[Userthread] Behringer X Air und Midas MR

von PianoPlayerJKG, 07.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.02.17   #81
    Hallo XR-Gemeinde ! :)

    Ich hab noch zwei Dinge!

    1. Gibt es eine detailliertere Beschreibung der Effekte, die im XR eingebaut sind, als die im BehringerWiki hier:
      http://behringerwiki.music-group.com/index.php?title=10._Effect_Descriptions#Xtec_EQ5
      Wenn nicht, kann mit jemand sagen, was der Regler "TRANSF ON/OFF" bei den beiden Effekten "XTec EQ1" und "XTec EQ5" macht?
      Ich nutze z. Z. den XTec EQ1 im Insert des Main L/R. Damit bin ich ganz zufrieden - weiß aber nicht, was der Regler bewirkt.

    2. Da ich in der Band selbst mitspiele, möchte ich gerne beim Soundcheck ein Stereofile aufnehmen, um mir das dann selbst im Saal anzuhören.
      So könnte ich noch "Mixing-Fehler" finden und das ein oder andere korrigieren.
      Wo müsste ich das Signal abgreifen, um genau das aufzunehmen, was das Publikum über die PA hört.

      Und müsste ich dann beim Abhören der Aufnahme den Insert im Main L/R ausschalten, weil er sonst doppelt da ist?

    Ich danke schon mal für eure Hilfe :great:
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 21.02.17   #82
    Ich vermute das es etwas mit dem "Transformator" zu tun hat. aber was genau und wie überhaupt... Keine Ahnung. Ich muss mir wohl all die "sonderbaren" Effekte ansehen bzw. anhören;-)

    ich würde im Master das Signal vor dem EQ und Insert abgreifen. Dann kannst du es ungefiltert über die Main wieder abspielen ohne dort etwas ändern zu müssen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.936
    Erstellt: 21.02.17   #83
    Der Transformer macht einen leichten "roll off" im Bass, wenn er aktiv ist.

    EQ5-Insert-w-Transformer_Amplitude-1024x374.jpg
    EQ5-Insert-wo-Transformer_Amplitude-1024x374.jpg

    Hier gibt es die ausführlichen Tutorials:

    https://dbbaudio.com/2016/behringer-x32-effects-tutorial-xtec-eq5/

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 21.02.17   #84
    Coole Seite. Danke für die Info.
     
  5. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.02.17   #85
    Hallo bassman9474,

    mit welcher Software hast du denn die beiden Kurven hinbekommen?

    Gruß JKG
     
  6. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.936
    Erstellt: 21.02.17   #86
    Die Kurven hab ich aus dem Tutorial rauskopiert ;)

    ...sieht aber aus wie Smaart.
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    12.111
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    56.527
    Erstellt: 19.03.17   #87
    hab's ausprobiert, nachdem ich nirgendwo fündig geworden bin, und im Music-Group Forum die Frage anscheinend auch ignoriert wird. Bei mir funktioniert's mit x-air:// ...ich hab mir einen Button auf mein Layout gepackt, ist nett, wenn man mal ganz schnell zum mixer muss, um was nachzuregeln. Zumindest schneller als Doopelt Home-Button und scrollen. Zurück geht's dann über den herkömmlichen weg, weil man im X-Air natürlich keinen Button hat, um zurück zum Setlistmaker oder Bandhelper zu kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    420
    Erstellt: 02.04.17   #88
    Das ist ja cool, vielen Dank für den tip!
     
  9. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    10.050
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.261
    Erstellt: 06.04.17   #89
    Wäre überhaupt cool, wenn man die App von anderen Apps aus steuern könnte. ZB Program Change vom Setlistmaker aus.

    Das Schlagzeug fehlt dann halt, aber zumindest ein Anfang.

    EQs kann man nicht unbedingt vergleichen. Die müssen nicht gleich klingen, nur weil sie gleich eingestellt sind. Mit dem Ohr solltest du aber doch recht nah ans Dynacord kommen.
     
  10. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    12.111
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    56.527
    Erstellt: 06.04.17   #90
    ...Du meinst, dass man vom Setlistmaker aus pro Song einen Effekt am Pult wählen/einstellen kann. Das funktioniert wohl nicht direkt über die App, sondern Du musst einen PC (via Docking oder CCK) direkt per MIDI an das Pult schicken. Wie genau das geht, hab ich aber auch noch nicht herausbekommen. Über die App und dann ohne MIDI, sondern über die WLAN connection wäre natürlich interessanter...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    5.210
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    59.099
    Erstellt: 06.04.17   #91
    Die Kommandos, die das XR18 kann, kann man natürlich per Midi schicken (meines Wissens auch über USB-Midi - hab's nur nochnie ausprobiert, weil ich das nicht brauche).
    Alle Änderungen sind aber sofort transparent auf allen Steuergeräten sichtbar.
    EQ geht z.B.nicht, genausoweinig wie Effektauswahl. Aber Fader, Mutes, Pan, und wenn mich nicht alles täuscht auch Snapshots.
    Ihr 2 werdet es sicher kennen, aber für andere Mitleser:
    Auf dieser Seite muss man Midi freischalten (Bei mir ist nur Midi auf DIN Senden und Empfangen eingeschaltet für mein BCR2000)
    XR_Setup.png
     
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 06.04.17   #92
    Das steht hier sicher auch schon irgendwo. X-OSC bzw. USB/OSC steht für die Möglichkeit OSC Kommandos, das ist das eigentliche, quasi natürliche, Remote-Protokoll, an das X-Air zu senden. Damit kann man also praktisch jeden Einstellwert vom Filter bis zu Effekteinstellungen, via Midi ändern. Es ist halt wHrscheinlich schwierig einen passenden Client der Midi-Sysex senden kann zu finden. Es gibt auch Projektberichte rund um die arduino-Plattform gefunden, die das Fernsteuern der Behringer-Mischpulte aus der X32 und X-Air Familie zum Thema haben.
     
  13. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    420
    Erstellt: 14.04.17   #93
    Wenn man nicht über die winzige Kopfzeile links oben zurück will geht es auch mit Launcher. Ich habe mir ein Widget mit X air und Setlistmaker erstellt und kann so hin und her switchen.
     
  14. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    17.11.20
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 19.04.17   #94
    Hallo zusammen

    Ich hoffe, ich darf hier 2 Fragen stellen:

    1: Ich möchte ein XR 12 für mein Solo-Projekt zwischen Loop-Station und Gitarreneffekten fix verbauen und für mein unplugged-Duo ein XR 16 besorgen. Kann ich mit demselben iPad abwechselnd mal den einen, mal den anderen Mixer bedienen?
    Idealerweise so dass ich Shows speichern und abrufen kann. Werden die Einstellungen am iPad oder am Mixer gespeichert?

    2: Wie funzt denn die Auto-Mix Funktion? Ist das ein Gate das ab einem bestimmten Pegel öffnet?
    Hintergrund: Ich nutze mit der Loop-Station 2 Mikros. Eines davon geht durch ein sehr straffes Gate damit ich nicht ständig alle Hintergrundgeräusche im Looper hab. Da schaut die Auto-Mix-Funktion als zusätzliches Feature einigermaßen viel versprechen aus...

    Bedanke mich schon mehr sehr für eure Antworten,
    chris
     
  15. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    10.050
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.261
    Erstellt: 19.04.17   #95
    Auto Mix ist eher für Situationen gedacht, wo es mehrere Sprechmikrofone gibt, soweit ich weis. Es gibt aber auch pro Kanal ein Gate.
     
  16. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    6.053
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 19.04.17   #96
    Ja, mal mit dem mal mit dem anderen ist kein Problem. Nur gleichzeitig beide bedienen geht nicht.
    In der neuesten Version kannst du vom iPad aus auf die Szenen, eigentlich Snapshots, vom X-Air zugreifen.
    "Funzen" tut er gar nicht, denn es gibt kein Gerät auf der Welt das "funzt" außer der allseits beliebte Funzer;-)
    Aber das ist definitiv kein Gate. Einfach ausgedrückt versucht der Automixer das lauteste Mikrofon aus einer Gruppe herauszufinden und dieses etwas lauter zu machen während er die anderen leiser macht. Das ist gut bei Diskussionsrunden, dass der Fokus auf den Redner geht und die Trinkgeräusche oder Flüstereien unterdrückt werden. Musikalisch macht der Automixer gar keinen Sinn. Da kommt nur unnötige Unruhe in den Mix.
    Das machst du am Besten mit dem Kanal Gate. Es sei erwähnt dass die X-Air-Serie genauso wie die X32-Serie über Gates mit SideChain und Filter-Funktionen verfügt. Auch Ducking Gates sind kein Problem. Damit kann man praktisch jedes Gating Problem lösen.
    Nur ein OptoGate macht für dich eventuell einen besseren Job.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    17.11.20
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 19.04.17   #97
    Hallo nochmal.

    Danke für die raschen Antworten.

    Alles klar - danke. Klingt grundsätzlich schon interessant. Bei meiner bisherigen Lösung (Boss NS-2) hab ich doch immer wieder unerwünschte Signale am Loop, außer ich drehe den Threshold auf Anschlag rauf, was meine Stimme dann aber zu Matsch macht. Wenn da das Signal VOR dem Gate bereits etwas abgesenkt würde...
    Allerdings singe ich immer wieder mal in mein Hauptmikro, während ich am Loop-Mikrofon zB ein Tamburin aufnehme. Das wäre damit wohl hinfällig

    Jedenfalls sehr hilfreich zu wissen, wie der Auto-Mix funzt ähhh funktioniert ;)


    Wow. Ich hatte ernsthaft schon darüber nachgedacht einen Elektriker zu bitten, mit einem Bewegungsmelder und meinem ausschaltbaren SM58 so was zu basteln. Halt wiederum fraglich ob Klatschen / Tamburin durch's OptoGate kämen wenn ich nicht direkt am Mikrofon stehe?

    Da werd ich mich definitiv in die fortgeschritteneren Anwendungen eines Gates einarbeiten müssen. Über Threshold und Decay bin ich aktuell noch nicht hinaus :rolleyes:


    Vielen Dank nochmal Mfk0815. Wirklich toll erklärt und sehr hilfreich.
    Hab mich auch schon an früheren Antworten von dir "bedient" (und hoffe weiter fragen zu dürfen)
     
  18. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    17.11.20
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 20.04.17   #98
    Da wären gleich nochmal einige an Fragen. Ich versuche knapp und strukturiert zu bleiben:

    Vorab: Ich nutze die iPad-App. Derzeit allerdings ohne einen XR (muss erst entscheiden ob/was ich kaufe).

    1) Ist Multi-Track-Recording definitiv nur mit XR18 (nicht mit XR16) möglich? Auch bei angeschlossenem Laptop (MacBook, Logic).
    Die Ausführungen, die ich online finden konnte, beziehen sich leider auf's XR18 oder Recording via USB-Stick.

    2) Ich würde gern die Stereo-Summe als mono-Signal an unsere Monitorbox (wir haben nur eine in Verwendung) schicken. Hatte gehofft, ich könnte Main L und Main R einfach gemeinsam im Routing auf einen einzelnen AUX legen. Klappt leider nicht.

    Hier hab ich wohl noch grundsätzliche Verständnisprobleme. Ich schätze, das Monitoring wird geregelt indem man einen Bus entsprechend mixt und dann an einen Aux weiter leitet. Bräuchte allerdings den Main Out. Notfalls verzichte ich auf Stereo und greifen nur einen der beiden Main Outputs ab.

    2.a) Nun gibt's unter "SETUP" → "AUDIO/MIDI" den Bereich "Monitor" in dem ich leider nur Bahnhof verstehe. Kann mir da jemand Licht in's Dunkel bringen (was bedeuten CHANNEL / BUS "PFL" und "AFL"...)?

    2.b) Unter "ROUTING" → "MAIN OUTPUTS" kommt neben L/R ebenfalls ein Punkt "MONITOR" vor, den ich entweder auf den Main Output oder Kopfhörer schicken kann. Vermute mal, das wird das Signal sein, das ich unter "SETUP" → "AUDIO/MIDI" (also bei 2.b) im Bahnhof :)) als "Source" definiert habe. Aber wozu sollte ich ein Monitoring auf den Main-Ausgang schicken? Auch ein Stereo-Kopfhörer-Ausgang scheint mir eher eine Notlösung zu sein?

    3) Was bedeuten die "MUTE OPTIONS" unter "SETUP" → "GENERAL"


    Ist mir etwas unangenehm hier so viel zu fragen. Aber Handbuch gibt's ja keines und Google hilft mir auch nicht immer weiter. Sollte es eher angebracht sein solche Dinge andernorts in Erfahrung zu bringen lasst es mich bitte wissen.

    Ansonsten nochmal besten Dank!
     
  19. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    10.050
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.261
    Erstellt: 20.04.17   #99
    Multitrack Recording geht definitiv nur mit dem XR18.

    Monitoring würde ich immer über einen separaten Mix machen, weil man dann auch noch einen eigenen EQ hat und so störende Frequenzen rausziehen kann, ohne sie auf der PA raus zu ziehen. Ich glaube es müsste im Routing Menü möglich sein, den Main auch an einen Bus zu schicken, da müsste ich allerdings am Gerät/App sitzen.
     
  20. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    17.11.20
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 21.04.17   #100
    Danke Duplobaustein. Frage 1) wäre somit beantwortet.

    Frage 3) konnte YouTube mir mehr oder weniger beantworten:
    Monitor scheint nur für den Kopfhörer-Ausgang gedacht zu sein. Falls es jemandem hilft:




    Jetzt knabbere ich nur noch an 2) einer Möglichkeit, den Main-Out auf meine Monitorbox zu bekommen...
     
mapping