[Userthread] Behringer X Air und Midas MR

von PianoPlayerJKG, 07.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    12.502
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    34.194
    Erstellt: 01.11.19   #1141
    Für Audio ist das leider richtig, auch wenn da Bewegung drin ist. Für alles andere möchte ich Linux nicht mehr missen - gerade in Sachen Updates und Stabilität ist das inzwischen definitiv die Messlatte für alle anderen.
    Und wenn auch Apple da nicht der einzige Laden ist, der Updates verbockt: sie sind die einzigen, die einem versprechen, dass es "magic" und einfach funktioniert. Solche Update-Flaws passen einfach weder zu der Erwartungshaltung, die sie produzieren, noch zu den Preise, die man bei Apple bezahlt.

    Ach ja: das ist ziemlich OT - vielleicht sollten wir die Diskussion woanders führen.
     
  2. cfortner

    cfortner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    114
    Kekse:
    48
    Erstellt: 01.11.19   #1142
    Vielleicht OT, aber wahr...
     
  3. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.451
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Kekse:
    72.580
    Erstellt: 01.11.19   #1143
    Das erste X-Air 18 ist ja schon seit März bei uns im CGS-Bistro im Einsatz:
    IMG_20190420_085316.jpg
    Wir sind sehr zufrieden damit und bisher kommen alle Teams und Techniker gut damit zurecht.

    Deshalb ist nun das zweite X-Air 18 diese Woche über Amazon bestellt worden und wurde direkt am nächsten Tag geliefert:
    IMG_20191031_000305.jpg
    Ich hatte gestern alle Snapshots des ersten im PC-Editor geöffnet und gespeichert und dann heute daheim über den PC-Editor wieder geladen und jeweils als gleichnamigen Snapshot auf das neue X-Air 18 gespeichert.
    Nun sind beide identisch konfiguriert und sind dann mit fester IP im Netzwerk leicht erreichbar und durch den Raumnamen als Mixernamen auch eindeutig unterscheidbar.

    Durch die leichte Austauschbarkeit können somit erstellte Band-Sets ganz leicht auch im zweiten Raum aufgerufen und verwendet werden.

    Außerdem kann das weniger genutzte X-Air 18 nun auch leichter für Außeneinsätze mitgenommen werden (ohne dass gleich ein Mixer fehlt).
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    12.502
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    34.194
    Erstellt: 01.11.19   #1144
    Ich ärgere mich ja bis heute, dass ich damals "nur" das XR16 genommen habe... Allerdings war damals der Preissprung noch etwas größer - heute ist die Frage XR16 oder 18 bei der Preisdifferenz und dem Zugewinn an Features eigentlich ein No-Brainer.
     
  5. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.451
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Kekse:
    72.580
    Erstellt: 01.11.19   #1145
    Die 404 Euro sind echt gut angelegt. Damit würde ich nicht mal die notwendigen Kompressoren für ein Analogpult kaufen können. Und es kann ja viel mehr.
    Außerdem ist das "Stagebox-Format" und die Bedienung per Handy, Tablet oder Rechner einfach total praxistauglich!
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    6.054
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 01.11.19   #1146
    Ich hatte letztens ein XR12 mit um mir fehlende Effekte für das dLive nachzurüsten. Ein vierfach Effektgerät um unter 250€ bekommst du auch nicht, schon gar nicht mit den vielen guten Effekten.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. osc

    osc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.09
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Saarland
    Kekse:
    1.497
    Erstellt: 03.11.19   #1147
    Hallo,

    ich bin seit Kurzem stolzer Besitzer eines Midas MR 18, welches daheim ein altes Mischpult von Yamaha ersetzt es. Alles klappt bestens, jedoch habe ein Problem. Beim Ausschalten des Mischpults gibt es in den aktiven Monitoren ein deutliches Knacksen.
    Die Monitore sind aktiv und können aufgrund der Platzverhältnisse nicht jedesmal separat am Monitor ausgeschaltet werden. Am Mischpult von Yamaha drehte ich den Main Out auf Null und das Knacksen entfällt, bei Midas funktioniert das leider nicht. Auch ein Muten des Main Outs half nicht.
    Wie kann ich das Knacksen mit dem Midas verhindern?
     
  8. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    10.050
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.261
    Erstellt: 03.11.19   #1148
    Zuerst die Monitore abdrehen. Ist am X Air das selbe leider.
     
  9. osc

    osc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.09
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Saarland
    Kekse:
    1.497
    Erstellt: 03.11.19   #1149
    Abdrehen am Monitor direkt? Die stehen im Regel und das ist sehr aufwendig sie heraus zu bekommen.
    Ich verstehe nicht, warum es nicht geht nur den Main Out auf Null zu drehen. :gruebel:
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    6.054
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 03.11.19   #1150
    Das Yamaha hatte wahrscheinlich in den Ausgängen Relais, die das Knacksen verhindern. Diese Tugend hat sich leider nicht durchgängig verbreitet. Selbst bei meinem dLive oder SQ gibts beim Ausschalten ordentliches Knacksen wenn die angeschlossenen Boxen noch eingeschaltet sind. Interessanterweise hatte das GLD mit den Stageboxen dieses Knacksen nicht. Bei analogen Pulten hatte man genau das selbe Verhalten. Das ist also kein spezifisches Thema beim X-Air oder MR. Abhilfe schafft hier wirklich nur dass man die Boxen vor dem Pult abschaltet. Mit einigen Studiocontrollern kann man das Problem wohl lösen, welche genau dafür geeignet sind weiß ich auch nicht. Ich schalte die Boxen vorher aus.
     
  11. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    3.667
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.632
    Erstellt: 03.11.19   #1151
    Das ist relativ simpel erklärt. Das eine ist die Software, das andere die Hardware. Irgendwie muss ja aus dem digitalisierten Signal wieder Audio, ergo "Strom" werden, und das passiert über entsprechende Bauelemente (DA-Wandler, OpAmps). Im Augenblick des Ausschaltens bricht deren Versorgungsspannung zusammen und das verursacht eben ein Knacksen. Vermeiden lässt sich sowas i.d.R. nur mit den von Mfk0815 angesprochenen Relais, welche man aber nur in sehr wenigen Fällen vorfindet.

    Mich wundert, dass es am Yamaha gereicht hat, den Fader runterzuziehen. Da ist der Masterfader auch nicht das letzte Glied in der Kette, sondern es kommt nochmal irgendein OpAmp danach, der das Signal wieder symmetriert. Wenn es da trotzdem nicht knackst ist das zwar ein glücklicher Umstand, aber leider nicht das Maß der Dinge.

    Ich würde einen schaltbaren Zwischenstecker bzw. Steckdosenleiste vor die Monitore setzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    6.054
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    35.840
    Erstellt: 03.11.19   #1152
    Bei meinem 01V96V2 waren einfahc Releais eingebaut. Da hat man gar nichts machen müssen. Einfach ausschalten und fertig. Vielleicht hat der OP nur sich einen Modus einfallen lassen und sich immer daran gehalten. Naja "Weiße Elephanten" wohl.
     
  13. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    10.050
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    16.261
    Erstellt: 03.11.19   #1153
    Am einfachsten die Monitore auf einen Verteiler mit Schalter legen und die dann immer als letztes auf-, bzw. als erstes abdrehen.
     
  14. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    638
    Ort:
    LImburg
    Kekse:
    1.151
    Erstellt: 03.11.19   #1154
    Ich verstehe das Problem nicht mit "Boxen im Regal"?????
    Lässt du die Boxen denn immer an??? Normalerweise schaltet man die doch am Ende eh aus. Dann kannst du das auch vorher, also vor dem Midas machen.
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    8.086
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.503
    Erstellt: 03.11.19   #1155
    Das tut denen nichts. Wenn Dir die anderen Vorschläge zu aufwendig sind, dann einfach damit leben...... (;
     
  16. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    1.311
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 03.11.19   #1156
    Die Geschichte mit Knacksen, Ploppen ( bei Bassamps) zieht sich seit Jahren durch die Szenerie.
    Auch ich habe dazu schon mehrfach was geschrieben.


    Frage an die Mod's: darf ich hier auf ein Parallelforum verweisen?
    Aktuell habe ich zum MR/XR18 was geschrieben, wie einfach es technisch möglich ist -für Bastler. Ich will das alles nicht nochmal tippen.

    Die Lösung Monitore zuletzt ein und als erstes aus ist natürlich noch simpler, aber je nach Aufbau/Verkabelung nicht überall praktikabel.

    Norbert
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    555
    Kekse:
    773
    Erstellt: 03.11.19   #1157
    Das würde mich wirklich sehr interessieren.
     
  18. osc

    osc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.09
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Saarland
    Kekse:
    1.497
    Erstellt: 03.11.19   #1158
    Naja die Boxen stehen im Regal, daher müsste man sie jedes Mal noch vorne ziehen, einschalten,...
     
  19. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    8.086
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.503
    Erstellt: 03.11.19   #1159
    shopping.png

    für die Faulen. Wie mich zum Beispiel. Sind fester Bestandteil bei mir im Studio für alle möglichen Geräte......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.20
    Beiträge:
    5.212
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    59.099
    Erstellt: 03.11.19   #1160
    Meine Lautsprecher (1xSub 2xTop) hängen an einer Leiste mit Schalter. Die schalte ich dann zuerst aus. Das XR18 (mit ähnlichen Eigenschaften wie das MR18) brauche ich auch manchmal ohne Lautsprecher, z.B. als Audio Interface mit Kopfhörernutzung.

    Gerade, wenn Boxen im Regal stehen (bei mir z.b. auch die beiden Tops), ist das doch die beste Art, alles nach getander Arbeit abzuschalten.
    Ich verstehe die Schwierigkeit auch nicht.
     
mapping