[Userthread] Behringer X Air und Midas MR

von PianoPlayerJKG, 07.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    6.165
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    37.380
    Erstellt: 10.05.17   #121
    In X-Air-Edit gibt esrechts oben ach Schalter in zwei Reihen. In der zweiten Reihe ist ganz links (mit dem Diskettensymbol) der Schalter zum Speichern einer Szene (oder Snapshot). Wenn du nach dem drücken wählst du 'Save as Scene'. Dann kannst du das auf dem PC speichern.
    Ach und ich hab da V1.5 von X-Air Edit
     
  2. Mani63

    Mani63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.17
    Zuletzt hier:
    21.05.17
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.17   #122
    Habe die generiert. Probleme machen die Kanäle 13/14 (ich weiss die sind nicht mit E-drum angeschrieben, wollte jedoch mit dem edrum diese beiden kanäle testen, da das pult neu ist).
     

    Anhänge:

  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    6.165
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    37.380
    Erstellt: 11.05.17   #123
    Das scheint ein Bug in der Edit software zu sein. Ich habs geade hier ausprobiert. unter V1.5 ist beim XR16 die Liste der analogen Eingänge die selbe wie beim XR12. das ist falsch. Wenn du V1.3 der Software verwendest dann siehst du wieder alle 16 Eingänge. Ist das auch so wenn du mit dem Mischpult verbunden bist oder nur wenn du offline arbeitest?

    Im Übrigen seh ich nichts in der Szene was das von dir beschriebene Phänomen erklären könnte. Ich tippe nach wie vor auf den Zuspieler oder das/die Kabel. Hast du schon probiert was passiert wenn du das Pult so eingestellt lässt aber nur eines der beiden Kabel angesteckt lässt. Zuerst probierst du nur das eine und dann nur das andere. Wenn das Phänomen dann nicht mehr hörbar ist, dann prüfe die Kabel ob nicht etwa eines verpolt ist. Welche Kabel verwendest du, normale Klinkenkabel wie für eine Gitarre:
    [​IMG]
    oder welche mit "Stereo"-Stecker:
    [​IMG]

    Oder gar eines Gitarre und eines "Stereo"?
    Für dich ist erstmal wahrscheinlich das erstere (Gitarre) besser. Auf keinen Fall sollst du unterschiedliche Kabel verwenden. Auch obskure konstruktionen von Miniklinke über Chinch auf Klinke oder ähnliches ist unbedingt zu vermeiden.

    Und dann musst du mal den Zuspieler überprüfen. Stecken die Kabel wirklich auf Main-Out des E-Drum-Sets oder steckt eines falsch. Und hats du sicher keinen Hall Auf dem E-Drum-Set eingestellt der mit ausgegeben wird? Die Antworten auf diese Fragen musst du selber rausfinden. Wir kennen das Drum-Modul nicht und selbst wenn du uns die Typenbezeichnung sagst sind wir hier die falschen. Wir machen als Tontecchniker ja nur lauter;-)
     
  4. mr_beam

    mr_beam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.11
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    227
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.05.17   #124
    Hallo, kann mir jemand kurz sagen, ob ich ein Android Tablet auch über Ethernet anschliessen kann (mit entsprechendem Adapter)? Ist natürlich dann wichtig, wenn man Angst vor dem WLAN hat und keinen eigenen Router mitschleppen will.
    Was ich schon gelesen habe: man kann nicht WLAN und LAN gleichzeitig benutzen. Aber kann man on the Fly umstecken? Also wenn ich merke, dass das WLAN zickt, kann ich dann schnell das Ethernetkabel reinstecken und gut ist?
     
  5. Becker55

    Becker55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.14
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    31
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.17   #125
    Um eine Verbindung über Ethernetkabel herzustellen musst du den Wahlschalter am x Air umstellen. Das ist on the Fly, glaube ich, kaum praktikabel.
    Aus Erfahrung kann ich sagen das deine Angst vor dem Ausfall des WLAN unbegründet ist. Selbst wenn die Verbindung abreißt ist das ja kein Problem da die letzten Einstellungen am Mixer einfach weiterlaufen.
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    5.319
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    60.700
    Erstellt: 19.05.17   #126
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.05.17   #127
    @mr_beam

    Hallo ! Ich nutze ein SAMSUNG TAB-A und habe dafür einen LAN-Adapter.
    Soundcheck mache ich per W-LAN, damit ich auch mal im Saal hören kann, wie es klingt und entsprechend nachregeln kann.

    Beim Gig (ich bin der Keyboarder und kann sowieso nicht weg) stecke ich den LAN-Adapter an. Einfach am X-Air den Schieberegler auf LAN switchen.
    Geht sofort weiter ohne Unterbrechung oder sonstige Störungen.

    Ich nutze den LAN-Adapter nicht nur wegen der "Angst", dass die Verbindung abbricht, weil es ja - wie @Becker55 sagt - normal weiter geht,
    sondern, weil sich dann kein Gast / Publikum einhacken kann ....

    Schönen Sonntag noch
     
  8. mr_beam

    mr_beam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.11
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    227
    Kekse:
    12
    Erstellt: 22.05.17   #128
    Danke PianoPlayerJKG, genau so hatte ich mir das auch vorgestellt.
     
  9. DrLaber

    DrLaber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    533
    Ort:
    BGL/TS/Salzburg
    Kekse:
    510
    Erstellt: 22.05.17   #129
    verwende den xr16 schon mehrere jahre. immer mit dem integrierten Wlan.modul. nur in letzter zeit hatten wir gig´s bei denen immer sehr viele störquellen da ware. ich weis nicht ob es die menge an handys im publikum oder die wlan istallation vor ort. auf alle fälle kam ich mit dem ipad nicht mehr auf den mischer. keine chance. und das obwohl der soundcheck noch nciht gemacht war. unterm strich eine mittlere katastrophe. ich hab jetzt den xr16 auch mit einem router erweitert und alles mal abgesichert. bin gespannt ob das so funktioniert.
    das umschalten zwischen den modi (Client, accesspoint oder ethernet) kann jederzeit gemacht werden. dauert nur manchmal ein wenig bis die ip-adresse zugewiesen wird. aber für den betrieb kein problem.
     
  10. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    12.240
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 23.05.17   #130
    Wir nutzen mittlerweile seit vielen Monaten ein XR18, und mir ist aufgefallen, dass der Connection-Aufbau manchmal etwas hakelig ist. Ganz besonders, wenn ich einfach nur mal eine andere App öffne (z.B. Setlistmaker, Bandhelper, die ich für die Sheets benutze) und über den HomeButton zurück zur X-Air App wechsle, muss ich häufig neu connecten. Das dazu, von wegen mal eben schnell einen Eingriff in meinen Monitorweg.
    Jetzt nutze ich im Setlistmaker (wie hier schon beschrieben) eine In-App-Funktion, mit der ich über einen Button auf der Oberfläche direkt zum X-Air switche. Das funktioniert immer adhoc ohne irgendwelche Verzögerungen aufgrund Connectivity zum XR. Warum funktioniert das nicht genauso reibungslos über den Home-Button? Ein Bug? Immerhin nutze ich außer Setlistmaker und Bandhelper auch mal andere Apps, wo ich den Home-Button nutzen muss, um zur X-Air umzuschalten.
     
  11. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    6.165
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    37.380
    Erstellt: 23.05.17   #131
    Soweit ich Android, und ich vermute mal dass es darum geht, verstehe entscheidet das System ob eine App aus dem Speicher gekickt wird oder nicht. Wenn das passiert muss sich die App den aktuellen zustand merken. Wechselt man dann wieder zur app wechselt muss der letzte Zustand wieder hergestellt werden (wenn möglich) da eigentlich die App neu gestartet wird. Drückt man auf HOME dann passiert das scheinbar öfter als beim direkten Wechsel zur App.
    Ich fange gerade an Apps für Android zu schreiben. Das Livecycle Management ist extrem spannend und komplex. Da muss ich sich noch ein paar Tage lernen;-)
     
  12. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    10.088
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.623
    Erstellt: 23.05.17   #132
    Rollo hat mWn nur iPads.
     
  13. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    12.240
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 24.05.17   #133
    Im Prinzip ja. Ich habe bei einer Band, wo ich einen X32 als Hauptpult bediene, sogar ein iPad extra dafür abgestellt. Da nutze ich auch die X32 App, die für einen schnellen Wechsel sich auch deutlich unproblematischer verhält als die X-Air App. Bei der Band, wo wir den XR18 einsetzen, mache ich nur meinen eigenen Monitormix und muss nur gelegentlich mal die App aufrufen.
    Ein einfaches Android Tablet hab ich auch vor einiger Zeit mal zu Testzwecken zugelegt. Da hab ich das mit dem Wechseln zwischen Apps aber noch nicht ausgetestet, ob es da einfacher, schneller, unkomplizierter ist oder nicht.
     
  14. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    7.12.20
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 25.05.17   #134
    Troubleshoot XR 16:

    Spiele im Duo und mische uns mit unserem neuen XR16. Sound und Funktionalität überzeugen mich sehr, aber ich hatte 2 Probleme, (die möglicherweise zusammen hängen)

    1) Die App am iPad hängt sich regelmäßig auf (mind ca. 2-3 mal pro Set) → Bildschirm ist dann eingefroren.
    Nach Neustart der App im Normalfall wieder alles gut. Zuletzt hatte sich aber sogar mein iPad aufgehangen. Unschön beim Gig

    2) USB-Stick für Aufnahme wird immer wieder "ausgeworfen". Nach aus- und wieder anstecken ist Dateistruktur wieder sichtbar. Aufnahmen stoppen aber willkürlich. Meist beginnt das Recording gar nicht erst.

    Verwende den Mixer als Acces Point mit Verschlüsselung und nicht auf Wlan Kanal 1 (meist 5).
    Verbindung scheint stabil, (soweit ich das während des Gigs überprüfen kann). iPad ist 2 m vom Mixer entfernt.

    Allerdings lief bei mir im Keller (ohne potentielle Störsignale?) beim Test alles glatt...

    Danke für eure Inputs!
     
  15. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    12.240
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 26.05.17   #135
    Was das Aufhängen der iPad-App angeht, habe ich bisher keinerlei schlechte Erfahrung gemacht, nur was den von mir beschriebenen Wechsel und den re-connect angeht.
    Mit dem internen WLAN Accesspoint des XR hatten wir auch bislang weniger Probleme, auch wenn ich für alle Fälle einen einfachen TP-Link Router dabei habe, wenn das XR auf der Bühne mal zu weit weg positioniert werden müsste. Was ich Dir empfeheln würde, wäre ein WiFi Check, für den geeignetsten Kanal. Da gibt es jede Menge kostenlose Apps, die das Netz checken, und Dir den besten Kanal auswerfen.

    Was die Aufnahmen angeht, schon mal einen anderen USB-Stick probiert? Vielleicht hat Deiner nicht den besten Datendurchsatz.
     
  16. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    10.088
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.623
    Erstellt: 26.05.17   #136
    Ich hab den XR als Submixer und meinen Laptop immer daneben stehen. Hatte bisher noch nie ein Problem. Auch bei großen Geschichten mit 500-1000 Gästen.

    Bei einem größeren Gig, wo ein Kollege alles mit dem XR18 (direkt auf der Bühne als "Stagebox") gemischt hat, ging ab 2m Abstand gar nichts mehr. Kein Laptop, kein iPad, kein Android. Nichts zu machen. Wenn man weiter weg will, dann ist ein externer Router ab +-150 Gästen mMn zwingend notwendig.
     
  17. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.05.17   #137
    XR16 - LAN-Adapter


    Wie hier schon mal besprochen nutzen wir in "schwierigen Umgebungen" einen LAN-Adapter an unserem Behringer XR16 Mixer.
    [​IMG]

    Wenn man den Adapter direkt ins Tablet steckt, klappt alles perfekt. Leider hat man das Teil dann aber immer am Tablet hängen.
    Das sieht irgendwie nicht toll aus und ist auch instabil. Zumal wir zu dem Netzwerkkabel auch noch eine Stromversorgung anschließen.

    Mit einer USB-Verlängerung wäre das cool - dann könnte der Adapter irgendwo hinten auf dem Boden liegen - in der Nähe des Mixers.

    Denkste - schließe ich eine USB-Verlängerung an, wird der Adapter überhaupt nicht erkannt vom Tablett - so, als würde überhaupt nichts in der USB-Buchse stecken.

    Gibt es da unterschiedliche Verlängerungen? Weiß da jemand was?

    :) - Schönen, sonnigen Samstag !
     
  18. chris.jaeger

    chris.jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    7.12.20
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Telfs, Tirol
    Kekse:
    58
    Erstellt: 28.05.17   #138
    Naja, man könnte doch statt des LAN-Adapter einen Router am Mixer verwenden. Dann klappt's auch verlässlich und man spart sich die USB-Verlängerung?
    Ich wäre gern ohne zusätzliche Geräte ausgekommen und dachte, bei Gigs mit durchschnittlich 100 Leuten und dem Mixer bei mir auf der Bühne müsste das funktionieren...

    Werd mal für den nächsten Gig am 1.6.:
    - App neu installieren
    - Idealen Wlan-Kanal suchen
    - das beste hoffen ;-)


    Bzgl. Channel-Scan:
    Hab "Fing" und "IP Network Scanner Lite" installiert und bin mal wieder überfordert. Beide Apps sind laut Rezension mit channel scan ausgestattet. Hatte gehofft, damit sei gemeint, dass mir die Apps den besten Kanal zeigen?! Abgesehen von einer Liste der Geräte, die mit meinem Heim-Wlan verbunden sind, bekomm ich aus den Apps nicht viel raus.

    Kann mir das jemand kurz erklären bzw eine App empfehlen? :hail:
     
  19. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    5.319
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    60.700
    Erstellt: 29.05.17   #139
    Bei den Micro USBs gibt es den ID Pin. Mit diesem ID Pin wird die Buchse zum Host (für deinen LAN Adapter). Ohne diesen ID Pin (im Kabel nicht verbunden) ist dein Tablet Device (also wie ein USB Stick am PC) und kann mit dem LAN Adapter nichts anfangen.
    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus Tabelle Ministecker/Microstecker. Dort steht zum ID Pin:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. PianoPlayerJKG

    PianoPlayerJKG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.13
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.05.17   #140
    Hallo Chris_Kah !

    Vielen Dank für deine Antwort - es wäre ein Traum, wenn der eigentliche LAN-Adapter nicht am Tablet baumeln würde, sondern auf dem Boden liegen könnte.
    Habe mal gegoogelt - es gibt diese Kabel mit dem ID-Pin. 2 Meter scheint da aber das längste zu sein, was man bekommen kann.

    Ich werde mir mal ein Kabel ordern und berichten, ob es funktioniert.
     
mapping