ESP-User-Thread

von theabandoneddoor, 23.04.06.

Sponsored by
pedaltrain
  1. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 06.09.18   #13521
    Bin nun endlich wieder einer von euch, nach 2 M-IIs nun endlich eine Horizon :)

    file3.jpeg file2.jpeg file1.jpeg file.jpeg

    Gitarre ist in TOP Zustand, zwar schon 10 Jahre alt aber in meinen Augen als "neuwertig" zu bezeichnen. Und ich bin Drittbesitzer! :D
    file3.jpeg

    Wo ich schon hier bin, kann mir jemand ein paar Fragen beantworten? Ich hab bei gebrauchten Gitarren, gerade bei teuren immer das Schiss vor Fälschungen:

    1) Die Seriennummer habe ich fotografiert. Kann ich die irgendwie gegenchecken? Mich macht es stutzig, dass sie so Leerzeichen zwischendrin hat, das hatte meine 09er M-II nicht. Da war alles in einem Stück geschrieben.
    2) Ich dachte immer Horizons haben beide Potis als Push Push? Bei dieser Gitarre ist der Volume Pot Push Pull (Splittet dann beide Humbucker) und der Tone Poti (CTS) hat keine Push oder Pull Funktion.
    3) Weiß jemand um welches Modell es sich genau handelt?

    Hier im Katalog von 2008 GLAUBE ich, dass es die weiße Horizon FR auf S.6 nur in schwarz ist:
    http://www.guitarscollector.com/files/2008_ESP_Export_Catalog.pdf

    Aber auch hier steht: CTS, 1 Volume, 1 Tone Push Push. Passt nicht so ganz :(

    Hmm…
    Der Verkäufer sagte mir, dass es eine der wenigen Horizons sein könnte aus Alder.. Er war sich aber nicht sicher.

    Ansonsten fühlt sie sich echt wertig an, da hätte ich jetzt mit blinden Augen kein Verdacht!

    Viele Grüße,
    Mantas
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    8.957
    Erstellt: 07.09.18   #13522
    Hallo,

    erstmal schönes Teil und super Zustand für das Alter...soweit ich das auf den Fotos erkennen kann! :great:

    1) Die Nummern der Seriennummer sind tatsächlich etwas weit auseinander geraten. Würde mir aber keinen Kopf deswegen machen. Eine kleine Unachtsamkeit beim anbringen.
    2) Die Horizons haben (fast) alle nur ein Push/Push-Poti und das, entgegen dem Katalog, am Volumepoti. Das ist seit jeher ein Fehler im Katalog oder in der Produktion. Meine Horizon und auch die ich schon gesehen/gespielt habe, haben alle das P/P Poti als Volumepoti verbaut. Das passt schon so.
    3) Es handelt sich um das Modell "Horizon FR BK". Korpus müsste Esche sein, da die Weiße auch einen Esche Korpus hat!? Kann aber auch Erle sein...schwer zu sagen.

    Grüße
     
  3. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.910
    Zustimmungen:
    2.500
    Kekse:
    8.617
    Erstellt: 07.09.18   #13523
    Meine Horizon hatte gar keinen Push/Pull Poti. War aber auch eine aus der ersten Serie mit der ursprünglichen Kopfplatte. Sie hatte auch kein Binding am Korpus und keine Inlays auf dem Griffbrett.
    Korpus sowie Hals waren aus Ahorn.
     
  4. Theo Retisch

    Theo Retisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.11
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    2.822
    Kekse:
    41.562
    Erstellt: 07.09.18   #13524
    Glückwunsch zur Horizon :great: Ich musste gerade mal kurz in meinen Gitarrenständer schielen, um zu schauen, ob meine noch da ist :D Das könnte quasi die selbe Gitarre sein, nur ist meine von 2007. Trotz ihres Alters war auch bei meiner quasi alles im Neuzustand.

    1) Die Seriennummer wurde auf meiner Horizon auch als "Block" angebracht, also ohne die Lücken.

    2) Bei meiner ist das Tone-Poti mit Push/Push Funktion :D Hatte vielleicht der Vorbesitzer umgebaut :confused:
     
  5. Valvestate

    Valvestate Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    4.05.19
    Beiträge:
    6.722
    Ort:
    Mojo Planet
    Zustimmungen:
    1.995
    Kekse:
    32.787
    Erstellt: 08.09.18   #13525
    Die Seriennummer sieht nach einem waschechten Missprint aus. :D
    Alles andere aber ganz sicher korrekt und echt. Eine wirklich schöne Horizon. Glückwunsch.
     
  6. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    8.957
    Erstellt: 23.10.18   #13526
    Gerade hab ich mir betreffend ESP ein Frage gestellt und ich dachte, dies wäre doch ein gute Gelegenheit um eine Diskussion zu starten:

    Versinkt die Marke ESP langsam aber doch in die Bedeutungslosigkeit?

    Mir ist der Gedanke gekommen, da ich gerade auf Thomann das ESP Sortiment gesehen habe und mir die Preise der E-II und selbst der der High-End und Signature LTDs, sehr teuer erscheinen. Ich hab mich gefragt, wer kauft diese Gitarren und wenn, wie viele werden im Jahr verkauft? Schenkt man manchen Verfügbarkeitsanzeigen glauben, dann sind einige der E-II nur noch auf Anfrage erhältlich oder haben sehr lange Wartezeiten. Möglicherweise ein Indiz dafür, dass die Gitarren nicht mehr geordert werden, nur um dann evtl. im Lager zu vergammeln und, um sie wieder los zu werden, ohne Gewinn zu verkaufen!? Auch am Gebrauchtmarkt findet man E-II nicht seehr oft (im Vergleich zu LTDs oder Standard ESPs) bzw. hab ich bis dato nur selten wirklich aktuelle E-II gesehen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die E-II an die Verkaufszahlen und Popularität der ESPs von früher heranreichen. Selbst die LTDs finde ich mittlerweile schon so teuer, dass sich gerade junge Anfänger, die nun mal gerne eine Fanboy-Gitarre hätten, sich diese Gitarren nicht leisten können oder wollen. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz von Ibanez, Jackson, Schecter, usw. nicht schlafen und den Vorteil haben, den Markennamen, unabhängig von Serie und Preisklasse, auf ihren Headstock zu platzieren.

    Vielleicht täusche ich mich ja, aber wenn ich an das riesen Marketing-Spektakel bei der NAMM jedes Jahr denke, bei denen ESP sehr potent, mit großem Stand, Artist-sessions und zahlreichen neuen Custom-Shop Modellen auftritt, frage ich mich ob das nicht alles nur Show ist!? Vor einigen Jahren war die Marke ESP, entsprechend ihrem Auftritt, tatsächlich "größer" und in aller Munde. Hier, wie auch im offiziellen ESP-Board und im australischen BMusic-Board, gab es viel mehr Diskussionen, Spekulationen und Erwartungen rund um die neuen Modelle wie auch um die Marke ESP generell.

    Seither finde ich, hat sich die einstige Marke, um die viel geredet wurde, die wirklich gute Qualität zu akzeptablen Preisen angeboten hatte, zu einem überteuerten Außenseiter gewandelt der dazu noch mit der E-II Serie die ESP affinen Spieler vertrieben hat. Mag sein, dass die LTDs die Cash-Cow darstellen, da davon auch mehr verkauft werden, aber die Marke ESP stirbt damit langsam - zumindest außerhalb Japans.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. kessel

    kessel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.12
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    183
    Erstellt: 23.10.18   #13527
    Ich kann mir vorstellen, dass es zum Teil nicht so viele E-II auf dem Gebrauchtmarkt gibt, weil diese auch relativ neu sind, aber andererseits finde ich dass den Markennamen der Standard Series von ESP zu E-II zu ändern auch keine gute Marketingstrategie war. Für die meisten Benutzer war dies schon ein klares Zeichen, dass sich bei der Firma etwas ändern würde und was man nach der Namenänderung am häufigsten gelesen hat war, ob die Qualität der neuen E-II mit den bekannten ESP Standard Serien mithalten würde.

    Ich habe diese Änderung ehrlich gesagt nie verstanden, die Firma hätte diese interne Änderungen machen können, ohne den Markenlogo ändern zu müssen, eine offizielle Benachrichtigung hätte sicherlich gereicht, um die Kunden zum Kenntnis zu bringen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. '76RatRod

    '76RatRod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    2.236
    Erstellt: 23.10.18   #13528
    Interessante Frage... hab ich mir vor ein paar Jahren schon mal gestellt, dachte aber durch vehemente Endorsement-Signings, die genannten Messeauftritte etc. eines Besseren belehrt worden zu sein...
    Aber stimmt schon: Man sieht schon viele LTDs, durchaus auch die eine oder andere E-II (ja, due Umbenennung war auch m.E. nach nicht wirklich der beste Marketing-Zug...), im Unterschied zum Ende der 90er/Anfang 00er aber doch deutlich weniger ESPs.
    Ibanez gab's schon immer wie Sand am Meer, aber meinem Empfinden nach sind inzwischen mehr Jacksons, vor allem aber deutlich mehr Schecter und PRS am Start.
    Ob's am Preis liegt? Mit Sicherheit ein Faktor - Ibanez, Jackson und Schecter sind deutlich günstiger und qualitativ für den Hobbymusiker/Semipro auf jeden Fall mehr als ausreichend.
    Ich denke allerdings, dass hier auch eine Art Individualisierungsgedanke bzw. "Anti-Establishment"-Haltung einen gewissen Anteil hat: Wenn die heute etablierten, "alten" Acts ESP gespielt haben/spielen, muss jetzt eben was neues, anderes her - ähnlich wie Fender und Gibson seinerzeit von u.a. eben ESP "abgelöst" wurden.
    Ich glaube allerdings nicht, dass ESP in der Bedeutungslosigkeit versinkt - ich vermute eher, dass E-II mittelfristig vom Markt verschwinden bzw. im LTD-Portfolio aufgehen und ESP als Premium-Anbieter v.a. im Custom-Bereich erhalten bleiben...
     
  9. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    1.777
    Erstellt: 23.10.18   #13529
    ESP hat vor allem immer auch den Heimatmarkt im Blick, und da sehen sie sich als absoluter Premiumhersteller auf Custom-Shop Niveau und das Problem der Re-Importe von Standard ESP's war damit wohl Grund genug E-II einzuführen. Das ist ist für uns in Europa ärgerlich, für uns war die Standard Serie ja eigentlich auch gedacht, macht aus ESP Sicht aber wohl Sinn, man sollte den japanischen Markt und die Gitarrenpopularität dort einfach nicht unterschätzen.

    Um zur eigentlichen Frage zu kommen:

    Kann ich für mich persönlich beantworten: Nein - Zumindest nicht für mich :) Ich spiele meine ESPs täglich und werde mir mindestens noch ein FR-Snapper kaufen (Und was immer noch interessantes bei einem guten EUR/JPY Kurs bei Ishibashi gebraucht auftaucht).

    Auf dem Europäischen Markt wird ESP aufgrund der Custom-Shop Niveau Fokussierung wohl einen Platz einnehmen, wie bestenfalls Suhr, Tyler und Grosh, also nicht bedeutungslos sondern Premium-Nische und das ist dann der logische Preis für die Verteidigung der heimischen Markenplatzierung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. kessel

    kessel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.12
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    183
    Erstellt: 24.10.18   #13530
    Das macht Sinn, ich als Japan fan kann auch bestätigen, dass man immer wieder ESP Modelle in den Videos sehen kann und zwar wie du sagst, viele Custom Modelle. Zusätzlich hat Japan auch eine sehr produktive Musikszene. Was ich nie bestätigen konnte ist, ob nach der Änderung tatsächlich irgendeine Änderung an der Qualität der Instrumente bemerkbar sei. Ich habe zwei ESP und eine LTD Gitarre gehabt, alle sehr guter Qualität meiner Meinung nach, aber eine E-II habe ich nie in der Hand gehabt.
     
  11. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    8.957
    Erstellt: 24.10.18   #13531
    Das sich ESP mit der E-II vom Export Markt abgrenzen will, war auch immer klar kommuniziert und beabsichtigt. Ich glaube auch, dass die E-II von der Qualität den Standard ESPs um nichts nach stehen (zumindest die 2-3 die ich im laden gesehen habe).

    Ich finde nur das dieser Schritt nicht klug war bzw. ESP einen großen Anteil am Markt anderen Gitarrenherstellern überlässt. Klar, der japanische Markt mag nicht klein sein, aber die USA, Europa, uvm. stellen doch riesige Absatzmarkt dar? Dass man sich das wegen ein paar Reimporten (die ja auch Umsatz für ESP bedeuten) entgehen lässt und sich mit einer etwas merkwürdigen Namesgebung (E-II) aus dem Markt nimmt, ist mir, aus rein ökonomischer Sichtweise, unverständlich?
    Aber anscheinend haben die Japaner noch andere Motive und Werte die ihnen wichtiger sind!?

    Ich denke auch, so wie ihr geschrieben habt, wird ESP wohl eher ein Nischen Custom Shop werden. Was mit der E-II Serie passieren wird, wird sich zeigen...an den Erfolg der Standards wird sich mMn nie herankommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Irondeath

    Irondeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    2.377
    Erstellt: 24.10.18   #13532
    Ja, sehr seltsam das ganze. Bei PMT sind ganze zwei Modelle von E-II lieferbar. Das war mal anders.
    Was sich ESP davon verspricht, bleibt wohl ein Geheimnis.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.923
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.413
    Kekse:
    20.788
    Erstellt: 24.10.18   #13533
    ...interessantes Thema! :coffee:

    Hatte auch schon mehr oder weniger "schlaflose Nächte" wegen dem Thema; ich spielte mit dem Gedanken meine einzig verbliebene, wenig bespielte M-II UC wieder zu verkaufen....zu einem gerechtfertigtem Preis natürlich. Hab deswegen direkt den Europa-Importeur angemailt betreffend "ungefährem" momentanen Wert einer echten ESP M-II UC...
    ...kannste knicken; ich müsste die praktisch neuwertige Gitarre "verschleudern" um sie loszuwerden! :eek::ugly: - Neeee; dann behalt ich sie lieber und warte noch 20 Jahre..... :rolleyes::D

    In meinem musikalischen Bekanntenkreis spielt jetzt z.Bsp. kein einziger ne E-II; alles nur "alte" ESP's..... Irgendwie will die keiner haben, obwohl sich von der Verarbeitung/Qualität ja nix geändert hat, die sind nach wie vor sehr gut gebaut; zumindest diejenigen die ich in Läden in den Händen hatte. Da merkste keinen Unterschied; höchstens eben beim Logo! Und ich glaube das ist eben der springende Punkt, für den einten oder anderen war es früher auch etwas wie ne Prestigefrage; haste ne ESP biste wer...! :cool: Ging mir doch iwie auch so!

    Ok, ich denke die kommende jüngere Generation wird da vielleicht evtl. eher "unvoreingenommen" an die Sache herantreten, weil sie die "goldenen ESP-Zeiten" nicht mehr miterlebt haben und nicht verstehen können, warum Wir alte Säcke unbedingt ne ESP haben müssen; die anderen wären doch auch gut! ;)


    Wenn ich kurz abschweifen darf; das Ganze betrifft aber nicht nur den Gitarrensektor - bei den Synths & Keys ist die ganze Chose beileibe auch nicht wirklich besser dran! Wo früher eindrucksvolle und massive Geräte standen (z.Bsp. der Yamaha CS-80, 100kg Lebendgewicht), da dominieren Heute hauptsächlich Plastik & Co. - Vereinzelt halten da noch einzelne Hersteller wie Dave Smith, Moog und diverse KMU's dagegen, Metall und Holz werden dort noch geschätzt, doch die große Masse setzt heut auf Kunststoff! Längst vergangen die glorreichen Zeiten der mächtigen Analog-Schlachtschiffe; jeder versucht heut zwar sie zu kopieren via virtuell-analog doch klingen tut es nach sonstwas....

    Das Interesse der Community wäre ja da, mit der heutigen Technologie auch sicher machbar und vor allem langlebiger - doch entweder ist keiner bereit den Preis zu bezahlen oder die Hersteller wollen das Risiko nicht eingehen! :( In den letzten Jahren erlebten "Synth-Klassiker" vermehrt wieder einen Boom in Form von "Pocket-Synths" die problemlos auf jeden Schreibtisch Platz finden; natürlich alles virtuell/digital... Doch an das Original kamen die Dinger nie ran! Scheint so als würden die jap. Hersteller (Roland, Korg & Yamaha) die Grenzen des machbaren ausloten und nebenbei etwas Marktforschung betreiben - wie gesagt; das Interesse wäre da.....aber eben; es kann sich dabei nur noch um Jahre handeln! :weep:

    Sorry; bin etwas "abgeschweift" :D:D:D

    Bei den ESP-Gitarren waren wir...
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  14. diecast

    diecast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.15
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.18   #13534
    Hallo weiss nicht so genau ob ich hier richtig bin.....
    aber egal. Habe hier zwei ESP Horizont NT Standard (Japan). Eine von 2011 mit Duncans und eine 2012 mit EMG's. Laut ESP Katalog aus diesen Jahren müssten beide einen Mahagoni body mit Ahorn-Decke haben.
    Form ung grösse sind logischerweise identisch. Jedoch wiegt die von 2012 mit EMG ca, 3,4kg, die von 2011 ca. 3,1kg. Sie müssten doch eigentlich gleich schwer (leicht) sein....kommt mir irgendwie spanisch vor.
     
  15. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    5.055
    Zustimmungen:
    8.697
    Kekse:
    140.311
    Erstellt: 15.11.18   #13535
    dem NichtKauf einer M-II UC habe ich immer etwas nachgetrauert, muß auch so in dem Zeitraum um 2005 gewesen sein, als ich meine erste ESP Eclipse I-CTM gekauft habe, hatte der Händler auch noch eine tolle M-II in Urban Camo an der Wand hängen, ui, die hat mir immer sehr gut gefallen.. damals hatte ich dann kein Geld übrig und irgendwann war sie dann halt schon verkauft.
    und die hatte auch ein ESP Block Logo ;) ich war ja ein wenig enttäuscht daa meine ESP Eclipse "nur" ein Script ESP Logo hatte, aaah, das waren noch Zeiten :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.923
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.413
    Kekse:
    20.788
    Erstellt: 15.11.18   #13536
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    ...soll schon auch anderen passiert sein! :) - Ich selbst bin eigentlich auch nur "rein zufällig" zur UC gekommen; damals die gängigen Verkaufsplattformen ohne wirkliche Kaufabsicht durchforstet und plötzlich war sie da......und lächelte mir neckisch zu; da konnt ich einfach nicht nein sagen! :D



    Hi diecast :)

    Nun; es ist schließlich der ESP-Userthread mit den meisten Beiträgen hier..... glaub schon daste hier richtig bist! ;)


    Also an den Pickups alleine kann es kaum liegen, EMG hat zwar wohl mehr Plastik drum aber die 300g Unterschied müssen sicherlich noch woanders zu suchen sein! :confused:
    Sind ansonsten beide identisch in Bezug auf Maße, Lackierung......evtl. liegt es an der Ahorn-Decke? Gut möglich dass die 2012'er eine dichtere Decke mit abweichendem spezifischem Gewicht hat! Hängt halt damit zusammen wie gut das Holz "gelagert" wurde und wie viel Restfeuchtigkeit darin gespeichert blieb, bevor das Ganze mit Lack eingeschlossen wurde.

    Ansonsten wüsste ich auch nicht woran es liegen könnte :nix:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    5.055
    Zustimmungen:
    8.697
    Kekse:
    140.311
    Erstellt: 15.11.18   #13537
    ^^SCHMACHT
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.620
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.138
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 15.11.18   #13538
    Das Gewicht kann variieren, auch wenn sie theoretisch identisch sind. Es ist das gleiche Holz, aber nicht das selbe. ;) MMn kein Grund für schlaflose Nächte.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Death-Eule

    Death-Eule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.19
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.923
    Erstellt: 15.11.18   #13539
    wo wir gerade bei ESP UC sind, hier meine MII ...Tonabnehmer kommen noch Ende der Woche :-)
    IMG_6772.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  20. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.923
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.413
    Kekse:
    20.788
    Erstellt: 15.11.18   #13540
    Was kommt rein? :coffee:
     
Die Seite wird geladen...

mapping