vergleich zwischen VOX DA 5 und MicroCube ???

von CocaineBeach, 18.01.06.

  1. CocaineBeach

    CocaineBeach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hallo,
    mich würden Eure Meinungen zu dieser Fragestellung interessieren - hat jemand schon den kleinen neuen VOX DA 5 gehört???

    brauche einen gutklingenden kleinen Amp für zuhause, der im Idealfalle sogar für eine kleine open Air Session oder Straßen Muckke reichen sollte.

    den MicroCube kenne ich - habe aber das gefühl, daß ihm mit 2 Watt doch recht früh die Puste ausgehen dürfte.

    Danke für jedes Feedback

    Gruß
    Riegelahorn
     
  2. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 22.01.06   #2
    Hat diesen Verstärker denn noch niemand?
    Was meint ihr? Ist die Verzerrung vom Vox DA 5 besser als die vom Micro Cube?
     
  3. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 23.01.06   #3
    wenn ihr noch warten könnt dann kann ich euch am donnerstag bescheid sagen.dann teste ich mal den vox,den micro cube kenne ich ja und spiele zuhause auch ab und zu den cube 15.ich denke,aber der vox wird noch ne stufe besser sein als der micro.mit der serie hat vox echt ein hammerangebot.
     
  4. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 28.01.06   #4
    so jungs ich hab den vox jetzt mal gespielt und ich bin noch immer von beiden begeistert.der vox hat vorteile und der cube,das gleiche gilt auch für nachteile.ich denke vor einem kauf sollten beide getestet werden.
     
  5. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 28.01.06   #5
    Der Vox kostet aber auch 150 Euro im Gegensatz zum Micro Cube.
    Ich würde auch beide antesten und dann entscheiden.
     
  6. PietB

    PietB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 28.01.06   #6
    @Bartek : wie wärs wenn du deine positiven und negativen eindrücke hier reinschreiben würdest :)
     
  7. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 28.01.06   #7
    jo kein thema.
    von der soundqualität liegen beide sehr nah bei einander da der vox nirgend wo eine röhre im signalweg hat.
    negativ finde ich den preis wie es schon gesagt wurde.man kann den anteil der effekte nicht bestimmen,dieser ist fest vorgegeben.dazu muss ich ,aber sagen,dass die effekte gut abgetsimmt sind.beim cube kann man das selber einstellen.
    positiv finde ich die große anzahl an ampsimulationen,viel mehr als beim cube.wodurch der amp in meinen augen viel flexibler ist.(vielleicht ist das der grund für den hohen preis? ).dann kannst du deine lieblings einstellungen auf 2 speicherplätzen abspeichern und einen dritten hast du der das spielt was du im moment eingestellt hast.somit hast du für jeden channel einen EQ.beim cube hast du einen für alles und der ist auch nicht viel besser als der vom vox.
    hmm so beim aufzählen schneidet der vox irgend wie besser ab.mehr konnte ich in der kürze auch nicht herausfinden.trotzdem würde ich es schwer haben wenn ich mich entscheiden müsste.die viellen sounds des vox würden mich,aber mehr reizen als die des cubes.

    reicht das?*gggg*
     
  8. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 28.01.06   #8
    Da legt man kanppe 50 ocken drauf da hat man schon den ad 15 vt!:)
     
  9. CocaineBeach

    CocaineBeach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #9
    Danke für Eure Meinungen - habe den VOX inzwischen in einem geschäft getestet -

    er bietet in der tat merklch mehr - amcht aber einen schelchteren Eindruck hinsichtlich der Verarbeitung - ausgefranselte Lautsprecher Aufnahme Öffnung - Batteriefach per Klettverschluß zu schließen...

    Leide rkonnt eich keinen 1:1 Vergleich machen.
     
  10. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 30.01.06   #10
    :confused: :confused: :eek: :eek:


    Äh - bist du dir sicher den DA5 angetestet zu haben? :D ;)

    Weil Speicher hat der Kollege zugegebenermaßen nicht.

    Der Anteil der Effekte ist NICHT vorgegeben - diesen kannst du über die Regler Tap und Edit (wie bei den AD Brüdern) einstellen.

    Deiner Einschätzung zum Sound kann ich nicht ganz folgen, bei welcher Stellung des Powerlevelreglers des DA5 (auf der Rückseite) hast du denn beide A/B verglichen? (Beim DA gibt es 0.5/1.5 und 5 Watt) Beim MC ist die Pegelausbeute unseres Erachtens nicht so hoch...aber wie gesagt macht bitte selbst noch mal den A/B Vergleich. Wir intern haben 1.5 zu 2 Watt des MC getestet...;)

    Der Preis ist aufgrund der wesentlich besseren Ausstattung, der höheren Ausgangsleistung (das ist deutlich hörbar ) und von der Einkaufsseite auch gar nicht anders darstellbar.
     
  11. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 30.01.06   #11
    Wo steht dieser Amp - weil die Verarbeitung ist einwandfrei...:rolleyes:
    und wenn du keinen 1 zu 1 Vergleich machen konntest - wie willst du dann eine Aussage zur Verarbeitungsqualität machen??? :confused:

    Das mit der Befestigung ist bewusst so gemacht damit nichts rappelt. Wir verwenden größere Batterien insofern lassen sich Lösungen wie das integrierte Batteriefach des MC so nicht realisieren.

    Außerdem hat man so auch noch eine Halfopen Soundvariante am Start...
     
  12. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 30.01.06   #12
    zum ersten zitat.
    ist es dir liebe wenn ich sage beide machen gleich viel krach.sorry,aber so viel besser ist der vox nicht.
    nun ich muss,aber zugeben ,dass ich scheiße erzählt habe von wegen abspeichern.sorry (ganz rot).hab echt die edit-funktion mit den channel schalter verwechselt.
    getestet hab ich den mit 5 watt und naja macht eben krach wie der cube und ,dass er so viel lauter sein soll.naja wie ihr meint.ich selber bin nicht der meinung und die physik gibt mir auch recht.immer hin macht das bisschen mehr an leistung nur 3dB aus und 3dB sind gerade so für das menschliche ohr wahrnehmbar.des weiteren klingt ab einer gewissen lautstärke der amp nicht mehr so "gut".
    wie auch immer du hast deine meinung(wenn du für vox arbeitest dann verstehe ich auch deine meinung) und ich habe meine.
    eine wirklich alternative ist keiner von beiden.für mich sind beide mehr ein witz als amp.eben twas das man sich mal aus spaß kaufen kann wenn man zu viel geld hat.den für die 100€(die ich ja mindestens zahlen muss)würde ich mir lieber ein wahwah ,besser kabel oder was weis ich was kaufen.
    die antwort ist jetzt nicht so böse gemeint wie es rüber kommt;)*gggg*.

    die preispolitik verstehe ich zwar noch immer nicht,aber ok.
    ich weis zwar jetzt nicht ob du ein mitarbeiter von vox bist wenn ja.dann solltet ihr echt mal an den preisen der fußschalter arbeiten.ist echt reine abzocke.ist mit unter ein grund warum ich mir das tonelab(echt schönes ding)für zuhause nicht kaufen werde.
    jetzt kommt sicher(du kannst dir ja das SE kaufen)nein kann ich nicht weil ich das ding nicht will.
     
  13. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 30.01.06   #13
    Wieso ist es wichtig das der DA 5 sehr laut ist?
    Ist es nicht wichtiger das der Amp überhaupt nen guten sound hat anstatt das er extrem laut ist?
    Gibt es denn niergendwo ein paar soundsamples des Vox DA 5?
    Jetzt achtet mal nicht auf die Lautstärke... Sondern veratet mir einfach nur wenn ihr es glaubt zu wissen: Sind die Gitarrensounds des DA 5 hochwertiger als die des Micro Cubes?
     
  14. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 30.01.06   #14
    @Bartek: Für anfänger sind die Amps aber genau das richtige. Da braucht man keine 80 Watt für eine Band und hat halt ebend auch nciht mehr Geld. Mit einem WahWah kann man nicht Gitarre spielen.
     
  15. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 31.01.06   #15
    Deine Meinung - O.K. aber die Preise sind keine Abzocke sondern kalkulatorisch nicht anders darstellbar. . - ja und ich bin ein Mitarbeiter des Deutschen Vertriebs, wenn du es genau wissen willst ich darf mich Product Manager nennen (wenn Titel wichtig sind...)

    Mache den A/B Vergleich mit einem A/B Fußschalter an dem beide Kandidaten angeschlossen sind - dann wirst du verstehen was ich meine. Weil umstecken und dann versuchen sich zu erinnern wie denn der Klang des jeweils anderen Kandidaten ist - ne ne mein Lieber das funktioniert nicht...

    Und ich würde den Sound als alles andere als Krach bezeichnen - das gilt für unseren Mitbewerber genauso...
     
  16. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 31.01.06   #16
    Beides trifft zu er ist für seine Abmessungen sehr laut und klingt dabei auch noch "Erwachsen". Sprich ein runder voller Ton ist abrufbar sowohl verzerrt als auch clean. Was jetzt hochwertiger ist muss jeder selbst entscheiden.
     
  17. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 31.01.06   #17
    na ok krach war wieder bisschen hart.ich meine beide klingen gut,FÜR DIE GRÖßE.darüber brauchen wir uns nicht zu streiten.trotzdem ist es keine wirkliche alternative,finde ich.

    nun die preise.wie gesagt stören mich die preise der fußschalter,aber nicht in dem sinne ,dass ich denke die sind den preis nicht wert.ohne frage ist VC 12 jeden cent wert.aber nicht unter dem gesichtspunkt,dass ich (laut dem verkäufer des shops in dem ich immer einkaufe) die VC 12 eben nur für vox amps nutzen kann und genau so wenig kann ich eine andere midileiste ans tonelab anschließen.gewinntechnisch war das sicher ein sehr guter schachzug von VOX.so zwingt man ja die fans die leisten zu kaufen.hätte vox,aber nur die kleine option der midisteuerung mit der VC12 oder eben des tonelabs in betracht gezogen.hättet ihr sicher noch bessere verkaufszahlen auch wenn das die leiste vielleicht 50 oder 100 euro teurer machen würde.
    oder willst du mir da nicht recht geben?
    ich war lange auf der suche nach einer midileiste.nach dem ersten benutzen der VC12 zum beispiel war ich sofort begeistert.dann sagt mir der verkäufer.:die ist nicht midifähig und du kannst sie eigentlich nur fürs tonelab nutzen oder eben für etwas anderes aus der reihe.super dachte ich mir.
    und da bin ich nicht der einzige.ich kenne einige die sich sofort einen 120er kaufen würden nur sie tun das eben nicht weil sollten sie einmal auf einen anderen amp umsteigen müssen sie die VC12 auch weggeben.
    somit kann ich nur zu einem ergebnis kommen.
    entweder war das von vox so geplant und das ist dann für mich abzocke oder vox hat die leiste bzw den aufbau der ganzen reihe nicht durchdacht.auch wenn es die amps bisschen teurer machen würde,wäre es eine viel besser lösung als das voxinterne system.
    ist zumindest meine meinung und erfahrung.
    sollte ich da falsch liegen und ich kann mit der VC 12 midiamps und geräte steuern sag es mir und ich kaufe mir sofort die VC12;)

    ist wieder nichts böse gemeint;)nur ich schreibe ab und zu so ernst*ggg*
     
  18. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 31.01.06   #18
    Du kannst das VC12 in der Tat ausschließlich zur Steuerung der AD60/120VT/VTX/VTH Serie nutzen.

    Das Desktop ToneLab kann neben dem VC12 auch mit einer "Standard" Midifussleiste angesteuert werden.

    Vorteil beim VC 12 alles ist sofort ohne Programmieraufwand abrufbar.
    Der Strom für den Footcontroller kommt über den gleichen Datenbus und muss nicht separat irgendwo vorne am Bühnenrand "organisiert werden...
    Eben Plug and Play.

    Wir empfinden das ganz und gar nicht nicht als Abzocke - da wir nicht mit dem Anspruch angetreten sind das VC12 universal kompatibel zu machen.

    Wieviele User kennst du die z. B. ein H&K Z-Board oder das Floorboard für etwas anderes als Ihren H&K oder L6 Amp nutzen?
     
  19. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 31.01.06   #19
    keine Alternative zu was? :confused:
    zu einem RöhrenFullStack, das ja besonders zu Hause und noch besser unterwegs einsetzbar ist? :rolleyes:
    Für den Zweck für den der DA5 und der Microcube gebaut sind, ist doch das Konzept genial.

    den man dann aber nicht unterwegs oder am Badesee spielen kann...

    warum wird diese Möglichkeit immer so unter den Tisch fallen gelassen? Das ist genau der Grund warum ich über den Kauf eines Microcube bzw. eines DA5 nachdenke.
     
  20. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 31.01.06   #20
    Ich hab den "kleinen" Vox noch nicht angetestet, will aber mal was zu dem "Ist eh keine Alternative!" sagen.
    Ich spiel den Micro Cube seit fast einem Jahr. Keinen Meter weiter steht mein Engl, aber ich verspür zu Hause zum Üben nie den Drang an meinem Engl zu spielen. Ich find, dass der Micro Cube einfach fantastisch klingt und für mich durchaus ne Alternative und nicht nur ein Spaßgerät ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping