Roland RD-88

klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.502
Kekse
5.003
Ort
Holstein
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Wirklich kompakt mit nur knapp 129cm Breite, schon die PHA-4 Tastatur ist bereits 123cm breit.
Bei der Ausstattung kann man nicht meckern, es hat ein Display und alle am FP-30 vermissten Köpfe.:D
Außerdem assignable Wheels, Line Outs L/R, MIDI Out plus MIDI USB, Line In (dyn.) Mic In und Lautsprecher.
Das könnte für Viele genau so passen. :love:

Rroland RD-88.jpg
Quelle: Roland RD-88

Gruß Claus
 
tomzi
tomzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
21.08.13
Beiträge
495
Kekse
1.697
Ort
München
Das ist sehr sinnig, klingt wirklich gut.
 
M
monte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
08.04.05
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Bergheim
Damit habe ich nicht mehr gerechnet. Nach meinen Versuchen mit MODX 8, FA 08, Kurzweil Artis 7 und dem Ergebnis, dass nur das viel zu schwere Kawai MP 7 SE für meine Bedürfnisse (und mein Ohr) infrage kommt, erscheint das RD-88 genau das zu sein, was ich suche. Und der erwartete Preis (rund 1.200€) ist mitten im Budget. Bis jetzt kann ich keinen Haken erkennen, die eingebauten Lautsprecher sind noch eine kleine Zugabe. Chapeau, Roland!
 
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.008
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Cooles Teil. Schade, dass es das RD88 nicht auch mit 76 Tasten gibt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
tomzi
tomzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
21.08.13
Beiträge
495
Kekse
1.697
Ort
München
hisdudeness
hisdudeness
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
04.04.08
Beiträge
2.057
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Könnte eine Alternative zum Yamaha CP88 sein, den ich gerade zum Test zu Hause stehen habe. Das eingebaute Audio-Interface und eine sehr gute 88er Taste sind bei mir Voraussetzung.
Das RD-88 ist allerdings um einiges leichter als das CP88 und hat deutlich mehr Sounds.

Was hat das CP88 was das RD-88 nicht hat? Außer dem eingebauten Netzteil? ;-)
 
taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.09.08
Beiträge
961
Kekse
1.533
XLR, gibt's auch als 73er, wie ich finde besseres Zugriffskonzept (bin aber auch nordisch verseucht :rolleyes:) und besseres Mojo
 
hisdudeness
hisdudeness
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
04.04.08
Beiträge
2.057
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Was mich gestern Abend beim ersten Test vom CP88 total genervt hat: jetzt kann ich wieder meine Expression-Pedale umlöten :-(

Da ist Nord schon sehr vorbildlich. Das hätte man jetzt auch noch übernehmen können, wenn man sowieso schon das Bedienkonzept nachbaut ;-)
 
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.158
Kekse
39.462
Super interessant für mich im Moment.

Was mich interessiert: Wie funktioniert das mit dem Zen-Core? Braucht man dazu jeweils das "Originalgerät" mit dem Originalsound zum Senden an ein beispielsweise RB88 oder gibt´s da (auch?) ein Downloadportal? Und wie sieht es mit dem Editieren der Sounds aus?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wowang
Wowang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
2.577
Kekse
1.712
Allgemein werden schlechte bzw im Sustain sehr kurz ausklingende Akustikklaviersamples beanstandet, ähnlich wie auf dem RD2000.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Das wundert mich, denn das Grand Piano und E-Piano sind im RD-88 lt. Roland "SuperNATURAL Piano".
Das RD-2000 hat verschiedene Engines, da müsste der verglichene Klang zunächst technisch definiert werden.
https://www.roland.com/de/products/rd-2000/specifications/

Der hörbare Ausklang des "SuperNATURAL Piano" ist m.E. mit 20 Sekunden für das Kontra C und 15 Sekunden für das eingestrichene c sehr ok, zu Hause am Roland FP-30 gestoppt.
https://www.roland.com/de/products/rd-88/specifications/

Welche Stücke spielen diese Leute eigentlich, wenn das nicht reichen soll?

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
Wowang
Wowang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
2.577
Kekse
1.712
Ein Zitat

this has the same issues with the acoustic piano sound on the RD2000, the acoustic piano sustain/decay is pretty short.....in duration, and sounds like a truincated piano sample, far removed from the evolving long sustains on a real piano(or a good piano sample) which can evolve and remain very audible for at least 5 seconds in the upper registers and well over 15 seconds in the lower registers..

15/20 sec sind imho absolut ok
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Von wo/wem stammt denn das Zitat (Quelle)?

Gruß Claus
 
Wowang
Wowang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
2.577
Kekse
1.712
Ein Kommentar von diesem vid
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Ach so, der Kommentar von diesem Okay, da werden halt Äpfel mit Birnen verglichen, ganz abgesehen von der meßbar unzutreffenden Aussage bezüglich Sustain. :rolleyes:
Ich würde ein Instrument nach der Verwendung und dem Budget wählen, nicht nach absoluten Maßstäben.

Das Roland RD-88 ist ein Einsteiger Digital Stage Piano für 1.150 Euro.
Was Klänge (+ / -) angeht, gibt es hier einen interessanteren Vergleich: youtube.com/watch?v=3PCiO3F1euM

Der akustische Klavierklang ist für Gigger meist nur einer von mehreren benötigten Klängen. Normalerweise werden zusätzlich zumindest noch E-Piano und gelegentlich E-Orgel gebraucht, oft in den verschiedenen immer gehörten Klang-Varianten.
Abgesehen davon, einen 30 Sekunden oder noch längeren Ausklang wie vom Konzertflügel kann man live auch nur einmal als Effekt bringen, öfter gespielt wird das ein Publikum kaum begeistern.

Wenn man aber Top-Piano-Sounds will, dann nimmt man halt ein Notebook mit hochwertiger Library oder physical modeling dazu und schon erklingen nach Bedarf und umschaltbar Steinway D, Bösendorfer Imperial oder Fazioli F308 über die MIDI Ansteuerung.
Hoffentlich taugt die PA auch genug, um das adäquat wiederzugeben.
Live wäre der Aufwand m.E. übertrieben, wenn ich an reale Auftrittssituationen denke - für zu Hause ist das aber interessant.

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.360
Kekse
75.780
Das neue Roland RD-88 kommt bekanntlich erst ein paar Wochen - wenn der Cornonavirus keinen Strich durch die Rechnung macht...
Wir bekommen ein "Einsteiger"-Stage Piano, das im Wesentlichen folgendes bietet:
  • ausreichend angenehme Tastatur (für mich ist sie "gut")
  • die typisch benötigten Klänge mit SuperNaturalPiano sowie Zen Core Engine
  • 8 zuweisbare Regler für direkte Klangeingriffe sowie 2 zuweisbare Räder z.B. für Pitch Bend und Modulation
  • 2x6 Watt Lautsprecher - nicht üppig, aber T/M-Treiber plus HT
  • unbalanced Line Outs (L / R)
  • dynamischer Mikrofoneingang (wie FP-90, keine Phantomspeisung)
  • Stereo-Eingang 3,5mm Klinke
  • MIDI Out Buchse
  • USB-Audio-Interface, 24 Bit / 48 kHz - man hat da zu Yamaha aufgeschlossen
  • graf. Display 128x64px (besser als nichts)
  • portable Form, sehr günstiges Gewicht
  • attraktiver Preis
    usw.
    aber: kein Bluetooth (MIDI, geschweige denn Audio)
    https://www.thomann.de/de/roland_rd_88.htm
Der polnische Youtube-Kanal muzykujkropkacom ist schon seit einer Woche fleissig. Neben einer Präsentation für die Glücklichen, die polnisch verstehen gibt des Demonstrationen, die ohne Worte auskommen:
Grand Piano
E-Pianos
Clav, Organ, Mallet
Synth
String, Pads, Guitar, Bass
Brass, Flute
Others

Vergleichendes Anspielen gibt es bisher zu:
KORG SV-2 VS ROLAND RD 88
YAMAHA MODX 8 VS ROLAND RD-88
Ich kann mir vorstellen, das da noch mehr kommen wird.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wowang
Wowang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
03.07.06
Beiträge
2.577
Kekse
1.712
Hat schon jmd das Teil zuhaus?
Ist ja in einigen Läden ab Lager lieferbar.
 
Matthias Wirth
Matthias Wirth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.21
Registriert
28.03.20
Beiträge
24
Kekse
919
Hallo
Ich bin ganz neu hier.

Ich hab das RD88 hier bei mir Zuhause stehen.

Also falls wer Fragen hat.

Gruß Matthias
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben