Neue Gitarre kaufen/wünschen

  • Ersteller Slash4ever
  • Erstellt am
S
Slash4ever
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.15
Registriert
10.01.14
Beiträge
8
Kekse
0
Moin Leute,

ich hab mir vor 3 Jahren eine Squier Strat von Fender zugelegt, welche damals ein Update zu meiner alten E-Gitarre war. Doch nun wurde ich gefragt was ich mir zu Weihnachten wünsche und mir viel überhaupt nichts ein. Doch dann kam ich auf die Idee mich nach einer neuen E-Gitarre umzugucken und bin bei Fame gelandet, hier stach mir die Forum IV förmlich ins Auge und es gab auch nur sehr gute Kritiken (wohne zu weit von Köln weg um sie selbst anzutesten). Da die Gitarre sehr teuer ist habe ich mir überlegt, dass ich meinen Eltern vorschlage, dass man in der Familie für einen Gutschein zusammenschmeißsen könnte und ich den Rest selbst dazugebe, doch ist stieß auf ein 'NEIN', aus dem Grund, dass ich schon zwei Gitarren habe und das sie halt sehr viel kostet.

Hat jemand eine Idee wie ich meine Eltern trotzdem überreden Könnte?
 
Eigenschaft
 
Vester
Vester
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
18.08.10
Beiträge
8.963
Kekse
80.349
Ort
Norddeutschland
Ich hab das Thema in den Biergarten verschoben.
 
Gitarrotron
Gitarrotron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.21
Registriert
07.06.12
Beiträge
633
Kekse
252
... überlegt, dass ich meinen Eltern vorschlage, dass man in der Familie für einen Gutschein zusammenschmeißsen könnte und ich den Rest selbst dazugebe, doch ist stieß auf ein 'NEIN', aus dem Grund, dass ich schon zwei Gitarren habe und das sie halt sehr viel kostet.

Hat jemand eine Idee wie ich meine Eltern trotzdem überreden Könnte?

Da hilft evtl Hypnose, Schreikrampf oder spontaner Autismus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.284
Kekse
9.209
Also die Anzahl der Instrumente als Argument anzuführen - wie es deine Eltern tun -, ist Quatsch. Jedes Instrument ist anders!

Aber davon abgesehen finde ich einen Grossteil des Geldes für die Fame IV als Weihnachtsgeschenk schon sehr fett...! Aber das mag auch vielleicht daran liegen, dass in unserer Familie an Weihnachten nicht mit Geschenken um sich geschmissen wurde/wird. :D (Damit erspart man sich auch die ganze Hetze in den Läden... hehe!) Sicher alles Gewohnheitssache... Aber lass dir doch im Rahmen des üblichen Geschenkwertes einen Gutschein oder Geld schenken. Sag ihnen, du wünscht dir Geld... :D
 
S
Slash4ever
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.15
Registriert
10.01.14
Beiträge
8
Kekse
0
Also die Anzahl der Instrumente als Argument anzuführen - wie es deine Eltern tun -, ist Quatsch. Jedes Instrument ist anders!

Aber davon abgesehen finde ich einen Grossteil des Geldes für die Fame IV als Weihnachtsgeschenk schon sehr fett...! Aber das mag auch vielleicht daran liegen, dass in unserer Familie an Weihnachten nicht mit Geschenken um sich geschmissen wurde/wird. :D (Damit erspart man sich auch die ganze Hetze in den Läden... hehe!) Sicher alles Gewohnheitssache... Aber lass dir doch im Rahmen des üblichen Geschenkwertes einen Gutschein oder Geld schenken. Sag ihnen, du wünscht dir Geld... :D

Also es ist ja nicht so das ich 800 von den 900€ erwarte.... :D ein kleiner Teil wäre ja auch schon ein Anfang :)
 
S
stratopaulaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
09.12.14
Beiträge
164
Kekse
73
Ort
Köln
Moin Leute,

Hat jemand eine Idee wie ich meine Eltern trotzdem überreden Könnte?

Bin schon aus dem Alter raus, wo man Eltern überreden musste. Sag ihnen doch vielleicht, dass das dein Hobby ist und du dafür bereit bist dein Geld auszugeben. Zumal eine Gitarre bestimmt ein sehr sinnvolles Geschenk ist. Andere Jugendliche wünschen sich Konsolen, Smartphones, Videospiele oder sonst irgendwas. Du könntest ja z.B. deine Eltern mal in deine Gitarrenkünste einweihen :great:, sofern sie nicht schon interessiert sind.
Eventuell kannst du ihnen dann erklären, warum genau du eine neue Gitarre haben willst und was du damit erreichen möchtest. "Damals" hat sowas bei mir immer geholfen, wenn ich das Interesse meiner Mutter geweckt habe und sie erkannt hat, dass mir etwas Spaß macht.

Ansonsten wird's wohl schwer für die User hier dir in irgendeiner Art und Weise Tipps zu geben, wie du deine Eltern "überreden" kannst. Ich meine wir kennen ja ihre Erziehungsmethoden nicht und auch dich nicht persönlich. ;) Seitdem ich alt genug war meine Entscheidungen selber zu treffen, dann durfte ich mein Geld auch für Dinge ausgeben, die ich wollte. Vielleicht hatte ich da ein gutes Los mit meinen Eltern, aber so kannte ich es halt. Kehrseite der Medaille: Wenn ich mein Geld falsch ausgegeben habe, war ich auch selber schuld!

In dem Sinne: Viel Erfolg! :great:

Eventuell hiflt ja das: :engel:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Dann verkaufe doch eine Deiner beiden E-Gitarren. Kannst Deinen Eltern ja sagen, dass Du eine bessere möchtest und dafür Platz geschaffen hast.
Bei sowas zieht die Vernunft-Nummer immer am besten. ;)
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
govnor
govnor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
13.11.13
Beiträge
664
Kekse
1.975
Ort
deep south germany
Sich bei den Eltern auf 100 Stunden gemeinnütziger Familienarbeit (Rasen mähen, Geschirr spülen, Staub wischen,...) verpflichten...?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Be.eM
Be.eM
HCA Steinberger
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
07.05.08
Beiträge
3.384
Kekse
30.060
Bin schon aus dem Alter raus, wo man Eltern überreden musste.

Tja, bin schon in dem Alter drin, in dem man Eltern ist und sich mit Zöglings-Wünschen befassen muss :D


… und mir viel überhaupt nichts ein. Doch dann kam ich auf die Idee mich nach einer neuen E-Gitarre umzugucken und bin bei Fame gelandet…

Jetzt mal aus elterlicher Sicht ein paar Gedanken:

- sonderlich engagiert klingt das nicht "Mir fällt nix ein… och… tüdeltü… vielleicht 'ne teure Gitarre?". Ich weiß ja nicht, wie deine Eltern dein Gitarristendasein erleben, aber bei einem "Mit-Leib-und-Seele"-Musiker könnte ich mir vorstellen, dass die Bereitschaft vielleicht höher wäre. Und den höre ich aus deiner Beschreibung nicht unbedingt heraus, womit die erwünschte Gitarre eher den Charakter eines teuren Lückenfüllers bekommt. Den du aufgrund Optik und Testbericht ausgesucht hast, aber nicht "erfühlt". Kann also auch in die Hose gehen.

- grundsätzlich für Schenkende immer ein bisschen unangenehm: wenn man das Geschenk nicht alleine tragen oder ermöglichen kann. Es fühlt sich an wie Stückwerk. Nix halbes, nix ganzes. Vor allem, wenn man dann noch mit Verwandschaft zusammenlegen muss, und sich dann manchmal der ein oder andere im Wettbewerb fühlt.

- Überreden klingt nicht umsonst ähnlich wie Überfahren. Es stellt sich möglicherweise nicht das ein, was man sich Weihnachten für alle - Schenkende wie Beschenkte - erhofft: ein gutes Gefühl dabei.

Vielleicht denkst du einfach nochmal darüber nach, wie ernsthaft und wichtig dieser Wunsch wirklich ist, um auch die hohen Kosten und das "Stückeln" zu rechtfertigen.

Grüße,
Bernd
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
synthohol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.15
Registriert
26.10.14
Beiträge
881
Kekse
1.637
Einen Tipp, wie Du ihn dir wünscht, kann ich dir leider nicht geben; ehrlich gesagt möchte ich in dir auch nicht geben. Be.eM hat schon ganz gut ausgeführt, weshalb. Ich finde, dass Instrumente (bzw. Zuschüsse), wenn überhaupt, nur verschenkt werden sollten, wenn der Wunsch schon lange vorher besteht (egal ob der Wunsch den Eltern oder dem/der Partner/in gegenüber geäußert wurde). Selbst dann bleibt noch die Gefahr, dass die schenkende Person sich vertut ("Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht") oder dass Du später feststellst, dass das Instrument doch nicht das ist, was Du dir gewünscht hast (was heutzutage in einer mehr oder weniger großen Retourniererei endet).

Mein Ratschlag an dich: Wünsch dir Saiten! Und zwar von allen möglichen Herstellern aus verschiedenen Materialen, gerne auch Exoten. Da Du zumindest an einen finanziellen Zuschuss für ein Instrument denkst, sollte bestimmt mehr als ein Satz Harley Benton Valuestrings drin sein und nebenbei hast Du eine seltene Chance, Vergleiche mit neuen Saiten zu machen, ohne (jetzt wird es korrupt) dass dein Geldbeutel drunter leidet.
Es mag etwas anmaßend sein, dir "vorzuschreiben" vorzuschlagen, was Du dir wünschen sollst, aber...

Doch nun wurde ich gefragt was ich mir zu Weihnachten wünsche und mir viel überhaupt nichts ein.

.. das gibt auf jeden Fall Anlass dazu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Paruwi
Paruwi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
11.11.12
Beiträge
7.439
Kekse
27.907
mir vällt nix dazu ein......:confused:
 
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.040
Kekse
48.338
Ort
Wien
also das überreden deiner Eltern musst du dir schon selbst ausdenken - da können wir dir nicht helfen, da wir weder dich noch deine Eltern kennen. Ihr Argument, dass du eh schon zwei Gitarren hast hat dann was für sich, wenn sie das Gefühl haben, dass die beiden Instrumente mehr Staubfänger sind, als sie bespielt werden. Oder, wenn das spielen wirklich deine große Leidenschaft ist, es fehlt ihnen das Verständnis, dass verschiedene Gitarren auch unterschiedlich sind.
Ich kann mich dem Vorschlag von #synthohol nur anschliessen: wünsch dir zunächst ein zubehör - das können saiten sein oder ein schicker gitarrengurt... etwas, dass ihnen auch die Ernsthaftigkeit mit dem Hobby zeigt.

- grundsätzlich für Schenkende immer ein bisschen unangenehm: wenn man das Geschenk nicht alleine tragen oder ermöglichen kann. Es fühlt sich an wie Stückwerk. Nix halbes, nix ganzes. Vor allem, wenn man dann noch mit Verwandschaft zusammenlegen muss, und sich dann manchmal der ein oder andere im Wettbewerb fühlt.
das sehe ich etwas anderes - auch ich bin ja schon aus dem Alter des Eltern-überreden-müssens raus und darf mich mit den Wünschen meiner Teenagertochter auseinandersetzen: wenn sie sich etwas größeres wünscht (wie zb aktuell eine digitale Spiegelreflexkamera) dann gehen wir damit auch zu den Großeltern um einen Zuschuss, weil wir Eltern das allein uns nicht unbedingt leisten können. Wobei wir aber auch darauf achten: wie groß ist der Wunsch wirklich (= Ernsthaftigkeit!) und hat sich unser Kind auch so ein teures Geschenk verdient (= Leistung in der Schule - das ist auch durchaus eine Verhandlungsbasis mit den Großeltern!). Daneben gibts eh meist von allen auch kleinere Geschenke...

im übrigen hab ich mir alle meine Instrumente selbst erarbeitet. Für meinen ersten Bass und Verstärker hab ich mir als 13jähriger zwar Geld von meinen Eltern leihen müssen (das sie mir auch gern geborgt haben, sie haben mein hobby unterstützt!), bereits meinen nächsten Bass, den ich neu gekauft hab, hab ich mir von meinem ersparten gekauft. Und heute, viele Lenze später, weiss ich, dass ich niemandem ein teures Geschenk wie eine E-Gitarre antun kann - da hat man es als Jugendlicher leichter damit durchzukommen - äussere aber durchaus auch den Wunsch danach und freu mich über einen Zuschuss (zb Gutschein für den grossen T)...

In dem Sinn kann ich dir wirklich keine Tipps geben, wie du deine Eltern überzeugen könntest - aber ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg damit und evtl. doch noch ein kleiner Rat: gib ihnen Alternativen - nicht nur die Gitarre, sondern eben auch Saiten/ Gurt/ Kabel...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Be.eM
Be.eM
HCA Steinberger
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
07.05.08
Beiträge
3.384
Kekse
30.060
das sehe ich etwas anderes - […] dann gehen wir damit auch zu den Großeltern um einen Zuschuss, weil wir Eltern das allein uns nicht unbedingt leisten können.

Ich meinte das eigentlich mehr im Hinblick auf die Eigenbeteiligung des Beschenkten. Großeltern sind immer lieb. Aber manchmal nerven Onkels und Tanten in solchen Prozessen… ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.425
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Hier ist schon sehr viel Vernünftiges gesagt worden ... aber vielleicht nicht alles.

Ja, ich mit meinen gefühlten 50 Gitarren (bissel weniger sinds noch :D) hör auch oft "aber du kannst doch nur auf einer spielen".

Wenn man sich 3 Jahre nach der letzten Anschaffung ne neue Gitarre wünscht ist das ja nix Ehrenrühriges - es sei denn du hast im letzten halben Jahr deine "alten" Gitarren nur 2 x angepackt.

Ein gutes Argument ist, dass unterschiedliche Gitarrentypen unterschiedlich klingen und sich für unterschiedliche Musikstile eignen - das muss man halt nicht so "Kundigen" nur geeignet erklären. Positive Stimmung ist da auch wichtig - Rumnölen eher kontraproduktiv.

Hast du dich denn unsterblich in die Fame verliebt oder darfs auch was anderes sein? Wenn ja, dann würd ich dir zum Beispiel eine der (wesentlich preiswerteren, das ist auch ein Argument - "ja, ihr habt recht, die Fame ist zu teuer") Dean Zelinsky Private Label Singlecuts empfehlen, zB die hier (Edit-geändert, da hatte ich eine mit geschraubtem Hals erwischt):



Hab selber eine Strettavita und bin sehr angetan (sehr edel, schon die in der Hand zu halten ist ein geiles Gefühl, und Bespielbarkeit und Klang sind auch sehr gut).
Hier kannst du auch argumentieren, dass die im Preis reduziert sind und es die wahrscheinlich nicht mehr endlos lange geben wird (denke ich, genaue Infos hab' ich da nicht).

Wenn du unbedingt die Fame haben willst - andersrum wird ein Schuh draus und ein Traum ist ja auch ganz schön - und die wird es wohl nächstes Jahr auch noch geben. Also fleissig Geld verdienenen, im nächsten Jahr deinen Eltern das Geld in die Hand drücken und dir die Gitarre noch mal wünschen.

Oder lass sie einfach dieses Thema lesen .... :evil:
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Slash4ever
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.15
Registriert
10.01.14
Beiträge
8
Kekse
0
Also, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten (ob positiv oder negativ für mich ;)). Also erstmal zu den Thema was häufig angesprochen wurde: ja, ich liebe es Gitarre zu spielen und rocke jeden Tag, auf meiner Strat und der (übrigens Akustik) Sigma. Ich war letztendlich bei einem Kumpel der die Fame Forum III besitzt und die war schon der Hammer, mich lockt aber der Piezo, also ist es schon so das ich mich auf diese Gitarre fixiert habe :) Ich denke bei meinen Eltern habe ich das möglichste getan, ohne Erfolg, und zwar nicht aus dem Grund das ich schon so viele Gitarren 'in den Arsch geschoben bekommen habe', denn die hab ich mir beide alleine gekauft ;). Ich habe meinen Wunsch jetzt bei den restlichen Familienmitgliedern geäußert (hab am 28. Auch noch Geburtstag) und werde mal sehen was heute Abend drauß geworden ist :D Dann bekommt ihr in den nächsten Tagen nochmal ein Update ;)

-bis dahin: schöne Weihnachten & ein frohes Fest!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Slash4ever
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.15
Registriert
10.01.14
Beiträge
8
Kekse
0
sooo, da bin ich wieder ;) hab zu Weihnachten und Geburtstag alles mögliche bekommen aber keinen "Gutschein" für die Gitarre, dafür aber ein wenig geld, also nehm ich das restliche Konfergeld von damals was nach dem Führerschein noch übrig bleibt und versuch sie damit zu finanzieren :) Guten Rutsch euch!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben