Fractal Audio Axe-FX Std./Ultra Userthread

von noelin, 25.11.06.

  1. noelin

    noelin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 25.11.06   #1
    Es gibt einen neuen Modelling Amp mit Multi FX-Einheit der die Qualität aller
    bisherigen Modelling-Amps in den Schatten stellt und fast auf die Qualität der
    Röhren-Amps vorstößt

    Schaut mal unter www.fractalaudio.com nach und hört euch die Klangbeispiele
    an.

    Er wird (so glaube ich) im Frühjahr auch in Deutschland zu haben sein.
    Vertrieb ist noch unbekannt -

    Gruß

    Noelin
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.11.06   #2
    jo,kenn ich vom hugeracks-forum schon!!preis geht auch in ordnung wenn man bedenkt,dass das teil allein effektmäßig einem g-force gleichzusetzen ist!high-gain-mäßig bin ich noch nicht überzeugt,ansonsten aber echt sehr geil!!
     
  3. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 25.11.06   #3
    klingt erstmal sehr interessant. da ich den mesa recto preamp spiele habe ich mir natürlich als erstes das recto-sample gezogen und verglichen. hat mich ehrlich gesagt wieder ein bisschen mehr davon überzeugt, daß sich der kauf des recto-pre gelohnt hat. dafür kann der recto kein plexi, was wiederum in den samples ganz gut klingt.
     
  4. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 25.11.06   #4
    Naja, die cleanen und etwas angecrunchten Sachen klingen ganz cool, aber wenn es wirklich um Zerrung geht, dann sind die Soundsamples ja etwas spärlich. Ein einziger High-Gain Sound und der klingt ja mal ehrlich wie 'nen 50€-Treter. Mich wundert es immer, daß echt viele Firmen sonst was von ihrem Produkt erzählen und dann mit solchen Soundsamples ankommen. Bei analogen Amps kann man ja noch mit Aufnahmeaufwand etc. sinnvoll argumentieren, aber bei solchen Kisten, die extra dafür gemacht wurden direkt ins Pult/Rechner zu gehen, am Besten sogar mit digital I/O, da wundert mich das doch schon, daß die ihre eigenen Werbesprüche gleich selbst beispielhaft zersägen.

    Aber ich schweife ab...
    Danke an den Autor für den Hinweis auf neues Spielzeug. Hier in D ist man ja leider immer etwas hinterher was News aus dem Bereich angeht. Und wenn es dann was Tolles gibt, dann haben wir wiedermal keinen Vertrieb im Lande, tjaja...
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.11.06   #5
    hab das manual mal gelesen,die sind schön blöd,gibt nämlich einige high-gain simulationen!dachte auch erst recto und us-high-gain (oder so) wäre alles
     
  6. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 26.11.06   #6
    ich frag mich nur, warum die Simu von einem bekannten deutschen Hersteller Euro genannt wird. *kotz* British wird ja auch verwendet.
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.11.06   #7
    "savage" oder "savage beast" oder so beim v-amp hieß irgend legendary german high-gain sound ;) (engl savage 120). wird auch sowas sein
     
  8. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Mann, sind die Aufnahmen klasse. Wobei, die hätten sich den ganzen Effektkrams sparen können und eher die Ampmodels präsentieren sollen. Die sind wirklich gut (bis auf die Boutique-Geschichte. Die ist, nunja.. durchschnitt).

    Elm
     
  9. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Schönes Konzept mit angemessenem Preis. Behalte ich mal im Auge für eine Ablösung meines 2120 in 1-2 Jahren. Aktuell konnte ich mein GAS besiegen, aber es wird wieder kommen...
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 29.11.06   #10
    ja das stimmt schon,wenn in wenigen jahren die modeller noch eine generation weiter sind,holla!:great:
     
  11. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 09.05.07   #11
  12. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.05.07   #12
    sehr schön, danke für den link. mal schauen, ob ich mich erbarme ;-)
     
  13. lebowsky

    lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    93
    Erstellt: 07.09.07   #13
    Hi, stehe auf der Liste. Laut g66 ist mein Teil in ca 2 - 3 Monaten dran. Mal gespannt ob sich meine Erwartungen erfüllen.
    Gruß Kosta
     
  14. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 07.09.07   #14
    Laut GB solls ein Bogner Ecstasy-Top sein.
     
  15. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 07.09.07   #15
  16. TonSucher

    TonSucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    78
    Erstellt: 12.09.07   #16
    Ich find es schade, daß der Tone-Stack nicht so wie bei echten Röhrenamps reagiert (laut Manual). Die Bänder lassen sich hier unabhängig voneinander einstellen. Es wäre doch sicher kein Aufwand, beide Möglichkeiten per Switch anzubieten. Das ist sicher hilfreich für Leute, die Röhren gewöhnt sind.
     
  17. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 12.09.07   #17
    Ich empfinde das vom Konzept her eher als einen Vorteil, denn das ganze macht die Bedienung sehr viel einfacher. Die Frequenzen und die Platzierung des Tone-Stacks sind ja wie beim Original, nur die nervige Interaktion der Regler untereinander entfällt. Das macht die Klangregelung konsistent durch alle Modelle hindurch. Ausserdem ist der Regelbereich viel weiter, als bei den Originalen. Bis jetzt scheinen alle Benutzer sehr zufrieden mit dieser Art der Bedienung zu sein.

    Wenn ich erst lange recherchieren muss, wie man die Original-Klangregelung bei Amp XYZ einstellen muss, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen, vergeht einem schnell der Spass. Als Beispiel: Wenn ich bei meinem Boogie mehr Mitten im Sound haben möchte, nützt mir der Middle-Regler aleine herzlich wenig. Ich muss das Gain und Middle etwas weiter aufdrehen und gleichzeitig den Treble- und den Bass-Regler leicht runter drehen. Und das ganze mit viel Feingefühl. Dann erst gibt es mehr Mitten. Wenn man das nicht kennt, kommt nur Müll aus den Speakern. Bei einem Budda Twinmaster wäre ich mangels Original ziemlich verloren oder auf Trial and Error angwiesen. Beim Axe-Fx Konzept drehe ich einfach mehr Mitten rein mit dem gleichen klanglichen Resultat.

    Aber warten wir mal ab. Die Auslieferung scheint ja begonnen zu haben.
     
  18. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 06.10.07   #18
    hab jetzt so ein teil blind geordert, mal sehen wann ich es bekomme.
    GAS lässt grüssen!:D

    mfg
    Soultrash
     
  19. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 06.10.07   #19
    Klingt ja schonmal positiv was man so von dem Teil hört. Bin auch auf die ersten Berichte von Boardusern gespannt, die das FX bestellt haben und sich da mal länger mit auseinandersetzen konnten.
    Wenns dann noch ein VST Plugin mit den Algorithmen von dem AxeFX zu einem günstigeren Preis gäbe... :D
     
  20. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 07.10.07   #20
    Die G&B hat das Teil in der August-Ausgabe getestet... könnt ihr euch ja mal antun, den test.
     
Die Seite wird geladen...

mapping