"Zultan"-User-Thread

von Leberfläkel, 22.12.07.

  1. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 22.12.07   #1
    Nachdem es ja nun zu den wichtigsten Herstellern User-Threads gibt will ich einen weiteren wichtigen Hersteller präsentieren: Zultan!

    Ich selbst spiele auch einige und bin sehr zufrieden damit! (Insofern ist das hier ein persönlicher Thread von mir!)

    [​IMG]
    Die Serien:

    YIN
    Dunkler Grundklang, einige feine Obertöne und sauberes Ausklingen machen diese Becken ideal für Funk/Fusion/Pop usw. Dank der eher mittleren Materialstärke können beispielsweise auch 18" Crashes als "Light Ride" gespielt werden, die HiHats zeichnen sich durch einen feinen, runden Sound aus. Der Klang der Chinas ist zwischen trashy und "Kang" anzusiedeln und bietet so eine universelle Alternative.

    Rockbeat
    Sehr flexible Pop-/Rockcymbals. Etwas weniger Obertöne als die YIN, dafür mit etwas höherem Grundklang.

    CS
    Die Zultan CS-Serie bietet klassischen Vintage Cymbal Sound in ansprechender Optik mit starker Hämmerung. Die im Grundklang erdigen Cymbals sind mittenbetont mit relativ kurzem Sustain. Die Ride-Becken verfügen über einen differenzierten Tip-Sound. Diese hochwertigen Cymbals sind klanglich absolut auf Augenhöhe mit den gehobenen Serien der renommierten Hersteller. Die CS-Serie ist besonders geeignet für Pop, Fusion, Jazz, Latin.

    Q
    Hohe Grundlautstärke und ein durchsetzungsfähiger Sound mit einigen Obertönen sind die wesentlichen Kennzeichen dieser Serie, die v.a. für Rock/Metal usw. geeignet ist. Durch die höhere Materialstärke und die höheren Frequenzen kommen die Q sowohl im Proberaum als auch live gut auch gegen größere Amps an!

    F5
    Die Mischung aus Rockbeat, Q und einem rauhen Sound. Die F5 klingen recht aggressiv und sind sehr durchsetzungsfähig. Der Grundsound ist vergleichbar mit dem der Rockbeat, also etwas tiefer als die Q. Durch die starke Hämmerung entsteht bei diesen Becken eine Art "rauhes Rauschen" in den oberen Frequenzen, dass die Becken für Rock/Heavy/Metal usw. qualifiziert!

    Aja
    Die Cymbals der Aja-Serie (= wird in englisch ausgesprochen wie "Asia") werden in aufwändiger traditioneller Handarbeit in Asien hergestellt. Alle Aja-Cymbals sind aus hochwertiger B-20 Bronze gefertigt und damit grundsätzlich den meisten vom Preis her vergleichbaren Messing-Cymbals weit überlegen. Alle Cymbals sind mit Wachs versiegelt und poliert, fast genauso wie man es von der wesentlich teureren Zultan "Rockbeat"-Serie kennt. Die Ride Cymbals haben einen klaren glockigen Charakter mit reicher Obertonstruktur. Die Crash-Cymbals klingen durch das mit vielen Hammerschlägen verdichtete Metall laut und fett. Das Ausklingen der Becken vollzieht sich ausgewogen harmonisch, keineswegs abrupt wie bei Cymbals ähnlicher Preisklasse. Auch bei den HiHat-Cymbals spürt man sofort die Verwendung hochwertiger Bronze: Crisper, scharfer Sound beim Schließen des Pedals, wie man es von guten HiHat-Cymbals erwartet. Besonders gelungen sind die China-Cymbals mit charakteristischem "Aaahhh" oder eben "Aja"- Charakter. Splash Cymbals der Aja-Serie sind scharf im Klang, sehr obertonreich und brilliant.

    Grundsätzliches zu Zultan:
    Quasi aus dem "Nichts" haben sich Zultan-Becken in den letzten fünf Jahren vom Insider-Tipp zur ernsthaften Alternative zu den traditionellen Cymbal-Herstellern entwickelt und sich auf den Bühnen und Studios etabliert. Das ist umso erstaunlicher wenn man bedenkt, dass Zultan-Becken dieses Level erreicht haben, ohne dass große Marketing- oder Endorser-Aktivitäten betrieben wurden. Die einzige Werbung für Zultan-Becken waren und sind die Becken selbst - für den Erfolg sorgten die Erfahrungen, die Drummer mit Zultan-Becken machten und die daraufhin folgende Mundpropaganda. Denn die Zultans "funktionieren": Sound, Verarbeitung, Haltbarkeit, Optik und Image - alles "passt". Natürlich ist das eine Selbstverständlichkeit. Aber was wirklich mehr als überrascht, sind die Preise dieser Becken, die sich deutlich unter dem Level vergleichbarer Becken der renommierten Hersteller bewegen. Wer da nach einem Haken sucht, wird keinen finden. Die Becken werden in der Türkei hergestellt und handgehämmert. Eigenschaften, die für höchste Qualität stehen. Der entscheidende Unterschied ist aber, dass - wie eingangs erwähnt - keine großen und teuren Marketing- und Werbekosten investiert wurden, um den Namen Zultan publik zu machen. Man setzte darauf, dass die Becken sich aufgrund ihrer Qualität am Markt durchsetzen würden. Es war klar, dass durch das Fehlen eines Hypes etwas Zeit vergehen musste, doch dann ging es doch erstaunlich schnell.

    Zudem verzichtet Zultan auf jegliche Endorser. Ein Endorser ist ein Star, der seine Erlaubnis erteilt, dass ein Hersteller den Namen des Stars in seiner Werbung verwendet. Man kann sich leicht vorstellen, dass der Star sich nicht damit zufrieden gibt, dass ihm ein paar Cymbals geschenkt werden - im Gegenteil, die Preise, die gezahlt werden müssen sind horrend und natürlich muss das Geld über die Preise der Cymbals wieder verdient werden. Die großen bekannten Hersteller von Cymbals produzieren ihre hochwertigen Serien mit großem Aufwand und hoher Qualität. Was die Preise allerdings gewaltig in die Höhe treibt, ist die Tatsache, dass die Hersteller mit den bekannten Namen sich geradezu darin überbieten, sogenannte Endorser für ihre Produkte anzuwerben. An sich ist gegen die Methode nichts einzuwenden - Werbung kostet nun mal Geld und wer die beworbenen Produkte kauft, wird die Werbung mitfinanzieren müssen. Man sollte sich eben nur über die Mechanismen im Klaren sein. Der Endorser-Preisaufschlag betrifft natürlich auch maschinengehämmerte Einsteigerserien. Zultan-Cymbals bezahlt keine Endorser. So und nur so ist es möglich, handgehämmerte Cymbals zu Preisen anzubieten, für die man ansonsten nur maschinengehämmerte Cymbals bekommt. Handgehämmert ist aber nun mal - nach einhellig allgemeiner Meinung - erheblich höhere Qualität.
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 22.12.07   #2
    Ich war anläßlich des Drum-User-Treffens dieses Jahr absolut begeistert von den Yin- HiHats. Sehr feiner, fast schon eleganter Klang, bestimmt für Aufnahmezwecke bestens geeignet. So etwas in 12 oder 13 Zoll würde mich sehr reizen.
     
  3. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.12.07   #3
    Wenn meine AAX Crashes hin sind werden die auch durch YIN oder CS ersetzt...:)
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Ich verehre meine Zultan Rockbeat Hihat.
    Bisher immer noch die geilste Hihat dich
    je gespielt habe und ich hab schon einiges gespielt ;).
    Finds nur schade das die Rockbeats in letzter Zeit
    bisschen nachgelassen haben.

    Allerdings gleichen die neuen Cs Yin und F5 das dick aus.
    Sind nämlich alle absolut hammermäßig.

    Für meine dicke Rockbude wirds denke ich früher
    oder später ein paar F5er geben. Spätestens
    wenn es ein 20er Crash gibt :).
     
  5. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Die Rockbeat werden bald noch mal verbessert werden, da ist einiges am Laufen. Mir persönlich gefallen die YIN allerdings eh besser:D
     
  6. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 27.12.07   #6
    Seit 2 Wochen feier ich Zultan so xD Das CS Ride ist bis jetzt das einzige Ride, das mir wirklich gefällt. Ich hab Becken für 400 Euro angespielt und keins hat gepasst, aber das 21er CS <3
     
  7. Metler

    Metler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Kleinheubach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #7
    Ich spiele seit beginn meiner Schlagzeuger karriere (vor gut 2 jahren :D ) Zultan Becken
    habe gleich zum ersten Set damals Die Rockbeat Becken gekauft! Warn zwar recht teuer für den Anfang, aber ich hab die Becken angetestet und auch einige andere Becken getestet und obwohl ich noch nicht viel ahnung hatte, war ich sofort verliebt! :p
    Und diese Liebe hält bis heute an ^^
    Hab mein Set bisher um eine 18" Yin Crash erweitert die mir auch super gefällt.

    Zultan ist top:great:
     
  8. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 29.12.07   #8
    Ja Zultan Becken sind schon geil ;)

    ...mir kommts schon jedes mal komisch vor wenn ich das Wort Sultan les.. schreibt man das nicht mit Z? :rolleyes:

    Und ich muss dem Sanderdrummer zustimmen: Die Hihat ist echt genial.
    Ich war zwar erst 3 mal beim Thomann zum Becken testen aber ich hab bis jetzt auch von Zildjian und co. nichts besseres gefunden.
     
  9. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 04.01.08   #9
    Joa, dann melde ich mich hier als Zultan Spieler auch mal zu Wort (Aja ^^).

    Denkt ihr Zultan F5 können mit Zildjian Z Customs oder Meinl MB10 mithalten?
    Ich favorisiere im Moment nämlich diese beiden Beckenserien und da ich Schüler bin
    stellt sich naütlich immer die Frage, ob man die gleiche Performance nicht auch ein
    Stück günstiger haben kann ;). Was ich von den Becken erwarte ist ein brillianter
    Crash Sound und ein Pingiges Ride, die Hihat sollte auch ein hohes Durchsetzungs-
    vermögen besitzen, vorallem, wenn man sie halb geöffnet spielt.
     
  10. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 04.01.08   #10
    Das f5 das ich beim Schlagzeugertreff im Ms gespielt habe hat sehr schön geklungen
    wenn man es dementsprechend angetreiben hat ;).

    Ob es dir gefällt kann ich jetzt nicht sagen. . . das ist das Problem.
    Schlecht war es aber in keinem Fall.
    Mir hats gefallen.
     
  11. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 04.01.08   #11
    In dem Fall würde Ich Dir eher die Q empfehlen; die F5 haben ein hohes "Grundrauschen" im Sound, das so zumindest bis hier nicht zu Deinen Vorstellungen zu passen scheint...
     
  12. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 08.01.08   #12
    @ Leberfläkel: Als threadstarter und jemand der an der Quelle sitzt könntest du ruhig nochmal etwas ins Detail gehen. Deinen ersten Post kann ich so ja fast genauso auf der musik-service Seite finden. So'n bißchen Tratsch und Klatsch erhöht ungemein die "personalization" der Becken. Andere türkische Beckenschmieden oder Zildjian haben ja auch ihre eigene "soap-opera" mit Brudertwist und allen drum und dran. Vor allem interessiert natürlich welches Zultan-Setup du selber spielst.
    Meinereiner hat am Übungsset seit einiger Zeit ein Zultan CS Set aus 22" Ride, 16" Crash und Hihat. Die Hat ist bei einem Preis der sogar andere "Billigtürken" unterbietet ein echter Burner. Geradezu beschämend für Zildjians K-Serie. Nie hat es mehr Spaß gemacht zu shuffeln. 1-o-le, auf-und-zu. Herrliche jazzy Sounds. Das große Ride braucht Gefühl um den großen Dynamikumfang zu kontrollieren. Anschlag ein bißchen forciert oder aus Versehen etwas zum Rand gewandert, kann es sich ordentlich aufschaukeln und geht los wie der Mittagsgong am chinesischen Kaiserhof. Dieses große Ride mag auf jeden Fall keine groben,unkontrollierten Klopfer. Die Glocke gibt ordentlich Gas. Eine Rumba- oder Bembeclave darauf zieht durch Mauern und Wände, schallt durch Straßen und über Plätze. Weniger blumig: Laut und gut klingend. Das Crash ist guter Durchschnitt für handgehämerte Türken.
    gruß rubberbeat
     
  13. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 08.01.08   #13
    ...wer sagt denn, dass die obigen Beckenbeschreibungen nicht sämtlich aus meiner Feder stammen? :) Wo fehlen Dir Details?
    Mein persönliches Setup ist für jedermann in meinem Profil ersichtlich, hier aber der Vollständigkeit halber noch mal:


    Zultan Classic 18" Thin Crash als Second Ride - trockener Ping mit einigem Rauschen im Grundcharakter, sehr fein bspw. für 50er Jahre-Zeug...
    Zultan 08” Classic Thin Splash - typischer, heller Splashsound mit mittellangem Sustain
    Zultan 08" Rockbeat Splash - etwas "kehliger" und tiefer als das Classic, einige Obertöne
    Zultan Aja 18” China - trashy, laut, dunkler Grundklang, klassischer "China" Sound
    Zultan Aja 14" China - wie das 18"er, nur giftiger, Ohrenkiller
    OPTIONAL: Zultan 14" Classics Crash, 18" Rockbeat Crash, 18" Classics Crash und 16" Rockbeat China - je nachdem, was man eben so braucht...;) die Classics für unplugged-Sachen oder als Addition zu meinen AAX Studio Crashes, das Rockbeat Crash gerne live mit bisserl mehr Lautstärke, das Rockbeat China für mehr "Kang" als mit den Aja...
     
  14. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 08.01.08   #14
    Touché

    Details war bezogen auf die soap-opera der Zildjian Gebrüder. Sowas wie " nach Problemen mit der Schwiegermutter gründete Meisterschmied Yücel in einem Vorort von Istanbul eine neue Firma". Jede anständige türkische Schmiede kann doch sowas vorweisen.;) Tratsch halt.
    Auf's Profil hät ich selber kommen können. Sollte wohl mein eigenes auch mal vervollständigen.
    gruß rubber
     
  15. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 08.01.08   #15
    Tratsch und Klatsch sind was für das Tagespamphlet mit den vier Buchstaben oder das Drummagazin mit dem "&" in der Mitte! :D
    Spaß beiseite: die Dinger werden in der Türkei gefertigt (bis auf die Aja), von bislang nicht skandalös in Erscheinung getretenen fleißigen Arbeitern...Was die Becken aber haben, ist eine ERFOLGSGESCHICHTE - und Sound! Und der ist meinen Ohren lieber als Klatsch...;)
     
  16. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 09.01.08   #16
    Die fleißigen Arbeiter haben anscheinend auch ein ganz gutes Ohr. Ich hab mir meine Zultans einzeln nach und nach gekauft, trotzdem ist das Set Up harmonisch. Good matched. Bei handgehämmerten nicht unbedingt vorauszusetzen. War jedesmal skeptisch, wenn ich ein Neues bestellt habe. Vielleicht nur Glück, ganz gewiss bin ich glücklich mit meinen Teilen. Wie lange gibt's die CS eigentlich schon. Ich weis gar nicht wann ich das erste Cymbal bestellt habe. Anfang 2007 glaube ich.
    Ganz nebenbei gefällt mir die Typographie der Beckenlabel außerordentlich gut. Sehr stylish. Im User-Thread darf man sowas doch wohl schreiben, ohne daß der "Sound Rulez" Hammer kommt.
    gruß rubberbeat
     
  17. Leberfläkel

    Leberfläkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 09.01.08   #17
    Die CS gibt es seit Anfang 2007, ebenso wie die YIN (oder doch Ende 2006?:) ) Im User-Thread darfst Du alles schreiben...
     
  18. Tinitus2006

    Tinitus2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Lychen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #18
    Hat eigentlich jemand Erfahrung mit den Aja Chrashes in 18" oder 16"
     
  19. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 17.01.08   #19
    Und weiß jemand obs die 14'' Aja Chinas irgendwann wieder gibt?
     
  20. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 18.01.08   #20
    Ich hab das. Was willst du denn genau wissen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping