auf jeden fall rein! er hat ja mehr oder weniger die tapping-technik entwickelt.
    Chuck Berry ist auch sehr sehr wichtig. vor allem wenn man von ihm als "vater" entwicklungsstränge zu angus und gary moore zieht.
    interessant wäre vielleicht auch noch bob dylan ;)

    MfG
     
  18. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 21.04.05   #18
    meine Meinung mit dem Aspekt auf Innovation und Gitarrentechnik bzw. den Einfluß den sie auf nachfolgende Gitarristen hatten:

    1. Hendrix
    2. Blackmore
    3. Van Halen


    leute wie Slash, Kirk Hammett oder SRV gehören meiner Meinung nach nicht dazu.
     
  19. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 21.04.05   #19
    Der darf sowas sagen und ich krieg immer direkt einen druff. :cry:

    Neben Van Halen würde ich Randy Rhoads erwähnen. Nicht nur, dass er zu der Zeit auch schon getappt hat, er hat auch den modernen Metalsound IMHO sehr geprägt und seine Soli waren und sind sehr innovativ. Und ausserdem steh ich auf Ozzy. :D
     
  20. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.04.05   #20
    rhandy roads ist aber doc eher die metal richtung und hier geht's doch um rock...
    steve stevens ist auch noch n cooler gitarrist... aber darum geht's hier ja niocht direkt...

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping