[Userthread] Behringer X Air und Midas MR

von PianoPlayerJKG, 07.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. 0099glma

    0099glma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.10
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #21
    Hi Jo!

    Ich verwende das XR18 auch als Recording Interface und habe mit rein raus rüber drunter und drüber keine Probleme, das sollte auf jeden fall gehen, da das Gerät ja als Audio-Interface erkannt wird.
    Das mit der Umstellung des Kanals von Analog auf USB siehst du absolut richtig.

    Du brauchst auf jeden Fall die USB-Treiber von der Behringer Homepage. Kabel habe ich einfach ein Standard USB-Kabel.
    Generell würde ich zu einem gut geschirmten Kabel nicht länger als 3m raten (Bauchgefühl) sollte aber lt. USB Spezifikation mindestens bis 5m funktionieren. (Habe auch schon 15m USB Kabel gesehen, aber das ist nicht mehr innerhalb der USB-Spezifikation, kann gehen, muss nicht).

    Ein Problem das bei mir auftritt: Wenn ich die USB verbindung zum PC habe, und ich betätige den Schalter am XR18 (Power ein/aus) schmiert mir öfters mal der Rechner ab (Win10).
    Kann nicht sagen ob das ein generelles Problem ist, oder nur meinen Rechner betrifft....

    LG
    Marc
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 29.11.16   #22
    Unter Windows brauchst du den Treiber, den zu von der Behringer Website runter laden kannst. Das kann beim Mac entfallen denn für den brauchts nur den Standardtreiber vom Mac.
    Du kannst nicht nur je Kanal wählen ob der analoge Eingang oder der USB-Eingang benutzt werden soll, sondern du kannst auch bestimmen welcher der 18 USB Eingänge benutzt werden soll.
    Was die USB-Kabel betrifft habe ich die Erfahrung gemacht dass praktisch jedes Kabel das nicht unbedingt aus der Billigsdorfer-Krabbel-Kiste ist funktionieren wird. Es gibt zwar hin und wieder welche, die zicken, aber das kann dir mit jedem aus jeder Preisklasse passieren. Meine Strategie ist die, dass ich immer zwei, drei Reservekabel bereit habe um gegebenenfalls ein defektes austauschen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. suxeedJo

    suxeedJo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    475
    Ort:
    ...am Hohenneuffen
    Kekse:
    2.053
    Erstellt: 29.11.16   #23
    Hallo zusammen und besten Dank für die ausführlichen feedbacks. Dann werde ich das mal probieren.
    Gruß, Jo
     
  4. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    5.195
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.765
    Erstellt: 29.11.16   #24
    Da gibt es allerdings noch die Unterscheidung Multi IO (18/18 Ch) und Stereo (2/2CH) Da muss man auch aufpassen.
     
  5. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    420
    Erstellt: 18.12.16   #25
    Hallo X Luftfahrer

    Gibt es eine Möglichkeit Shows oder Scenes zwischen ipads zu tauschen?

    Vorweihnachtliche Grüsse
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    5.195
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.765
    Erstellt: 02.01.17   #26
    Ich habe im Review UFO noch eine Verkabelungslösung MIDI + LAN für XR18 + BCR2000 eingestellt. Diskussion bitte hier und nicht im Review Thread.
     
  7. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    5.195
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.765
    Erstellt: 03.01.17   #27
    Ich mach mal hier weiter, damit der Review Thread nicht so voll wird:
    Ein Samsung Galaxy Note / Pro LAN USB Hub Modell ET-UP900UBEGWW (https://www.conrad.de/de/netzwerkad...900-micro-usb-20-lan-10100-mbits-1199289.html)
    Sollte eigentlich nur mit Galaxy Note Pro und Galaxy Tab Pro funktionieren, geht aber auch an meinem popeligen Galaxy Tab A
    Das Teil hat 2 freie USB Ports, an die man Maus, Tastatur oder USB Massenspeicher anschließen kann. Außerdem noch einen micro-USB Eingang zur Stromversorgung. Für eine Festplatte, die über USB versorgt wird, reicht es wohl nicht, brauche ich aber nicht. Eine Maus hatte ich schon mal angeschlossen. Lustige Sache bei einem Tablet ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. seawolff

    seawolff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Flensburg
    Kekse:
    213
    Erstellt: 06.01.17   #28
    Hallo ,
    bisher haben wir mit einem Android Tablet abgemischt ,nun sind wir auf Apple Tablet umgestiegen (wegen der Batterielaufzeit) aber in der Apple App sind keine DCA´s oder liege ich da falsch ?

    Gruss

    sea...
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 06.01.17   #29
    Die Apple App ist schon etwas älter und daher nicht mehr ganz auf dem Stand der Firmware. So sind eben DCA und Automix-Einstellungen nicht verfügbar. Behringer arbeitet allerdings (nach eigenen Angaben) derzeit auf Hochdruck um das zu ändern.
     
  10. seawolff

    seawolff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Flensburg
    Kekse:
    213
    Erstellt: 06.01.17   #30
    Ja das abspeichern ist auch nicht möglich ;-)
     
  11. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 06.01.17   #31
  12. seawolff

    seawolff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Flensburg
    Kekse:
    213
    Erstellt: 07.01.17   #32
    Wir nehmen je nach Gegebenheit verschiedene PA Boxen mit ,da hatte ich auf dem Android das so eingespeichert (1 ,2 oder 4 Sub´s ,Top´s oder Säulen ) ,für wiederkehrende Gig´s hab ich dann auch die Location abgespeichert ,also ein Szenen-Speicher ,wo finde ich denn diese Funktion im Apple Tablet ?Aber gespeichert wird doch im XR18 ,oder ?
    Hoffe dann bald auf eine genauso gute Apple Version ,ansonsten müsste ich mir wieder ein Android Tablet zulegen ,das "alte 10.1" hab ich leider meiner Frau zu Weihnachten geschenkt ;-)
     
  13. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 07.01.17   #33
    da muss man jetzt etwas genauer sein. Verwendest du die App von Behringer oder Mixingstation X-Air?
    Die Behringer App speichert Szenen nur lokal am Tablet ab.
    Mit Mixingstation X-Air hast du Zugriff auf die im X-Air gespeicherten Szenen, genauso wie mit X-Air Edit.
    Wie ich schon geschrieben habe geht das mit der iPad App nicht. Da kann man nur Szenen lokal am iPad ablegen. Über einen einfache Möglichkeit die Szenen von einem Device zu einem anderen zu übertragen weiß ich nichts.
    Du kannst aber mit dem Android Tablet die einzelnen Szenen laden und am IPad speichern. Damit kannst du alles transferieren.
    Unter Show. Szenen heißen da Snapshots.
    nochmal, nicht am iPad. Das geht nur mit X-Air Edit und MixingStation X-Air.


    BTW Leerzeichen kommen nach dem Satzzeichen nicht vorher, liest sich leichter;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.01.17   #34
    Hallo !

    Ich habe eine Frage zu den Effekten der X-Air Mixer - bei mir ist es der XR16.

    Ich möchte gerne auf dem FX-Slot 4 ein Insert-Effekt für den Master LR benutzen, der mir den Sound "verbessert" - das Ganze nutze ich bei einer LIVE-Band.

    Wer nutzt sowas und welchen Effekt nehmt ihr da?

    "Xtex EQ1" oder auch "Sound Maxer" wären (so glaube ich jedenfalls) eine Option.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Gruß Jörg
     
  15. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 18.01.17   #35
    Das hängt stark davon ab was da zu verbessern ist. Ich brauch eigentlich nix was nicht mit dem EQ und eventuell einem Kompressor machbar ist. Ich weiss aber von einigen die einen dieser Vintage Kompressoren verwenden (Fair, Leisure, Ulitmo) oder auch den Precision LImiter.
    Xtec oder Sound Maxer, keine Ahnung. Wie gesagt ich habs bisher nicht für nötig gehalten. Aber was hält dich davon ab das mal auszuprobieren?
    Erlaubt ist was gefällt und funktioniert.
     
  16. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.01.17   #36
    Hi Mfk0515,

    danke für deine Antwort. Was mich davon abhält? Das kann ich dir beantworten.
    Meine "lieben" Bandkollegen halten es nicht wirklich für nötig, mal ein Stündchen früher als normal da zu sein,
    um genau solche Dinge mal zu checken. Ich denke, wir könnten uns bestimmt noch verbessern, indem wir das ein oder andere nutzen,
    was wir in dem kleinen "Wunderkistchen" eh dabei hätten.
    Naja - und um die Zeit des Probierens möglichst kurz zu halten, dachte ich, frag mal was andere so machen.

    ... aber die Bandkollegen sind ja nicht dein Problem :)

    Gruß Jörg
     
  17. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 18.01.17   #37
    mit dem XR16 ist das zwar nicht so einfach, da ist das X(R)18 einfacher weil die ja ein Mehrkanal USB-Audiointerface haben. Aber trotzdem könntes du mal einen Stereomittschnitt auf einen USB-Stick machen und dann den durch verschiedene Effekt am Pult jagen um zhu hören welcher Effekt dir was bringen kann. Da brauchts ja nicht wirklich die Band dazu, oder? Obwohl ich nach wie vor nicht verstehe warum es Musiker gibt denen der Gesamtsound offenbar schnuppe ist. Eigentlich macht das Erarbeiten eines Bandsounds für mich einen nicht kleinen Teil der Arbeit im Proberaum aus. Aber gut, das sieht wohl jeder etwas anders.
     
  18. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    2.870
    Kekse:
    20.872
    Erstellt: 18.01.17   #38
    Wobei ich denken würde, dass der Nutzen solcher Effekte auf der Summe sehr stark mit der Location zusammenhängt, in der ihr spielt. Da bringt es vielleicht gar nicht so viel, dass im Proberaum lange auszutesten, sondern man sollte sich eher bei einem Soundcheck mal ein bisschen Zeit dafür nehmen. Habt ihr einen eigenen Mischer, mischt ihr von der Bühne aus oder wie sieht das aus?
     
  19. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.01.17   #39
    Ja - ein Stereofile aufzeichnen, und dann damit mal "üben" - das könnte ich echt mal machen. Gute Idee.

    Ich versteh es auch nicht, dass da nicht mehr Kollegen Interesse dran haben, denn was nützt mich das schönste Gitarrensolo,
    wenn man es nicht hört, oder es alles andere überdeckt (mal übertrieben ausgedrückt).

    Sicher könnten wir auch in den einzelnen Channels noch mehr tun. Compressoren haben wir kaum im Einsatz.

    Naja - wird hoffentlich alles noch :-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.01.17 ---
    Wir haben keinen eigenen Mixer-Mann.

    Ich bin verantwortlich und außerdem auch Keyboarder und Leadsänger.
    Außerdem haben wir noch ein akustisches Drumset (ins. 4 Mikrofone), Bass und Gitarre, und natürlich die Gesangsmikrofone.
     
  20. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    6.052
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 18.01.17   #40
    Meiner Meinung nach sind die Veranstaltungen die man mit einem Mixer wie das XR16 durchführt eher in einem kleinerem Rahmen. Damit ist das was über die den Mixer auf die Anlage geht eher das was vom Direktsound noch fehlt. Akustische Drums, Amps usw. haben einen gewissen Eigenpegel. Über die Anlage läuft dann, grob gesagt, der Rest, der sonst zu leise wäre. Da wird ein Spezieller Summeneffekt eher weniger bringen.
    Was ich aber inzwischen ganz gerne mache ist eine Subgruppe für die Stimmen einrichten. Beim XR16 hast du ja auch 6 MixBusse aber nur vier Aux-ausgänge. Damit sind MixBus 5/6 ohnehin frei für andere Aufgaben;-) Und da kannst du eventuell mit einem netten Kompressor die Stimmen in der Summe dichter machen ohne gleich den Monitor mit zu beeinflussen. Da macht der Leisure oder Fair schon viel gutes.
     
mapping