Wie bekommt man "den" Metall-Sound hin? (Anfänger :D)

hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.578
Kekse
5.555
sorry, wahrscheinlich liegt es an meiner Anfänger Phase oder an nicht all zu besten Englisch/Schwedisch Kenntnissen aber ich weis immer noch nicht was den Sound so genau ausmacht?
Es ist einfach ein "Wall Of Sound". Also wie ein fettiges Stück Fleisch. Hör dir doch einfach die Bands an, die dafür bekannt sind. Für mich ist es Dismember. Klingt wie ne Säge. Kaum Palm-Mutes zu orten. Einfach eine "dicke Soße". Wie soll man es noch anders beschreiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K
KatharinaNoreia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.22
Registriert
01.12.20
Beiträge
131
Kekse
336
Ich verstehe deine Frage nicht ganz, fürchte ich, also hole ich einmal aus: Mitte der 90er Jahre hat sich in Götheborg ein neues Death Metal-Subgenre entwickelt. Kennzeichen sind u.a. die Dominanz von Melodien in Melodic Moll, dass auch einmal ruhigere Passagen zum Einsatz kommen und das ganze (zumindest für mich) vom Songwriting her etwas eingängiger ist als der US-Death Metal. Aus damaliger Perspektive (dafür bin ich etwas zu jung) war wohl eher die extremere, härtere Spielrichtung das Neue.
Soundtechnisch haben viele Bands der ersten Generation Schwedendeath das Boss HM-2 verwendet - wohl auch einfach, weil es billig war und extrem klang. Dadurch hat es vermutlich einen gewissen Kultstatus bekommen. Bei aktuellen Melodic Death Metal Bands kommt es meinem Gefühl nach aber kaum noch zum Einsatz (zumindest klingen die aktuellen Produktionen von Dark Tranquility, In Flames usw für mich dafür zu sauber). Es ist also sicher nicht so, dass du ein Boss HM-2 Pedal brauchst um Metal zu spielen. Wenn du diesen 90er Jahre Sound nachmachen magst, ist es aber nützlich (ich selbst habe einen 20 Euro Nachbau daheim, verwende ihn aber kaum, weil mir der Sound damit zu matschig ist, auch wenn ich ansich recht viel Melodic Death Metal spiele)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.578
Kekse
5.555
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
31.01.21
Beiträge
1.046
Kekse
1.573
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
ist ein wichtiger Punkt. Allerdings weiß ich aus meiner Erfahrung von vor 2 Jahrzehnten, dass es nichts frustrierenderes gibt als immer wieder Tabs runterzududeln, von (anfangs leichteren) Songs, die man mag und irgendwann einfach keine Lust und Motivation mehr da ist, weil das was da aus dem Amp rauskommt Lichtjahre vom Ziel entfernt ist. ... ja sogar manchmal nichts mehr mit dem ursprünglichen Genre zu tun hat.
Kann ich nur bestätigen. Meine Motivation hatte auch sehr gelitten, weil nicht der Crunch Hammond Sound aus den Studiomotitoren kam, den ich wollte für Hard Rock, Prog Rock. Seit ich ein Röhrenleslie hinter dem Clonorgelchen hab, gehts und macht wieder Spaß.
Man kann mit einer 250,-€ Ausrüstung kaum einen Sound erzeugen, vorfür die Künstler viel teure Technik einsetzen. Aber man kann dem so nahe kommen, das es wieder Spaß macht. Probier erstmal ein passendes Pedal aus...
Keep on Rockin'
Achim
 
'76RatRod
'76RatRod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
07.12.16
Beiträge
724
Kekse
5.118
Ort
...in der Nähe von Ravensburg...
Der Swedish Death Metal-, Sunlight-, HM2-Sound oder einfach die "Schwedentod-Kettensäge" ist einfach eine bestimmte Art der Soundformung - mittenlastig, massiv übersteuert und alles andere als fein ziseliert. Dismember wurden schon genannt, Entombed, Carnage, Unleashed, Grave (in diesem Fall ohne HM2), At the Gates, frühe Hypocrisy und Tiamat - viele der Old-School Death Bands aus den nördlichen Landen hatten/haben diesen speziellen "Buzzsaw"-Sound.
Schuld an allem ist das Sunlight-Studio von Tomas Skogsberg, der auf c#/c runtergestimmte Gitarren durch einen HM2 mit allen Reglern auf Anschlag in einen alten Peavey Bandit gejagt hat (später Marshall JCM800s), teils noch kaskadiert mit einem DS-1 - Tadaaa: Kettensäge á la Stockholm.
Heute findet sich die heißgeliebte Elchtod-Säge neben den o.g. Klassikern bei Bands wie Bloodbath, Endseeker, Vallenfyre/Strigoi.
Die aktuellen Varianten des "real deal"-HM-2 (Wurm, Grindstein, Left Hand Wrath z. B.) erlauben zumeist eine etwas differenziertere Herangehensweise und Tonformung, gilt auch z. B. für gut & günstig HM-2 Klone wie den Eyemaster oder den HM-300, da diese den durch die o.g. Studio"technik" erzeugten Klang schon als Ausgangsbasis haben.

Zu diesem nicht gerade unwesentlichen Sound/Tone kommt noch das Riffing, die Art der Melodieführung und die gesamte "Grundstimmung", die sich von den US- (Death, Cannibal Corpse, Obituary, ...) oder GB- (Benediction, Carcass, Bolt Thrower, ...) DeathMetal-Bands grundlegend unterscheidet.
Somit greift die Aussage:
trotzdem könnte ich bestimmte Passagen von slipknot dead memories über soad war bis hin zu scar trinity of lies alles mit bestimmter Nachbearbeitung dann von Grund aus als schwedisch Death Metal einstufen.
Ich meine damit das es alles mit dem Wurm oder dem hm2 und weiterer Nachbearbeitung in der daw funktionieren würde.

wahrscheinlich irre ich mich, bitte nicht steinigen. Möchte halt nur genau verstehen vom was die Leute reden.
...deutlich zu kurz.
Einiges von z.B. aktuellen The Black Dahlia Murder geht als US-Death mit Schweden-Anleihen durch, bei vielen VÖs kommt die "schwedische Basis" durch (quasi "inspired by"), alles in allem sind das aber völlig andere (Sound)Welten.

Steinigen werden Dich allerdings höchstens Angehörige der Muckerpolizei - alle anderen werden Dir nen Packen Alben zum Selbststudium empfehlen... :prost:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.11.16
Beiträge
1.234
Kekse
6.102
Kleine Anmerkung. Kohlekeller-Studio bietet ein Pedal, mit "Blending" - Funktion. Da kann man sozusagen den Matsch mit einer tighteren Distortion kombinieren.
https://klirrton.com/product/grindstein-the-ultimate-death-metal-preamp/
Ich habe das Pedal als Plugin. Es ist die erste HM2-Sim die wirklich gut funzt, und ich hab sie alle durchprobiert ... Die IRs sind auch Klasse.
Die Möglichkeit dem HM2-Sound mittels Sidechaining eine andere Ampsim beizumischen ist einfach großartig. Darauf geht er zwar nicht großartig ein, aber im Handbuch ist alles beschrieben.
Wer Bloodbath, Dismember, Entombed, Nirvana 2000, usw. nachbasteln möchte und mit Rechner musiziert sollte das Programm mal antesten.
Gitte auf H- oder wenigstens C-Standard runtergestimmt und :m_git1:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
NikiRaveolte
NikiRaveolte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.12.21
Beiträge
368
Kekse
1.210
Ort
Frankfurt am Main
vielen Dank @hair_energizer @KatharinaNoreia @'76RatRod für die Aufklärung
ich weis jetzt auf jeden Fall um was es geht.

Ich glaube das ist genau mein Ding... :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
NicoTiN
NicoTiN
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
20.12.04
Beiträge
701
Kekse
3.843
Ort
Hamburg
Ich habe das Pedal als Plugin. Es ist die erste HM2-Sim die wirklich gut funzt, und ich...

Das kann ich bestätigen. Super Plugin für Hm2 Sound + Moderne "tightness".
Ich habe die Software, wie auch die Hardware (Grindstein Pedal) und bin sehr zufrieden. Kann man schon geile Sachen mit machen.
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SickpackSix
SickpackSix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
28.08.03
Beiträge
212
Kekse
20
Haha, wie witzig, soviele Jahre später wird immer noch der MT-2 genannt. :ROFLMAO:

Ich würde einfach beim grossen T in die Distortionsektion schauen und mir jeweils die Hörbeispiele reinziehen, ggf. noch YouTube zu rate ziehen.

Oder wenn du es richtig oldschool magst, geh in einen Laden mit möglichst breiter Palette und probier das Zeugs aus.
 
Marschjus
Marschjus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
12.11.16
Beiträge
5.579
Kekse
23.000
Ort
Bei Dresden
Grund: Bezug via Zitate hergestellt
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SickpackSix
SickpackSix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
28.08.03
Beiträge
212
Kekse
20
Und was genau willst du mir damit sagen? :giggle:
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.848
Kekse
52.646
vielleicht dass es um ein anderes Pedal geht ? :gruebel: :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
SickpackSix
SickpackSix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
28.08.03
Beiträge
212
Kekse
20
Hm, wenn ich mir den Verlauf der Unterhaltung ansehe, wird relativ häufig der MT-2 genannt und darauf habe ich mich bezogen. Ich hab das Ding in den 90ern gespielt und da gab es schon kontroverse Diskussionen, weshalb ich es kurios finde, dass sich das Pedal offenkundig immer noch so großer Beliebtheit erfreut.
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
19.07.13
Beiträge
689
Kekse
1.191
Ort
Hamburg
Wenn jemand "den" Metal-Sound will, kommt er/sie nicht am MT-2 vorbei. :opa::D
 
no regrets
no regrets
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
24.06.17
Beiträge
942
Kekse
1.168
Und dann den MT2 in den 5150 jagen? :evil:
:m_git1:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ChP
ChP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
17.12.17
Beiträge
1.086
Kekse
2.822
Für mich ist "der" Metalsound eine Gitarre mit EMG81 -> Tubescreamer -> 5150 -> V30 und natürlich alle Kombinationen die irgendwo einen ähnlichen Sound erzeugen.
Hat natürlich nicht so viel mit der Kettensäge zu tun
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
19.07.13
Beiträge
689
Kekse
1.191
Ort
Hamburg
Kann man machen, aber sicher ist sicher :ROFLMAO:
 
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.578
Kekse
5.555
Für mich ist "der" Metalsound eine Gitarre mit EMG81 -> Tubescreamer -> 5150 -> V30 und natürlich alle Kombinationen die irgendwo einen ähnlichen Sound erzeugen.
Hat natürlich nicht so viel mit der Kettensäge zu tun
Sobald ein TS im Spiel ist, ist der Bridge-PU schon fast Nebensache, finde ich. Diese EQ-Kurve (und Dioden) bügelt fast alle Nuancen weg, die ein Tonabnehmer hat. Ich spiele auch gerne den EMG707, der ein EMG85 ist (oder?). Aber auch mit dem SD JB bekommt man richtig fette palm-mutes. Das MetalZone kann man sicherlich auch gut mit 0 Gain/Distortion ähnlich wie den TS einsetzen.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.272
Kekse
54.524
Der TE hatte schon direkt nach seiner Frage kein Bock mehr zur Diskussion - Ob er noch Gitarre spielt? ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.233
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
Der TE hatte....kein Bock mehr...
Jedenfalls war er vor Jahresfrist nur an EINEM Tag anwesend (Accounterstellung inkl. Frage abkippen) - es hat sich aber mittlerweile wohl eingespielt, derartige Vorgänge nicht mehr als Argument gegen Plauderstunden und Leichengräberei anzuerkennen :rolleyes: .

LG Lenny
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben