Der neue Moog

von Palmer Eldritch, 27.03.06.

  1. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 27.03.06   #1
    Es sind zwar noch zwei Tage bis zur offiziellen "Enthüllung" auf der Messe, aber die Eckdaten sind bereits im Vorfeld geleaked und wurden jetzt auch auf der Moog-Homepage bestätigt.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf, einen in die Finger zu kriegen, weil mir ein kleiner, (stimm-)stabiler, echter Analoger gut ins Konzept passt. Interessiert sich außer mir hier noch jemand dafür?
     
  2. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 27.03.06   #2
    Na klar... gibts schon einen angedachten Preis ?
     
  3. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 27.03.06   #3
    Nein, nur Spekulationen. Ich denke, wenn man auf ca. 1000 tippt, ist man auf der sicheren Seite.
     
  4. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 27.03.06   #4
    Monophon? Hoffentlich erklaert den Leuten von Moog mal irgendjemand, dass einige Keyboarder mehr als eine Taste zur gleichen Zeit benutzen.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.03.06   #5
    so wenig nur? ich dachte, das müsste man allein schon dafür bezahlen dass da "Moog" draufsteht... ;)

    kann man nicht mit den voyager-racks auch per midi polyphone ketten herstellen? braucht man dann nur das geld zu ;)
     
  6. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #6
    Ja, diese Anfänger! Keine Ahnung von BWL! ;)
     
  7. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 27.03.06   #7
    Mit mehr Voices würde aber der Preis noch ziemlich ansteigen.. und es ist ja nicht so, dass der als "Stand-Alone-Synth" gedacht ist, ich sehe den als Teil eines Setups.. als Voyager für Leute, die trotzdem auch mal auf Urlaub fahren wollen, oder als Model D für Leute, die etwas stabiles (für Liveauftritte zB) brauchen. Und ein Mini ist nun mal kein Pad-Synth (nichts gegen Creamware), sondern macht herzerwärmende Leads und Bässe.
     
  8. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #8
    Wenn der Preis niedrig gehalten werden kann, dann sehe ich gute Chancen für den neuen Moog, parallel zum ATC-X von Studio Electronics.
    Fette Bässe, sahnige Leads, solche Schlagworte ziehen nicht nur in der Welt des Hip-Hops..
     
  9. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 27.03.06   #9
    "Mit mehr Voices würde aber der Preis noch ziemlich ansteigen.. "

    Benutzen die Jungs vergoldete VCOs oder was? :)
     
  10. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #10
    ;)

    Aber jede weitere Stimme braucht eine komplette analoge Schaltung mit den entsprechenden Bauteilen. Das geht in's Geld. Ausserdem werden die Moogs
    immer noch in den USA gebaut, nix da mit China.
     
  11. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 29.03.06   #11
  12. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 29.03.06   #12
    Zuviele Knoepfe, zuwenig Drehregler fuer'n analogen Synth IMHO.

    Faend' ich schade, wenn aus dem einstigen Pionier ein Hersteller von Nostalgie-Keyboards wird.

    1971: Moog produziert den ersten buehnentauglichen, monophonen Synthesizer.

    2006: Moog produziert einen buehnentauglichen, monophonen Synthesizer.
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.06   #13
    ....und Creamware eine geile Fortentwicklung. Mal gehört das Teil? Super. Ausser dem Namen (aber da kann man auch Zweifel haben inzwischen...) ist das Teil von CW einfach besser.

    ciao,
    Stefan
     
  14. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #14
  15. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.06   #15
  16. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 30.03.06   #16
    schönes teil was da moog gemacht hat..aber den orginalen moog sollen die wieder bauen...den vermisse ich...ich hoffe der presi fällt eine wenig für den Moog Voyager
    bitteeeeeee:(
     
  17. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 30.03.06   #17
    Uiiiiii....der Creamware klingt ja richtig geil. Und dann noch 12-stimmig polyphon zum halben Preis der "Little Phatty".
     
  18. hugo_aka_oguh

    hugo_aka_oguh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #18
    Die Direktheit und Fülle des Minimoogs erreicht das Creamware-Teil nach meinen Ohren nicht.
     
  19. blackman

    blackman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #19
    Hi,
    Ich nehme mal an ihr redet vom "Little Phatty". Ich war gerade auf der Muskmesse und habe das Ding angetestet. Das Teil klngt einfach nur fett. Als Preis hat Moog 1475$ angegeben.

    Ach ja und das der Preis vom Voyager fällt ist denke ich unwahrscheinlich. Der Preis ist in diesem Jahr erst gestiegen. Mitte letzten Jahres lag er, soweit ich mich erinnern kann noch bei ca. €1800. Mittlerweile liegt er bei €2200.

    P.S. Die Preise sind die der Rackversion
     
  20. Hackbrettm?rder

    Hackbrettm?rder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    19.05.07
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #20
    Hi!

    Der original Minimoog wäre ja auch heute als Neuentwicklung ein genialer Snyth, allerdings gabs in ja zum Glück schon vor 30 Jahren. Deswegen find ich es langsam schon en bisschen komisch das die Moog-Leute net mal auf die revolutionäre Idee kommen einen Polyphonen Synth zu bauen...Ich würde ehrlichgesagt selbst für den neuen Moog keine 1000€ ausgeben wenn er wirklich nur monophon wäre.

    Lg,
    Hackbrettmörder
     
Die Seite wird geladen...

mapping