VOX AC15 - User Thread

von Catweazle, 24.07.07.

Sponsored by
pedaltrain
  1. baerfoot

    baerfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 26.12.12   #161
    Hallo!!
    Habe da mal eine Frage!

    Im Netz bin ich auf eine Seite gestoßen, wo darin beschrieben wird, das man anstelle von einem 16 Ohm Speaker auch einen 8 Ohm verwenden kann.
    Dadurch soll man etwas mehr Headroom, SPL ( db ) und Höhen bekommen und könnte Ihn auch für die Bandprobe oder für Gig´s benutzen.
    Nach der Beschreibung soll es sich dann um einen 8-9 Watt Amp handeln.
    Der Trafo soll im AC4tv überdimensioniert sein, so das es da keine Probleme geben soll.
    Der OT soll für 10 - 15 Watt Amp´s reichen.

    Hat von Euch schon jemand eine 8 Ohm Box oder nen gleichwertigen Speaker an den AC4tv angeschlossen?
    Wenn ja, was kam dabei heraus?

    Wäre ja nicht schlecht wenn man dann für Auftritte ein 8 Ohm Cabinet anschließt und für zuhause den internen benutzen kann inkl. OP level Schalter.

    Freue mich etwas von Euch zu hören!!

    Gruß Baerfoot!
     
  2. Emi

    Emi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 16.09.13   #162
    So um dem Thread hier mal ein bisschen Leben einzuhauchen - ich bin nun Besitzer eines Vox AC 15 HW 1X :rock:. Ich hatte schon Mal nen AC 30 C1, hab den aber wieder verkauft, da er mir vom Klang her nicht recht zusagen wollte. Ich konnte heute Abend nur sehr leise ein paar Töne aus meinem neuen Schätzchen locken und das was ich dort erahnen kann, gefällt mir bereits um Welten besser als damals beim C1. Ich hoffe der Eindruck bestätigt sich dann auch bei etwas mehr Pegel. Übrigens der Hauptgrund für mich, keinen AC30 mehr zu kaufen - höllisch laut die Dinger und wenn ich mir so anschaue wo meine Volumeregler jetzt stehen und wie das schon wieder abgeht - holla die Waldfee.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Luckyreds

    Luckyreds Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    3.472
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Zustimmungen:
    2.736
    Kekse:
    49.050
    Erstellt: 17.09.13   #163
    Glückwunsch zum Handwired :great:!

    Wie feinfühlig ist den der Masterregler - ich bin da etwas verwöhnt von meinem JVM - der Amp lässt sich sogar auf Bedroomlevel ziemlich gut spielen und das mit relativ wenig Soundverlust. Wenn ich da an meinen ehemaligen H&K 25th Anniversary denke.... da ging das gar nicht gut - da war zwischen 1 und 2 am Master ein sehr großer Sprung in der Lautstärke.

    Der AC4HW1 würde mich ja auch reizen.... :).
     
  4. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 17.09.13   #164
    Glückwunsch! MMn ist vor allem der Blue Bulldog eine sehr lohnenswerte Alternative. KLar, für alles ist er nicht geeignet und ein Greenback vll sogar vielseitiger. Aber ich hatte vorher einen Wharefedale AC15 und jetzt einen Heritage und der Unterschied ist enorm. Bei dem Heritage ist es leider so, dass der für zu Hause völlig ungeignet ist. Er hat keinen Master und klingt auch erst gut wenn er etwas lauter darf, dann zwar immernoch lange clean aber eben zu laut. Habe mir von Bierschinken ein Powerscaling einbauen lassen, jetzt ists super.
     
  5. Emi

    Emi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.09.13   #165
    Vielen Dank :) Ich muss sagen der Masterregler ist im Zusammenspiel mit dem jeweiligen Volume-Regler des entsprechenden Kanals sehr gut dosierbar. Zumal man ja auch noch auf 7,5 Watt umschalten kann. Der AC4HW1 wär mir zu klein - wenn ich doch mal wieder in den Proberaum komme, möchte ich mich ja neben dem Drummer noch hören :).
    Ich hab auch noch einen Orange Dual Terror, der aber - wen wundert es - bei Cleansounds deutlich das Nachsehen hat. Das hab ich schon be den geringen Lautstärken schnell festgestellt. Der Vox hat da weit mehr Substanz. Bei den Crunchsounds werd ich noch ein wenig rumtüfteln um mir da ein Bild zu machen. Auch beim AC15 gilt für mich das was mir auch schon beim AC30 aufgefallen ist - man kann sich stundenlang mit dem Amp beschäftigen und kitzelt doch wieder ein paar neue Facetten raus.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Emi

    Emi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 23.10.13   #166
    So bei mir ist es schon soweit - muss mal die Röhren wechseln. Dürfte sich überwiegend um die Vorstufe handeln (hab so ein schönes Rasseln und beim abklopfen der Röhren mikrofoniert eine doch recht stark), hat da schon jemand Erfahrungswerte? Eigentlich sagt mir der derzeitige Sound ganz gut zu, aber viel. ist da ja auch noch Luft nach oben.
     
  7. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 23.10.13   #167
    Habe in meinem AC15 Heritage in V1 eine 7025 WA TAD HIGHGRADE Premium Selected und danach nur JJ ECC83S
     
  8. baerfoot

    baerfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 28.11.13   #168
    Moin! Habe da mal ne Frage! Ich besitze den AC15C1 Amp. An diesem habe ich zwei Mods durchgeführt. Zum einem den Bright Cap Mod in beiden Kanälen und den sogenannten AC30 Tonestack Mod. Dieser bietet ein sattes Bass Fundament und die EQ Sektion ist sehr viel Feinfühliger.Der Amp verträgt sich damit sehr viel besser mit Effekten als nur mit dem Bright Cap Mod. Nun bin ich am Überlegen ob ich mir den AC15C2 kaufe. Durch die 2 Greenback´s klingt er wohl doch ein bisschen voller und Volumiger. Nun meine Frage: Besitzt der C2 das gleiche Innenleben wie der C2? Ich meine, ist die Platine usw. Identisch wie beim C1? Wenn ja, dann könnte ich genau diese Mods beim C2 auf gleicher Weise durchführen wie beim C1. Ich könnte mir vorstellen das das so ist und nur das Gehäuse und eben der Speaker mehr die Veränderungen sind. Im Netz finde ich leider keine Fotos vom Innenleben des C2. Würde mich über eine Antwort und vielleicht auch ein Bild sehr freuen. Gruß Baerfoot
     
  9. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 29.11.13   #169
    Hallo! Ich kann dir dazu jetzt nichts sagen, allerdings: Wieso nicht einfach noch eine weitere Box dazukaufen? Palmer Box mit Greenback z.b. Oder Blue bulldog. Dann kannst du sie auch vertikal stapeln, kannst die Bestückung leichter tauschen, kannst beides besser transpoirtieren...
     
  10. baerfoot

    baerfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 30.11.13   #170
    Moin phess90! Das ist natürlich auch ne Idee. Danke für den Hinweis mit der Palmer Box.
     
  11. baerfoot

    baerfoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 07.12.13   #171
    Moin!! Ich habe vor Tagen einen Greenback Speaker aus den 70érn mit 8 Ohm bekommen. Kann ich den in den AC15C1 einbauen? Der jetzige interne Greenback hat ja 16 Ohm. Der Impendanz Schalter müßte dann auf 8 Ohm gestellt werden oder? Funktioniert das oder kann das Probleme geben? Danke schon einmal!!
     
  12. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 13.12.13   #172
    Nein, wenn du den anderen Speaker herausnimmst und nicht beide verschaltest und wenn der Schalter auf 8 Ohm steht, ist alles genau wie es sein muss.
     
  13. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.669
    Erstellt: 22.07.14   #173
    Hallo
    ich habe mal eine Frage.
    Ich möchte mir den Vox AC15HW1 zulegen, allerdings beabsichtige ich einen Celsestion Gold einzubauen.
    Mir gehts darum, ob der baulich ins Gehäuse passt. Hat das von euch schon jmd gemacht? Paßt der?

    Dank euch für Hinweise

    Grüße
    Wolf
     
  14. stefan77

    stefan77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    4.08.19
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 28.07.14   #174
    Der Gold hat die gleichen Abmessungen wie der Blue und der passt ja bekanntlich rein. Insofern: :great:
     
  15. Charles77

    Charles77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Segeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.14   #175
    Natürlich geht das von den maßen her. In Bedienheft steht ja drinne das es ein 1*12 Zollspeaker verbaut ist. Also es passen dann alle 12 Zoll Speaker rein.

    Frage von meiner Seite:

    Der AC 15 C1 besitzt 2 Inputs. Diese habe ich bei meinen aktuell gleichzeitig in Benutzung.
    Ich habe jetzt über ein Reverb das zwei Aussgänge im Moment als Splitter missbraucht und gehe gleichzeitig, parallel in den Topboostkanal und den Normalkanal. Der Normalkanal bleibt möglichst clean, der Topboost etwas angezerrt und mit mehr Bässen. Das ganze gibt per se schon mal einen dickeren volleren Ton. Besonders in Verbindung mit einer Single Coil Klampfe.
    Im Signalweg des TB Kanals geht's dann so weiter SDD3KP - Booster->Digitech Bad Monkey-> Strymon Timeline->
    Das Problem ist natürlich, weil beide über einen Master laufen, das der Normalkanal nicht ganz laut ist wie der TB-Kanal weil der ja durch mehr Vorstufenzerre etwas lauter wird. Ein Booster im Normalkanal bringt ja nur mehr nichts, außer mehr Zerre. Kann man das über einen vorgeschalteten EQ lösen, mit eventuell mehr Mittenanhebung?
    Ihr seht das ganze ist quasie ein verkapptes Dry/Wet-System, an einem Einkanäler.
    Hat jemand so etwas schon mal gemacht oder gesehen und irgendwelche Tipps dazu? In diesem Thread wurde das schonmal kurz angerissen, aber mehr auch nicht.
    Wie "gesund" ist das für meinen VOX (Röhren)? Das ganze hab ich Momentan allerdings erst bei Zimmerlautstärke probiert.
    Im Normalkanal plane ich noch ein Chorus mit einer dezenten Modulation. Andere Idee die ich habe, wäre im TB-Kanal ausschließlich für Zerre zu belassen und das Delay in den anderen Kanal packen.

    Nochmal der Signalweg

    Gitarre--> Splitter-->Booster-->Bad Monkey-->Timeline Delay--> Input Topboostkanal mit crunchiger vorstufenzerre
    Splitter--> ---------------------------------------------------> Input Normalkanal clean
     
  16. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.669
    Erstellt: 29.07.14   #176
    Nicht unbedingt. Manche 12er Speaker haben von der Bauform her nach hinten die Glocke etwas mehr ausgeprägt als andere Speaker. Da könnte man evtl mit den nach unten rausragenden Röhren in Konflikt kommen.
     
  17. Goldilocks13

    Goldilocks13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.14
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 04.08.14   #177
    Stimmt es, dass im AC15 C1X ne Celestion Blue aus China verbaut ist?
    Bin grad am überlegen mir einen zuzulegen, allerdings sagte mir ein Freund, dass zum UK Celestion Blue nochmal ein ziemlicher Unterschied ist.
    Falls ja, würde ich mir wohl einen AC15 C1 kaufen und den Greenback (hatte ich schon, will ich nicht) verkaufen und mir selbst den Blue Bulldog einbaun (kostet ja trotzdem auch 249,-)

    Danke schonmal!
     
  18. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 04.08.14   #178
    Nein das macht keinen Unterschied. Ganz ehrlich, der Celestion Blue oder das Derivat von WGS, die klingen alle so dermaßen gleich, da wirste nichtmal im A/B Vergleich sagen können welcher welcher ist.
     
  19. Goldilocks13

    Goldilocks13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.14
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 05.08.14   #179
    Danke für die Antwort.
    Weißt du auch, ob es wiklich so ist, dass eine eben solche in den neuen AC15 C1X verbaut ist und eben kein Blue Bulldog?
     
  20. Goldilocks13

    Goldilocks13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.14
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 10.08.14   #180
    Hab mittlerweile den AC15 und bin wahnsinnig zufrieden! Dieser Top-Boost Channel ist ja der Kracher.
    Wenn ihr von nem Clean Sound auf nen Crunch wechseln wollt, was bietet sich da an?
    A/B/Y Schalter will ich eigentlich nicht verwenden, allerdings auch keine Effekte, die den Klang des Amps verfälschen.
    Reicht da schon ein Booster (selbstgebaut von musikding z.B.)? Oder was benutzt ihr, wenn ihr auf der Bühne etwas mehr fürs Solo braucht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping