Peavey Classic 30/50 - Sammel- & Userthread

von confussion-train, 03.02.07.

Sponsored by
pedaltrain
  1. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    11.02.17
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 25.12.11   #201
    Naja ich weiß nicht was ich will :D Kommt drauf an ob sich das überhaupt lohnt! Passen nicht PeaveyBoxen häufig besser zu Peavey-amps?
    Die Sache ist, ich hätte sehr gerne einen etwas mehr raumfüllenden Klang:)
     
  2. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 26.12.11   #202
    Dann kommts wieder drauf an, wie groß der Raum ist.
    Was für ne Box, ist meistens Soundsache. Einfach ausprobieren.
    m.M. nach ist ne 4x12 für ein Wohnzimmer unnötig, da reicht eine 1x12er oder eine 2x12er völlig aus.
     
  3. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    11.02.17
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 29.12.11   #203
    Naja der Proberaum ist denke ich mal Wohnzimmergröße! Also 2x12? :)

    Ich hatte da an nichts billiges und nichts horrendes gedacht, eventuell Mittelklasse? :)
     
  4. buschreiter

    buschreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    1.08.20
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    333
    Erstellt: 30.12.11   #204
    Na ja, wenn man was Individuelles will ist das hier vielleicht eine Möglichkeit: http://www.tt-cabs.com/tt_produkte/index.html

    Thread dazu ist hier: https://www.musiker-board.de/userthreads-e-git/262975-tt-cabs-user-thread.html

    Sind prima verarbeitet und haben nen tollen Sound. Habe selber eine 1x12 mit der ich für Classic-Rock und Blues gut bedient bin (Lautsprecher ist der Celestion G12T-75). Die Kombi mit dem Classic hört sich für meine Ohren sehr passend an.

    Bestellt wird dann hier: http://www.tube-town.net/ttstore/

    Edit: Ist ein G12 H 30 drin...
     
  5. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    11.02.17
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 30.12.11   #205
    das ist SEHR interessant! scheinen ja alle einen recht geringen preis zu haben! ich frage dann mal in dem thread nach :)

    wollte grade mal was zu gebrauchten boxen fragen, aber da gibts richtig viele marshall-sachen, wobei die tts wahrscheinlich doch besser sind in dem preissegment, oder?
     
  6. guitar88

    guitar88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    122
    Ort:
    S-H Nordlicht, Nähe Schleswig
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.01.12   #206
    Hallo C30-Freunde,

    Schön, dass es hier eine C30/50-Gemeinde gibt!
    Seit gestern röhrt bei mir auch ein C30. Ich konnt's kaum glauben, wie anders (besser!!!) er mit meinen jazzig gespielten Humbucker-Gitarren klingt im Verhältnis zu meinen jahrelang eingesetzten guten bis sehr guten Akustik-/PA-Amps (letztere über Boss-Multis angepustet). Der A/B-Vergleich ließ es wie Schuppen von meinen Augen fallen.

    Meiner ist ein gut erhaltener gebrauchter, noch der alte in den USA gebaute ohne "Nase" und auch noch ohne Schutzgitter vor den Röhren.

    Hier meine zwei Fragen:
    1. Hat jemand eine Ahnung, wie alt (Baujahr) meiner ist mit folgender Seriennummer:
    Erste Zeile: 11093438
    Zweite Zeile: MFG LOC-03 00325682/AAH31

    2. Weiß jemand, ob diese (wahrscheinlich ältere) Version außer dem fehlenden Schutzgitter vor den Röhren Eigenschaften aufweist, die sich klanglich auswirken?
    Keine Sorge, bin mit dem Klang bisher sehr zufrieden, jedenfalls im Normalkanal. Die zweite Vorstufenröhre schalte ich nur mit sehr geringer gain-Stufe zu, um für Solos eine höhere Latstärke zu bekommen.

    Wen's interessiert: Da sich beim Transport eine alte EL84 zerlegt hatte, habe ich neue eingesetzt, und zwar die TAD RT274 EL84 CZ. Diese sollen laut Thomann-Beschreibung ein fetteres Fundament bringen, was ich im Jazz auch brauchen kann. Da ich keinen Vergleich habe, kann ich nichts zum Ergebnis sagen außer: Mir scheint's "unten herum" okay zu sein, kann mich nicht beklagen (Baßregler auf 9), zum "Mulmen" kriege ich meine ES175 jedenfalls nicht.

    Vielen Dank im Voraus für Antwort(en)!

    Tschüs erstmal
     
  7. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 07.01.12   #207
    Ich habe auch noch eine Frage:

    Ich brauch mal neue Vorstufenröhren, da die Jetzigen sehr mikrofonisch geworden sind, dumpf klingen und nicht mehr so stark verzerren wie sonst.

    Zurzeit sind ja 12AX7 drin, bei Tubetown gibts ja wahnsinnig viel, welche sollte ich denn am besten nehmen, um einen rauhen, kratzigen Sound zu bekommen?

    Beste Grüße! :)
     
  8. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 09.01.12   #208
    So, hier jetzt meine Sound-Samples (Hatte nicht das beste Mikro, reicht aber um die Verzerrung zu zeigen):

    Gain 12 Uhr: http://snd.sc/yVdaxy


    Gain Ganz voll: http://snd.sc/zLcDs9


    Ist das bei euch auch so? Kann das nur an den Vorstufenröhren liegen?

    Beste Grüße!
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    29.07.20
    Beiträge:
    12.188
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.044
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 09.01.12   #209
    Hi,

    versuchs mal mit den TT12AX7, die dürften in die gewünschte Richtung gehen.

    Ansonsten würde ich sagen klingt der Amp recht normal. Ist natürlich schwierig zu beurteilen, so aufgenommen...

    Grüße,
    Schinkn
     
  10. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 09.01.12   #210
  11. Classic-Fan

    Classic-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    3.994
    Erstellt: 09.01.12   #211
    Ganz sicher bin ich mir nicht, meine aber gelesen zu haben, dass der "alte" und der "neue" (wird übrigens auch in USA gebaut) sich in erster Linie nur durch die Optik unterscheiden. Der alte war halt zu nah am Fender-Original, darum hat er jetzt ´ne Nase. Das Amp-Innere ist wohl das gleiche geblieben.


    Nö, bei mir hat der schon deutlich mehr Dampf. Zumindest mit Humbucker, 10er Saiten, hartem Plektrum und ordentlichem, harten Anschlag.

    Vorstufenröhren und Speaker sind noch original, Endstufenröhren sind vor ca. 2 Jahren gewechselt worden (welche von Tubetown, weiß aber nicht mehr welche). Vielleicht liegts mit dem Zerrgrad ja nicht allein am Verstärker? Schwachbrüstige Tonabnehmer, dünne Saiten, hohe Saitenlage, zarter Anschlag etc. würde ich nicht vernachlässigen.

    Wenn es Dir keine Ruhe läßt, musst Du mit Deinem amp mal vorbeikommen - zum Vergleichsspielen. Kommst ja auch aus NRW, vielleicht haste es ja nich weit bis OWL?
     
  12. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 09.01.12   #212
    Also meine Saitenlage ist relativ niedrig, ich hab 10-46er Saiten und keinen schwachen Anschlag. Macht das nen Unterschied, wenn
    die Tonabnehmer ziemlich tief geschraubt sind? Ist bei mir nämlich so. Und wie gesagt, die Vorstufenröhren sind Uralt....
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    29.07.20
    Beiträge:
    12.188
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.044
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 09.01.12   #213
    Hi,

    ja, die TTECC83 meinte ich, die sollten dir gefallen :)

    Wenn die Tonabnehmer sehr weit entfernt sind von den Saiten, dann liefert die Gitarre nur recht wenig Pegel und dementsprechend wenig Verzerrung bekommst du aus dem Amp. Bevor du die Röhren kaufst, solltest du das mal ausprobieren, ob es nicht vielleicht an der Einstellung deiner Gitarre liegt.

    Grüße,
    Schinkn
     
  14. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 10.01.12   #214
    Hab jetzt mal provisorisch die Pickupkappen entfernt, und was erblickte ich:
    Bild407.jpg


    tieeeeeef.... Wenn das keine Soundveränderung bringt...

    :o
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    29.07.20
    Beiträge:
    12.188
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.044
    Kekse:
    37.502
    Erstellt: 11.01.12   #215
    Ists denn besser, nachdem du die Höhe nochmal korrigiert hast? :)
     
  16. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    20.06.20
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    268
    Erstellt: 12.01.12   #216
    Ja! Fast doppelt so viel Verzerrung und Lautstärke, der hohe Output ist ganz ungewohnt :)
     
  17. Classic-Fan

    Classic-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    3.994
    Erstellt: 12.01.12   #217
    Na, hätte mich auch gewundert, wenn da nicht ´n bisschen mehr Dampf rauszuholen gewesen wäre. Und die Modifikation hat nicht mal was gekostet.....:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. pointfighter

    pointfighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    8.07.19
    Beiträge:
    207
    Ort:
    wilder Süden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    683
    Erstellt: 13.01.12   #218
    Das Justieren der Pickups vergessen sicher die meisten der Gitarristen. Damit ließe sich an vielen Stellen Geld sparen :D
     
  19. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    11.02.17
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 17.01.12   #219
    Freunde, ich hab mich jetzt mal Boxentechnisch schlau gemacht! Und zwar besitze ich ja den Peavey Classic 30 Combo! Der fordert "RMS an 16/8 Ohm"!
    So wie ich das jetzt verstanden habe, brauche ich also entweder bei einer 212 Box zwei 8 Ohm Speaker in Serie geschaltet (gibts sowas überhapt aufm Markt?) oder aber es ist so, dass wenn man eine externe Box anschließt der Widerstand auf 8 Ohm sinkt und deshalb 2 16 Ohm Speaker parallel schalten sollte?!

    Stimmt das auch wirklich? Wenn die zweite Variante nicht funktionieren würde, was gäbe es dann überhaupt noch zur Auswahl an Boxen? Bzw. was heißt dann "RMS an 16/8 Ohm"? Der interne Speaker wird aber nicht abgeschaltet oder?

    Danke Leute :)
     
  20. Classic-Fan

    Classic-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    3.994
    Erstellt: 17.01.12   #220
    Der interne Speaker läuft weiter, das habe ich mal getestet.

    Bei der Ohm-Frage kann ich leider nicht weiterhelfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping