Eure Nummer Zwei nach Hendrix...oder...das Ranking-Dilemma der E-Gitarristen

von Rude Mood, 25.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rude Mood

    Rude Mood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    898
    Kekse:
    8.273
    Erstellt: 25.08.20   #1
    *Edit: Titelergänzung (ab "oder") vorgenommen - vgl. #114*

    Hi,

    ich hatte gestern eine ziemlich interessante Diskussion mit zwei anderen Gitarristen, und wir haben lange darüber gestritten, wer für uns der zweitgrößte Blues- oder Rockgitarrist nach Hendrix ist. Es gilt ja als ziemlich herrschende Meinung, dass Jimi der einflussreichste von allen war, aber bei der Silbermedaille scheiden sich die Geister. Ich würde mich sehr über Eure Beiträge freuen!

    Übrigens: Freund Nr. 1 sagte Eddie van Halen, Nr. 2 sagte BB King, und für mich ist es Eric Clapton.
     
  2. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.101
    Ort:
    München
    Kekse:
    100.791
    Erstellt: 25.08.20   #2
    Meine Nummer 1 ist sicher nicht Jimi Hendrix, daher Stimmenthaltung.
     
    gefällt mir nicht mehr 28 Person(en) gefällt das
  3. Linus-T-Schnütz

    Linus-T-Schnütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    820
    Kekse:
    4.103
    Erstellt: 25.08.20   #3
    Darf ich eine Gegenfrage stellen?
    Warum muss versucht werden etwas subjektives wie der eigene (Musik-)Geschmack anhand einer Bestenliste abzubilden?
     
    gefällt mir nicht mehr 17 Person(en) gefällt das
  4. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Kekse:
    10.875
    Erstellt: 25.08.20   #4
    Meine 1 ist Eddie. Jimi kann gern auf die 2. Zumindest, wenn es um das Thema geht: "Wer war der #1 Game Changer für die Gitarre?"

    Allerdings bringt weder die Frage noch die vollkommen subjektiv gefärbten Antworten einen Erkenntnisgewinn - noch nicht mal im virtuellen Biergarten. Das ist höchstens geeignet, sich in volltrunkenem Zustand etwas die Zeit zu vertreiben (was ich mit der Diskussion genau dieser Frage auch häufig gemacht habe).
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Sashman

    Sashman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Erftstadt
    Kekse:
    9.633
    Erstellt: 25.08.20   #5
    Da bin ich absolut dabei.
    Hendrix war sicherlich großartig, aber bei mir meilenweit von den ersten Plätzen entfernt.

    Gruß
    Sash
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Rude Mood

    Rude Mood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.12
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    898
    Kekse:
    8.273
    Erstellt: 25.08.20   #6
    Wer wäre denn für Dich Nummer 1? Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand einflussreicher als Hendrix war....
     
  7. Pie-314

    Pie-314 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.989
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    74.931
    Erstellt: 25.08.20   #7
    Das ist in meinen Augen leider eine absolut energieverschwendete Diskussion.

    Warum denke ich das?

    Wie ist denn der Begriff "Einfluss" definiert?
    Wer beeinflusst wen auf welche Weise?

    Die Beatles beeinflussten nach Elvis das Songwiriting, und George Harrison die Lead- und Rhyhtmus Gitarre dieser Zeit.
    In den 70ern beeinflusste Jimmy Page viel im sogenannten Hard Rock Genre. Ritchie Blackmore ebensoviel.
    In den 80ern wurde das Heavy Metal "erfunden", Randy Rhoades, Eddie van Halen und andere beeinflussten den Stil dieser Zeit.
    Satriani und Vai kamen auf. Die beeinflussten viele(s).

    Ein genereller Haupteinfluss im E-Gitarrespiel wird doch immer eine subjektive Sache sein, bezogen auf welche Anfänge, welche Weiterentwicklungen etc.

    Wo ist der Anfang?
    Was ist der Standard? Von welcher Zeit, aus welchem Blickwinkel an "gemessen"?

    Sorry, die Frage ist so subjektiv, und wollte man sie verallgemeinern (Wie???), dann so vielschichtig, dass das immer eine subjektive Sache bleiben wird.

    Damit geht es ja schon mal an.

    Wer setzt Hendrix auf Platz 1, aufgrund welcher Kriterien?
    Worauf basiert also diese "Diskussion" nach welchen Maßstäben?
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.797
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 25.08.20   #8
    :gruebel: Du weißt aber, wie viele Songs Elvis selber geschreiben hat?
    NULL
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.676
    Erstellt: 25.08.20   #9
    Weil es SPAß macht und weil wir es können :).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    946
    Erstellt: 25.08.20   #10
    Ich lehne mich hier mal aus dem Fenster.

    Der Terminus "einflussreich" scheint mir falsch gewählt.
    Denn sein Spiel hat niemand beeinflusst, sondern er hat die Grenze verschoben.
    Niemand spielt wie er manche machen ihn nach was ich für sinnbefreit halte.

    Für mich hat niemand diese Grenze je wieder erreicht auf einer kreativen Ebene.
    Ich denke niemand hat dieses Universum je wieder bereist.
    "Certain music you never hear again"

    Auf technischer Ebene haben andere wahrscheinlich die Nase vorne.
    Jimi selbst hat das zu seinen Lebzeiten mehrmals betont.

    Wichtiger erscheint mir als Ereignis sein Spiel nach der Ankunft 1966 in England.
    Vor allen Größen des englischen Rock´n ´roll denen allen laut ihren eigenen Aussagen "die Spucke wegblieb".

    Das scheint mir das Ereignis zu sein wo sein Status definiert wird.
    Von anderen und wie ich denke kompetenteren Musikern als wir es sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    688
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Kekse:
    6.780
    Erstellt: 25.08.20   #11
    Hmmm...wurde nicht gerade noch Brian May zum größten von allen gewählt??? :nix::hail:
     
  12. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.795
    Kekse:
    13.494
    Erstellt: 25.08.20   #12
    Hm, die Nummer eins wird also bestimmt ;)

    Für mich ist der einflussreichste Eddie von Halen.

    Weshalb?

    Er spielt nicht nur, er bearbeitet die Gitarre. Er steckt unheimlich viele Techniken in sein Spiel.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Alex_S.

    Alex_S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    543
    Kekse:
    5.019
    Erstellt: 25.08.20   #13
    Hat da jemand Jehova gesagt?

    -Uhh! Ich hasse diesen Bart.
    -Warum duerfen Frauen nicht zu den Steinigungen gehen, Mama?
    -Weil es geschrieben steht. Deswegen.
    -Ou. Einen Bart, Madame?
    -Hach sie sehen doch, ich hab keine Zeit, zur Steinigung zu gehen. Er hat
    sich wieder an irgendwas den Magen verdorben.
    -Steine, der Herr?
    -Nein! Wir haben ja da oben auf dem Berg genug rumzuliegen.
    -Nicht so frische wie diese hier. Sehen sie sich das mal an. Fuehlen sie die
    Qualitaet. Das ist Handwerkskunst.
    -Ähm. Naja gut. Dann nehmen wir zwei mit Spitzen... aehhh, und einen großen
    Flachen.
    -Kann ich einen Flachen haben Mama?
    -Pscht!
    -Entschuldige: Vati.
    -Ähh. Also dann zwei Spitze und dazu zwei Flache und eine Packet Kies.
    -Und ein Packet Kies. Mueßte eine lustige Steinigung werden.
    -Ja.
    -Es sind zwei Einheimische.
    -Prima.
    -Und viel Spass, die Herrschaften.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    4.769
    Ort:
    Süd Hessen
    Kekse:
    23.102
    Erstellt: 25.08.20   #14
    Das mit dem "einflussreich" ist eine schwierige Frage.
    Zum Beispiel: So gut wie alle "Ikonen" der British Invasion (Page, Clapton, Richards,...) hingen mit ihren Ohren an den bekannten amerikanischen Blues Gitarristen und wollte genauso spielen. Genau die werden heute dann als Inspiration von z.B. Steve Vai & Co genannt...
    Zum Teil sind das dann eben auch "Second Hand" Einflüsse, die eigentlich ganz wo anders ihren eigentlichen Ursprung hatten. Da hat dann viele "Größen" auch der kommerzielle Erfolg "geadelt".
    Darum denke ich ich auch wenig in diesen Kategorien.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Pie-314

    Pie-314 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.989
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Kekse:
    74.931
    Erstellt: 25.08.20   #15
    Hey @GEH :-)

    Darum geht es ja gar nicht, aber es verdeutlicht, wie irreführend die Fragestellung an sich ist. :-)

    -----

    Ich hätte es besser so formuliert:

    Nach dem Krieg wurde im Radio die Gitarrenmusik durch die Musik von Elvis und seiner Band "dominiert".
    Scotty Moore, aber auch andere Gitarristen wie Chuck Berry und Bill Haley (und dessen Musiker) definierten, was eine Gitarre in der (damals) modernen Musik für eine Rolle spielt.
    Das war in den 50ern und frühen 60ern.

    Dann kamen Bands wie die Beatles und die Stones auf, und definierten die Rolle der Gitarre in der Musik neu, angefangen von Songs wie "Love me do" bis hin zu "Get back".
    Und als die Beatles aufhörten, war Hendrix gerade gestorben. Das bedeutet, er war nicht der erste.

    Hatte er (also Hendrix) dennoch auf die Gitarrenmusik mehr Einfluss als bsp. Scotty Moore, der ja auch die Grenzen zu "Vorher" verschoben hat?
    Oder mehr als Jimmy Page, der musikalisch ein "Zeitgenosse" von Hendrix war?
    Woran bemisst man die also Antwort, wenn man sie geben mag? Wo ist die "Messmarke"?

    Es bleibt - aus meiner Sicht - eine so dermaßen subjektive Sache, dass es absolut schwierig wäre, einen gemeinsamen Nenner finden zu können.

    Dass natürlich jeder hier seinen subjektiven Kübel ausgießen kann - Klar, das bleibt unbestritten offen, wird aber ergebnislos bleiben.

    -----

    Also, bezogen auf exakt diese Fragestellung:

    Mit Blues kenne ich mich zu wenig aus.
    Rockgitarrist ist ein weiter Begriff. John Lennon war einer, Ritchie Blackmore und Tony Iommi waren / sind welche, Dave Murray und Adrian Smith sind Rockgitarrristen, Van Halen, Satriani und Vai ebenfalls. Und ab hier wird es dementsprechend "unscharf".

    Wenn es wirklich um Blues und Rock geht, wie in der Fragestellung, dann ist vermutlich Gary Moore einer der größten.
    Vielleicht nicht wegen seines Einflusses, aber was Sound und Tone anbelangt...
    Oder auch SRV?
    Angus ist der unteschätzte Hammer, was der an Sound und Tone in Blues und Rock raushaute in seiner Karriere...

    Wie gesagt - Subjektiv, und unscharf, bezogen auf die Fragestellung.

    Darum hier nochmal meine Frage: Woran soll man bemessen, wer "Der Größte" oder der "Zweitgrößte" (Fragestellung!!) sein soll?? :confused1:
    Sein Gitarren- / Amp Sound? Seine Fingerfertigkeit? Sein Einsatz anderer technischer Hilfsmittel (die Hendrix zu seiner Zeit in seinen Möglichkeiten auch gerne nutzte)?
    Anzahl der verkauften Platten?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.834
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Kekse:
    147.805
    Erstellt: 25.08.20   #16
    Reflexionstipp:

    Vor dem Schreiben bitte zur eigenen Sicherheit (i.e. Unangreifbarkeit) kurz nachschauen, was Ihr vor fünf Jahren auf diese Thematisierung
    geantwortet hattet :D.

    Alle, die Jimi nicht auf No.1 in ihrem Ranking nachweisen/bestätigen können, haben hier ab sofort Schreibverbot, denn anderenfalls würden die begrenzenden Vorgaben im Titel ("Eure...nach Hendrix") sabotiert werden - will sagen: Die Beiträge wären quasi "OT a priori" :evil:.

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  17. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    6.815
    Erstellt: 25.08.20   #17
    J. Page! Wegen seiner Riffs, die es so vorher noch nicht gab
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    AC
    Kekse:
    28.000
    Erstellt: 25.08.20   #18

    Ach komm, das ist doch Quatsch.

    Es gibt doch bereits einen "Hendrix User-Thread" in dem provokationen untersagt sind!

    https://www.musiker-board.de/threads/jimi-hendrix.611101/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    503
    Ort:
    down by the river
    Kekse:
    2.987
    Erstellt: 25.08.20   #19
    Wer nun die Nummer 1 innehat, ist mir völlig Wumpe;
    solange ich die Plätze 2-3 besetze :D
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  20. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    4.088
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    22.062
    Erstellt: 25.08.20   #20
    Warum muss man Musik bzw. Musiker wie Sportergebnisse bewerten. Musik hat was mit Gefühl zu tun und das variiert von Zeit zu Zeit. Mal höre ich den einen dann einen Anderen Gitarristen bzw. Musikstil. Klar Hendrix hat in der Geschichte der Rockmusik einen hohen Stellenwert, das ist, glaube ich, unbestritten. Aber ich mag das nicht tabellarisch bewerten.
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping