Onkelz cover = schlechter ruf?

von kloppi, 03.06.07.

Sponsored by
Gravity Stands
?

Wenn eine Band Mexico von den Onkelz cover, seht ihr diese band als assozial?

  1. JA, das kann man nicht spielen

    88 Stimme(n)
    41,1%
  2. Ich hab kein Problem mit dem lied

    66 Stimme(n)
    30,8%
  3. Nein, ich find das gut

    60 Stimme(n)
    28,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #141
    Ich als absoluter Onkelzfan kann sowas natürlich nur begrüßen. Wollt ihr absolut GENIALE Stimmung in der Bude haben lohnt es sich als Coverband immer mal, zwischendurch einen Song der Onkelz reinzuhauen!
    Onkelz werden langsam zu einem Phänomen. Immer mehr Leute finden gefallen an der Musik...man merkt es richtig wenn man mal am Wochenende irgendwo auf Party ist...immer ist mindestens 1 Song der Onkelz dabei, bei dem dann auch gleichzeitig die Stimmung auf dem Höhepunkt ist.

    Dass Onkelz einmal Nazis waren ist übrigens falsch. Allen Onkelzfreunden, -hassern und -mitläufern empfehle ich mal das Buch "Danke für Nichts", herausgebracht von Edmund Hartsch, das die Entwicklung und die Wahrheit über die Onkelz aufdeckt.
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 03.01.08   #142
    ach so ist das... :rolleyes:
     
  3. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #143
    ach so ist was?
     
  4. walking gills

    walking gills Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    2.232
    Erstellt: 03.01.08   #144
    Kommt hauptsächlich auf euer Publikum an. Wenn ihr eher saufende Prolls erwartet, dann spielt es, wenn ihr eher hippe Indie-Studenten erwartet, covert lieber Blumfeld.

    @RollingStones: im Nachhinein kann mal viel reden, jedenfalls kann sich anhand der Songtexte jeder selbst ein Bild von den damaligen Onkelz machen. Mir selbst ist es schlichtweg egal, ob sie rechts waren oder nur völlig verblödet.
     
  5. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #145
    Ja, das stimmt schon. Sollte auch jeder so machen. Ich habe das angesprochene Buch gelesen....einfach klasse...ein paar hundert Seiten und eine Menge Informationen...vor allen Dingen über die Anfangsjahre.

    Wenn, dann trifft eher das zweite zu. Aber was heißt verblödet...was man halt so macht als Jugendlicher zwischen 16 und 20...Saufen, Frauen, Musik hören & machen ... das bringt's dann zu den Texten der ersten Lieder.
    Nazis können die Onkelz jedoch nie gewesen sein. Angefangen haben sie als Punks, als das out war, sind sie dem Oi zugewandert, als das out war, waren sie Skinheads. Als die Skinheadszene immer weiter in die rechte Ecke abgedriftet ist, haben die Onkelz auch diese Gruppierung schnell wieder verlassen. Danach haben sie keiner politischen Gruppierung mehr angehört (Das Dazugehören zu einer Gruppierung hatte für die Onkelz sowieso nie politische Gründe, sondern es stand einfach der Spaß...also Saufen, Frauen, Musik... im Vordergrund), und haben danach ihre beste Musik gemacht.
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    992
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 03.01.08   #146
    @ rolling stones:

    Es tut mir leid, aber jemand der so viel Blödsinn redet, sollte seine Meinung nicht über so ein heikles Thema kundtun.

    Wenn du Onkelz Stil kennen würdest, wüsstest du das sie genau das Gegenteil getan haben, von dem was du hier verzapfst.

    Lies diesen Thread und fang dann nochmal an! Das ärgert mich wirklich Maßlos!
     
  7. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #147
    Was genau ärgert dich? Was habe ich denn falsches geschrieben?
     
  8. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 03.01.08   #148
  9. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #149
    Tja..wie gesagt....das Buch lesen.

    SS-Staat im Staate wird's das nochmals geben ?
    SS-Staat im Staate, wir wollns nicht erleben.

    Diese beiden Refrainzeilen zeigen, dass alles, was sonst noch an Text vorkommt, ironisch bzw. nicht ernst gemeint ist.

    Außerdem für dich noch wichtig, da es eine Zeit gab, in der die Onkelz Skinheads waren...keine Nazis:
    http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/
     
  10. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 03.01.08   #150
    ich weiß sehr wohl, dass skinheads nicht mit nazis gleichzusetzen sind!
    aber dass der text ironisch sein soll glaubst du doch wohl selbst nicht!?!
     
  11. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 03.01.08   #151
    Anders kann ich es mir aufgrund der damaligen Konstellation nicht erklären.

    Immer daran denken, dass solche Songs aus einer Zeit stammen, in der die Onkelz Punks waren! Was sagt uns das?
     
  12. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 03.01.08   #152
    daß du einfach viel zu leichtgläubig bist!
     
  13. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 04.01.08   #153
    ... längere Ausführung erwünscht.
    Denkst du, dass Punks Songs mit nazionalsozialistischem Gedankengut schreiben würden?
     
  14. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    992
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 04.01.08   #154
    Es ärgert mich dass:

    - Viele Onkelzfans ignorant wie sie sind die Vergangenheit leugnen, statt Ursachen zu finden.
    - Das du Zusammenhänge verwischst und verwechselst
    - Das vieles so nicht stimmt wie du schreibst und hättest du diesen Thread gelesen wär die einiges klarer.

    Onkelz waren keine Punks! Und auch keine Oi`s. Sonder OI-Punks. So nannte man die Jungs damals. Das war eine Bewegung aus Schottland? Irland? bin mir nicht mehr ganz sicher. Die klassischen Punks die wir kennen stammen aus England.

    Die Onkelz waren in ihrem Anfangsstadium rechts. Und das eindeutig. Sie haben rechte Veranstaltungen gespielt und rechte Texte gesungen.
    Man könnte, wie schon vorher geschrieben behaupten, sie hätten mit dem speziellem rechten Ecke den Nazis nichts am Hut, aber das ist Erbsenzählerei.

    Ihre 25 Jahre von denen ab sie ihre Karriere zählen war nach diesem Musikalischem Amoklauf. Seit dem leugnen sie jede Zugehörigkeit zu der rechten Szene. Erst später kam das Eingeständis: Ja wir haben Scheiße gebaut, wir sind jetzt schlauer.

    Und genau in dieser Zeit hat ihre Blutjagd GEGEN die Presse begonnen, dadurch wurden sie so bekant und beliebt in ihrer neuen Szene.


    Was du schreibst ist einfach schlecht informiert. Wie ein kleines Kind die Ohren zuhält und strampelt neinnein brüllt.
    Ich bin selbst bekennender Onkelzfan. Und das bereits seit ich 13 bin. Davor hab ich sie nur so gehört.
    Aber was die Geschichte angeht, sollte man sich schon mit ausnander setzten und nicht nur hören was Onkelz oder irgendwelche Onkelzprolls erzählen. Sondern auch die Gegenseite. Nur so kommt man auf den Mittelweg der die annähernde Warheit bildet.

    Ich könnte beinahe jeden Satz von dir in der Luft zerfetzen, weil es ausgesprochener Blödsinn ist. Aber du würdest nur dagegen wettern. Für mich gehörst du zu den Fans, die seit dem Abschluss der Band was mitbekommen haben. Schnell sich ne Meinung aneignen und abgehts.

    Falls dich die Sache näher interessiert, was meine Meinung ist: In diesem Thread her hab ich mir schon bald die Finger wund geschrieben ;)

    [edit]: Jetzt weißt du was mich ärgert! Entschuldige das dich das jetzt getroffen hat, aber da muss ich mir jetzt Luft machen.
     
  15. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    6.05.19
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 04.01.08   #155
    Du kennst also die Geschichte der Onkelz, weißt das sie rechts waren. Trotzdem bist du ein überzeugter Onkelzfan. Demnach müsste das ja heißen, dass du selbst der rechten Szene beiwohnst oder liege ich vollkommen falsch?
     
  16. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.01.08   #156
    Oh Oh Oh mein Freund, da feuerst du aber gerade mit ganz schön dicken Kugeln.

    Hier jemandem zu unterstellen das er Rechts ist, nur weil er Onkelz-Fan ist und die Geschichte der Onkelz kennt und nicht mit Augenwischerei schön redet, ist schon eine ziemliche Frechheit und zeugt nicht gerade von hoher geistiger Kompetenz.

    Aber nun nochmal eben etwas zum Thema:

    Ich denke das man sich als Coverband auf keinen Fall in ein schlechtes Licht rückt wenn man "Mexico" von den Onkelz covert. Also natürlich immer vorausgesetz euer Publikum passt in die Schiene. Ihr könnt natürlich nicht auf ner Hochzeitsfeier nach "My Heart will go on" mit "Mexico" auffahren. Aber grundsätzlich würde ich sagen kann man das machen!
     
  17. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 04.01.08   #157
    nein, ich denke, dass du halt einfach alles glaubst was in diesem einen buch steht. und so einfach ist es eben nicht. um sich eine meinung bilden zu können braucht man eben mehr als eine informationsquelle. sonst läufts nach dem motto "bild dir meine meinung"
     
  18. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    6.05.19
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 04.01.08   #158
    Ich hab ja eigentlich nur die Aussagen von highQ logisch verknüpft. Weshalb sollte das von niedriger Intelligenz zeugen?
     
  19. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 04.01.08   #159
    Geht mir genauso. Bin deshalb eigentlich auch der Meinung, dass ich die Vergangenheit der Onkelz sehr sachlich und korrekt sehe. Dazu mehr weiter unten.

    Die Onkelz waren zu Beginn sehr wohl Punks. Als dann die Welle von der Insel rüberschwappte und der Trend des Oi sich auch in Deutschland durchsetzte, waren sie Oi-Punks, das ist korrekt, ja.
    Diese Oi-Szene entwickelte sich dann immer mehr in die rechte Ecke.

    Stimme ich dir zu.

    Das mag Erbsenzählerei sein, ja ... ich finde den Punkt aber sehr wichtig. Sie wollten und hatten KEINEN Kontakt zu Nazis und ihre Ideologie.

    Nanana, das ist aber etwas voreilig wie ich finde. ;)

    Kein Problem. Ich verstehe vollkommen was dich ärgert. Das gleiche ärgert mich nämlich auch. Ich habe das Gefühl wir schreiben auf einer Wellenlänge und denken ungefähr das gleiche, drücken das nur anders aus.
    Ich denke, dass ich nicht zu den Fans gehöre, die irgendwo was aufschnappen und das dann ohne weiteres nachäffen.

    Gruß & Adios


    @Gammelpeter: Keinesfalls. Habe das Buch jetzt nur explizit als Informationsquelle genannt, da es halt sozusagen das "Standardwerk" über die Geschichte der Onkelz ist. Auf www.onkelz.de erhält man die gleichen Informationen.
     
  20. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 04.01.08   #160
    sowas in der art hatte ich jetzt erwartet:rolleyes:
    natürlich meinte ich mit verschiedenen informationsquellen auch quellen die den gegenteiligen standpunkt stützen, und nicht quellen aus dem gleichen lager!
    klar, wenn ich mir nur artikel und bücher durchlese, die alles schön reden, kann ich mir hinterher natürlich auch einreden, dass alles was da drin steht den fakten entspricht.

    aber man sollte durchaus auch mal die dinge hinterfragen, vielleicht auch mal sachen lesen, die man nicht so gerne über seine lieblingsband hört, um das ganze auch mal aus nem anderen blickwinkel zu sehen. insbesondere wenn diese lieblingsband eine derart kontrovers diskutierte kapelle ist. schließlich kommt das nicht von ungefähr.

    versteh mich nicht falsch, ich hab kein problem damit, wenn jemand die (unpolitischen sachen der) onkelz hört, aber man kann auch nicht immer einfach so über gewisse dinge hinwegsehen und sagen "schwamm drüber, ist vergangenheit". fakt ist, dass einige Lieder der onkelz immernoch gerne im rechten lager gehört und mitgegröhlt werden. dadurch sind die onkez, ob sie nun wollen oder nicht, immernoch bestandteil der rechten szene.
    ich denke dass man durch lieder mit rechtem gedankengut sehr leicht vor allem jugendliche beeinflussen und binden kann, was oft dazu führt, dass sich eben diese leute sehr schnell komplett der rechten szene zuwenden. so kann man diese musik also als sprungbrett in die rechte szene betrachten.

    ich hoffe du kannst meine sichtweise wenigstens ein stückweit nachvollziehen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.