News zu Film und Video

von WolleBolle, 13.02.20.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 09.09.20   #121
    Edelkrone - neues Schnellverriegelungssystem für Kameras erschienen

    Edelkrone.jpg

    Der deutsche Hersteller für Kamerakräne, Slider und Dollys, Edelkrone, hat sein Schnellveriegelungssystem für Kameras überarbeitet. Das QuickRelease ONE V2 kann eine Kamera in Sekundenschnelle von einem Stativ auf das andere setzen ohne lange schrauben zu müssen. Mit den beiden seitlichen Hebeln wird ein Verriegelungsmechanismus bedient, womit man an der 1/4 - 20 Schraube einer Stativplatte dann die Kamera befestigt. Viel verändert hat Edelkrone an dem kleinen nützlichen Helferlein nicht. Das neue Modell wiegt etwas weniger, nur noch 100 Gramm und ist stabiler gefertigt, verspricht die Firma. Das QuickRelease ONE V2 kann jetzt Kameras bis zu einem Gewicht von 3 Kilogramm aufnehmen. Das Gehäuse ist aus Aluminium und Edelstahlkomponenten gefertigt.
    Das Edelkrone QuickRelease ONE V2 ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet 105,- Euro.

    Weitere Informationen zu dem nützlichen Helfer bekommt ihr unter Edelkrone.de / QuickRelease ONE V2.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 11.09.20   #122
    Panasonic - Firmware Update für Lumix S Serie angekündigt

    Panasonic Lumix S1H.jpg

    Panasonic hat ein Firmware Update für seine spiegellosen Vollformatkameras (DSLM) Modelle Lumix S1, Lumix S1R und Lumix S1H zu Ende diesen Jahres angekündigt. Dabei soll die Lumix S1R eine 5K Videoaufzeichnung bekommen und alle Modelle erhalten die aktuellste AF Technologie die schon in der neuen Lumix S5 Einzug gehalten hat. Weiter kommt eine bessere Erkennung von Menschen und Bewegungen, wobei neben Augen, Gesicht und Körper nun auch der Kopf mit in die Erkennungsauswertung kommt. Damit wird eine bessere Fokussierung erreicht. So sagt Panasonic, das man eine Person auch dann verfolgen kann wenn diese sich sehr schnell bewegt und noch dazu den Rücken zur Kamera zeigt und sogar dann wenn die Person weit weg von der Kamera ist. Diese Verbesserungen von AF, AFC und DFD greifen im Foto und Videobereich der Kameras. Alles in allem also ein sehr gutes und auch nützliches Update das empfehlenswert ist zu installieren.
    Den genauen Zeitpunkt hat Panasonic bisher noch nicht bekannt gegeben. Sobald dieser veröffentlicht wird werde ich das hier bekannt geben.

    Weitere Informationen bekommt ihr auf der Webseite von Panasonic.com / News.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 13.09.20   #123
    Netflix - schlankere 4K Filme ab sofort im Stream

    Netflix Logo.jpg

    Für Abokunden bietet Netflix nun 4K Filme und Serien nicht nur in einem 8 Bit Format sondern auch in 10 Bit HFR (High Frame Rate) und HDR (High Dynamic Range) an. Bisher wurden die Videos mit festen Bitraten und starren Presets, also wieviele Mb/s pro definierter Auflösung, angeboten. Aber Netflix arbeitet seit geraumer Zeit an neuen Verfahren der Encodierung die optimiertes Komprimieren und variable Bitraten zulassen. Ganz uneigennützig ist das nicht von Netflix, denn hohe Auflösungen und Bitraten verursachen massiven Datenstrom. Das wiederum bedeutet für Netflix hohe Kosten, aber auch die Kunden müssen dementsprechend gute Voraussetzungen haben, wenn sie in sehr guter Qualität schauen wollen. Nun hat Netflix einen Weg gefunden und hat begonnen seine alten 4K Filme mit der neuesten Technik zu komprimieren. Der neue VMAF Algorithmus (Video Multi Method Assessment Fusion) bewertet dabei die Bildqualität uind weist dadurch variable Bitraten zu, also dort wo mehr gebraucht wird kommen auch höhere Bitraten zum tragen, dort wo nicht weniger. Weiter wurde auch der Codec verbessert. In den nächsten Monaten will Netflix erst die 4K Filme danach aber auch die anderen mit den neuen Standards umkodieren. Das bedeutet für die Endkunden, das sie dieselbe Qualität bei der Hälfte des Datenvolumens erhalten. Die User die bisher anhand ihres Anschlusses nur 720p sehen konnten, bekommen jetzt 1080p oder sogar noch mehr. Die Rebuffering Pausen sollen sich nach Angaben von Netflix auch noch um 65% reduzieren. Andere Streamingdienste werden wohl nachziehen, da Netflix mit seinen Erkenntnissen nicht hinter dem Berg hält und so alle sehen können was die dort entwickelt haben. Gut für die Verbraucher!

    Die ersten Filme sind schon online und es werden täglich mehr. Weitere Informationen bekommt ihr unter Netflixblog.com / News.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 14.09.20   #124
    Western Digital - neue mobile SSD mit Smartphone Entschlüsselung erschienen

    Western Digital Armor look.jpg

    Western Digital hat eine neue mobile SSD seiner Marke G-Technology herausgebracht, die man per Smartphone entschlüsseln kann. Die Technik dazu ist neu und nennt sich ArmorLock Verschlüsselung. Die Firma ziehlt mit dieser Entwicklung und der jetzt vorgestellten SSD auf professionelle Anwender, deren Daten ihnen sehr wichtig sind und nicht in fremde Hände gelangen sollen. Das Gehäuse der Digital ArmorLock SSD ist aus einem robusten Material gefertigt das einen Sturz aus 3 Metern Höhe schadlos überstehen soll und ist Wasser und Staub geschützt nach IP67. Weiterhin soll sie eine Druckfestigkeit von 450 Kilogramm besitzen. Für die Verschlüsselung nutzt Western Digital eine 256 Bit AES XTS Hardware Verschlüsselung. Neu ist das dieses System nun an eine Smartphone App gekoppelt ist, mit deren Hilfe dann die Platte entschlüsselt werden kann. Das kann man drahtlos via Bluetooth mittels biometrischer Identifizierung ob per Face ID oder Fingerabdruck machen. Mit der App richtet man die Festplatte auch ein und kann auch alle Daten darauf wieder löschen. Man kann auch mehrere Personen Zugriff erlauben, dazu muss der Hauptuser den anderen einen QR Code geben sowie die IDs. Zudem haben dann alle User per GPS Daten eine Nachverfolgung der Platte, wo diese sich gerade befindet. Die SSD kann bis zu 1000 MB/s bei Lesen und Schreiben erreichen und besitzt eine Kapazität von 2TB. Anschließen kann man die Festplatte mittels USB - C.
    Die SSD arbeitet zur Zeit nur mit iOS unter MacOS zusammen, eine Version für Windows und Android sollen demnächst noch erscheinen. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Kabel eines USB - C das andere USB - C auf USB - A. Die Platte ist ab sofort erhältlich und kostet 599,99 Euro.

    Weitere Informationen zu der SSD findet ihr unter Western Digital.com / Store AmorLock.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 15.09.20   #125
    Zhiyun - neuer Smartphone Gimbal erschienen

    Zhiyun XS Gimbal.jpg

    Der chinesische Hersteller für Videozubehör, Zhiyun hat einen neuen Smartphone Gimbal entworfen. Er ist die große Schwester vom Smooth - X. Der Smooth - XS kann Smartphone Videos stabilisieren und er ermöglicht auch eine drahtlose Steuerung von Foto und Videotools über in seinem Griff eingebaute Bedienelemente. Ein Highlight des Smooth - XS ist, das man den Gimbal wie ein Teleskop ausziehen kann und dieser dann fast auf die doppelte Größe kommt. So wird der Gimbal gleich auch noch zum Selfiestick. Dazu ist es möglich das Handy zu drehen, damit man von Quer- auf Hochformat wechseln kann. Zhiyun liefert auch gleich noch eine ZY Cami App, die für Android und iOS angeboten wird. Mit Hilfe dieser App kann das gefilmte Material gleich bearbeitet werden. So kann man Untertitel setzen, Übergänge erstellen und das alles mit Musik unterlegen. Weiter kann der Gimbal mit SmartFollow 2.0 ein Objekt verfolgen. Der Panorama Modus erstellt ein 180° Video oder Bild. Weiter gibt es Zeitraffer, Hyperlapse und eine Option der Gesichtsverschönerung mit einem eigenen Algorithmus. Dazu liefert der Smooth - XS mit Hilfe der Cami App die Möglichkeit kleine Videoclips mit Vorlagen zu erstellen, die wählbare Bewegungsabläufe, Musik oder auch kleinere Spezialeffekte enthalten. Nutzt man den Gimbal als Ministativ kann man Aufzeichnungen auch noch via Gesten steuern.
    Der Smooth - XS ist 69 X 56 X 267 mm groß und wiegt 249 Gramm, die Akkulaufzeit wird mit 5,5 Stunden angegeben, die mit einer Powerbank verlängert oder aufgeladen werden kann über einen USB - C Anschluss. Der Zhiyun Smooth - XS ist ab sofort erhältlich. Im Lieferumfang befinden sich noch USB - C Kabel und eine Aufbewahrungstasche. Alles zusammen kostet 74,99 USD.

    Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Zhiyun.com / SmoothXS.


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 16.09.20   #126
    Intel - 11. Generation an CPUs und GPUs kommt demnächst

    Intel Iris Xe.jpg

    Intel hat die 11. Generation an Prozessoren und Grafikprozessoren die speziell für Notebooks gefertigt werden vorgestellt. Die Produktpalette besteht aus 9 Modellen die zwischen 7W und 15W verbrauchen und von Intel mit "Tiger Lake" betitelt wurden. Die Prozessoren besitzen wesentlich bessere Boost Taktraten und die integrierte Iris Xe Grafik sowie bessere Schnittstellen. Die neun Modelle werden sich in vier i3, zwei i5 und drei i7 Prozessoren aufteilen die letzteren besitzen 4 Kerne mit 8 Threads, 96 Grafikeinheiten und einem Cache von 12MB. Die i5 haben nur 80 Grafikeinheiten und die i3 haben nur 2 Kerne mit 4 Threads und 48 Grafikeinheiten. Intel verspricht eine mindestens 20% Taktratensteigerung bei gleicher Leistungsaufnahme bis 4.8GhHz.
    Die neuen Xe Grafikprozessoren verdoppeln die 3D Leistung gegenüber dem Vormodell und können nun 4 externe Bildschirme mit Auflösungen bis zu 8K, 60Hz mit dem DisplayPort 1.4 sowie HDMI 2.0 bedienen. Die DisplayPort Signale werden im DP Alt Mode über USB - C und / oder Thunderbolt ausgegeben. Im Grafikprozessor ist eine Hardware Decodierung im offenen AV1 - Codec sowie ein verbessertes Encodieren von H265 Quicksync integriert. Das führt zu einer deutlichen Beschleunigung der Komprimierung von 4K 60p und 8K 30p Material. Weiter unterstützen die neuen GPUs den Rec 2020 Farbraum mit 12Bit und HDR10 und eine neue Deep Learning Boost Hardware ist auch dazu gekommen. An Schnittstellen liefert Intel PCI Express 4.0, Thunderbolt 4 und USB 4 und Laptops können bis zu 100 W mit Thunderbolt geladen werden.

    Weitere Informationen findet ihr unter Intel.com.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 18.09.20   #127
    Verbatim - neuer Mini SSD Speicher

    Verbatim Store n Go mini SSD[2373].jpg

    Das US Unternehmen für Speichermedien aus Charlotte / North Carolina hat seine Store n Go Serie erweitert. Die neue Store n Go Mini ist für die Hosentasche gefertigt, mit Abmessungen von nur 7,5 x 5,4 x 1,25 Zentimetern und einem Gewicht von 35 Gramm. Das Gehäuse kommt in einem stylischen schwarzen 3D Design daher. Die Schnittstelle, eine USB 3.2 Gen 1 arbeitet mit hohen Datengeschwindigkeiten wie sie für Video wichtig sind. Die Store n Go Mini SSD ist für den Einsatz an PC und auch Mac vorgesehen da der vorformatierte Speicher in FAT32 ausgeliefert wird. Man kann aber auch für größere Videodateien in NTFS oder HFS+ umformatieren. Die Kapazität der Mini SSD beträgt 1 TB oder 512 GB.
    Im Packungsinhalt befindet sich ein Micro B auf USB A Kabel mit einem Adapter von USB A auf USB C. Dazu kommt noch eine Nero Backup Software für die Sicherung der Daten für Windows und eine Formatierungssoftware auch für Windows.
    Die Verbatim Store n Go Mini SSD ist ab sofort erhältlich und kostet für die 512GB Variante 75,- Euro und die 1TB Version 130,- Euro.

    Weitere Informationen findet ihr unter Verbatim.de / Store n Go Mini SSD.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 19.09.20 um 04:37 Uhr   #128
    Sony - neue DSLM Alpha 7C vorgestellt

    Sony α7C[2374].jpg

    Sony hat seine Alpha Serie um die kleinste und leichteste Vollformatkamera der Welt - so Sony - erweitert um die Alpha 7C. Die Kamera ist 124 x 71,1 x 59,7 mm groß und wiegt ohne Objektiv 509 Gramm. Filmen kann die Kleine wie ein Großer, nämlich in 4K UHD mit einem 24,2 MP Sensor in 24, 25 und 30 fps in XAVS S. HLG, S-Log2 und S - Log3 in 8 Bit H.264 Bildprofile sind mit on Board. Superzeitlupen und Zeitraffer Modus und in FullHD bis zu 120 fps ergänzen das Angebot. Der Autofokus arbeitet mit 693 Detektionspunkten und weiteren 425 Kontrasterkennungspunkten. Dazu kommen die Echtzeit Augenerkennung für Mensch und Tier. Eine Touch - Tracking Funktion ist auch im Videomodus verfügbar.
    Die Sony Alpha 7C hat eine 5 Achsen Stabilisierung. Ein klappbares und in alle Richtungen drehbares 3 Zoll Display das touchfähig ist mit 307.000 RGB Punkten wurde zur Kontrolle verbaut.
    Die Videoaufnahmetaste befindet sich oben auf der Kamera, damit sollen Selfieaufnahmen erleichtert werden. Der Blitzschuh hat eine Audioschnittstelle und kann mit dem Sony ECM B1M Mikrofon oder einem XLR Adapter bestückt werden. Weiter hat Sony der Kamera einen 3,5 mm Kopfhörerausgang und einen 3,5 mm Mikrofonanschluss spendiert. Die Alpha 7C hat weiter WiFi und kann mittels eines USB - C Ports mit Speichern oder PCs verbunden werden. Der USB C ist mit USB 3.2 kompatibel und liefert eine Datenrate von 5 Gbit/s.

    Dazu hat Sony noch ein neues Objektiv herausgebracht, das FE 28 - 60 mm F4-5.6 mit einem Gewicht von 167 Gramm hat einen Durchmesser von 66,6 x 45 Millimeter und soll als Standard Zoomobjektiv fungieren. Auch hier betitelt Sony das Objektiv als das kleinste und leichteste der Welt.

    Die Sony Alpha 7C ist ab Oktober 2020 im Handel und kostet nur als Gehäuse 2099,- Euro, im Kit mit einem Sony SEL 2860 Objektiv werden 2399,- Euro fällig. Das FE 28-60 mm Objektiv soll ab Januar 2021 verfügbar sein und dann 499,- Euro kosten. Ab etwa Ende November soll dann noch ein neues Blitzgerät verfügbar sein zu einem Preis von 279,- Euro.

    Weitere Informationen bekommt ihr unter Sony.de / Alpha 7C.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 20.09.20 um 04:12 Uhr   #129
    GoPro - Hero 9 Black vorgestellt

    Hero Black 9[2375].jpg

    GoPro hat sein neuestes Modell der Actioncams vorgestellt, die Hero 9 Black. Dem neuen Modell wurde ein neuer Sensor spendiert der mit 20MP auflöst und 5K mit maximal 30 fps bei einer Datenrate von 100 Mbps realisieren kann. Die Kamera kann aber auch 4K mit 60 fps, 2,7K mit 120 fps sowie 1440p mit 120 fps und 1080p mit 240 fps filmen. Die Bildstabilisierung soll nochmals verbessert worden sein. Die Hyper Smooth 3.0 Bildstabilisierung kommt nun bei bis zu 50 fps klar und hat einen kamerainternen Horizont. Der neue TimeWarp soll noch bessere Zeitraffer Aufnahmen machen können.
    Neu ist auch ein Farbdisplay auf der Vorderseite von 1,4 Zoll das eine Live Vorschau und Statusmeldungen anzeigt. Auf der Rückseite hat die Hero 9 Black ein 2,27 Zoll Display mit Touch. Der Akku wurde auch verbessert und soll nun 30 Prozent länger halten als beim Vorgängermodell. Die Kamera selber ist etwas größer geworden und misst jetzt 71 x 55 x 33,6 mm.
    Die ab der Hero 8 angebotenen Modulerweiterungen werden auch bei der Hero 9 weitergeführt und ausgebaut mit einer Vorsatzlinse. Das Max Lens Mod ist nur mit der neuen Hero 9 kompatibel. Die GoPro Hero 9 kann in 1080p Live Streamen und lässt sich auch als Webcam nutzen. Dazu bietet die Firma noch einige Extras an wie PreRoll, einen vorprogrammierbaren Aufnahmestart und Aufnahmedauer an. Fotos sind nun bis zu 20MP möglich.
    Die GoPro Hero 9 Black ist ab sofort erhältlich und kostet 379,98 Euro, die Vorsatzlinse ist für 99,99 Euro zu erwerben. Weiter bietet GoPro ein Bundle mit mit einem zweiten Akku zur Cam, einen Schwimmgriff und zwei Klebehalter sowie einer Tragetasche für 480,- Euro an. Dazu gibt es noch ein kostenloses Abo bei GoPro mit unbegrenzten Medienupload. Nach einem Jahr kostet das Abo dann 4,20 Euro pro Monat.

    Weitere Informationen bekommt ihr unter GoPro.com / Hero 9.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 21.09.20 um 03:30 Uhr   #130
    Adobe - dringendes Notfallpatch für Media Encoder

    adobe media encoder 2020 [2376].jpg

    Adobe hat ein ganz wichtiges Sicherheitsupdate bereit gestellt, das außerhalb der normalen Updatereihe herausgebracht wird. Der Patch ist für den Adobe Media Encoder für alle Windows User. Das Update schließt drei fatale Sicherheitslücken unter Windows. In diese Sicherheitslücke könnten Angreifer einen "Out of Bounds Red Fault" auslösen und so auf die geschützen Daten im System zugreifen. Adobe stuft dieses Patch als sehr wichtig und relevant ein und rät allen Nutzern sofort auf die Version 14.4 upzugraden! Alle Vorversionen sind angreifbar, teilt das Unternehmen mit.

    Weitere Informationen bekommt ihr unter Adobe.com / Helpcenter.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 22.09.20 um 02:11 Uhr   #131
    AudioMass - Online Wave Editor erschienen

    AudioMass[2377].jpg

    AudioMass ist ein einfacher Audioeditor, der mal eben schnell ein paar Dinge richten kann. Der Vorteil liegt darin, das der Editor im Netz ist und nicht auf dem Rechner. So hat man den auch schnell mal mobil zur Hand wenn man gerade keine DAW in der Nähe hat. Man kann ganz einfach eine Stereospur oder auch Mono in den Browser ziehen, oder sogar über ein Mikrofon direkt dort aufnehmen. Danach kann man die Spur mit 15 Tools wie EQ, Comp, Limiter bearbeiten. Oder man setzt ein Delay oder Reverb auf die Spur. Sogar ein einfacher Frequenz und Spektrumanalyser sind mit integriert. Der Erfinder Kalorigos wollte ein schlankes Tool schaffen das Webbasierend arbeitet ähnlich dem Web Photoshop Photopea.
    Das Programm benötigt nur 65 KB Javascript um im Browser effektiv zu arbeiten. Wenn man schlechtes Internet hat kann man auch eine Version auf sein System herunter laden.
    AudioMass kann WAV oder MP3 Import und Export.
    Der Editor ist kostenlos und ab sofort im Netz verfügbar ohne Registrierung und Anmeldung nutzbar.

    Weitere Informationen bekommt ihr unter AudioMass.co / About.
    Die Software findet ihr unter AudioMass.co.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 23.09.20 um 03:38 Uhr   #132
    Edius X verfügbar

    EDIUS X (10)[2378].jpg

    Die Video Editing Software Edius Version 10 ist draußen. Die Version bringt neue Core Funktionen mit, so dass etwa das Rendering als Hintergrundprozess läuft. Das ermöglicht ein reibungsfreies Weiterarbeiten. Der Export findet ebenso im Background statt. Auf dem Monitor wird dann angezeigt welche Prozesse gerade im Hintergrund laufen und man hat die Möglichkeit die Ablaufreihenfokge zu ändern. Die Hardwarebeschleunigung wird nicht nur für QuickSync gegeben sondern auch für neue Nvidia Grafikkarten die H.265 Encodierung unterstützen. Dabei unterstützt Edius X Auflösungen bis 8K. Weitere Neuheit ist die Unterstützung vieler externer VST - Plugins für Audio und im Multicam Schnitt soll eine automatische Audio Synchronisation aller Clips noch schneller stattfinden. Ein neuer Motion Tracker bringt mehr Möglichkeiten mit, wie automatisch angepasste Bildausschnitte oder die Anpassung der Seitenverhältnisse von virtuellen Multicam Drehs.
    Im Edius X Paket sind auch Third Party Contents enthalten, wie Audio Plugins von Acon, der NewBlue Titler Pro 7 sowie proDAD Vitascene mit mehr als 100 Übergangseffekten und 250 Filter und Effekte von Vitascene 3 LE.
    Die NLE Edius X läuft nur noch unter Windows 10 Systemen mit einer AVX2 Support CPU. Geplant sind Features wie Teamwork Events und Cloudanwendungen.
    Edius X ist ab sofort erhältlich und kostet 574,- Euro für die Normalversion und 1061,- Euro für die Workgroup Version. Inbegriffen sind alle Updates für die Version X.

    Weitere Informationen findet ihr unter Edius,de.

    Greets Wolle


    Übrigens könnt ihr jetzt in einem offenen Thread über die hier vorgestellten Dinge diskutieren wenn ihr das wollt!!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping