Winter-NAMM 2013 - Spekulationen, Fakten, Gerüchte...

  • Ersteller ribboncontrol
  • Erstellt am
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.991
Kekse
4.213
Ort
Schweiz
In 50 Tagen ist NAMM, in 20 Tagen Weihnachten... und ich hab mich gefragt... Wo ist der Thread zur NAMM, auf dass wir hier wieder über die Vorzüge von Roland's Fantom lästern können, bis die neue Kronuss rauskommt oder ähnlich? Wo ist der Thread, in dem die Erwartungen vor der Präsentation so hoch geschraubt werden, dass jeder den Stein der Weisen erwartet und ein vergrössertes Display mit verkleinertem Dock-Anschluss be... moment mal, falscher Thread... :gruebel:

Scherz beiseite, Auslöser war tatsächlich Apple, die angeblich "hard" am neuen Logic arbeiten, dabei aber gleichzeitig erste Multiport-Audio-Töne gespuckt haben. Von daher könnte nicht nur in Sachen EierPad diese NAMM-Show ganz interessant werden...
Und von daher mach ich den Thread, wie jeden Dezember, einfach mal auf. Auf dass wir nach Weihnachten vor lauter Diskutieren schon so wenig GAS haben, um auf den neuen Spielzeugen mal wirklich Musik zu machen :D


Aber um dem ganzen Gelaber noch ein paar Beobachtungen und Vermutungen... wie sieht's aus?

Yamaha... hat nun die alte Engine mit dem MX definitiv zum Schnäppchenpreis rausgehauen, insofern MUSS da einfach was kommen. Ob nun lediglich ein aufgebohrter Motif-Nachfolger oder ein komplett neues Schiff (ich hoffe natürlich letzteres) und bitte gleich auch mit Rackmodul (und Sampler drin!), ob zur NAMM oder erst in FFM - man darf gespannt sein. Ausserdem gibt's neue CVP's (600-er Generation, die Domains sind vergeben) und das eine oder andere PSR.

Roland... puh... bloss nix falsches sagen, ansonsten kommen die noch auf Ideen. Eigentlich wäre der Juno Stage fällig, der hat vier Jahre aufm Buckel, da könnte was neues kommen. Die Fantom's sind ausgelaufen und teilweise nur noch als Restbestände auf Lager, die Jupi's sind nicht eidottergelb (nett ausgedrückt) und der Workstationmarkt läuft mehr den je, zu Yamaha und Korg (nach dem NAMM möglicherweise mal wieder mehr zu Yamaha). Insofern kann man auch hier gespannt sein, ob man das Thema "grosses Schiff" überhaupt noch anguckt und ne Fantom V oder doch eher einen Jupi 100 raushaut. Oder D100. Oder XP-8000. Oder...
Ansonsten, wenn Roland so schlau wäre, würden sie jetzt, nachdem Alesis das Vortex aufn Markt gebracht hat (btw. ist das überhaupt schon erhältlich oder mal wieder nur Vaporware?) endlich mal ne Midi-Keytar ohne Klangerzeugung raushauen. Und daneben neue V-Accordeons sowie das eine oder andere Cakewalk-Produkt.

Korg... hm... was könnte Korg wieder machen? Haben ja schon im September die KROME-Bombe platzen lassen. Vielleicht der Kronos XXL (mit leisem Lüfter und stabilem Datawheel)? Wobei die ja unberechenbar sind, vielleicht haben ja sie den Stein der Weisen erfunden (und gar nicht Apple). Möglicherweise hat man den Radias-Nachfolger in der Hinterhand, nach 8 Jahren wäre das auch mal schön. Weitere Möglichkeiten: Das Micropiano in gelb. Der MicroKorg XL+ in grün. Monotron Trio, Geistertribe, MicroSampler 2 - oder nachdem sie jetzt reihenweise Bonsai-Analoge rausgehauen habe - vielleicht doch mal eine grosse Überraschung im Analogbereich? Und was ich mich auch noch frage... womit wollen sie das neu geschaffene Segment "Mittelklasse-Workstation" füllen, wo sie nach dem KRONOS-Release die M3 reingestopft haben? KROMIUM?

Kurzweil... Die K3xxx kommt ganz bestimmt™.

Waldorf... Der Stromberg kommt auch ganz bestimmt™. (Vielleicht erstmals überhaupt den Pulse 2 fertigstellen, liebe Waldörfler...)

Clavia... Der Modular G3 kommt auch ganz bestimmt... äh... falsches Forum. Aber ein Nord Sample-Library-Rack, Electro4-Rack, oder der Lead 4 wäre doch auch mal schön. Aber ich kenne die Schweden, die bauen nur noch, was sich garantiert verticken lässt. Stage 3D, Electro 4DHP, Electro 5, Piano 3. Oder ähnlich. Parallel dazu stampft man den Wave ein.

Access... Das obligatorische OS-Update für die Viren. Oder grad komplett neue Viren. Wobei da das Ende der Fahnenstange erreicht sein dürfte. Es sei denn, sie packen noch Sampleplayback, Kompaktromplergene und Animoog-Synthese mitsamt Wavetablesynthese rein. Der Blofeld kann einpacken und Novation steht unter Zugzwang. Apropos...

Novation... "Big Things have small beginnings"... wer schon solche Töne spuckt, sollte nun mal auch mit der Supernova III um die Ecke kommen. Ob zur NAMM ist aber fraglich. Wahrscheinlich liegt das Ding wie die beiden kleinen blauen Vorgänger irgendwann im Herbst über Nacht in den Läden...

M-Audio... Da dürfte erstmals der Vertriebswechsel weh getan haben, der Venom wird auch nicht mehr viel abwerfen... aber wahrscheinlich gibt's neue Axioms. Und iPad-Zubehör. Business as usual.

Akai... Nachdem die Synthstation 49 so langsam in die Läden kommt, ist der Dockconnector veraltet. Wow. Mal sehen, was da noch so angekündigt wird. Ein Miniak mit mehr Knöpfen vielleicht? Wäre schön...

Casio...
Man KÖNNTE doch eigentlich mal... ja ja... wenn die XW-Synths den Markt antesten sollten, haben sie ihn wohl eher abgeschreckt. Mal sehen, was da noch kommt, die neuen Digipianos sind doch schonmal gute Zeichen...


und last but not least noch etwas Softwarezeug: Ableton 9 samt lustigem Controller, neue Sounds für Omnisphere, Cubase 7 als Budgetversion, NI macht wieder Aktionen um Geld zu scheffeln, nur um am Ende alles in ein Komplete-Bundle zu stopfen, Logic Pro X dürfte irgendwann auch mal fertig sein, der neue MacPro kommt raus, daneben wird Android vielleicht endlich die Latenzkrücke los und man wird sich auf die neuen Technologien stürzen, inkl. Windows 8 Metro, nur um irgendwann festzustellen, dass Knöpfe und Tastaturen doch geiler sind als Multitouch.


Variation des ganzen: Die Welt geht am 21. Dezember unter.
 
K
Kest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.17
Registriert
10.02.09
Beiträge
182
Kekse
316
Ort
Berlin
Eins ist sicher: die Welt geht am 21. Dezember nicht unter.

Von YAMAHA wird eine Workstation kommen: YAMAHA Motif EX (EX steht für EXtra, EXtravagant, EXorbitant teuer) Diesmal werden die wohl komplett auf SSD setzen, aber mit einem eigenen Stecker/Adapter, sodaß man nicht eine normale SSD verwenden können wird.

KORG bringt Kronos iPad APP -- für 15 € bekommt man die ganze Kronos Funktionalität aufs iPad -- einzige Bedingung -- der richtige Kronos fungiert als Dongle und muss immer über USB angeschlossen werden (damit die Kronos-Käufer nicht sauer werden, dass sie so viel Geld bezahlt haben)

CLAVIA bringt Stage 3, Piano 3 raus. Die Farbe wird von RAL4123 auf RAL25322 geändert. Der Preis wird nach oben angepasst.

KURZWEIL bringt K3000 als APP heraus -- aber für Android.

APPLE bringt Audio-Interface heraus. Der neue Lightning-Connector erlaubt jetzt endlich mal 2 Stereo Outs und auch 2 Stereo Inputs und sogar MIDI In. Auf MIDI Out wird wegen Unzumutbarkeit und Komplexität für den User verzichtet.

AKAI bennent wieder mal MPC (von Music Production Controller) nach MPC (Music Production Center). User sind verwirrt.

KAWAI bringt MP-20 und MP-16 Digitalpianos heraus -- darauf freue ich mich besonders. Jetzt auch mit einem iPad-Stand integriert samt unlimitierten Noten-App-Anbindung (All Scores For Free --Aktion)
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.603
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Moog bringt mit dem "Big Phatty" endlich wieder ein Modularsystem... :D
 
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
14.09.05
Beiträge
4.962
Kekse
21.580
Ort
Hamburg
Roland:
Möglicherweise geben sie dem Gezeter der mit den Füßen abstimmenden Profimuckern nach und bringen endlich eine neue Workstation-Generation in drei Tastaturgrößen (nicht als Rack, der Integra ist ja noch neu). Das wird ablaufen wie immer: Die ersten Previews machen den Musikern den Mund wässerig. Wenn dann Details kommen, wird klar, daß Roland mal wieder Murks gemacht hat. Shitstorm in 3... 2... 1...

Nachfolger für den Juno-Di und Yamaha-MX-Konkurrenten mit Jupitertechnik und aufgewärmtem Alpha-Juno-Namen erwarte ich erst zur Summer NAMM.

Korg:
Workstations sind gerade neu. Einen VA werden sie nicht bringen, weil sie erst ein paar XL+ verkaufen wollen. Für Sparbrötchenrompler ist Korg zu extravagant. Bleiben drei Bereiche.

Erstens: Analogkram. Vielleicht überrascht Korg mit einem analogen Monosynth mit XL+-Tastatur oder so.

Zweitens: Electribe. Entweder Korg schwimmt mit dem Strom und baut die nächsten Tribes nur noch als USB-Controller. Oder sie bringen neue Hardware-Tribes, um Elektron und den Beat Kangz wieder Konkurrenz zu machen. Wir hatten ja noch keine MMT-Tribe.

Drittens: Arranger. Ein Pa4X ist fällig und von den kleineren neue Spezialversionen.

Yamaha:
Mit einem Kronoskiller rechne ich nicht. Höchstens mit der vierten Motif-Romplerstation-Generation, die wieder nur mit Zahlen punktet. Oder Motif XF Rack, eilends zusammengeschustert als Integra-Konkurrent.

Aber die S70/90-Familie altert schon etwas, da könnte was kommen.

Kurzweil:
Wenn die eine würdige K3000 über der PC3K servieren, kann Yamaha alles, was sie Workstation schimpfen, gleich wieder mit nach Hause nehmen. Wird aber nicht passieren. Immer noch nicht. Dann schon eher neue Pianos oder mal wieder ein Masterkeyboard.

Alesis:
Bringt das Vortex wieder und fliegt mit hoher Wahrscheinlichkeit mit armseliger Verarbeitung auf die Schnauze.

Akai:
Nein, sie werden nicht zur Besinnung kommen und dem Beat Thang ein neues Hardware-MPC im 2000er Format und Look (mit dem Phono-Preamp vom 4000) entgegensetzen.

Ebenso unwahrscheinlich wäre ein neuer großer Bruder für den Miniak.

Aber sie könnten einen robusten Vortex-Ersatz in bekannter Masterkeyboard-/Miniak-Bauweise bauen. Zur Summer NAMM kommt dann eine Variante mit iPhone-5-Dock.

Access:
Ein neuer Virus wäre mal wieder fällig. Neues Wunschfeature: 6OP-FM und 6OP-VPM. Also, beides. Außerdem entweder einen Oszillatormodus, der mehrere Waveforms gleichzeitig ausgibt, oder freie Gleichlaufschaltung aller Oszillatoren.

Und/oder die Engine vom b oder C in einem Kompaktsynth, maximal so groß wie Ultranova und MicroKorg XL+.

Novation:
Während alle einer neuen multitimbralen Nova harren, schart man sich um die ausgestellten Mininovae.

Moog:
Bunte Phatties!!!1!11! Begründung: darum.

Oberheim:
Bringt endlich was mit mehreren SEMs. Entweder den neuen Two-Voice oder den SO4V. Nachdem man das Preisschild gesehen hat, geht man sich doch lieber John Bowens Digitalmonster angucken.

Waldorf:
A propos bunt, Zarenbourg. Vier Stück. Und immer noch kein Stromberg.

Clavia:
Showcaset auch nur, was eh schon da ist. Kein Nord Lead 4, kein Nord Wave 2, kein G3. Höchstens eine CC1-Combo mit echten Wippschaltern, die nur Farfisa und Vox kann. Der größtmögliche Knaller wäre ein Nord String, das neben Mellotron-Samples Oktavteiler-Eimerketten-Streicher imitiert.

Ansonsten:
Eine Million Dutzend iPad-4-Docks. Und Apple trollt die Anwender, indem sie spätestens im Sommer das wieder inkompatible iPad 5 raushauen.


