[Userthread] Behringer X Air und Midas MR

von PianoPlayerJKG, 07.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    4.892
    Erstellt: 07.02.17   #61
    Äh nee. Beim einen (Send regeln) bleibt die ausklingende Hallfahne erhalten, beim anderen (Return regeln) schneidet man sie ab. Das Regeln vom Send ist die "natürliche" Variante die man eigentlich will.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.02.17   #62
    Hallo Mfk0815 - ich danke dir :-)

    Hallo dabbler

    hmm, irgendwie kann ich aber keinen Unterschied hören - egal ob ich SEND oder RETURN verändere - gleiches Ergebnis.
     
  3. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    4.892
    Erstellt: 09.02.17   #63
    Das kann ich nicht nachvollziehen. Der SEND regelt den Input für den Hall, der RETURN regelt das was aus dem Halleffekt rauskommt - der Nachhall. Drehst Du den SEND ab, geht ab diesem Moment nichts mehr in den Halleffekt rein, aber alles was schon reingeschickt wurde, hallt weiterhin nach bis es komplett ausklingt. Mit Abdrehen des RETURN schneidest Du jeden Nachhall ab. Das klingt bescheiden, gerade am Ende von Songs wenn nachklingende Effekte (langer Hall, Delays) abgeschnitten werden, nur weil der Vorturner sofort ne Ansage macht die man nicht verhallen/-delayen möchte. Ergo dreht man den SEND ab - die Hall-/Delayfahne des Songendes klingt aus, aber die Ansage ist sauber unverhallt/-delayed da ja nicht mehr in die Effekte reingeschickt.

    Je länger die Ausklingphase und lauter der Effekt, desto deutlicher wird der Unterschied.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 09.02.17   #64
    Ja, das stimmt voll und ganz und deshalb verwende ich auch immer die Sends um diese Effekte zu regeln. Allerding bleibt es egal wie man es macht wenn man send und return genau einmal einstellt und immer, zumindest den ganzen Abend, nicht mehr daran dreht. Dann ist es "Wurst wie Blunze. (Wie man in unseren Breiten sagt)
     
  5. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.02.17   #65
    Hallo ihr beiden !

    JA - das kann ich so unterschreiben. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  6. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.02.17   #66
    Soundprobleme !

    Hallo an alle !

    Ich habe folgende Herausforderung und bekomme sie nicht wirklich zufriedenstellend in den Griff. Vielleicht kann ja jemand helfen.

    Also - folgende Band ist abzumischen (XR16).

    Akustisches Drumset: Mikros für Kick - Snare - Hi Tom - Low Tom
    E-Gitarre: Mit einem BOSS GT-8 --> alles klar, keine Probleme
    3 x Gesang: alles klar, keine Probleme
    Keyboard: ???

    Die Band spielt alles live. Der Keyboarder spielt mit links den Bass, mit rechts Piano, Orgel, usw. Sounds.
    Leider hat das Keyboard nur einen Stereo-Out. D. h. Bass und rechte Handsounds liegen auf einem Stereokanal an.

    Ich bekomme den Bass einfach nicht so hin, dass er klar und differenziert klingt und man alle Töne gut hören kann.
    Es klingt einfach etwas mulmig und ungenau. Hier ist zu beachten, dass EQ-Korrekturen am Bass natürlich auch die
    restlichen Sounds des Keyboards (also Piano, Orgel usw.) beeinflussen.

    Kann mir da jemand weiterhelfen? Ich wäre euch echt super dankbar!

    Schönen Sonntag noch.
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 12.02.17   #67
    Am ehesten kann das Problem im Keyboard gelöst werden. Keine Ahnung was das für ein Teil ist (und selbst wenn würde ich wahrscheinlich keine Tipps zum Setup geben können) aber z.B kann man des Bass links und den Piano/Orgel/Whatever-Sound rechts legen. Dann hast du die beiden Sounds getrenn im XR12 und kannst die Klangregelung auch getrennt einstellen. Stereo wird ohnehin überbewertet, also wäre das ein Ansatz.
     
  8. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 16.02.17   #68
    Moin
    Kann mir jemand erklären wie ich beim X Air 18 aus zwei Kanälen einen Stereokanal mache?
    Danke!
    Thomas
     
  9. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 16.02.17   #69
    Hallo Thomas,

    wenn du in einem Kanal bist, die Option "Stereo Link" aktivieren. Dann wird aus einem Monokanal ein Stereokanal.
    Beachten muss man, dass man den Stereo Link immer nur zwischen einem ungeraden und einem geraden Kanal hinbekommt.

    Also Kanal 1+2, 3+4, 5+6, usw. kann man zusammenfassen. Es funktioniert nicht, wenn man z. B. 10+11 "Linken" will.

    Hat man den Link eingeschaltet, ziehen (fast) alle Einstellungen für beide Kanäle.

    upload_2017-2-16_9-54-0.png


    Gruß JKG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 16.02.17   #70
    Vielen, vielen Dank
    ich hab immer im Routing gesucht.
    Klappt bestens!
     
  11. PechGehabt

    PechGehabt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    662
    Kekse:
    842
    Erstellt: 17.02.17   #71
    Moin!

    X Air X18:
    Wir haben folgendes Setup im Proberaum:
    Main: Geht auf Tops
    Bus 1/2: gehen über Verstärker an die Subs

    Jetzt dachte ich:
    Auf Main: EQ setzen mit LowCut
    Auf Bus 1 und 2: EQ setzen mit HighCut

    Mit dem gewollten Ergebnis: Tiefe Frequenzen kommen nicht mehr bei den Tops an sondern bei den Subs. Ist aber nicht so, sie kommen auch bei den Tops an.

    Habe ich da einen Denkfehler?

    Danke für Eure Hilfe!

    3.png 2.png 1.png
     
  12. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 17.02.17   #72
    Vielleicht ist die Kurve der Cuts nicht steil genug? Eine Frequenzweiche geht da bestimmt steiler ran.
     
  13. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    5.210
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    59.099
    Erstellt: 17.02.17   #73
    Ich weiß nicht, ob das in der Betreibsart High Cut und Low Cut hilft, aber du könntest Gain auf -15dB und Q auf 3.9 stellen.

    Du könntest noch je einen PEQ auf die abfallende Flanke setzen und auch runter ziehen, um die Flanke steiler zu bekommen.
     
  14. PechGehabt

    PechGehabt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    662
    Kekse:
    842
    Erstellt: 17.02.17   #74
    Hi!

    Danke für die Tipps, ich werde es nachher mal probieren!
     
  15. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 17.02.17   #75
    Hallo,

    ich habe eine Frage zur Multitrackaufnahme (Hintergrund: Aufzeichnung via PC/USB mit Tracks-Live von mehreren Spuren):

    Aktuell habe ich die Einstellung auf "analog" stehen. Wo genau wird hier das Signal in der Kette abgegriffen? Die aufgezeichneten Kanäle sind unterschiedlich laut - werden die Signale VOR dem Gainregler abgegriffen oder nach dem Regler? Mittels dem Gainregler im "Input" versuche ich die Signale möglichst "gleich ausgesteuert" einzustellen. Ich habe aber den Eindruck dass die Signale in dieser Einstellung direkt am Input OHNE Gainregler abgegriffen werden und damit in originaler Lautstärke aufgezeichnet sind. Später in der DAW muss dann stark die Lautstärke angepasst werden

    PreEQ + PostEQ sind klar - aber was ist die erste Position NACH dem Gainregler??


    xr18-usb.png
     
  16. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 17.02.17   #76
    Analog. Nach dem Gain. Da der Gain der Analogeingänge 1-16 vor dem AD-Converter ist kann der früheste Punkt nur nach dem Gain sein. Dazu kommt noch der Lowcut, der Teil der Vorstufe ist. Eingang 17-18 ist etwas anders. Dadurch dass es sich hier um Line Ins handelt gibt auch so keinen Gain.
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.266
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 17.02.17   #77
    Gehe ich richtig in der Annahme das Bus 1-6 =Aux 1-6 sind oder hat oder muss das irgendwie ins Routing eingetragen sein.
    Was aber soll dann der eine Aux sein.
     
  18. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 17.02.17   #78
    Was meinst du damit? Aux In? Das ist Eingang 17-18.
     
  19. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 17.02.17   #79
    Aux IN L/R ist der Kanal 17/18 am XR. Daran hängt unser MP3-Player als Einspieler. Am Bus 5/6 hängt das Zoom für den "schnellen Mitschnitt zwischendurch"; testweise route ich den "vorgemischten" Mix ebenfalls ans Laptop (USB17/18). Dadurch hab' ich gleich den vorgemixten Zoommix auf Platte :-) (ist aber eher ne Spielerei).

    Noch ein Tipp:

    Der USB-Return vom Laptop (USB Kanal 1 + 2) habe ich auf die Effektkanäle 3 + 4 geroutet (brauche im Proberaum keine Effekte). Dadurch hab' ich zwei zusätzliche Kanäle zum Abspielen:-)
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.266
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 17.02.17   #80
    Alles klar denke halt noch zu viel analog.
    Ich besitze den Mixer nicht lediglich habe ich mir mal die Software zum besseren Verständniss herrunter geladen.
     
mapping