suche vielseitiges board

von Gast 2898, 23.02.06.

  1. Gast 2898

    Gast 2898 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    Erstellt: 23.02.06   #1
    hi ich suche effekt board das sehr vielseitig ist, waha akustig gitarre simulieren, verschiedene amps usw. was könnt ihr empfehlen
     
  2. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 23.02.06   #2
    Wenn du flexibel sein möchtest und 440€ auf der Tasche hast, das Boss GT-8
     
  3. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 23.02.06   #3
  4. Gast 2898

    Gast 2898 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    Erstellt: 23.02.06   #4
    muss man informatiker für das ding sein oder ist das auc für " dumme geeignet?
     
  5. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 23.02.06   #5
    Ich hab das Teil noch nie benutzt hab mir nur Videos angeschaut kann dir darüber nichts sagen aber ich denke das es nicht all zu schwer sein wird:D

    Hier sind Videos musst auf interactive klicken.
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 23.02.06   #6
    Hmm ansich sollte das Korg AX1500 eigentlich sehr gut sein dafür.
    http://musik-service.de/Korg-AX-1500-G-Gitarren-Effektgeraet-prx395498674de.aspx

     
  7. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 23.02.06   #7
    Man muss KEIN Informatiker sein. Man muss lediglich die Bedienungsanleitung lesen können.
    Warum haben die Leute eigentlich immer eine Abneigung, gegen "komplizierte" Geräte (da gehört die GT-Serie von Boss sicher nicht dazu). Es werden nicht umsonst Bedienungsanleitungen auf x-verschiedenen Sprachen mit dem Gerät ausgeliefert.

    Mit ein wenig Ahnung von der Materie (man sollte einen Flanger von einem Phaser unterscheiden können), gesundem Menschenverstand, einigermaßen genauen Vorstellungen und der Fähigkeit die deutsche Sprache in geschriebener Form sinnvoll aufnehmen zu können ist es WIRKLICH kein Ding durch das Gerät in weniger als einer Stunde weitestgehend durchzublicken.
    gruß
    -yosh
     
  8. Gast 2898

    Gast 2898 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    Erstellt: 23.02.06   #8
    naja dann werde ich es verstehen lesen kann ich wenig danke....
     
  9. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 24.02.06   #9
    Wenn du ein kinderleicht zu programierendes Multieffektgerät suchst, dann bist du mit guter Qualität und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis mit dem Korg Toneworks AX1500G oder dem AX3000G sehr gut bedient. Das AX3000G ist trotz des geringeren Preises die gleichwertige Alternative zum Boss GT-8, meiner Meinung nach dem GT-8, wegen der sehr einfachen Bedienung (da intuitiv), vorzuziehen. Sicher sind andere User hier anderer Meinung, aber dass müsste der potentielle Käufer selbst entschieden. Noch ein Liga höher, das Vox Tonelab SE, welches sich ebenfalls sehr einfach bedienen lässt, da es das selbe Bedien-Prinzip wie die Korgs AX1500/3000G hat.

    Greets.
    Ced
     
Die Seite wird geladen...

mapping