Martman
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
C
cosmok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
21.04.12
Beiträge
1.226
Kekse
1.182
Ort
im Äther
Mein Blick in die Kristallkugel;
- Yamaha haut das Plugin system wieder mit rein in neuen Motif WS, macht einen echten Livemode und steigt auf SSD um, vergisst aber das UI anzupassen.
- Roland baut einen neue Workstation mit Integra Engine aber ohne SRX boards, dafür mit neuen Erweiterungsboards, von denen aber nur 4 erscheinenen werden (Epiano, Dudelsack, Tambourine, Orgelbasspedal), macht einen neuen 3D Controller (für beide Hände) und vergisst sämtzliche externe DAW funktionalitäten.
- Kurzweil sucht wie alle 2 Jahre wieder nach einer neuen Hardware Platform, die ihre Asics emulieren kann, nach dem die letzte Architektur vom Hersteller abgekündigt wurde. ARM kommt natürlich gar nicht in Frage, man müsste ja source code anpassen.
- Korg baut einen Geldspeicher (siehe Thomann verkaufscharts)
- Clavia grinst sich eins und verkauft Musikinstrumente and Musiker :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
specialplant
specialplant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
26.09.10
Beiträge
1.445
Kekse
1.075
Ort
Kontinuum
- Roland baut einen neue Workstation mit Integra Engine aber ohne SRX boards, dafür mit neuen Erweiterungsboards, von denen aber nur 4 erscheinenen werden (Epiano, Dudelsack, Tambourine, Orgelbasspedal), macht einen neuen 3D Controller (für beide Hände) und vergisst sämtzliche externe DAW funktionalitäten.

Wenn sie davon eine 7kg-Version herausbringen, wäre ich interessiert, Hauptsache, es erscheint ein Expansion Board nur mit Pfeifenorgel-Zungenstimmenregistern (Rauschquinte, Kalkantruf...) und keltischen Blasinstrumenten, eben das, was man ständig braucht.
 
C
cosmok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
21.04.12
Beiträge
1.226
Kekse
1.182
Ort
im Äther
Wenn sie davon eine 7kg-Version herausbringen, wäre ich interessiert, Hauptsache, es erscheint ein Expansion Board nur mit Pfeifenorgel-Zungenstimmenregistern (Rauschquinte, Kalkantruf...) und keltischen Blasinstrumenten, eben das, was man ständig braucht.

Absolut. Hauptsache keine B3 Simulation und kein VPiano, das wären Ausschlußkriterien, selbst wenn ich mir die Boards gar nicht kaufen muss.
 
C
cosmok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
21.04.12
Beiträge
1.226
Kekse
1.182
Ort
im Äther
Zwar ein bisschen offtopic, aber schauen wir uns mal die Thomann Verkaufcharts (Workstations) von heute an:
1. Korg pro Krome 88 keys
2. Korg pro Krome 61 keys
3. Korg pro Krome 73 keys
4. Korg pro thomann Kronos X 88
5. Korg pro Kronos 73
6. Korg pro Kronos X 73
7. Korg pro Kronos 61
8. Korg pro Kronos X 61
9. Kurzweil PC3 K8
10. Korg pro Kronos 88
Das macht mir schon ein bisschen Angst :-/
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.421
Kekse
5.958
Das ist doch ein eindeutiges Signal an die anderen Hersteller. Ich bin gespannt, was da noch kommt :)
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.399
Kekse
19.983
Ort
Wien
Ich seh hier nur Kurzweil. ;)
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.399
Kekse
19.983
Ort
Wien
Siehst du noch was anderes?!
 
S
sunsh1985
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.17
Registriert
23.08.06
Beiträge
346
Kekse
651
Ort
Wien
Ich persönlich warte auf einen Motif-Nachfolger - bin mir aber sicher, daß der frühestens Ende 2013 kommt, da bei Yamaha vorher noch der Tyros 5 an der Reihe wäre.
Kurzweil hat, fürchte ich, nicht die Resoourcen für einen K 3000 oder ähnliches.
 
Tax-5
Tax-5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.075
Kekse
128
Ort
Rünenberg
Das Design ist schwer Korg-mässig. Kann mir gut vorstellen dass Korg da was ausbrütet.
Genauere Angaben habe ich nicht. Lese das erste Mal von dem Teil.

Sieht aber auf jeden Fall sehr interessant aus..
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.103
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Äh... Rechts sieht man irgendeine Software-Lösung mit Sample-Loops und einer Ahh-Fläche usw. Eine "MPC Renaissance" von Roland?... :rolleyes:
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.103
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Firefox: [Strg] + [-] ;)
 
Guiseppe
Guiseppe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
23.05.07
Beiträge
367
Kekse
145
Ort
Gilserberg, HE
Wenn Clavia wirklich nen Sample Library Rack bringt fahr ich persönlich nach Stockholm um Nordelius die Füße zu küssen, dasselbe gilt für einen möglichen Nord Wave EX oder ähnliches. Bleibt aber wohl alles Wunschdenken, stattdessen kommt eher ein Nord Stage D mit echten statt digitalen Zugriegeln, weil darauf hat die Welt gewartet!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben