Die GANZ speziellen Momente in der E-Gitarren Geschichte

von Plektomanic, 09.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    13.593
    Erstellt: 09.06.18   #1


    Die Band ist : Led Zeppelin
    Das Album : Led Zeppelin IV
    Der Moment : Stairway to Heaven (Solo(Song generell)



    Der Song ist VIELLEICHT einer der grössten Momente in der Geschichte der Modernen Musik (speziell Rock Gitarrenmusik des 20. Jahrhunderts):)

    Dazu eine recht witzige Story :
    Ich hab das ganze Album zum ersten mal gehört nachdem ich vor zwanzig jahren bei Freunden mal zu tief am Joint gezogen hatte ..:D, nachdem ich geko..t hatte schaffte ich es gerade noch in mein Bett und schmiss Led Zeppelin IV auf die anlage zum einschlafen ...
    So intensiv hatte ich das Album vorher nie gehört ..ich konnte die einuzeln Positionierten Instrumente hören , alles war SEHR deutlich (keine besonders gute compaktanlage)

    Zuerst "geben sie es dir ja mit "Black Dog" das fiese Growlen der Les Paul (leere E-Saite und gegriffen am 7. Bund A-Saite mit wechselchlag ) und dann
    EIN TOTALER Kracher vor dem Herrn , NIE war Jimmy Pages Rhytmus und Lead Arbeit Geiler , John Paul Jones Perfekter Bass und OF COURSE The GREAT BONZO Moby DICK BONHAM >>>Der GRÖSSTE DRUMMER ALLER ZEITEN <<< Mit Abstand und DEFINITIV , PER Gesetzerlass (Und Hoher Strafe bei anzweifelung :D)
    Was die Typen da Abgeliefert haben ist ...mir gehen die Superlative aus :nix:
    Dann auf einmal Mandolinen Weiblicher Backgroundgesang(Sandy Danny , eine Englishe Folksängerin ..tolle Stimme) und Akustische Gitarren , man fühlt sich nach Avalon , dem Sagenumwobenen Ort im Nebel der Vergangenheit zurückversezt
    Der Song Wirkt im Nachhinein wie eine Einleitung zu einem der Grössten Songs der Geschichte , eine klare einfache Absteigende Melodie (Die noch für viel diskussion sorgen wird..) , ein Flötenton , einsam Gefolgt von Herrlichen 7ender Rhoads Pianoklängen (Der Geniale John Paul Jones ..ein TOP Musiker und das Stille Genie der Band ..ich liebe den Typen ) und Cleaner E-Gitarre (Telecaster ..ich weiss aus Interviews dass Jimmy da seine olle Telly nahm , unter anderem )
    Dann Robert Plant ... SO ein GENIALER Sänger und Frontmann :hail::hail:, (Ein Glücksgriff finde ich ..Jimmy hat den Richtigen gefunden , Androgyn , Exzentrisch und ROCKT !!! ein Toller Typ ..Der Text ist GENAU so wie er sein muss für so einen Song ..zum Niederknien Perfekt ..
    Wenn dann die Drums einsetzen ...Es gibt KEINEN Drummer der immer SO Beängstigend PERFEKT den Einstieg schaffte ..MENSCHENSKINDER ist John HENRY Bonham ein TIER gewesen !!
    Der Climax dieses Songes ist allerdings das Solo von James Patrick "Jimmy" Page (O.B.E.) , GANZ speziell diese Bendingserie (ihr wisst schon Harmonic Minor A im 12. 14. Bund (Bend Release und Pulloff gefolgt von Hammer on und Full Bend /release etc. dann noch das Abschlusslick und Oktav Bends bis zum Abwinken ...Das Solo ist ein Meisterwerk für Sich ..
    Das war damals auf JEDEN Fall Technisch und Musikalisch und Kommerziell DER HAMMER und ist es BIS Heute ..
    Dieser Song wurde sooft angespielt in Gitarrenläden , dass er schon (Ironischerweise) Verboten wurde .
    Nachdem ich auch noch den Rest des Albums so Intensiv gehört hatte war für mich kein zweifel dass Led Zeppelin "The Biggest Thing ever" waren (Zitat Brent Hinds von Mastodon) , Witzigerweise fing ich zu der Zeit auch mit der E-gitarre an und Jimmy Page ist seitdem und TROTZ Jimi Hendrix meine Persönliche Nr. 1 (Eigentlich gleichauf mit Hendrix ..und evtl Clapton)
    Ich glaub auch dass ich schon etwas möchte wie Pagey zu klingen auf der Gitarre und hab ihn INTENSIV studiert , er ist einer der am SCHWIERIGSTEN zu kopierenden Gitarristen ...("Celebration Day" spiel ich 100 %unter anderem , auch das Live Intro und Rock n Roll Etc. )
    ( Das Live Intro von "Since i´ve been loving you" (Wahnsinn :hail:)

    Soo Cool !!! Seit ich Fan von Zep bin weiss ich überhaupt was "Fandom" bedeutet ...So ein ENDGEILER Blues und so ein VERDAMMT Süsser Les Paul Sound ..(so das I Tüpfelchen in meinem Leben wär eine der Gibson Jimmy Page Customs ...Oh Baby ...:juhuu::fear:)

    Ich würde sogerne mal Einen der Drei verbliebenen Mitglieder von LZ treffen ...ich glaub bei page würd ich erst mal Stottern und völlig nervös sein , bei allen drei eigentlich und mir die Hand 4 Tage nicht waschen (bei Jim Marshall hab ich es 2 Tage geschafft , hatte aber frei und nix hygienisches aus spass und Jim Marshall war ein SUPERTOLLER Typ !!:hail:)
    Wenn ich mal irgendwann durch unfall oder so ins Koma fallen würde , würde man mich mit Led Zeppelin wieder erwachen können :D

    Aber alle anderen "Scheiben" der Band (inclusive des unglkaublich genialen Live Albums "The Song remains the same ...Der totale Höhepunkt der Band ..) sind ebenfalls von so Hoher Künstlerischer , Produktion etc. Sound , so Absolut Grossartig , dass ich gerne Behaupte ihr grösster Fan zu sein ..
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.286
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.818
    Kekse:
    11.621
    Erstellt: 09.06.18   #2
    Den Joint hätte ich auch gerne :D
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    220
    Erstellt: 09.06.18   #3
    Bonham gilt nicht ohne Grund zu den fünf besten Drummer. Wenn nicht sogar der beste.



     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.503
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.158
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 09.06.18   #4
    Mein Einstiegstrip zu LZ war "Whole Lotta Love" und das zugehörige Album LZ II.

    Ich kannte nur den einen Song und war damals beim Kauf der LP etwas skeptisch, ob mir der Rest
    dieser Musik und Band gefallen würde ... Mann, die Skepsis war ganz schnell weg!
    Hab mir danach gleich noich LZ I besorgt und bin noch heute ein Riesenfan dieser besten aller Rockbands der Geschichte ;)

    LZ I - LZ IV zählen für mich zu den absoluten Highlights meiner Musiksammlung!

    "Stairway To Heaven" war übrigens mit der Grund, warum ich dann angefangen habe, Gitarre zu spielen.
    Bei mir war es zu dieser Zeit allerdings (noch) nicht das Solo sondern das Intro.

    Ich hab das damals versucht auf einer selbstgebauten "Gitarre" mit Kordeln als Saiten (4 Stück) und Streichhölzern als Bünden auf einer "Dachlatte" zu spielen.
    Kurz danach kam dann eine Plastik-Kinder-Gitarre mit der ich es versucht habe ...

    Tja, dann musste halt i-wann doch eine richtige Gitarre her :D
    Der Rest ist Geschichte ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Shubidu

    Shubidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.15
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.261
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 09.06.18   #5
    Ja, LZ waren für mich in jungen Jahren die heros für mich. Herrje, das ist nun gut 45 Jahre her. Angefangen hat das alles mit der ersten LP ? , die mit dem Zeppelin drauf. Mit Good Times Bad Times habe in der Dorfschule einen Musikwettbewerb gewonnen und der song wurde dann auch kpl. und laut vorgestellt. Manno, was habe ich mich darüber gefreut....das ist wohl eher schon fast 50 Jahre her :)
    Ich spielte damals selbst bisschen Lagerfeuergitarre, während mein Bruder mit Jürgen Drews rumtourte ( lange vor seiner solo Karriere) und das blieb auch lange so.
    Komischerweise habe ich bisschen später, dann auch mit E Gitarre, nie daran gedacht songs oder solos nachzuspielen. Muss damals iwie gar nicht angesagt gewesen sein, Sachen nachzuspielen. Keine Ahnung, aber niemand machte das.....ausser bei den Lagerfeuersongs.
    Heute habe ich mal dieses und jenes ein bisschen probiert und ich finde die Gitarrenmucke immer noch erstklassig. Die Texte gehen mir ein bisschen auf den Keks, aber auf die kommt es auch gar nicht so an.
    Tztztz....wenn ich gerade daran denke, Rockmucke war damals echt ne Lebenseinstellung von mir und das war nicht unbedingt nur gut.
    Aber die Musik in der Zeit war und ist klasse.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    570
    Kekse:
    2.606
    Erstellt: 09.06.18   #6
    Beste Band aller Zeiten!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    220
    Erstellt: 09.06.18   #7
    Muss stimmen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    13.593
    Erstellt: 09.06.18   #8
    Hatte vorher so gut wie nie gekifft und das war schon heftig (aber schon nicht schlecht (nach dem Kotzen:D)
    Für die meisten und für mich ist er die Nr1 Unangefochten :)

    Weiss nicht wieoft ich das schon gesehen habe , dann die Dragster ...(Sowas kannte ich nur von "Matchboxmodellen") ,Ohne Bonhams sound wäre Led Zep schwer vorstellbar ..

    Sowas machte Led Zep erst grossartig , ungewöhnliche Rhytmen und viel was dann durch den speziellen Sound von dieser Band (Einzigartig)
    Ich jam auch super gerne nur zu so einem Drumsound btw. versuche was eigenes zu machen , zu Bonhams Beats fällt es mir einfach , man kann sich auf Ihn Verlassen , ein Ausnahmekünstler und ein Krasser Typ : Bonzo !!:hail:
    Led Zep wurde hauptsächlich Aufgelöst weil die lange geprobten Live Abläufe und die Chemie Nie wieder so gekommen wären (Zuviel für einen anderen Drummer , keiner konnte das ..
    Aber sowas von .."Whole Lotta Love" war ja der Opener auf Led Zep II , genau das gleiche wie bei IV..durchgehendes Hammeralbum
    Jimmy Page über den Song :
    Ich teste Amp / Gitarren Setups Generell erst mal mit "Whole lotta love" , Wenn mir der Sound nicht gefällt ...kann Weg ! :D

    "The Lemon Song" ..Was für eine COOLE Bluesnummer , sagt was ihr wollt , Pagey hat den Blues so Absolut Göttlich gehabt , Wenn DER eine Bluesphrase spielt ..da geht die Sonne auf :hail:

    "Heartbreaker" ...was soll man zu SO einem WAHNSINNSRIFF noch sagen , ein Gitarrespielender Hardrockender Mensch , der damit nix anfangten kann ..FORGET it ! Marshallsound , NASTY , SEXY , Heavy und dann das ABGEFAHRENE SOLO ..Ja Mei ... :prost:
    Steve Vai hat gesagt dass das Solo in Heartbreaker , die Essenz der Rock n Roll ist..RECHT hat er :great:.

    "Ramble On" NOCH ein Lieblingstitel von mir ..Ich liebe den Text , den Gesang diese LÄSSIGE Akustikgitarre(n) dann den Rock teil im Wechsel mit der Story ..Versucht mal SO was zu schreiben und es so Klingen zu lassen .:cool:Der Basslauf
    Und die Musik verliert auch nach 40 Jahren Nichts

    Solche Details ..wann Plektrumsound und wann mit den Fingern , beim Bass und dieser Backbeat ...Ist halt ein ABSOLUTER Profi ..Wenn ich mir einen Musiker für ein Projekt raussuchen dürfte ...JPJ.. Ein Klasse typ

    Jimmy Baby :hail:(Cooler Junge )

    Plant

    ..Comitted he get to the Drugs ..:rofl: (Plant testet eine Epi Explorer für den 15 jährigen Sohn der Frau im Laden (Kann er wieder ie finger nicht von den MILFS lassen :cool:) Ebenfalls der TOP Frontmann zu seiner Zeit (Stil hat sich ja geändert , ich hab alle Solo Alben von jedem LZ Member , auch das Country /Bluegrass Zeug mit Alison Krauss (Klar dass Robert da ran musste :tongue:)
     
  9. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    13.593
    Erstellt: 09.06.18   #9
    Kann Jedes Album und JEDE Veröffentlichung nur Absolut Empfehlen ..Das BBC Radiokonzert , Royal Albert Hall ..The song remains the Same :

    SOOO GENIAAAAL , Page spielt sich in den Olymp !!

    Und Einflussreich wie wohl Keine Band davor oder danach :


    Van Halen - The Rover ...Eddie spielt nat. 100% Page am Anfang und soweit ich weiss vereehrt Eddie Jimmy sowieso .

    Robert Plant zu "kopieren" ist schon IMMER gescheitert ..;)
    Gitarrensound ist cool , Jerry Cantrell :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    3.733
    Erstellt: 09.06.18   #10
    Bei aller Liebe zu Zep.

    1:44 Minuten, die die Gitarristenwelt auf den Kopf gestellt haben.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    13.593
    Erstellt: 09.06.18   #11
    :great: Der Song Überlebt uns Alle ..


    Ich hab mal von einem Musikjournalisten gelesen dass der Song das ganze 20. Jahrhundert , oder sogar die ganze Zeit beschreibt . Musikalisch ..Er fängt an wie aus einer vergangenen Epoche (Mittelalter/Tudor ära /Barock mit der Flöte und der Gitarre(gut damals hiess es noch Laute..) Dann Elektrischer Klang des Fender Rhoads und den Cleanen Gitarren und John Bonham Läutet dann das 20. Jahrhundert ein , später noch Verzerrte Gitarren und ROCK .
    Wenn ich einen Song für die Ewigkeit wählen sollte ...Stairway to Heaven .
    Das war auch einer der ersten Songs den ich unbedingt spielen wollte ..
    https://soundcloud.com/thrashr0c/stairway-solo
    Meine Solo Version ...ich kann auch das live solo , btw. vor paar jahren konnte ich die ersten 5 Songs des 73 er NY Konzertes komplett durchspielen und auch den Rest des Konzertes davon hab ich regelrecht tabs gesucht (Besonders das "Dazed and Confused Solo ..28 Min...damit bin ich noch nicht durch :D"Hot Dog" Zock ich Bluegrass auf der Akustischen , Am "Rock n Roll Solo" mach ich schon Jahre rum , da hat Herr Page ein paar Licks drin ...Ohauerha :saliva: , da verbrenn ich mir noch die Fingerchen ..(wird eben Improvisiert )

    Wenn mir einer das Solo vorspielt und der Page funke springt über ...:hail::juhuu:
    Der Song heisst "Rock n Roll" und IST Musikgewordener Rock N Roll in Reinkultur ..So Genial
    Ebenfalls so ein "Amp Test Riff" , Wenig Verzerrung und LOUDe Please !

    Wer mal wissen will WARUM die Led zep Riffs so Krass Kommen , soll mal "Custard Pie" Nachspielen , Total einfach aber SOWAS von "befriedigend" , so GENIAL Synkopiert mit den Drums und dem Bass etc.

    Das Intro und dann dieser DRECKIG Geile Bluesrock , dieser Gesang (wie üblich Extravagant!...Got a monkey on my back , got a monkey on my Baack back baaack Mundharmonikasolo und dann geht die Gitarre Ab WOO-Haa Mama
    Als ich realisiert habe dass das ein Phaser ist , musste ich das SOFORT und Instantly besorgen (der P90)
    Ich will Karl Otto heissen wenn Led Zep nicht die Beste Blues Rock /Hard Rock Band aller Zeiten sind

    Auch als RIESEN Van Halen Fan bleib ich dabei , Led Zep waren BIGGER , aber HALLO , Van Halen gäbe es ohne Zep SO nicht in dieser Form ...
    Amen
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.503
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.158
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 09.06.18   #12
    Eddie ist/war ein toller Gitarrist ... aber LZ war eine Band, in der sich die musikalische Genialität ihrer Mitglieder nicht nur addiert sondern imho potenziert haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    220
    Erstellt: 09.06.18   #13
    Dann werfe ich jetzt mal ketzerisch ein, dass Led Zeppelin massgeblich von Cream beeinflusst wurde. :twisted:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.503
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.158
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 09.06.18   #14
    ... und Cream von XYZ, XYZ von UVW, diese wiederum von RST, RST von OPQ und so weiter und so weiter ... das kann man doch keiner Band vorwerfen, dass sie von einer anderen beeinflusst wurde ;)
     
  15. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    220
    Erstellt: 09.06.18   #15
    Nein, natürlich nicht. Ich finde allerdings, das Cream im allgemeinen ziemlich unterbewertet werden. Aber darum geht es hier ja nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.503
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.158
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 09.06.18   #16
    Cream unterbewertet? ... "Clapton is God" ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    19.03.19
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    13.593
    Erstellt: 09.06.18   #17
    Wo kann ich unterschreiben?:)
    Hmm , Was heisst beeinflusst ..dieser Bluesrocksound/Beat war Überall zu der Zeit . Dann muss man auch lonny Mack erwähnen (hab schon mehrmals auf englischsprachigen Seitengelesen dass er der Erfinder von Bluesrock ist

    Darin erkennich wiederum den Guten alten Chuck ..aber doch anders

    Kommt immer drauf an was am Ende aus der 4x12er kommt
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.06.18, Datum Originalbeitrag: 09.06.18 ---
    Clapton ist einer der BESTEN Blues spieler und Gitarristen eine DERMAßen Riesen Legende ...und ..ja God !
    Ich überleg ob ich nicht DOCH nach Köln Pilgere ..(August):hail:..Was wär die Musikwelt OHNE Slowhand ..
    Nie wieder gab es so KLASSE Blues /Rock Solo´s seine Musik ist mir echt ans Herz gewachsen

    Selbst mit "standgas"(Angetrunken) Spitzenklasse :hail:
    Meine Schwarze Roadworn ist die einzige Gitarre der ich einen Namen gegeben habe ...Blackie :love:

    Hört euch das Publikum an bei dem Lick in A (2:30 min. )
    Nur 4 Noten und ein Bend /Pulloff und die Menge rastet aus ..DAS ist Phrasierung
    Clapton ist ein GIGANT ,hab ihn einmal Live sehen dürfen ...GÄNSEHAUT wenn er in die Strat Haut
    Solche schlüssigen ,Perfekten Bluessolos muss man suchen ..

    Auch diese LÄSSIGE Stimme ..so ein SUPERSTAR
    Ich fand Ihn IMMER gut , auch in den 80ern ein Lichtblick
     
  18. custal

    custal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.17
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    220
    Erstellt: 09.06.18   #18
    Ja, aber Cream ist dann doch noch etwas mehr als Clapton...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    452
    Kekse:
    2.495
    Erstellt: 10.06.18   #19
    Mein Moment war mein großer Bruder: all along the watchtower 1234... auf der Abschlussfete seiner Realschule. Er ist 10 Jahre älter, damals war er 16. Da kam ich hin wegen dieser brennenden Strat... seitdem? Soooo viele Momente, Tränen, Liebe, Wut, Glück... Wir spielen das beste Instrument von allen! (Bin auch Basser)
     
  20. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    3.733
    Erstellt: 10.06.18   #20
    100% Zustimmung. Gleiches gilt aber auch für Van Halen. Oder auch Cream, die Beatles, die Stones, ...

    Für mich stehen z.B. die Eagles mit Hotel California durchaus gleichberechtigt neben Stairway To Heaven, wenn es um die GANZ speziellen Momente in der E-Gitarren Geschichte geht. Und so lautet ja auch die Fadenüberschrift.

    Und, ja, es gibt in der Tat niemanden, der nicht durch seine Vorbilder beeinflusst worden wäre. Nichtsdestotrotz haben die "Schüler" in ihrer Zeit ihren Lehrern ebenbürtige Meisterwerke geschaffen. Das ist ja das Schöne an der Kunst:hat:.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping