Zickes Zeugs ... Bässe , Amps , Verschaltung

  • Ersteller Bass_Zicke
  • Erstellt am
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
31.01.21
Beiträge
1.046
Kekse
1.573
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
Hei Zicke, das ist ja ein interessantes Konzept. Ähnlich wie Jon Lord mit der Orgel: Leslie (relativ clean) und Marshall (OD) Signale je nach Bedarf gemischt....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.619
Kekse
78.399
Ort
Rhein-Main
...
man käme mit wesentlich weniger bedienteilen aus , aber ich hab keine vernünftige quelle für 4 fach potis gefunden , die dazu nötig wären .

auch ist es etwas hibbelich die frequenz zu wählen , da der verstellbereich recht groß ist ..... faktor 10 , also , zb , von 200 hz bis 2 k hz .

man könnte sicherlich einige parameter fest setzen , aber es kann auch nicht verkehrt sein , das erstmal alles auszuprobieren .

im bildchen oben sind auch noch 2 knöpfe zu wenig , ich hab mich gestern noch dazu entschlossen anhebung und absenkung doch regelbar zu machen ...
Hi,
genau das hab ich mich gefragt.
Je Kanal war ein Poti zu sehen und es sah so aus, dass es für die Frequenz wäre. Da dachte ich, dass ein Tandempoti reichen könnte, um die Frequenz in beiden Kanälen identisch einstellen zu können. Es gibt ja unterschiedliche Schaltungen für quasi-parametrische Frequenzeinstellungen ...
Hast Du da jetzt also ein Tandempoti für die Frequenz für jeden Kanal?!

Gruß Ulrich
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
ahoi

ich mach heut mal neues frontplatten lay out , dann sieht man das besser .

für die frequenzverstellung benötigt ein kanal ein tandem poti ..... klar , wenn man jetzt hergeht und ein 4 fach poti nimmt und dieses kanalmäßig gegenläufig anschließt , hätte man das , was eigentlich beabsichtigt war .

nach 4 fach poti hab ich gesucht und nur eine sorte gefunden ...... 28 eus das stück !

da hab ich mir gedacht , mach es getrennt ..... da muß man zwar beide potis halbwegs gleich einstellen , aber ev gibt es da ja noch positive effeckte , wenn die frequenz nicht genau gleich ist ?

dann gibt es auch noch den punkt " vielseitigkeit " ...... und da wäre es wieder gut , wenn man irgendwie die filter auch solo nutzen könnte ( setzt natürlich entsprechende ein und ausgänge vorraus )

john lord spielte da eigentlich ein wet dry system .... eigentlich auch so , wie chris squire ja auch zwei amps genutzt hat ..... einen für gezerrt und einen clean fürs fundament ( das sogar noch von getrennten pus angesteuert wurde , und natürlich hab ich das mit dem zickenbacker auch mal ausprobiert ) ...... hier ist es aber so , das die signale wieder zusammengefügt werden , man braucht keine 2 lautmacher .

wichtig wäre eine gute abstufung und einstellbarkeit .... da muß ich wahrscheinlich mit der widerstandskiste einiges abstimmen .

hier mal die grundschaltung : https://sound-au.com/project150.htm

eine schöne seite , bis jetzt hat alles , was ich davon nachgebaut hab , einwandfrei funktioniert .
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.500
Kekse
89.235
Ort
Tübingen
bis jetzt hat alles , was ich davon nachgebaut hab , einwandfrei funktioniert .
Ich kenne die Seite, und da sind alle Schaltungen schon sehr sauber designt - auch wenn ich nicht alle nachgebaut habe ;) Aber ein E-Ingenieur sieht das Schaltungsdesign.

Btw: mit dienem Verzerrerprojekt: kennst du die Klon Centaur Schaltung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
ahoi

nein , die schaltung kenne ich nicht .

mal geguggt ..... da werden im ausgang die dioden eingebaut , ich hab was genommen , wo das in der rückkopplung ist .

... sind auch ne menge kleine filter drin verbaut , wobei mir das mit der stromversorgung nicht so zusagt .

IMG_9894.JPG


das ist jetzt :

instrument eingangsverstärker
2 buffer
2 filter ( ohne kondensatoren )
2 buffer

die zerrstufe kommt rechts mittig hin , allerdings auf einer kleinen extra platine , da diese baugruppe auch austauschbar sein soll .

der streifen hinten bekommt dann die ganzen klinkenbuchsen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
so sieht man die funktion besser

IMG_9895.JPG


..... muß aber noch bissi schicker werden .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
FoxGolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
28.07.18
Beiträge
367
Kekse
1.861
so sieht man die funktion besser
Fehlt da nicht noch ein Level-Regler für die Zerre?

Ich habe das Ganze mal schnell im Helix nachgebaut, da es mich interessiert hat, ob diese Kombination irgend etwas besser kann, als das übliche Frequenz-Splitting mit Hoch- und Tiefpass. Allerdings überzeugt mich die Lösung zumindest nach kurzem Ausprobieren nicht: Hauptproblem ist der Tube Screamer, der als Basszerre eher untauglich ist (außer wiederum im High-Kanal beim Split) und die Wirkung des EQ bei Anheben des einen Pfads und gleichzeitigem Absenken des anderen hält sich ziemlich in Grenzen. Sinnvoll erschien mir nur das Absenken der Mitten (im Bereich 800Hz) um die üppigen Mitten des Screamers zu reduzieren.
Eine der üblichen Basszerren mit Clean-Blend führt zu besseren Ergebnissen (u. a. da kein Bassklau wie beim Screamer) und ohne zusätzlichen EQ .
Und was sich für mich auch noch mal wieder bestätigt hat: Die Zerre sollte vor dem Filter sitzen.

kennst du die Klon Centaur Schaltung?
Den Centaur nutze ich übrigens in seiner digitalen Form im Helix auch für Bass (mit einem Parallelpfad, da er kein Clean-Blend hat). Der ist deutlich besser geeignet, als der Screamer.
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
... die zerre sitz ja im kanal des unteren filter und wird dann mit der balance geregelt .

das , was zerren soll , kann man ja mit den filtern regeln ..... und mir ist schon klar ( zeigte auch der versuch ) das es in der mitte zerren sollte .
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
so ....

... die grundplatine funktioniert :

IMG_9897.JPG


leider hab ich nicht die richtigen potis in anzahl da und so mußte ich ein wenig improvisieren .

jetzt ist auch klar , wie das gewerk aufgebaut wird .

zunächst geht es in einen instrument pre amp ( ampeg ) , das ist eine regelbare verstärkerstufe , die normalerweise nicht zerrt .

von da aus geht es zur " send " buchse .

die send buchse gibt das signal dann weiter an zwei return buchsen , die eine für den clean kanal , die andere für den crunch kanal . ist nichts gesteckt geht das signal vom pre amp aus auf beide filter ...... oder , man geht halt über eine return buchse auf beide kanäle ... oder man geht über beide return buchsen getrennt auf beide kanäle .

hinter den returnbuchsen sitzen am eingang der filter nochmals buffer .

nun geht das signal durch beide filter und kann getrennt geregelt werden .

hinter den filtern sitzen ebenfalls wieder zwei buffer und von da aus geht es wieder auf buchsen .

wird dort nichts gesteckt , läuft das signal im crunch kanal zur chrunch platine und von da aus zum balance regler ...... der clean kanal geht direkt zum balance regler . vom balance regler geht es dann zum master und zur mono ausgangsbuchse .

gut ...... die beiden buchsen hinter den filtern sind dazu da , die filter auch einzeln , völlig gleichwertig benutzen zu können .

vor der cruchplatine kommt ebenfalls noch eine buchse , die die verbindung zum filter davor , bei benutzung trennt .

so kann man alle baugruppen auch unabhängig von einander benutzen , oder noch andere geräte einschleifen .

inwieweit ich dort schaltbare bypässe einbaue , weiß ich noch nicht ..... das wird dann der gebrauch zeigen , was am sinnvollsten ist .

mal sehen , ob ich morgen die erste version der crunch platine aufgebaut bekomme .

das war übrigens beim ersten versuch ganz witzig , da die zusammengeführten signale zuerst nicht phasengleich waren ..... klang nicht so dolle .

als ich aber dann noch der crunchstufe eine phasendrehung gegönnt hatte , war alles ok .

ich möchte nicht wissen , wieviel geräte schon ausgemustert wurden , weil sie angeblich nicht klangen ...... und im prinzip waren sie eigentlich nur falsch rum .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben