Red Special (Mk.II)

  • Ersteller Delayar
  • Erstellt am
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Hallo liebe Gitarrenbauerkollegen.

Nach einiger Planungs- und Vorbereitungsphase möchte ich endlich mit meinem neuen Projekt beginnen.
Eine Replik der Red Special von Brian May.

Ich habe vor 4 Jahren (nach 3 Jahren Bauzeit) schon einmal eine Red Special fertiggestellt. Nachdem sich leider mittlewreile im Furnier unschöne Risse gebildet haben, und mich auch sonst ein paar Unsauberheiten stören, werde ich einen Neubau wagen. (Eine Restauration der alten erscheint momentan nicht sinnvoll)

Auch wurden mittlerweile genauere Pläne des Originals veröffentlicht, sodass ich hier auch ein wenig näher ans Original komme. In kleinen Details werde ich jedoch vom Original bewußt abweichen (Schwarzes Griffbrettbinding, Dübel statt schrauben, um die beiden Korpusteile zu verbinden).
Abgesehen von diesen kleinen Teilen möchte ich konstruktiv, strukturell und optisch möglichst nahe am Original von Brian May bleiben.

Das Tremolo ist diesesmal ein zugekauftes, die Stegkonstruktion mache ich jedoch bis auf die Röllchen selber.

Hier ist ein Bild vom Ausgangsmaterial:

Tischlerplatte (Stabsperrholz) für die Korpusteile
Eiche fürs Griffbrett und die Korpuseinsätze
Khaya für den Hals

RS_MK2_001.jpg

Als ersten Schritt habe ich Schablonen für die Korpusfräsungen aus MDFgemacht. Korpusumriss und Löcher für die Registrierpins wurden von einer Masterschablone (nicht im Bild) übernommen.

RS_MK2_002.jpg

Links oben die Schablone für den unteren Teil, rechts oben für den oberen Teil auf der Innenseite und unten für den oberen Teil auf der Außenseite.
Der augefranste Eindruck ist nur das auf die MDF-Platten aufgeklebte Papierschablone, das MDF ist glattgefräst/geschliffen.

Die Teile für Oben und Unten Innen übereinandergelegt:


RS_MK2_003.jpg

Man sieht hier schön die Größe der Resonanzkammern.

Und der ganze Schablonenstapel:


RS_MK2_004.jpg

Als erste Tätigkeit am eigentlihen Holz habe ich die Eicheneinsätze auf die richtigen Dimensionen für den Einbau gebracht. Nur die Dicke stimmt noch nicht, dass wird dan angeglichen, wenn sie in die Tischlerplatten eingesetzt sind.

RS_MK2_005.jpg

Der größere Block ist für die Unterseite, darin wird der Hals verankert. Der kleinere kommt auf die Oberseite. Dort wird die Messerkante und der Steg verschraubt.


lg
Markus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Amnesic Aphasia

Amnesic Aphasia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
WOW! Ich bin sehr gespannt!
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Weil die Frage kam:
Die Pläne sind von Red Special Library Forum: http://rsbuildersassociation.freeforums.org/portal.php

Die Pläne kann man sehen, wenn man sich registriert.
Ob sie hundertprozentig am original sind, weiß ich natürlich nicht, aber sie dürften auch auf Basis von Guyton Repliken, Originalbildern und den Röntgenbildern entstanden sein.
Wobei die Röntgenbilder angeblich verändert wurden, bevor sie veröffentlicht wurden.

Aber ich muss sagen, für mich ist es sicher nah genug dran.

lg
Markus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C

coparni

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.16
Registriert
28.12.11
Beiträge
469
Kekse
1.677
Ich seh die Bilder nicht!
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Ich kann die Bilder sowohl mit Firefox als auch mit IE sehen, egal, ob ich angemeldet bin oder nicht.

Markus
 
C

coparni

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.16
Registriert
28.12.11
Beiträge
469
Kekse
1.677
Chrome...
 
Mod-Paul

Mod-Paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.17
Registriert
01.08.08
Beiträge
3.120
Kekse
30.878
Ort
One step beyond
:great:

Thread ist aboniert :)

Auch wurden mittlerweile genauere Pläne des Originals veröffentlicht, sodass ich hier auch ein wenig näher ans Original komme.

Sofort ´ne Frage. Wie handhabst Du das mit den Resonanzkammern?
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Sofort ´ne Frage. Wie handhabst Du das mit den Resonanzkammern?

Wie meinst du?
Ich habe vor, die resonanzkammern möglichst nahe am original zu machen. Also in der unteren Schicht etwas kleiner, und in der oberen etwas größer.
Also so, wie im 3. Bild
Das Elektronik-Loch in der Decke wird ein wenig kleiner, als die Resonanzfräsung.

Ist es das, was du meinst?

lg
Markus
 
Amnesic Aphasia

Amnesic Aphasia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Was hast du eigentlich für Werkzeug? Machst du das zu Hause alles im stillen Kämmerlein, oder hast du Profigeräte? Oder gar eine Werkstatt, die du vielleicht nutzen kannst?

Woran lag es das dir das Furnier eingerissen ist? Was machst du dieses Mal, damit es nicht wieder passiert?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Mod-Paul

Mod-Paul

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.17
Registriert
01.08.08
Beiträge
3.120
Kekse
30.878
Ort
One step beyond
Ich habe vor, die resonanzkammern möglichst nahe am original zu machen. Also in der unteren Schicht etwas kleiner, und in der oberen etwas größer.
Ja, das meinte ich. Ich kann die Bilder im Post selbst sehen, aber sie nicht öffnen. Liegt bestimmt an Opera. Man kann nicht alles haben ;)

Hab selbst eine RS-Kopie (siehe: https://www.musiker-board.de/gitarr...read-brian-may-red-special-2.html#post6859753), für meine Zwecke absolut ausreichend. Sie ist auch nicht meine Hauptgitarre. Aber es gibt hier und da Kleinigkeiten, die ich vielleicht in Zukunft ändern würde. Mal sehen. Ich werde mich vielleicht von Dir inspirieren lassen :)
Auch wenn ich jetzt schon etwas vorgreife. Es würde mich z.B. interessieren, wie Du die PU´s verdrahtest. In der Kopie ist es so, dass es etwas brummt wenn man den mittleren und Hals-PU out of Phase schaltet (für´s Bohemian-Solo). Ich hab iirgendwo mal von einem der Quennmusicalgitarristen gehört, dass es das so verdrahtet, dass es bei dieser PU-Kombi nicht brummt. Machst Du das auch so, oder hast Du das bei Deiner ersten so gemacht? Und wenn ja, ist der Brummeffekt dann genauso wenn besagte PUs paralell geschaltet werden?
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Was hast du eigentlich für Werkzeug? Machst du das zu Hause alles im stillen Kämmerlein, oder hast du Profigeräte? Oder gar eine Werkstatt, die du vielleicht nutzen kannst?

Ich mache das zu Hause im stillen Kämmerlein. Ich habe ein Arbeitszimmer/kleine Werkstatt. Ich arbeite im Großen und Ganzen mit besseren Heimwerkerwerkzeugen, das geht ganz gut. Natürlich muss ich das Holz schon vorgeschniten kaufen, da mir natürlich große Abrichtemaschinen oder sowas wie eine Formatkreissäge fehlen.

Woran lag es das dir das Furnier eingerissen ist? Was machst du dieses Mal, damit es nicht wieder passiert?

Ich hab das Furnier bei der ersten mit Holzleim (Titebond) aufgeleimt. Dabei sind vermutlich 2 Dinge passiert: Erstens enthält Holzleim Wasser, dass das Furier minimal quellen lässt. Zweitens zieht der recht schnell an. da ich vermeiden wollte, dass sich der Leim durch das Furnier durchdrückt, und man dann Flecken sieht, habe ich den Leim sehr dünn aufgetragen. Daher war er dann wohl schon z.T. angezogen, als ich das Furnier darauf platziert habe, sodass die Klebewirkung wohl nicht optimal und gleichmäßig verteilt war.
Zusätzlich hat es wohl auch nicht geholfen, dass ich das Furnier mit Wasserbeize gebeizt habe.

Bei diesem Bau werde ich Epoxy zu aufkleben des Furniers benutzen, dass ich etwas andicken werde, damit es sich nicht durch die Poren drückt. Das ist länger offen als der Leim und erlaubt mir sorgfältigeres Arbeiten. Und zum Beizen werde ich Spiritusbeize verwenden.

Ja, das meinte ich. Ich kann die Bilder im Post selbst sehen, aber sie nicht öffnen. Liegt bestimmt an Opera. Man kann nicht alles haben ;)

Hab selbst eine RS-Kopie (siehe: https://www.musiker-board.de/gitarr...read-brian-may-red-special-2.html#post6859753), für meine Zwecke absolut ausreichend. Sie ist auch nicht meine Hauptgitarre. Aber es gibt hier und da Kleinigkeiten, die ich vielleicht in Zukunft ändern würde. Mal sehen. Ich werde mich vielleicht von Dir inspirieren lassen :)
Auch wenn ich jetzt schon etwas vorgreife. Es würde mich z.B. interessieren, wie Du die PU´s verdrahtest. In der Kopie ist es so, dass es etwas brummt wenn man den mittleren und Hals-PU out of Phase schaltet (für´s Bohemian-Solo). Ich hab iirgendwo mal von einem der Quennmusicalgitarristen gehört, dass es das so verdrahtet, dass es bei dieser PU-Kombi nicht brummt. Machst Du das auch so, oder hast Du das bei Deiner ersten so gemacht? Und wenn ja, ist der Brummeffekt dann genauso wenn besagte PUs paralell geschaltet werden?

Also bie meiner ersten ist mir das Problem nicht aufgefallen. Aber ich bin auch Wohnzimmer-Spieler. Ich habe Burns Tri-Sonics, die von einer Burns Signature stammen, und da ist der mittlere PU glaub ich RW/RP. verdrahtet sind sie nach der Standard Red Special Schaltung.

lg
Markus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Saut_Jusa

Saut_Jusa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.19
Registriert
08.02.11
Beiträge
264
Kekse
722
Sehr nettes Projekt. Die Schablonen sehen schon mal 1a aus.

Ich habe da nur etwas Zweifel, was das Material angeht. Willst Du wirklich aus Sperrholz bauen?
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Ich habe da nur etwas Zweifel, was das Material angeht. Willst Du wirklich aus Sperrholz bauen?

Ja, ich will aus Tischlerplatte bauen, weil das Original auch aus diesem Material gebaut wurde.
Die Strukturell heiklen Stellen (Halsbefestigung, Stegbefestigung) sind sowieso in massive Eicheneinsätze, die in den Sperrholzkorpus eingelassen sind, ausgeführt.

lg
Markus
 
Saut_Jusa

Saut_Jusa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.19
Registriert
08.02.11
Beiträge
264
Kekse
722
Ist das Orignal nicht aus Kaminholz gefertigt worden? :gruebel:

Die Befestigungen in massive Einsätze zu legen ist auf jeden Fall sinnvoll!
 
Delayar

Delayar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
22.04.08
Beiträge
877
Kekse
10.807
Ort
Wien
Ist das Orignal nicht aus Kaminholz gefertigt worden? :gruebel:

Die Befestigungen in massive Einsätze zu legen ist auf jeden Fall sinnvoll!

Das Mahagonibrett, das für den Hals verwendet wurde, stammt von einem Kaminsims. Ob das Eichenholz auch von dort ist, weiß ich nicht.

Markus
 
Amnesic Aphasia

Amnesic Aphasia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Ich habe es nur irgendwo gelesen, kann es nicht belegen und mag auch falsch bei mir abgespeichert sein.
Kam das Eichenholz nicht aus einer Tischplatte?
 
Amnesic Aphasia

Amnesic Aphasia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
31.10.03
Beiträge
12.151
Kekse
70.753
Ort
Novaesium
Und? Geht's voran?
 
Bassassasin187

Bassassasin187

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
19.01.10
Beiträge
2.848
Kekse
4.969
Ort
Walchsee, Tirol
WOW, das ist natürlich abonniert
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben