Guitar Summit - die Berichte ..

von hack_meck, 04.09.17.

  1. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 04.09.17   #1

    Guitar Summit 2017


    Hier an dieser Stelle ist jetzt der Platz an dem Musik-Board User ihre Eindrücke von der Guitar Summit schildern können. Ich persönlich bin sehr gespannt auf das Konzept und ich freue mich drauf viele nette Menschen, die ich in den letzten Jahren "Musiker-Board On Tour" kennen gelernt habe, zu treffen.

    Guitar Summit.jpg


    Und nebenbei gibt es auch noch ziemlich gute Musik ... und auch da dürfen alle Berichte gerne hier in diesen Thread.


    Guitar Summit Party.jpg


    Falls ihr auch da seid und euch verabreden wollt ==> https://www.musiker-board.de/threads/guitar-summit-2017-mannheim.665962/


    Viel Spaß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 08.09.17   #2
    Ich habe noch einiges zu erzählen ...aber hier erst mal der Twist des Tages....

    Fast eine bekannte Form ...

    IMG_8662.JPG

    IMG_8663.JPG

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    2.144
    Kekse:
    12.201
    Erstellt: 08.09.17   #3
    Klasse Martin, dass du wieder mal von unterwegs berichtest! :great:
     
  4. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    1.596
    Kekse:
    24.384
    Erstellt: 08.09.17   #4
    Guitar-Gossip: Haste schon gesehen, Paula hat 'ne Diät gemacht? :rolleyes1:
     
  5. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    500
    Erstellt: 08.09.17   #5
    So, hier mein Eindruck:

    EG mit den "großen" (Fender, Yamaha, Ibanez, PRS...) fand ich so mittel spannend. Laut anspielen konnte man dort nichts, alles per Kopfhörer.

    OG mit den Boutique Gitarren hat mir gut gefallen. Mein persönliches Highlight waren die ganzen Testmöglichkeiten für FX-Pedale. Da war wirklich viel zum Rumspielen da.

    Ich war nur in einem Workshop, aber der hat Spaß gemacht. Damit könnte man noch deutlich mehr Zeit verbringen, ansonsten genügt ein Tag gut um sich alles anzugucken.

    Etwas enttäuscht war ich vom UG. Die Amp-Finity war deutlich kleiner als gedacht, viele interessante Verstärker fehlten. Immerhin, den Victory V130 konnte ich anspielen (ein toller Amp, GAS-Gefahr!) aber auch nicht besonders laut.

    Wirklich sehr schön war die Stimmung. Alles nette und freundliche Leute, viele interessante Gespräche.
    Insgesamt eine schöne Veranstaltung, mit noch etwas Potential fürs nächste Mal. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. maggo1978

    maggo1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    326
    Ort:
    ziemlich mittig zwischen Karlsruhe und Mannheim
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 08.09.17   #6
    Ich hab zwar nur selten die Kamera (besser gesagt das Handy gezückt...) aber für alle daheim gebliebenen kann ich schon mal ein paar Eindrücke bringen bis dann die ausführlichen Berichte kommen...

    Es war (vor allem vormittags) recht wenig los, als Besucher ist das natürlich toll, da man überall ohne groß warten ausprobieren kann und die ganzen Aussteller, Gitarrenbauer und Musiker auch richtig viel Zeit haben und auch gerne recht ausgiebige Gespräche geführt haben. Ich denke es lag auch daran dass die meisten berufstätigen Leute mit Tagesticket oder weiterer Anreise eher am Samstag oder Sonntag kommen werden. Für den Veranstalter wäre das auf jeden Fall wünschenswert, denn schließlich wollen wir ja alle dass die Veranstaltung Erfolg hat und evtl. nächstes Jahr wiederholt wird :)

    Die eigentliche Ausstellung ist jetzt nicht sooo groß, ich würde sagen in ca. 3 Stunden hat man alles mal gesehen und ausprobiert. Aber die Workshops sind halt größtenteils recht klasse (natürlich für manche Themen mit 30-45 Minuten etwas zu kurz angesetzt) und wenn man sich das Workshop-Programm so anschaut kann man da schon noch 1 oder 2 Tage mehr dort verbringen.

    Bei den Konzerten heute und morgen Abend kann ich leider nicht dabei sein, schade eigentlich, das Programm klingt doch recht vielversprechend. :great:

    Besonders angetan hat es mir die Boutique-Gitarrenausstellung im 1. OG, da waren recht viele namhafte deutsche (Edel-)Gitarrenbauer vertreten.

    Los geht es mit ZEAL aus Kaiserslautern, die haben ein paar schöne Paisley-Teles die i.d.R. nach Kundenwunsch gefertigt werden. Den Stoff fürs "Paisley" kann man selbst aussuchen und auch anliefern. Die verarbeiten da alles was man gerne haben möchte. Auch alte Band-Shirts wurden nach eigener Aussage schon in eine Gitarre verbaut. Toll, ich hab noch ein paar alte Band-Shirts hier die im Bauchbereich so langsam zu eng werden :D

    IMG_0781.jpg

    Hatte da wohl eine etwas unruhige Hand, ist leider verwackelt :(

    Weiter gings dann zu Nick Page, der uns da ein besonderes Schätzchen gezeigt hat.
    Das Holz dieser Gitarre stammt aus einem 300 Jahre alten Fußboden aus dem Haus eines bekannten (deutschen?) Skifahrers. Name ist mir leider entfallen, kann hier später aber bestimmt noch einer nachliefern. Auch ein Ski des besagten Sportlers, der von einem Museum bereit gestellt wurde, wurde in die Gitarre eingearbeitet - tolle Idee :D

    Und das allertollste an der Gitarre: Sie klingt auch noch verdammt gut :great:
    Ich hab zwar nur mal eben 3 oder 4 Akkorde trocken angespielt, aber was da an meine Ohren kam war einfach nur genial... sehr laut, aber auch transparent-luftig und perkussiv, ein Traum :engel:

    IMG_0783.jpg

    IMG_0784.jpg

    Und der gesamte Stand von Nick Page war zwar recht klein, aber hatte eine sehr gemütliche Wohnzimmeratmosphäre :great:

    IMG_0785.jpg

    Und dann hab ich mich beim Standnachbarn Nik Huber noch in diese wunderschöne Orca verliebt:

    IMG_0786.jpg

    IMG_0788.jpg

    So und das wars auch schon von mir. Es gab natürlich noch viel mehr tolle Sachen zu sehen und auszuprobieren, aber leider hab ich nur diese paar Bilder gemacht.

    Komischerweise werden die hier im Board im Querformat dargestellt, obwohl sie auf dem Computer (MacBook) und in Lightroom im Hochformat dargestellt werden. Kann mir vllt einer von den Board-Profis verraten ob ich die noch ins Hochformat hier geändert bekomme? :engel:

    Werde morgen und übermorgen nochmal vor Ort sein und mir da vor allem noch ein paar Workshops reinziehen :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    53.147
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    13.567
    Kekse:
    209.130
    Erstellt: 08.09.17   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 08.09.17   #8
    Ja, ich bin ca. 1 Stunde bei Tausch hängen geblieben ... Eine seiner Gitarren hatten wir hier schon mal in der Mache, als wir die Mesa Vorstufe durch den Fender Deluxe Reverb gejagt haben ... :-)



    IMG_8666.JPG

    IMG_8668.JPG

    IMG_8670.JPG


    Ab 10:08 ... (schöne Gitarren gibt es aber auch vorher)




    Im Gespräch konnte ich mich an den Biss der Tausch erinnern und ach, dass er Birne als Holz verwendet. Aber auch das 665 in der Bezeichnung hat sich geklärt. Es steht für die Mensur, die damit noch mal 1,7 cm länger ist, als bei der Vintage Vorlage.

    Im Video zu sehen ist auch das Tremolo ... und hier gab es auch eine Überraschung. Der Block ist aus Holz. Die Ballends sitzen im Holz, weiter oben sind aber Hülsen drin, damit die Federn nicht am Holz reissen. Die Hälse kommen übrigens vom in CNC sehr bewanderten Ulrich Teuffel - und bilden seinen Lieblingshals nach, den er mal "von Hand geschnitzt" hat.

    Wir haben uns darauf geeinigt, bei Gelegenheit mal das Gespräch in seiner Werkstatt fortzuführen. Er baut alleine und landet bei +/- 30 Gitarren im Jahr. Er hat aber auch seinen Weg gefunden eine Gitarre zu bauen, die das Original nicht in Frage stellt, aber trotzdem ziemlich "einmalig" ist. Genug Selbständigkeit um seine eigene Nische zu definieren.


    Und gerade im Foyer recht viel ungenützten Platz. Da kann man noch was mit machen und da mir Dieter Roesberg übern den Weg gelaufen ist ....

    Fender war ausschließlich mit Produktion Modellen da. Als sie noch auf der MuMe waren, hatte sie auch immer einiges an Custom Shop mit dabei. Ich denke es liegt ein wenig daran, dass die Europa Geschicke derzeit zentral aus GB gelenkt werden. :nix: Für mich ein wenig Quo Vadis an der Stelle, denn mit einem Gernot Linke in der Fender Zentrale Düsseldorf, hatte das ganze irgendwie mehr "Bezug".

    Hier eine unvergessliche Archivaufnahme von der MuMe :rofl: ... In Höchstform ...




    Ich war an der Stelle enttäuscht, dass zwar unheimlich viel Amp zu sehen war ... es aber kaum Möglichkeit gab die anzuspielen, ohne alles aussen herum zu nerven. Mit dem Thomas Blug hatten wir in der Früh, als noch praktisch keiner da war, ein witziges Spiel am laufen.

    Er hat mehrere Verstärker wechselweise durch immer das gleiche Cabinet gespielt und auf fast identischem Crunch eingestellt .... (gesteuert durch den anwesenden Fachmann, der die Ampete Studio Cab/Switching bedient hat). 5 Verstärker mit unterschiedlichem Aufbau hatte der Thomas in der Mache und mir kurz erklärt worauf ich hören muss.

    Dann hat der Techniker für uns beide unsichtbar geschaltet und wir mussten sagen welcher das war. Thomas hat es drauf gehabt, ich habe 2 vertauscht - aber ich glaube ich wurde "beschummelt", denn bei den beiden ist es eher die Rückmeldung für den Spieler als für das Ohr.

    Die Amp Test Ecke ist sehr "cool" ... allerdings halt auch viel Aufwand für letztendlich 1-2 Personen die da Spaß haben können. Am besten gleich in der Früh hin, wenn der Rest das etwas versteckte Untergeschoss noch nicht gefunden hat :-)


    Ja, ein Showcase, teilweise aus der "Künstler" Brille gebaut. Ich laufe da immer mit gespaltenen Gefühlen durch die Ausstellung. Irgendwie zieht es mich zu "bodenständigem Design" in klasse Ausführung ... und weniger zu Blink, Blink, Blink ... Aber ich verkrafte das, bin ich doch durch die ESP Machbarkeitsstudien auf der NAMM durchaus abgehärtet.


    Ich habe mir ein paar mehr gegönnt. Viel Spaß gemacht hat der vom Schott Verlag organisierte "Messing uo Triads" ... besonders als ich erfahren habe, dass es gar nicht um die Zerschlagung Chinesischer Mafia Banden geht, sondern um Kochen ... :mampf:


    Nein, ehrlich ... mir geht es gut :-) ...

    Frank Doll, Autor der Buches "Griffbrett-Theorie", hat auf sehr unterhaltsame Weise mit und Akkorde gekocht. Tomatensuppe besteht aus dem Namensgeber Tomate (dem Grundton), dem Wasser (Quinte) = Powerchord als 2 Ton Akkord und der Würze, sagen wir Salz (Terz) ...

    aus den sich ergebende "Abständen" auf der Tonleiter, kann man sich auf der Gitarre wunderbar "quasi optisch" Akkorde bauen - und ein wenig damit experimentieren, den Grundton in der "Tonhöhe" mal "unter", mal "über" die anderen Akkordtöne zu legen.

    P.S. Frank ist auch im MB unterwegs :-) darf aber hier selbst was sagen, wenn er möchte.




    Und schon war der Tag rum ... (na ja, viele Freunde aus der Industrie getroffen und mal einen Plausch gehalten. was so seit der NAMM passiert ist.)

    See You (Sa Abend, oder Sonntag)

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  9. maggo1978

    maggo1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    326
    Ort:
    ziemlich mittig zwischen Karlsruhe und Mannheim
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 09.09.17   #9
    Ja den hab ich mir auch angeschaut. Aber leider halt ein Workshop für den 30 Minuten einfach viiieeel zu wenig Zeit sind. Ich hab das Konzept vor etwa 10 Jahren in Mick Goodricks Buch erstmals aufgeschnappt. Und der Goodrick hat ja so eine Art an sich dass man sich mit so einem Impuls den er gibt jahrelang beschäftigen kann, was ich auch getan habe :D Also war das nur das alleroberste Spitzelchen vom Eisberg was in die 30 Minuten gepasst hat. Ich fand aber die Art, wie Frank Doll das rübergebracht hat sehr erfrischend und didaktisch interessant, so dass ich auch da wieder was für mich mitnehmen konnte :great:

    Lustigerweise hat Thomas Blug später bei seinem "Spaß beim Üben"-Workshop das mit dem Kochen aufgenommen, allerdings hat er keine Süppchen gekocht, sondern italienisch ("... und wenn man nicht sehen soll welche Zutaten drin sind macht man halt Calzone...") - den Workshop fand ich auch richtig gut.

    Werde heute ab 11:30 durchgehend im Workshop-Saal 1 sitzen, da ist für mich heute nur Interessantes dabei. Und den Pipper geb ich mir zum Schluss noch rein zum Amüsieren :D

    Ach übrigens, hab da noch ein Bild von gestern gefunden. Soll noch einer sagen es gäbe keine echten Innovationen mehr im Gitarrenbau :evil::D

    IMG_0795.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  10. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 09.09.17   #10
    IMG_8727.JPG

    Yes, da war ich auch und musste an der Stelle ähnlich Schmunzeln ...

    Die kochen halt alle nur mit Wasser :rofl: ... um im Kontext zu bleiben.



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  11. minoruse

    minoruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Laaber
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    3.700
    Erstellt: 09.09.17   #11
    Ja mit was sollen wir den sonst kochen?
    LG
    Frank
    P.S: Freut mich dass euch mein Workshop gefallen hat
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 09.09.17   #12
    Jedes gute Gericht beginnt mit:

    Nehmen sie eine Flasche Wein ..... und füllen Sie diese in den Koch ...

    Ich finde dieser Grundsatz wurde missachtet und könnte den Vortrag weiter aufwerten ...

    Und über das Salz müssen wir bei Gelegenheit noch mal reden ... ich bleibe bei meiner Strategie.

    IMG_8734.jpg

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 09.09.17   #13
    Gutes aus deutschen Landen ..

    IMG_8746.PNG

    Thomas Blug als Gastgeber ... von Gregor Hilden, Dennis Hormes, Victor Smolski .... in der Hinterhand dann noch Guthrie Govan ...

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  14. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    10.863
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    5.630
    Kekse:
    88.888
    Erstellt: 09.09.17   #14
    Dennis sieht (mal wieder) aus wie Johnny Depp und Gulli quält (wie immer) knurrend seinen Viersaiter :D. LG Lenny
     
  15. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.593
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 09.09.17   #15
    Gulli ist derzeit für mich einer der Besten Rock Sänger in Deutschland ... zusätzlich zum schnörkellos schiebenden Bass .. :great:

    Gruß
    Martin
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    7.207
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    56.995
    Erstellt: 10.09.17   #16
    Das ist - neben vielen anderen - eines der großartigsten Features des Guitar Summit im Vergleich zur Musikmesse: Der angenehme weil NIEDRIGE Geräuschpegel. Man kann sich mit Leuten unterhalten! In normaler Lautstärke! Ohne sich in die Ohren schreien zu müssen und nach einem halben Tag heiser zu sein!!
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  17. maggo1978

    maggo1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    326
    Ort:
    ziemlich mittig zwischen Karlsruhe und Mannheim
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 10.09.17   #17
    Ja stimmt größtenteils, nur leider nicht unten in der Amp Stage. Okay, logisch, Amps sind halt mal mehr oder weniger laut.... aber ich hatte am Freitag kaum die Chance Thomas Blugs Amp1 mit der BluBox via Kopfhörer zu testen. Beim Amp1 stand der Master über 8, Thomas war schon besorgt ob das überhaupt noch klingen kann wegen der übermäßigen Endstufenzerre.

    Eventuell kann man die Situation in der Amp Stage das nächste mal etwas entschärfen in dem man mehr Platz vom Untergeschoss nutzt und die Stände sich so weiter verteilen...
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.09.17 ---
    Nachtrag: Bin dann gestern gar nicht mehr runter zur Amp Stage, wenn ich da unten nur mal Richtung Toilette bin hat es mir schon die Lust genommen mich da genauer umzusehen...
     
  18. nja

    nja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.08
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    280
    Erstellt: 10.09.17   #18
    Geht mir genau gleich. Habs am Samstag aber noch einmal auf der AMP World Stage bei einem Workshop versucht, da konnte man stellenweise gar nichts mehr hören, da die AMPs von ausserhalb so laut waren.
    Abgesehen davon war ich recht angetan vom Summit, hatte einige sehr gute Workshops und Konzerte. Am meisten überzeugt hat mich aber das Line 6 Helix mit der neuen Variax Shuriken Gitarre, die beiden werde ich mir vermutlich noch besorgen :)
     
  19. Keyborg

    Keyborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.165
    Erstellt: 11.09.17   #19
    Mensch das war ja entspannter als ein Muttertagstreffen.
    Ich bin ehrlich begeistert, obwohl ich nur auf einen Kurzbesuch da war, viele Leute getroffen zb. die sehr netten Kollegen von Sofa Jams, Robin Taylor von der Gitarrenschau etc pp
    Bin tatsächlich nicht dazu gekommen sooo viel anzutesten, macht aber nix.
    Warum Yamaha zum Testen den THR da hinstellt wird wohl für immer ihr Geheimnis bleiben.

    Bei der Gelegenheit habe ich gleich mal festgestellt, daß mich Firmen wie Fender und Ibanez mittlerweile kalt lassen. Sehr interessant (für mich) z.b Reverb oder Tonepedia (da war ich dreimal und die hatten immer Zeit zum Quatschen).
    Ich habe jetzt eigentlich keine großen Kritikpunkte, bis auf die nicht sehr motivierten Mitarbeiter bei PRS, die offenstichtlich nicht mal das Wort "Hallo" beherrschen... wer sind wir auch, daß wir da so einfach reinmarschieren... werde ich mir nächstes Mal sparen.
    Aber dafür kann natürlich die Messe nix.

    Sehr interessant auch, wer beim Rauchen oder Kaffee trinken vor der Tür plötzlich neben einem steht, in meinem Fall Jen Majura, Ola Englund, Thomas Blug lief mir auch ständig über die Füsse und ein paar Leute deren Namen mir absolut nicht einfallen wollen :-)
    Und Olli von Session kann ich immernoch nicht leiden.

    Für nächstes Jahr:
    Mindestens zwei Tage buchen, Workshops mit machen, Pedale befummeln.
    Ich fands´s richtig gut, mehr davon.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  20. robin taylor

    robin taylor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    555
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    1.996
    Erstellt: 11.09.17   #20
    Ich habe über 500 Bilder mit der Nikon gemacht und sortiere über die nächsten Tage ein wenig aus. Die Guitar Summit war eine sehr nette Veranstaltung die ich gerne nochmal besuchen würde. Meine genauen Eindrücke schildere ich aber besser inklusive Unterstützung von Bildmaterial.

    :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das