News zu Film und Video

von WolleBolle, 13.02.20.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 05.11.20   #161
    Nikon - Rabatt Aktion bis zu 400,- Euro sparen

    Nikon[2435].jpg

    Nachdem Panasonic den jährlichen Reigen der Rabattaktionen eröffnet hat, zieht auch Nikon wieder mit. Auf ausgesuchte Kameras der Z und D Serie sowie auf etliche Nikkor Objektive gibt es bis zu 400,- Euro Rabatt. Dabei macht es Nikon nicht so kompliziert wie Panasonic, denn hier wird der Rabatt sofort beim Kauf der jeweiligen Produkte abgezogen. Wichtig ist nur, das ihr bei einem teilnehmenden Händler und eben eines der rabattierten Produkte kauft. Und die Aktion gilt bis zu zwei Kameras und drei Objektive je Kunde. Welche Händler an der Aktion teilnehmen, müsst ihr der Webseite von Nikon entnehmen.
    Die Nikon Sofort - Rabatt - Aktion läuft vom Montag den 02.11.2020 bis Sonntag den 10.01.2021.

    Weitere Informationen zur Aktion und welche Produkte berechtigt sind, erfahrt ihr auf Nikon.de / Promotions .

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 08.11.20   #162
    Panasonic - Firmware Update für Lumix Serie

    Panasonic Lumix S1H 2.jpg

    Einen neuen Autofokus und einiges mehr spielt Panasonic mit seinem Firmware Update auf die Lumix S1H, Lumix S1R, Lumix S1 und Lumix S5 sowie Lumix DC G110 ein. Hierbei gibt es Verbesserungen für die Erfassung und Erkennung bei Mensch und Tier wenn diese sich bewegen. Dazu kommt nun zur Erfassung von Augen, Gesicht und Körper auch noch der komplette Kopf mit dazu. Panasonic verspricht, das dann auch die Kamera die Personen weiter verfolgen kann wenn sie sich schnell bewegen und sogar wenn sie der Kamera den Rücken zudreht, den Kopf neigt und sich auch weiter weg von der Linse befindet. Weiter wird die DFD Technologie optimiert, damit nun auch kleine und sehr schnelle Objekte verfolgt werden können. Die Verbesserungen werden im Foto und Videomodus zur Verfügung stehen. Weiter kann man dann 4K Videos über WiFi an ein Smartphone übertragen und eine vertikale Videowiedergabe ist dann auch möglich und viele weitere Features.
    Die Lumix DC - G110 bekommt das Firmware Update 1.1 und erhält die volle Kompatibilität mit der "Lumix Webcam Software" und der Monitor kann dann auch gespiegelte Bilder wiedergeben wenn der LCD gedreht ist. Ein weiteres Firmware Update kommt dann in der ersten Jahreshälfte 2021 für die Lumix S1. Dann soll die Dual Native ISO Einstellung verbessert und manuell umschaltbar werden.
    Das Update für die Lumix S und die Lumix G110 Serie kommt am 24. November 2020 heraus.

    Weitere Informationen zum Firmware Update erhaltet ihr unter Panasoni.com / Firmware Updates.

    Greets Wolle
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 09.11.20   #163
    Sony - Winter Cashback bis zu 300 Euro

    Sony 3[2446].jpg

    Und weiter geht der Reigen der Aktionstage der Kamerahersteller. :) Nun ist auch Sony wieder mit dabei und gibt auf ausgesuchte Kameras, Camcorder, Objektive und Mikrofone bis zu 300,- Euro zurück. In Sonys Ankündigung steht zwar bis 400,- Euro, aber ich habe keine 400,- Euro Rabatt gefunden. Und es funktioniert bei Sony so wie bei Panasonic, ihr sucht einen teilnehmenden Händler und kauft dort das rabattierte Produkt, dann müsst ihr den Kassenbon einsenden und bekommt spätestens 30 Tage danach das Geld zurück überwiesen. Amazon, Media Markt und Saturn nehmen an dieser Aktion nicht teil!
    Die Winter - Cashbackwochen bei Sony beginnen am 15. November 2020 und gehen bis zum 31. Januar 2021. Also etwas länger als die Konkurrenz.

    Weitere Informationen und die rabattierten Produkte bekommt ihr unter Sony.de / Wintercashback.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 10.11.20   #164
    Blackmagic - Da Vinci Resolve 17 erschienen

    Da Vinci 17.jpg

    Blackmagic bleibt sich und seiner Linie treu und bringt wie gehabt in kurzer Folge Updates und Neuerungen auf den Markt, soeben ist also die DaVinci Resolve Version 17 erschienen. Diese bringt über 300 Verbesserungen und Neuerungen mit sich, wie neue HDR Grading Tools, neue Bedienelemente und ein stark überarbeitetes Audioelement, das mit Fairlight Audio Core eine neue Generation einleiten soll. So können 2000 Audiospuren in Echtzeit editiert werden, wenn der Rechner das mitmacht. Weiter gibt es KI - unterstützte Magic Mask Tools, Fairlight Aktualisierungen umfassen nun auch die Maus und Tastatur Schnittstellen. Neue Metadaten unterstützte Slate Ansichten zum schnelleren Auffinden von Footage, einzoombare Waveformen im Audioschnitt, Proxys, Effekte und Livevorschau und diverses mehr. Weiter gibt es auch neue Titel und Überschriften dazu.
    Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist ab sofort zum Download bereit gestellt. Die Firma weist aber ausrücklich darauf hin, das die neue Version ein Datenbank - Upgrade von Version 16.2.7 ist und somit alle früheren Versionen erfordert! So sollten auch die Datenbanken gesichert werden, wie DiskDB und PostgreSQL!

    Weitere Informationen und die Software herunterladen könnt ihr unter Blackmagic.com / DaVinci Resolve17.

    Greets Wolle
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 11.11.20   #165
    Zoom (Audio) - neuer Mini Audiorecorder kommt im Dezember 2020

    Zoom F2.jpg

    Die japanische Firma für Audiorecorder und Effektzubehör, Zoom, bringt einen neuen kleinen Audiorecorder auf den Markt. Der Zoom F2 Field Recorder ist nur 5,75 X 4,64 X 2,24 Zentimeter groß und wiegt 32 Gramm. Der Mini Fieldrecorder bringt aber wie sein großer Bruder der Zoom F6 eine 32 Bit Float Technologie mit, die eine Aufzeichnung mit einem großen Dynamikumfang ermöglicht. So werden dann auch sehr laute Signale ohne zu übersteuern aufgenommen. Pegel Anpassungen und Einpegeln braucht man auch nicht mehr, verspricht die Firma. Eine Aussteuerung soll dann im Nachhinein in der DAW stattfinden können. Den Mini Field Recorder Zoom F2 gibt es in zwei Versionen, einmal mit und einmal ohne Bluetooth. Die Bluetooth Variante heißt dann Zoom F2 - BT und kann sich mit einer F2 Control App verbinden um so die Einstellungen kontrollieren zu können, den Batteriestand abzulesen oder Filter anzupassen. Mikrofone können über den 3,5mm Klinkenstecker angestöpselt werden. Über einen 3,5mm Ausgang kann man einen Kopfhörer anschließen. Es gibt 44,1 oder 48 kHz an Aufnahmeformaten bei 32 Bit und ein 80 Hz Highpass Filter ist dabei integriert. Die interne Clock soll sehr präzise arbeiten, damit es keine Unsynchronitäten bei der Video und Audiobearbeitung geben soll. Die Bluetooth Variante besitzt sogar eine Funk Timecode Synchronisierung. Die Zoom F2 Recorder zeichnen auf Micro SD und SDHC Karten bis zu 512 GB auf. Es gibt kein Display um das Menü anzuzeigen, dazu muß man das Gerät via USB C an einen Computer oder Laptop anschließen und mit dem Editor kann man dann die gewünschten Einstellungen machen. Die Batterielaufzeit mit zwei AAA Zellen soll 15 Stunden betragen. Im Paket mit dabei ist ein omnidirektionales Lavelier Mikrofon. LMF - 2 mit einem Windschutz und einer Mikrofonklemme, weiter liegt noch eine Download Lizenz für Steinberg WaveLab Cast mit dabei.
    Die Zoom Field Recorder F2 sollen ab Anfang Dezember im Handel verfügbar sein, der Zoom F2 kostet 172,84 Euro und der Bluetooth Zoom F2 - BT wird für 230,84 Euro über den Ladentisch gehen.

    Weitere Informationen erhaltet ihr unter Zoomcorp.com / Field Recorders F2.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 14.11.20   #166
    Blackmagic - Editing Mischpult für DaVinci Resolve erschienen

    DaVinci Resolve 17 – Keyboard[2452].jpg

    Blackmagic hat neben dem DaVinci Resolve 17 auch ein Editor Mischpult, den DaVinci Speed Editor, herausgebracht. Mit diesem kleinen Keyboard wird der Videoschnitt mit der hauseigenen NLE beschleunigt. So ist für jede Funktion auch eine Taste vorhanden. Einige Funktionen sind noch nicht einmal auf dem großen Resolve Editor Keyboard zu finden. Die Anordnung der Tasten ist in Blöcke unterteilt die bestimmten Funktionen der Schnittsoftware zugeordnet sind. Manche Tasten haben auch Doppelbelegungen, so das man Tssten gedrückt halten oder zwei Mal drücken muss. Der DaVinci Resolve Speed Editor hat eine Bluetooth Option, so daß man diesem ohne Kabel zusammen mit der normalen Computertastatur nutzen kann. Aber man kann das Keyboard auch per USB Kabel an den PC oder Mac anbinden, dabei wird dann gleich der interne Akku geladen.
    Der DaVinci Resolve Speed Editor hat folgende Funktionen:
    - Quellbandanzeige für schnelle Clipsuche
    - Trimmtasten
    - neue Keyboard Modi für Schnitt
    - Tasten zum Live trimmen mit Suchlaufregler
    - Tasten zum Umschalten der Übergangsart
    - integrierte Steuerung via Suchlaufregler
    - Ziffernblock für Timecode Direkteingabe

    Der DaVinci Resolve Speed Editor ist ab sofort im Handel für 299,- Euro zu bekommen. Momentan bietet Blackmagic eine zeitlich befristete Aktion an, bei der man den Keyboard Editor mit einer Lizenz von DaVinci Resolve zum Preis des Mischers, also für 299,- Euro erhält. Man spart also 50% für beides oder anders gesagt, man bekommt die Lizenz obendrauf.

    Mehr Informationen bekommt ihr unter Blackmagicdesign.com / DaVinci Resolve Keyboard .

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 15.11.20   #167
    Apple - neue MacBooks und Mac mini mit M1 Chip erschienen

    Apple M1 Chip[2453].jpg

    Apple hat den Abschied von Intel nun vollzogen und die ersten Geräte mit dem eigenen ARM - Chip M1 herausgebracht. Dieser 64 Bit SoC vereinigt (anders als bisher in Computern) viele Funktionen unter einer Haube, so ähnlich wie das bei Smartphones ist. Der M1 hat 4 Performance, 4 Energiesparkerne, weiter befinden sich auf dem Chip noch 8 Kerne der GPU (Grafik) und der RAM. Aber es befindet sich auch noch der ISP (Bildsignalprozessor) der für die Videoqualität und Rauschunterdtückung zuständig ist und eine Secure Enclave zur Sicherung der biometrischer Daten mit auf dem M1. Diese Integration aller dieser Komponenten bringt einen ordentlichen Leistungsschub mit sich und wirkt sich auf die Geschwindigkeit aus. Aber es gibt auch Nachteile! So kann man bei diesen Modellen keinen Arbeitsspeicher mehr nachrüsten, aber auch die SSD kann nicht verändert werden. Auch kann man keine externe GPU mehr anbinden, wenn man mehr Grafikpower haben will. Schade ist auch das Apple nur den Thunderbolt 3 verbaut und nicht den neuen Thunderbolt 4 Standard.

    Mit diesem M1 Chip sind folgende Modelle ausgerüstet:
    • MacBook Air 13''
    • MavBook Pro 13''
    • Mac mini

    Das MacBook Air ist durch den neuen Chip Lüfter- und lautlos, aber um einiges leistungsstärker als sein Vorgänger. So soll es 3,5 mal und die GPU sogar 5 mal schneller sein. Durch die bessere Energieeffizienz soll das Air 15 Stunden beim Surfen und 18 Stunden bei Videowiedergabe mit einer Akkuladung durchhalten.
    Das MacBook Pro soll mit einem aktiven Kühlsystem bis zu 2,8 mal schneller sein. Der Akku soll hier bis zu 20 Stunden reichen. Es soll 8K ProRes Video in DaVinci Resolve in voller Qualität ohne Bilder zu überspringen wiedergeben können. Bei beiden Modellen sind neuartige Mikrofone in Studioqualität verbaut. Beide Modelle können anstatt des 8 GB RAM auch mit 16 GB ausgewählt werden. Optional kann auch eine 1 TB oder 2 TB SSD verbaut sein.
    Der Mac Mini soll 3 Mal schneller als der Vorgänger sein. Final Cut soll bis zu 6 mal schneller rendern. Wie beim MacBook Pro kann man hier auch zwei XDR Monitore mit 6K anschließen.

    Die neuen Geräte sind ab sofort verfügbar. Das MacBook Air gibt es ab 1100,50 Euro, das MacBook Pro gibt es ab 1412,45 Euro und den Mac mini ab 778,85 Euro zu kaufen.

    Weitere Informationen zu den einzelnen Modellen bekommt ihr unter Apple.com / Mac mit M1.

    Greets Wolle
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 16.11.20   #168
    Blackmagic - mobiles Tonmischpult für Fairlight erschienen - (Profibereich)

    Fairlight[2458].jpg

    Blackmagic Design hat ein neues tragbares Tonmischpult für seine Fairlight Audio Suite vorgestellt, die Fairlight Desktop Console. Der Mixer hat 12 berührungssensitive Motorfader, LCD Anzeigen für jeden Kanal mit Informationen zu Panning, Effekten und Automationen verbaut. Dazu gibt es Taster für Solo, Mute und Select mit dem man andere Parameter aufrufen kann. Mit den sechs Automatisationstasten kann dann eine Automtion definiert werden. Die Kanalzüge können separat zugewiesen werden und auch als Gruppen und Bussteuerung konfiguriert werden. Standardmäßig arbeitet die Fairlight Desktop Console im Kanalzug Modus, so daß jeder Kanal einer Spur zugeordnet ist, per Knopfdruck kann man aber umschalten in den Fokusmodus, so können alle Regler und Fader für die Parameter von Plugins wie etwa einem EQ oder Compressor zugewiesen werden.Mit dem Jog - Shuttle Drehregler kann man in den Clips oder auf der Timeline scrubben, starten stoppen oder auch Springen. Über den HDMI Out kann ein Monitor oder das hauseigene Display zur visuellen Kontrolle angeschlossen werden. Oder man schließt das Channel Control Modul via Ethernet an und über HDMI einen Rechner mit DaVinci Resolve und so hat man dann auf dem Monitor die NLE und die Fairlight Audiotools zusammen.
    Die Blackmagic Design Fairlight Desktop Console ist ab sofort im Handel für 3525,- Euro.

    Weitere Informationen erhaltet ihr unter Blackmagicdesign.com / Consolen

    Greets Wolle
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 17.11.20   #169
    Apple - Final Cut Pro 10.5 Update erschienen

    Final Cut Pro1[2463].jpg

    Nachdem Apple nun in Endgeräten seinen eigenen M1 Chip integriert hat, wird auch sofort angefangen die Software anzupassen. Damit das hauseigene Videoschnittprogramm auch voll kompatibel zu dem Chip und dem neuen MacOS 11 BigSur ist, hat man nun Final Cut Pro auf 10.5 geupdatet. Erstes Kennzeichen, es fehlt das X. Verbessert wurden Performance und Effizienz, der Proxy Workflow, die Smart Conform Funktion mit der die Formate der einzelnen Social Media Plattformen erstellt werden. Im Zuge des Updates wurden auch einige Bugs gefixt.
    Apple rät alle Projekte zu speichern. Beachtet bitte das MacOS 10.15.6 oder höher installiert sein muss.
    Das Final Cut Pro 10.5 Update kann ab sofort herunter geladen werden.

    Weitere Informationen und alle Features erhaltet ihr unter Apple.com / Support Final Cut.

    Greets Wolle
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 19.11.20   #170
    Sony - neue kleine Cinekamera vorgestellt - Profibereich

    Sony FX6.jpg

    Sony hat seine Cinekameras um ein Einsteigermodell erweitert und die neue FX6, eine Vollformat Kamera mit CMOS Sensor herausgebracht. Die Sony FX6 ersetzt die FS5 MKII und schließt die Lücke zwischen der DSLM A7SIII und der Cinekamera FX9. Der Sensor der FX6 kann in 4K bis 120 fps filmen und bietet zugleich DCI Aufzeichnung in 4096 X 2160 bis 60 fps an. Sony gibt hier eine Blendenstufe von 15+ an und bietet einiges an Betriebsmodi, wie Custom, Standard, Still, ITU709 und nun auch Cinetone, HLG, und Cine EI an, mit Slog3/S - Gamut 3. Man kann bei der Kamera auch mehrere individuelle LUTs speichern und es stehen zwei native ISOs zur Verfügung mit 800 und 12800. Der Autofokus arbeitet mit 627 Phasen und die bei der FX9 verbaute Gesichtserkennung und Face Tracking Modi sind auch in der kleinen Schwester enthalten. Die FX6 hat zwei Kartenslots die unterschiedliche Kartenformate zulassen wie UHS-II UHS-I SDCX und CFexpress Typ A. Die Cinecam hat einen elektronischen ND Filter und einen 3,5 Zoll Touch LCD mit einer Auflösung von 1280 X 720 Pixeln. An Anschlussmöglichkeiten hat die Sony FX6 Video Out 12G SDI und HDMI 2.0, USB - C, WIFI mit 2.4 und 5 GHz, LAnc, 2x XLR, TC in und Out und den Sony MI Shoe zum Anbau von Zubehör. Audio kann die Kamera 4 Kanal in 24 Bit. Das Gehäuse ist aus hochwertigem und Magnesium Spritzwasser und Staubgeschützt gefertigt und wiegt 890 Gramm.
    Die Sony FX6 wird ab Dezember 2020 zu einem Preis von 5500,- Euro verfügbar sein.

    Weitere Informationen erhaltet ihr unter Sony.de / Cinema Line FX6.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 21.11.20   #171
    FiLMiC - Update für iPhone 12

    Filmic 2[2468].jpg

    Die Kamerasteuerungsapp FiLMiC hat ein Update herausgebracht für die iPhone 12 Modelle, damit diese nun auch in 10 Bit Dolby Vision HDR filmen können. Da die neuesten iPhones 4K mit Dolby Vision 10 Bit HDR können, aber die Steuerung von Apple nicht wirklich professionelles Arbeiten im filmisch - szenischen Bereich zulässt, kann man das nun über die FiLMiC App machen. In der Version v6.12.7 findet man nun unter Einstellungen / Auflösung die Option Dolby Vision. Schaltet man den Schalter ein dann kann man den vollen Kameraumfang der iPhone 12 Serie nutzen und kann bis zu 30 fps in 4K oder 60 fps in FullHD filmen.

    Weitere Informationen und die App herunterladen könnt ihr unter Apple.com / Store / Apps -FiLMiC.

    Greets Wolle
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 22.11.20   #172
    Nvidia - neuer Studio Treiber verbessert GPU Leistung

    Nvidia[2470].jpg

    Nvidia hat eine neue Treiberversion für den Studio Driver herausgebracht, mit der etliche Verbesserungen und Geachwindigkeitsperformances einher gehen. Die Version 457.30 bringt für Nutzer der Programme DaVinci Resolve 17, Keyshot 10, Notch, BorisFX Continuum 2021, Mocha Pro 2021, Red Giant Trapcode Suite 16, Magic Bullet Suite 14 und Topaz Video Enhance AI wesentliche Vorteile. Wer also eine Nvidia GPU und eines der aufgeführten Programme besitzt, der sollte updaten. Der Studio Driver wurde speziell für Entwickler konzipiert damit diese einen besseren Workflow haben und Nvidia hat diesen jetzt für alle frei gegeben.
    Der Treiber v457.30 ist für folgende Nvidia GPUs:
    - Titan
    - RTX 30 Serie
    - RTX 20 Serie
    - GeForce 16 Serie
    - GeForce 10 Serie
    Welche Grafikkarten genau geupdatet werden können entnehmt bitte der Nvidia Seite.

    Weitere Informationen zu den einzelnen Verbesserungen der Programme könnt ihr unter Nvidia.com / Studio Driver entnehmen, welche Grafikkarten genau und den Treiber herunterladen könnt ihr unter Nvidia.com / Download.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 25.11.20 um 11:48 Uhr   #173
    Black Friday für Filmer

    Black Froday für Film.jpg

    Black Friday steht wieder vor der Tür und auch für Filmer ist etwas dabei. Einige Dinge stelle ich mal hier vor, das Angebot dürfte aber bestimmt wesentlich größer sein.

    - Manfrotto >>> bis zu 49 % Rabatt im Rahmen seiner Creators' Week
    - FXhome >>> bis zu 52 % Rabatt im Rahmen der Black Friday Week
    - Teradek >>> bis zu 60 % Rabatt in seiner Season of Thanks
    - Lenovo >>> bis zu 30 % auf ThinkPads und Yoga Reihe
    - GoPRo >>> Aktion auf seine Hero 9 Black
    - ATOMOS >>> auf einige Produkte aber nur bei teilnehmenden Fachhändlern
    - Sigma >>> 240,- Dollar Rabatt beim Kauf von Objektiven
    - Edelkrone >>> bis zu 30 % Rabatt auf alle seine Produkte
    - SmallHD >>> bis zu 50 % auf ausgewählte Kamera und Produktionsmonitore
    - Dell >>> bis zu 50 % auf Notebooks, Monitore und PCs
    - Samsung >>> Rabatte auf fast alle Produkte
    - Adobe >>> bis zu 20 % auf viele Produkte

    Viel Spaß beim Stöbern und vielleicht auch Shoppen!

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 27.11.20 um 19:12 Uhr   #174
    Zoom - Mikrofon für Android Smartphone erschienen

    Am7[2474].jpg

    Die Firma Zoom hat ein USB - C Mikrofon für Android Smartphones entwickelt, das Am7 soll der perfekte Audiobegleiter sein. Das Mikrofon ist drehbar und kann im 90° Winkel als Stereomikrofon oder im 120° Winkel für ein verbreitertes Klangbild eingesetzt werden. Benutzerdefiniert kann man auch ein "Mitte - Seite - Modus" betreiben, wobei man dann sein Stereoabbild selber konfigurieren kann. Durch das Drehen des Mikrofons kann man dieses auch gezielt auf eine Klangquelle ausrichten, so wie man es auch bei normalen Mikrofonen macht. So kann man ganz gezielt Instrumente oder andere Dinge aufnehmen.
    Das Zoom Am7 hat einen Eingangsschalldruck von 120 dB SPL und kann mit Abtastraten von 44,1 oder 48 kHz betrieben werden. Die Eingangsvorverstärkung liegt zwischen +3 und +43 dB. Die Stromversorgung erfolgt über das angeschlossene Smartphone. Das Mikrofon ist 54,5 x 57,2 x 26,5 Millimeter groß und wiegt 31,8 Gramm. An der Seite befindet sich eine Stereominiklinkenbuchse, die als Kopfhörer- oder Lineausgang genutzt werden kann. Auf der anderen Seite gibt es einen Gainknopf zum Einstellen der Eingangsempfindlichkeit und eine Pegelanzeige zur Kontrolle der Aussteuerung.
    Mit der Zoom - Handy - Recorder - App, die im Google Play Store erhältlich ist, kann man dann auch die Audioaufnahmen nachbearbeiten und sie dann mit anderen in Social Media Plattformen teilen.
    Das Zoom Am7 ist ab Dezember 2020 im Handel für 115,- Euro erhältlich.

    Weitere Informationen zum Mikrofon erhaltet ihr unter Zoomcorp.com / Am7.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    12.394
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    64.659
    Erstellt: 29.11.20 um 15:41 Uhr   #175
    proDAD - Vitascene V4 Pro erschienen

    Vitascene V4.jpg

    Die Firma proDAD hat ihre Effekt und Filtersammlung geupgradet und die Version Vitascene V4 herausgebracht. Gegenüber der Vorversion wurde noch einmal eine Riesenschippe draufgelegt und es gibt jetzt über 1400 Übergangseffekte und Videofilter, das sind Ganze 700 mehr als in der Vorversion. Weiter hat man auch den Aufbau erneuert und es gibt jetzt eine Effektkategorie "Seamless Transitions" mit der besonder dynamische und fließende Übergänge erstellt werden können. So können mittels Presets die Effekte sehr schnell verwendet werden. Man kann auch die Effekte individuell anpassen und verändern, so kann man auch Animationen aus der Videodatei erstellen. Die Filter lassen sich aber nicht nur für das Videomaterial sondern auch auf Grafiken und Texturen anwenden. Der Aufbau der einzelnen Filter wurde auch überarbeitet, so hat man eine Kategorie und darunter weitere Unterkategorien, das soll für ein aufgeräumtes Arbeitsumfeld sorgen.
    In der Vitasecene V4 gibt es u.a. diverse Filmlook, Art Filter, 3D Filter, Lichtfilter womit man nachträglich ausleuchten kann. So kann man die Aufnahme auch noch retten wenn sie nicht so gelungen war, indem man Lichtakzente, Reflektionen oder gar helles Licht einsetzt. Die Software gibt es nun erstmalig auch als Plugin Version. Vitascene V4 Pro kann man mit Schnittprogrammen von Adobe, Blackmagic Design, Corel, Grass Valey, Cyberlink, Pinnacle und Magix Vegas und auch VideoDelux einsetzen.
    proDAD Vitascene V4 ist ab sofort bis zum 31.12.2020 für einen Einführungspreis von 559,- Euro erhältlich, ab dem 1.1.2021 kostet sie dann 699,- Euro. Weiter gibt es eine Lite Version für 199,- Euro (ab 2021 für 249,- Euro) und Upgrade Versionen von V3 auf V4 ab 79,- Euro (ab 2021 99,- Euro).

    Weitere Informationen bekommt ihr unter proDAD.com / Vitascene V4.

    Greets Wolle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping