Röhre oder Transistor(Modelling)?

Ich bevorzuge:

  • Ja, absolut, du hast ja so recht!

    Stimmen: 8 47,1%
  • Nein, Punk ist eben sehr vielseitig

    Stimmen: 6 35,3%
  • Es wird doch schon genug unterschieden, du hast keine ahnung.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich enthalte mich, hab nunmal keine eigene meinung ...

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, zuviele genres sind nicht gut, wer blickt schon z.b. beim metal noch durch ?

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, aber aus anderen gründen:

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, aus folgenden gründen:

    Stimmen: 0 0,0%
  • <1 Jahr

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Jahr

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • 5 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • <10 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • 10 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • >10 Jahre

    Stimmen: 0 0,0%
  • <15

    Stimmen: 0 0,0%
  • 15-16

    Stimmen: 0 0,0%
  • 17-19

    Stimmen: 0 0,0%
  • 20-24

    Stimmen: 0 0,0%
  • 25-34

    Stimmen: 0 0,0%
  • 35-40

    Stimmen: 0 0,0%
  • 40+

    Stimmen: 0 0,0%
  • ... eine tolle Alternative zu teuren Originalen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • ... nett für Anfänger, aber nichts für mich.

    Stimmen: 0 0,0%
  • ... absolut nichts für meine Bedürfnisse.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Gute Idee!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Naja, Naja...

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ne, lass mal lieber!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Röhre

    Stimmen: 2 11,8%
  • Transistor(Modelling Amp)

    Stimmen: 1 5,9%

  • Umfrageteilnehmer
    17
reteep

reteep

Web Geek
Zuletzt hier
02.04.20
Mitglied seit
04.08.03
Beiträge
2.908
Kekse
12.067
Ort
Aschaffenburg
Würde mich mal interessieren wie die Welt der Gitarren Spieler das derzeit sieht ;)

Röhren Amps wie Marshall DSL 100 / TSL 100 oder Transistor Amps bzw. vor allem Modeling Amps wie der Line 6 HD-147 oder H&K ZenTera.

Zu was tendiert ihr?
 
S

Schwammkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
also ich zwar im moment selber so nen modelling amp - VOX AD60VT - aber ich denke nen röhren verstärker ohne so'n schnickschnack is shconm ehr das gelbe vom ei!!!!!
 
RAGMAN

RAGMAN

Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
R

Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.04
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
278
Kekse
0
DEFINITIV N MESA ROADKING :)

ne, aber so mesa boogie röhrenpower is für mich unschlagbar :twisted:
 
L

littlewing

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.690
Kekse
157
bis jetzt hat mich noch kein einziger transistor ueberzeugen koennen, den ich angespielt habe und da ich nicht so in die hardcoregainrichtung gehe, wird das wohl auch wohl nicht so schnell passieren :) roehre hat schon was :)
lw.
 
S

sombra

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.05
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Nähe KL
Röhre! `n Transistor is was für´n Radiowecker... ;)
 
Matkra

Matkra

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.408
Kekse
438
Ort
Saarbrücken
Was hast du da wieder entfacht...???
Naja...:
Ich bevorzuge Röhre,weil mir der Sound einfach
besser gefällt aus echten Röhren.
Aber es gibt auch geile Transistor(Modeling)Amps.
Für manche Stile z.B. Death Metal finde ich Transistor
auch sehr passend.

Matkra
 
R

Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.04
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
278
Kekse
0
ich habe noch keinen MODELLING amp gesehen, der nur annähernd so durchsetzungsfähig is wie ne röhre
ich mag eher das brett
 
MeatMuffin

MeatMuffin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.329
Kekse
295
Ort
Berlin
Bei mir ist es so: Hab zwar nur ne Transe, steh aber extrem auf Röhre (Geldmangel).
Ich mag vor allem den für jeden Amp typischen Gain Sound. Das macht einfach Spaß ungemoddelten Overdrive zu spielen, find ich.
Dennoch sind DM Amps ne gute Erfindung.
 
Killigrew

Killigrew

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.07
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.092
Kekse
811
Ort
Südlich von Ffm
Also was mich an den Röhren ja abschreckt ist das die alle Jahre mal ausgewechselt werden wollen und das bedeutet wieder Geld rein zu stecken, vieleicht ist das ja später kein Thema mehr aber im Momment fän ich son Vox Valvetronix atraktiver als son Röhren Verstärker zumal man ja mehrere Röhre Sounds hat.
 
Matkra

Matkra

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.408
Kekse
438
Ort
Saarbrücken
Ich sehe grade in deinem Profil das Ibanez-Stack!!

Wie ist das Ding? Clean und verzerrt...?

Matkra
 
F

FMKE

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
154
Kekse
46
Ort
Hamburg
Also ich bevorzuge zwar Röhre, wenn ich einen Amp benutze, aber oftmals isses auch schön praktisch, einfach sein FX untern Arm zu klemmen und dann die Outs dessen eben an die PA und los gehts. hat auch was für sich und ist so schön unkompliziert!
Aber man musses halt sehen.. im Moment benutze ich für viele Auftritte diese Knfiguration, aber wenn mein Amp wieder ok ist, werde ich ihn auch öfter einsetzen, denn die Kanalumschaltung ist -mal wieder - defekt (liegt auch etwas an meinen Spielereien, muss ich zugeben, zumindest beim ersten mal.). Jetzt wird abern ciht gekleckert, sondern geklotzt. Ich lass den Midiswitcher nach diversen erfolglosen Anschlussversuchen (auch mit dem extra dafür gedachten Marshall Kabel) nun einfach von dem laden, der schonmal eine modifikation dran gemacht hat (parallel/seriell beim FX-Loop umschaltbar - für jeden TSL601/602/60-User sehr empfehlenswert!!) gleich die par platinen, die einen Midiswitcher darstellen, reinbauen. Kost bestimmt 50EUR mehr, aber dann habeich wenigstens kein Ärger mehr (hoffe ich) und es ist passabel Bedienbar!

Fazit: Röhre bevorzuge ich, wenn der Amp geht und der Auftritt nicht allzu klein und popelig ist (also sich nen Amp lohnt).
 
Matkra

Matkra

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.408
Kekse
438
Ort
Saarbrücken
Ich habe nen Röhrenpreamp (19",1 HE)
Der ist auch schön klein und ich habe nen Röhrensound.
Nehme ich auch öfter mit und hänge den an die PA.
Klingt richtig eingestellt Killer!

Matkra
 
RAGMAN

RAGMAN

Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
ich denke das heute die digitalen verstärker vom Preisleistungsverhältnis sehr gut sind. Sie sind vielseitig und über Jahre gleichbleibend vom Sound Man hat gleichguten Sound ohne eine Mordslautstärke fahren zu müssen und das muss man bei vielen Röhrenverstärkern. Ich bin auch überzeugt davon das nur sehr sehr wenig von den Usern in diesem Forum den Klang eines Röhrenverstärkers von einem Digitalen unterscheiden können. Es gibt ja schon zig verschieden Röhrentypen und Verstärker das es da schon schwierig ist verschieden Hersteller (Marshall, Fender, Peavy, Hughes & Kettner, Mesa , VOX, Orange, Engel, Diezel, Framus, Crate, Soldano, Bogner, Matschless, Brunetti, Carvin, Hiwatt.....) blind zu erkennen oder zu unterscheiden. Dazu kommen noch zig Varianten die an jedem Verstäker ein und verstellt werden können. Und in diese Palette von Sounds fällt ein guter Transistotverstärker nie auf. Das ist so ungefähr wie mit den Schallplatten und der CD.
Also wenn soviele meinen der ultimative Gitarren Sound kommt aus der Röhre und ist soo viel besser als ein vernünftiger Transistorverstärker liegt das wohl eher an der Propaganda die für Röhren und gegen Transistoren seit vielen Jahren gemacht wird.

Aber muß ja jeder selber wissen was er glaubt oder einfach nur nachmacht.....


RAGMAN
 
R

robb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.05
Mitglied seit
25.08.03
Beiträge
62
Kekse
0
röhre knallt! is vielöleicht ganz nett 100000 verschiedene sounds zu haben, aber da tun's ja auch die guten alten tretminen auf'm boden, und das meiner meinung nach deutlich überzeugender... muss aber zugeben dass es auch gute transistor-amps gibt (bzw. gab - die alten halt), aber selbst die waren einfach nur gut, eben net mehr
 
scoop!

scoop!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
439
Kekse
170
Ort
Niedersachsen
tjoa... röhre find ich schon goiler :mrgreen: ...
is irgendwie harmonischer und wärmer. der
transen-crate von unserm zweiten guitarrero
knallt irgendwie recht unangenehm... is aber
natürlich auch kein modelling-amp. die dinger
mögen ja ordentlich sein. und natürlich
flexibel...
aber ich bin nunmal konservativ und unflexibel
und darum soll es auch mein amp sein ;)

rock on!!!

scoop!
 
Doc.Jimmy

Doc.Jimmy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.12.10
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.771
Kekse
1.837
Für mich auch klar noch die gute alte röhre :D

Ich spiel aber auch sehr gern über nen V amp der klingt für mich nicht schlecht aber es is doch was anderes mit nen stack im rücken :D

Ist alles ne sache des amp's line 6 macht tolle sachen , aber man muß wissen was man will und da bleibts bei mir bei röhre
 
P

Philipp86

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.05
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
349
Kekse
0
Ort
Kreis Offenbach
Jep den Line 6 hab ich letztens angespielt...Also die Amp version!
Da waren schon einige Trauhafte Sounds bei, nen richtige Röhrensound konnt ich noch nie wirklich begutachten...
 
M

MK24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.08
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
57
Kekse
0
Hi, ich hab' diverse Röhren angespielt. Sind teilweise schon geil. Selber hab ich aber auch ne Transe, da Röhre=schweineteuer.

Ich finde auch, dass die Transistortechnologie bzgl. Amps (und auch sonst) schon eine gute Erfindung sind. Dass die Dinger schlecht klingen, läßt sich meiner meinung nach nur auf die Anfangszeit(prakt. die ersten Transistoramps) beziehen. Denn heute haben einige Hersteller schon raus, einen relativ guten Sound für wenig Geld zu "reproduzieren". Auch sind ja die Geschmäcker verschieden. Ich hab schon einige Gitarristen getroffen, die auch auf "Transen" spielen-(trotz ohne Geldmangel...) ;)

Ciao, MK.
 
R

Riff Recycler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.05
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
137
Kekse
0
Ich finde auch Total Röhre ist 1000mal besser als Transen. Von so ner Kruschtwar' bin i net so der Fan. Lediglich beim Üben zuhause ist so ein kleiner Transenamp, mit nem MT-2 und GE-7, davor angebracht.
Gerade von dem MF halte ich persönlich gar nichts. Ertsmal sind 350W viel zu viel (auch für Transen) und 4 Kanäle braucht doch keiner (Clean, Crunch, Lead 1, Lead 2).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben