Suche "ausreichende" Galgen-Ständer

von elefant97, 21.10.07.

  1. elefant97

    elefant97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #1
    Hallo zusammen! Ich möchte mir zwei neue Galgen Becken Ständer kaufen. Sie sollten nicht die besten sein, aber halt ausreichend! Hat z.B. jemand Erfahrungen mit dem "Fame CBS9001" gemacht? Ist das gut?
    Das ist jetzt mit Gegengewicht. Oder reicht eins ohne Gegengewicht?

    Danke schonmal.
     
  2. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 21.10.07   #2
    Der Ständer sieht ganz brauchbar aus, doppelstrebige Hardware etc. Was soll er denn kosten?

    Das Gegengewicht brauchst du eigentlich nur, wenn du sehr schwere Becken hast. Ich hatte noch nie ein Gewicht benötigt aber mein schwerstes Becken ist auch "nur" ein 20" Meduim Ride, also von daher.. ^^
     
  3. XROL

    XROL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 21.10.07   #3
    Wenn ich bei irgendwas an meinem Set spare dann an den Beckenständern.Gerade hier zahlt man doch sehr viel für diverse Markennamen und die sind meiner Meinung nach nicht den Aufpreis zu etweiigen billigeren Ständern wert.

    Ich achte da ganz besonders darauf,dass der Ständer ein gewisses Eigengewicht hat (Gegengewicht ist dann eigentlich nicht nötig) und auf einen stabilen Stand.Ich denke da kannst du eigentlich wenig falsch machen.

    Ansonsten bestell einfach einen bei Thomann und schau ob er dir passt,wenn er nicht passt kannst du ihn gratis zurückschicken :)

    mfgxrol
     
  4. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 21.10.07   #4
    Sieht gut aus doty?
    Und was sagt das über die Qualität aus?

    Nix.
    Außer das es dem Fotografen gelungen ist, einen fabrikneuen Ständer gut aussehen zu lassen und das es dem Hersteller gelungen ist, einen Ständer zu bauen, der wenn er aus dem Karton kommt, wie fabrikneu aussieht.

    Ich kann aber auf dem Bild nicht erkennen, ob die Gewinde sauber geschnitten sind, ob da was wackelt, ob auch alles hält, wenn man es mal fest zieht, ob die Winkeleinstellungen auch Ihren Namen verdienen und ob die Rohre so stabil sind, das die Klemmschrauben nicht gleich ihre Spuren darauf hinterlassen.

    Ich will damit nicht sagen, das es bei diesem Ständer so ist (ich kenne ihn gar nicht) aber @doty, Deine Aussage ist einfach unnütz.


    @ Threadstarter
    Wenn Du Dein Set viel auf und abbaust, lohnt es sich schon, etwas Geld in die Hardware zu stecken.
    Ich habe gute Erfahrungen mit Yamaha und Pearl gemacht, ebenso mit Tama und Sonor.
    Von Dixon oder auch NoName Firmen hab ich schon gute Arme gehabt, aber auch weiches Zeug.
    Auf die Dauer zahlt es sich aus, da bei den Billigarmen hier und da die Verchromung nicht so gut ist, da kann auch schneller mal was oxidieren, selbst wen man sein Zeug pflegt.
     
  5. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Wenn du einen preiswerten und guten Beckenständer suchst, kann ich dir den hier empfehlen: http://www.musik-service.de/roadworx-cymbal-boomstand-b-832-prx395753378de.aspx
    (Er ist übrigens von Basix, nicht von Roadworx)
    Den habe ich seit ein paar Monaten und er hat auch schon einige Auf-und Abbauten mitgemacht. Bis jetzt kann ich nicht den geringsten Defekt oder Mangel erkennen. Er ist wirklich sehr schwer, aber dafür hängt mein 18" Crash/Ride auch bei starker Beanspruchung sicher und stabil :great:
     
  6. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Habe genau den gleichen Beckenständer zweimal, darunter einmal für mein 20" Z-Custom Ride, welches wirklich schwer ist - der Ständer steht solide, sicher und wackelt nicht, der Ständer droht auch nicht umzukippen, da die Gewichtsbelastung dann an einer Seite dann zu groß ist, wenn man einmal dagegenkommt.
    Werde mir diesen für folgende Becken auf jeden Fall wiederkaufen.
     
  7. elefant97

    elefant97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Danke für eure schnellen Antworten! Ich denke ich bestell mir dann den Fame beim Musicstore. Es gibt ja immer noch die 3-jährige Garantie und die Money Back Garantie.
    Bis jetzt muss ich mein Schlagzeug nicht oft auf/abbauen! Es steht eigentlich nur rum:p
     
  8. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 22.10.07   #8
    Ich habe auch ein paar Fame Brocken und bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Wenn Du nicht gerade alle zwei Tage auf und abbauen musst, sehe ich i. A. keine zwingende Notwendigkeit, die preislich hochgelagerte Tama/Pearl/Yamaha Hardware zun kaufen. Auch mit den Multiklammern und Beckenarmen von Stagg habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht.
     
  9. vansie

    vansie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    307
    Erstellt: 22.10.07   #9
    Ich hab auch einen Stagg Ständern, allerdings wackelt der nach der zeit ganz schön.
    Ist allerdings auch nur so ein Teil für 26€! Wobei der Arm oben wirklich solide hält und ich bau das ding 2 mal die woche komplett auseinander und wieder zusammen.
     
  10. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 22.10.07   #10
    Ich bin mit den Ständern (bzw. mit meinem Rack) von Dixon sehr zufrieden. Dixon ist die Hausmarke von http://www.ppc-music.de . Bei der Preisleistung kann man echt nicht meckern. Das einzige was ich bei Dixon vermisse ist ein Galgenständer mit Gegengewicht. Was ich die bei einem Ride, wie auch meine Vorredner empfehlen kann.
    Die Dixon ständer haben auch ein tolles System. Die kannst du nämlich als Galgen und normale Ständer benutzen. Denn den Galgen kannst du einfach in das Rohre des Ständers versenken. Echt genial. Besonder gut zum Transport geeignet.

    Desweitren habe ich noch einen Galgenständer mit Heavy-Gegengewicht. Der ist von http://www.Thomann.de . Allerdings kann ich dir nun nicht sagen welche Firma das ist. Denn es ist ein Noname-Ständer. Kannst ja bei Thomann mal durchgucken. Kann sein, das es ein Milleniumständer war, weil das ja die Hausmarke von Thomann ist. Wie gesagt, steht aber auf meinem Ständer net drauf. Kann zu Hause nochmal gucken.

    Es gibt viele Marken die mit den Guten von Yamaha, Pearl... und Konsorten locker mithalten können. In meinen Augen verschwendetes Geld sich die teuren zu kaufen.

    Allerdings mag ich es mit Yamaha und Konsorten lieber. :D
     
  11. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 22.10.07   #11
    Ja den Beckenständer hab ich auch der is geil ;)

    Nur is der Preis zur Zeit naja bischen hoch.
    Als ich mein Schlagzeug gekauft hab (im April) gabs den selben Ständer für 25,80€ und dann als ich den das zweite mal bestellt hab gabs ihn für 30€... fand ich auch noch ok den Preis.

    Aber bei 36,90€ könnte man sich schon langsam nach was anderem umsehen...
     
  12. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 23.10.07   #12
    so.. zufrieden..? die ständer SIND brauchbar..

    was unnütze aussagen angeht: kann ich nur zurück geben.. prost
     
  13. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 23.10.07   #13
    Ich hab zwei von denen hier:
    Von Tama
    Und einen Galgenbeckenständer von Sonor aus der 200er Serie, weiß jetzt den genauen Namen nicht, kost aber auch 50 EUR.

    Der Sonor ist etwas stabiler, aber die von Tama sind auch wirklich O.K.:great:
     
  14. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 24.10.07   #14
    Also ich hab da so meine unterschiedlichen Philosophien, was Ständermarken angeht.

    Von Sonor lass ich grundsätzlich die Finger, seit dem mir bei einem mal einfach so ne Schraube abgebrochen ist, und in unserem Proberaumset, die Tom-Halterung durchgebrochen ist.

    Für Pearl kann ich für die teurere Hardware nur gutes Sprechen. Sehr gutes "Schraub"-System, stufenlos einstellbar, ich spreche von der 1000er Hardware. Die 800er ist nicht so zu empfehlen, da sich diese kleinen Teile zur justierung der Ständer (die sich so rumschieben und festschrauben lassen") nach einiger Zeit nur noch sehr schwer bewegen lassen -> flexibles Einstellen der Galgen-Länge nicht mehr möglich!

    Millenium: Ich hab einen Beckenständer für etwa 30 Euro, bei dem sich die Rohre so verbogen haben, dass man den Ständer gar nicht mehr komplett zuschieben kann.

    Tama: Davon besitz ich die Road-Pro Serie und kann sie nur sehr empfehlen! Teuer, aber wirklich saustabil!
     
  15. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 24.10.07   #15
    Aber woher weist Du das? Hast Du die selbst? Oder aus den Post über Dir?

    Ist schon klar :rolleyes:
     
  16. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 24.10.07   #16
    Hehe, der Spruch ist mal geil.
    Das trifft es wirklich auf den Punkt!!!
    Das mit der verchromung stimmt auf jeden Fall.
    Ich hab mein Schlagzeug die meiste Zeit hier im Keller stehen, der eigentlich zu feucht ist.
    Die Stative, die noch vom Pearl Target stammen, setzen schon deutlichen Rost an, und die nicht wirklich älteren Stative von Tama sehen aus wie neu!!!
     
  17. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 24.10.07   #17
    Was sagt uns das? Kauft kein TAMA! :D

    Ne, Spaß! Kenne das! Unser Proberaum ist auch sau feucht (ist auch klar, wir spielen in ihm :screwy:) und die sehr preiswerten Ständer rosten vorne und hinten. Der eine einzige Markenständer, dessen Fabrikat mir just in diesem Moment entfallen ist, sieht aus wie neu)
    Die Millenium-Teile rosten übrigens am Meisten.
     
  18. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 24.10.07   #18
    Habe 2 BasiX-Galgenstative für 55 € gekauft, die auch recht ordentlich sind. Nun sehe ich, dass die TAMA Markenware bei MS 49 € kostet, werde mir diese dann nächstes mal kaufen ;)
    Man lernt eben immer!
     
  19. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 24.10.07   #19
    Basix Galgenständer, keinerlei Einwände, selbst bei übelstem geprügel und ewigem hin und herverschieben und zurechtrücken... Neben meiner Fussmaschine und dem Sessel das einzige woran ich an meinem Drumset nich meckern kann :(
     
  20. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 24.10.07   #20
    Dem kann ich so Zustimmen... Einmal Pro Woche mindest einmal auf / ab und wieder ab und aufbauen das machen die teile gut mit :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping