Jordan Rudess - Silent Mountain

von TamaDrums21, 01.11.09.

Sponsored by
Casio
  1. TamaDrums21

    TamaDrums21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.09
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.09   #1
  2. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 01.11.09   #2
    Ich meine er hat auf diesem Video ziemlich viel improvisiert.
     
  3. TamaDrums21

    TamaDrums21 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.09
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.09   #3
    ok, sowas hab ich mir auch gedacht.
    Trotzdem Danke :)
     
  4. BlackOmega01

    BlackOmega01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.09   #4
    Guten Morgen ^^
    Da ich mir alles selber beibringe habe ich eine Frage zu Silent Mountain.
    Kennt jemand Übungen die ich machen kann um so schnell und sauber einen Lauf von Noten zu spielen? Und..öhm...naja...mit gewöhnlichen Dreiklängen kann ich so was auch jedoch spielt er ja sicherlich etwas anderes(?)...spielt er da jedes mal die Tonleiter rauf und runter oder bestimmte Akkorde?

    Ich Danke schon mal für Antworten ;)
     
  5. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 29.11.09   #5
    Es gibt von J.R. ein Übungsbuch, das heißt "Total Keyboard Wizardry". Das ist ganz okay. Darin werden die Themen Technik, Improvisation, Leads und Harmony behandelt. Außerdem sind am Schluss einige Etüden enthalten, denen man allerdings die Herkunft aus dem Prog-Rock anmerkt. Muss ja nicht schlecht sein. Es gibt drei Niveaustufen, von leicht bis reichlich anspruchsvoll (wer Rudess kennt, der weiß, wie anspruchsvoll es werden kann ;)). Ach so: das Buch ist nur in Englisch erhältlich, aber mit durchschnittlichen Kenntnissen durchaus zu verstehen. Alles in allem empfehlenswert.

    Es gibt ähnliches aus der klassischen Literatur von Czerny, aber mir persönlich liegt Klassik sowas von gar nicht, dass ich es mir erst gar nicht anschaute.
     
  6. BlackOmega01

    BlackOmega01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.09   #6
    Cool. Ich danke. Ich werde mir das bestimmt bestellen ;):great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping