Marshall AFD100 Signature Head - User Thread

von IcedTea, 16.04.11.

Sponsored by
pedaltrain
  1. IcedTea

    IcedTea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    629
    Erstellt: 16.04.11   #1
    Da der andere AFD100 Thread nun geschlossen wurde, dachte ich es wird Zeit ein UserThread zu eröffnen in dem sich die Leute austauschen können die den AFD100 auch besitzen.

    LG
     
  2. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    417
    Kekse:
    6.543
    Erstellt: 16.04.11   #2
    Yeah, sehr schön. Ein Mann der tat:great:
    Ich bin dabei
     
  3. IcedTea

    IcedTea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    629
    Erstellt: 20.04.11   #3
  4. MattKay

    MattKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.764
    Erstellt: 20.04.11   #4
    selbst der größte slash-fanboy dürfte jetzt echt die nase vollhaben. ich finde es langsam peinlich. der afd ist ne tolle sache, keine frage, aber jetzt auch noch eine 5watt combo für die kleinen wannabe´s ... es langt!

    edit: als nächstes kommt noch eine marshall slash mini-stack transe oder was?
     
  5. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    417
    Kekse:
    6.543
    Erstellt: 20.04.11   #5
    hmm ich geb dir was das ganze slash signatur zeug angeht irgendwo recht, bzw kann es verstehen, dass das langsam vielen auf die nerven geht und ich würde mich jetzt nichtmal als slash fanboy, geschweige denn mich einen slash fan nennen.
    ich halte das afd album für einen meilenstein in der musikgeschichte sound - wie songtechnisch. uyi 1+2 waren auch super, vor allem aus meiner zeit, aber mittlerweile find ichs ok aber bei weitem nicht an afd dran, slashs solozeug find ich auch ganz gut, kann ich aber nicht jeden tag hören. ich habe tatsächlich beide topteile weil ich immer auf der suche nach einem aggressiveren/dickeren/moderneren/verzerrteren vor allem besonderen 800er sound bin. klar das zwei gitarristen die ich gut finde wie john frusciante und eben slash den 'jubilee' spielen hat mich nicht gerade abgeschreckt, anders gessagt haben mich überhaupt erst auf diesen amp aufmerksam gemacht.

    zu thema: ich find das ja eigentlich spitze. ich war eh schon drauf und dran mir den class5 zu kaufen, aber der afd kam 'dazwischen'.
    das jetzt ein kleiner 5watt afd rauskommt ist genau das was mir grad fehlt - ein kleiner amp für zuhause der mir die moglichkeit gibt auch da an meinen proberaum sound irgendwie ran zu kommen und lieder auch so zu komponieren...sicher das ginge auch mit einer akustik aber ist eine coole alternative.
    ich glaube marshall kommt da eh mit einer ganzen kleinen 5watt serie raus. keine ahnung hab mich da noch nicht richtig mit gefasst aber im marshall forum quatschen user da sowas in die richtung.

    die firma marshall ist aber vor allem echt noch ok, das letzte signature top von slash ist 15 jahre her.
    und aus einem 100watt monster noch einen kleinen tragbaren 5watt 'zwerg' auszuklinken ist jetzt nicht richtig penetrant oder den markt mega vollscheissend, da ist gibson imho schon aggressiver aber wehe das wird jetzt ein gibson bash thread - ich will das gar nicht werten.
    ich find marshall da klar markt- und umsatzorientiert aber in einen nicht sehr verwerflichen maße.
    ich störe mich da nicht so dran aber wriklich objektiv bin ich vermutlich auch nicht. der afd ist echt hammer und das den jetzt noch mehr leute irgendwie spielen können freut mich.:)


    ich denke erstmal muss das überhaupt verifiziert werden dass das nicht nur ein einzelstück ist
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. IcedTea

    IcedTea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    629
    Erstellt: 20.04.11   #6
    Jap, erst mal abwarten was wirklich kommt.
    Auch wenn ich es schon geahnt habe, dass es nicht bei dem 100Watt Topteil bleibt.
    Das so schnell eine Combo kommt zieht die Limitierung zwar ein wenig ins Lächerliche, aber mir egal.
    Hauptsache ich habe mein Exemplar und freue mich immer wieder wenn ich den Sound genießen darf.

    Kann mir gut vorstellen das Marshall noch einiges auf Lager hat.
    Man könnte ja noch einen UYI100 auf den Markt hauen :) ,oder einen AFD100 mit 2 Kanälen oder oder...
    Denen geht es doch wie jeder Firma einfach nur um Umsatz, und wenn´s gut läuft, warum nicht ausschlachten.
    Würde doch jeder von uns genauso machen.
    Sicherlich geht das einigen gegen den Strich aber mehr als hinnehmen kann man das nicht.
    Außerdem ist der AFD100 mehr als ein Signature Amp für kleine Fanboys, es ist imho einfach ein wahnsinnig gut klingender Amp.

    lg
     
  7. MattKay

    MattKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.764
    Erstellt: 21.04.11   #7
    hehe, das wäre dann schon die 2. kopie des silver jubs mit slash´s stempel drauf. :D
     
  8. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    417
    Kekse:
    6.543
    Erstellt: 21.04.11   #8
    also ich muss mich wohl verbessern...ich denke nicht mehr, dass es da eine combo version geben wird, was ich sehr schade finde...
    aber santiago der designer hinter dem afd hat sich mit marshall forum gerade recht klar geaeussert: "Yeah, I think I remember people asking for an AFD100 combo and I can confirm there is no AFD100 combo"
    ich haette es ja cool gefunden
     
  9. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 21.04.11   #9
    Tatsächlich habe ich heute eine eMail mit der Versandbenachrichtigung bekommen. Der AFD100 ist seit heute auf dem Weg zu mir. Denke mal, wg. Ostern wird es erst Dienstag oder Mittwoch.
    Bin seeeehr gespannt. Wenn ich ihn ein bischen gespielt habe, dann melde ich mich spätestens wieder.
     
  10. IcedTea

    IcedTea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    629
    Erstellt: 22.04.11   #10
    Du musst auf unbedingt berichten.
    Ich gehe stark davon aus, dass er dich genauso umhauen wird wie mich :)
    Der #AFD Mode ist genial. Ein anderes Wort fällt mir dazu einfach nicht ein.
    Klingt unglaublich fett.
    Den #34 Modus nutze ich eher weniger.
    Klingt halt dünner.
    Wobei mit den richtigen Einstellungen soll auch der super klingen. Aber die Mehrheit tendiert halt doch zum AFD Mode.

    An welcher Box nutzt du dein AFD-Head dann?
     
  11. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 22.04.11   #11
    Ich werde den Amp auf vershiedenen 4x12 mit V30, G12T-75 und Greenbacks ausprobieren. Und testweise eine offene VOX mit 2x Blue Alnico. Bin sehr gespannt, ob ich den Amp in der Band gut einsetzen kann. Ich bin schon mit sehr hochwertigen Amps gesegnet und von daher schon ein bischen "versaut" .
    Mein Plan ist, wenns mit dem Sound hinhaut, dass ich den Effektwek als zweiten Master benutze. Das kommt meinem Kanal-Wechsel-Verhalten sehr entgegen.
    Bis hoffentlich bald auf diesem Kanal!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. IcedTea

    IcedTea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    629
    Erstellt: 22.04.11   #12
    Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen dass er dir gefällt.
    Bin mal gespannt an welcher Box er dir besser gefällt.
    Aber wie meinst du das mit dem Effektweg als zweiten Master ? :gruebel:
     
  13. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 22.04.11   #13
    Wenn man den Effekt Return Regler hinten aufdreht, dann wird ohne angeschlossene Effektgeräte in der Schleife mit eingeschaltetem Effektweg der Sound bei gleichem Ton einfach lauter. Das ist im Endeffekt das gleiche Prinzip, das ich bei meinem heutigem Hauptamp Cornford MK50 fahre. 1 Kanal mit extra Gain schaltbar (#34 ode4r AFD Sound) + beide Sounds mit zweiter Lautstärke (Effektweg an).
     
  14. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 27.04.11   #14
    Ach Leute,

    ich muss Euch mal kurz mein Leid klagen.
    Da warte ich doch 5 Monate auf die Lieferung des AFD100. Und ausgerechnet über Ostern wird das Ding verschickt. Komme heute zu spät, war der DHL-Mensch schon da, ab morgen kann ich es ab 10 Uhr abholen. Und heute abend war schon Probe... Mist, verfluchter!

    Aber sehe ich es mal einen Moment positiv: Ich komme immer näher an den Amp ran. Jetzt ist er schon ca. 1.5km weit weg von mir. Ist ja schon mal eine Verbesserung.

    UPDATE Dienstag abend, 26.4.:
    Im Proberaum den Silver Jubilee 2555 mit verschiedenen Paulas mit nem Kumpel durchgespielt. Fakt ist, der AFD100 muss ich verdammt warm anziehen. Der 2555 ist wirklich ein sehr toller Amp (Geschmack hin oder her). Bin mal wieder extremst gespannt...

    UPDATE Mittwoch morgen, 27.4.:
    Leicht erholte Gefühlslage - ich konnte den Amp heute früh von der Post abholen. Immerhin ist er jetzt in meinem Auto.
    Der Pappkarton ist komplett eingeschweisst in Folie, sieht also nach ganz neu aus, so wie er bei Marshall raugekommen ist, kein Rückläufer.
    Die Seriennummer auf dem Paket sieht nach Woche 13 aus, also von Ende März, Anfang April.
    Ich glaube, ich halte es nicht weitere 6 Tage aus, bis ich im Proberaum aufdrehen kann.
     
  15. Michi

    Michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    472
    Ort:
    tiefstes Süd-Ost-Bayern
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    3.830
    Erstellt: 27.04.11   #15
    Is echt wahnsinn, was es da für Unterschiede in der Auslieferung gibt. Ich habe meinen schon seit dem 11. März. Und die ersten Testvideos aus England sind schon im letzten Jahr veröffentlicht worden.

    Aber egal...so langsam bekommt ja jeder seinen Amp. Und ich finde er ist die Wartezeit wert.
    Der Afd ist echt ein sehr geil klingender Amp.
    Nur dass das T-Shirt nur in XL geliefert wird finde ich ein wenig blöd. Schon klar, dass es nicht möglich ist jedem sein eigenes T-Shirt zu machen, aber es ist für mich leider zu groß. (Ich trage normalerweise M-L).


    Hast du ihn schon ausgiebig getestet? Mit welcher Box klingt er am "besten"?

    Hat den AMp eigentlich schon jemand mit anderen Endstufenröhren ausprobiert?
    Ich habe es mal mit El34 von Ruby probiert. Klingt meiner Meinung nach mehr nach JCM 800. Was ja nicht unbedingt schlecht ist... Ist halt Geschmackssache.

    lg
    Michi
     
  16. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 27.04.11   #16
    Kleine Enttäuschung:
    Ich habe eben den Amp mal ausprobiert. Zuhause auf einer 1x12" Boogie Thiele, auf der ich zuhause so ziemlich alles spiele. Aktuell Rectifier, CAA OD100 ML+, Mesa Maverick.
    Presence & Treble auf 10-11 Uhr, Mitte & Bässe auf ca. 1 Uhr.
    Gain auf 1-2 Uhr.

    Master bei kleinster Power-Einstellung auf ca. 1 - 2 Uhr.
    Bei Master ca. 10-11 Uhr habe ich Power komplett durchprobiert. Power voll aufgedreht geht bei 10-11 Uhr Master zuhause in der Mietwohnung schwer der Punk ab! Volle Bandlautstärke.

    Fazit:
    + Gaile Optik des Amps, tiptop verpackt
    + Das Grundkonzept von dem Amp ist schlich spitze. Eine sehr passable Flexibilität für einen Amp mit Mastervolumen!
    + Sehr geiler AFD Sound, man kann damit sehr schön "schmatzen". Lecker. Fast schon zu cremiger Grundsound, so gar nicht ruppig, wie ich es von einem Marshall erwartet hätte.
    + Mit dem Return-Regler kann ich super eine Solo-Lautstärke fahren. Sehr praktisch
    + T-Shirt und von Hand ausgefülltes Product Completion Certificate (der "Beweis", daß der Amp wirklich gebaut worden ist ;-)
    + Die Regelcharakteristik des Master-Reglers ist supergeil im Vergleich zu den früheren Marshalls, bei dem ab 8:30 Uhr alles zu laut war, darunter komplett tot. Das finde ich sehr praxisgerecht.

    - Der total fleischlose #34 Sound. Ist schon bitter, muss ich sagen. So schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt. Und ich mag schon eher höhenreiche Sounds. Jetzt komme ich endlich drauf, woran mich das erinnert: An ein voll durchgetretenes Wahwah! So klingt der #34 Sound.
    Aber ich gebe nicht auf, ich werde den Amp erst mal ganz ruhig die nächsten Tage/Wochen auf verschiedenen 4x12" ausprobieren. Der #34-Modus hat total schrille Höhen, und gleichzeitig hat der Sound eine gewisse Sahnigkeit oder Cremigkeit, bekloppte Mischung.
    Wahrscheinlich muss man einen total dick klingenden Humbucker am Hals spielen. Dann kommt der vielleicht total geil. Muss ich mal ausprobieren.
    Ich bin aber Freund von Reinstöpseln und Wohlfühlen - oder auch nicht.
    Ich weiss noch nicht, ob ich damit klarkomme, als Alternative zum schrillen Sound permanent im #34 Modus den Klangregler runterregeln zu müssen (bei Paula, etc).
    Kann doch nicht sein, daß ich die obergeile Orca spiele, und damit ich am Amp glücklich bin, muss ich dann erst mal den Tone dumpfmachen? Hää?
    Und dann bei Vollgas im AFD Modus wieder alles auf "10"? Wat?

    Zuletzt habe ich beim Ausprobieren von Gitarren einen 2010er Splawn Quickrod gespielt. Und den fand ich auf Anhieb geiler als den AFD100, muss ich sagen.
    Da ist es mir auch ein bischen wurscht, daß ich auf einer 2x12er im Laden und nicht auf 1x12" zuhause gespielt habe.

    (0) So Lala (kein Minus, kein Plus)
    Der Power-Regler funktioniert kaum besser als ein guter Powersoak (Hotplate, TAD Silencer). Das ist eigentlich eher eine Alibi-Funktion für zuhause, um wirklich auf Zimmerlautstärke zu kommen, aber der Attack leidet ziemlich stark. Es wird halt heftig komprimiert. Dafür ist aber mit zugedrehtem Power-Regler der #34-Sound besser, weil voller und satt

    So, das ist das erste Fazit. Leider kein "Honeymoon" bei mir. Wenn sich was neues aus dem Proberaum ergiebt (wo der Amp auch sehr deutlich hingehört), dann melde ich mich wieder. Wenn er mich doch noch in beiden Kanälen umhaut, dann werde ich Euch das natürlich auch vermelden.


    PS: Ich finde die Mucke von Slash wirklich sehr geil, vor allem das letzte Album (Hammer!), aber kann überhaupt kein Riff von dem guten Herren spielen. Mir ist es daher total Wurst, inwieweit der Amp die AFD oder UYI-Sounds trifft oder nicht. Ich kümmer mich quasi nur um meinen eigenen gespielten Quark. Und den kann ich wahrscheinlich nicht so gut mit dem AFD100 umsetzen.
    PSS: Ich habe mir das Recht herausgenommen, auch ohne wochenlanges Spielen nach kurzer Zeit eine kritische Meinung abzulassen, weil ich mittlerweise nach Jahren des nicht-verkaufen-Könnens eine sehr ansehnliche Burg von zumeist Rock-Verstärkern habe und auch unregelmässig immer mal wieder spiele. Cornford, VHT, Splawn, Custom Audio Amplification, Marshall, Mesa, Vox, Orange, Matamp, THC, ...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  17. Michi

    Michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    472
    Ort:
    tiefstes Süd-Ost-Bayern
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    3.830
    Erstellt: 28.04.11   #17
    #34 ist ja der Nachbau des Amps den Slash ungefähr seit UYI benutzt.
    Auf diesen Aufnahmen klingt Slash ja doch sehr geil. Für Aufnahmen im Band-Context fällt die Höhenlastigkeit des #34 nicht mehr so stark auf, da die Tief-Mitten und der Bass-Bereich ja durch Schlagzeug und Bass abgedeckt sind.

    Für alleine und daheim finde ich aber auch, dass der #34 zu Höhenlastig ist (vor allem mit der SG). Und da ich ebenfalls kein Freund von 10 Metern Effektgeräten vor dem Verstärker bin benutze ich da eigentlich nur den AFD-Mode.
    Allerdings ,das muss man dem #34-Mode zu gute halten, tut er's für "cleane" Sounds durch den niedrigeren Gain-Level besser.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Fekadusa

    Fekadusa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    21.05.19
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.036
    Erstellt: 28.04.11   #18
    Danke Mike,
    bin mal gespannt, wie der #34 Modus in der Band klingt. So wenig Bässe und Tiefmitten habe ich definitiv noch nie in der Band gespielt.
    Ich gebe bescheid, wie's in der Probe nächste Woche so läuft.

    Viele Grüße
     
  19. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    417
    Kekse:
    6.543
    Erstellt: 28.04.11   #19
    hey fekadusa, ja das deckt sich ja im prinzip mit den erfahrungen die wir alle mit dem amp gemacht haben, fetter satter afd mode und duenner, kreischender, schriller #34. waere der afd der einzigen amp den ich haette, wuerde mit definitiv etwas fehlen, aber da dies zum glueck nicht der fall ist ist er fuer mich genau richtig. aber du besitzt ja auch noch das eine oder andere schaetzchen. aber ich befuerchte, dass dich der #34 auch im proberaum nicht umhauen wird.
    aber schoen ehrlich, ich hoffe der amp hat aber dennoch etwas das du magst und gut finden wirst..
     
  20. Sleazerocker

    Sleazerocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.10
    Zuletzt hier:
    21.12.16
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    182
    Erstellt: 29.04.11   #20
    soooo....nachdem ich jetzt schon lange nix mehr geschrieben habe bzw. nun endlich aus meinen AFD-Koma aufgewacht bin wollt ich jetzt mal wieder a bisserl was posten.

    Ich hab den Amp so ca Mitte März bekommen und damit jetzt einige Proben und Gigs gespielt und ich muss sagen das Ding rockt!!!:great:
    Das faszinierende daran finde ich, dass Marshall es tatsächlich geschafft hat wieder einen - achtung jetzt kommts...bitte kein Rüge dafür - " Klassiker " zu bauen.

    Mal ehrlich...der AFD100 klingt überamtlich! Und das nicht nur mit Paula, sondern auch mit ES-335, Tele, usw.

    Meine Erahrungen mit den Modes sind folgende:

    #34 - Mode:

    Fekadusa hat schon recht, der klingt ziemlich dünn.........ZUERST!!!
    Ich hab da auch ne Zeit gebraucht um nen vernüftigen Sound hinzubekommen (schließlich kann man ja zum AFD-Mode nix mehr ändern; zumindest wenn man beide spielen mag).
    Meine Tipp ist - entweder du nutzt den Vorteil, dass der#34 weniger Zerre hat und spielst ihn "clean"...also mit zurückgeregeltem Volumenpoti oder du machst es Slash-like und klemmst nen EQ davor.
    Den AFD-Mode kannst du ja super als Solo-Sound nutzen...da solls ja gerne mal a bisserl mehr schmatzen ;).

    AFD - Mode:

    Diesen Mode finde ich das eigentlich geniale an dem Amp...nicht weil er "angeblich" den legendären Sound liefern soll auf den viele von uns so lange gewartet haben, sondern weil dieser Mode einfach ein echter Allrounder in Sachen Blues, Rock, Hardrock ist.
    Da kannst du alles rausholen...geile Bluesgeschichten wie Rory/Gibbons/etc., Classicrock wie Aerosmith/AC-DC/etc., und auch die gröbere Kelle im Stil von...naja...G´n´R, Backyard Babies usw...

    Im Manual steht ja, dass Slash das Ding mit allen Reglern auf 6 spielt und ehrlich gesagt - daran habe ich seitdem auch nicht viel geändert bzw. ändern müssen!
    Alles andere macht das Vol./Tone-Poti bzw. bauartbedingt die jeweilige Gitarre selbst.

    Ich habe einzig die Vorstufe a bisserl mehr reingedreht...meine Einstellungen sehen ungefähr so aus (wenn ich´s aus dem Kopf noch richtig weiß)

    Power: ca. 12 uhr
    Presence: ca. 1 uhr
    Bass: ca. 2 uhr
    Middle: ca. 1 uhr
    Treble: ca. 1 uhr
    Master: ca. 2 uhr
    Gain: ca. 2-3 uhr

    damit klappts wie bereits erwähnt mit Paula/ES-335/Tele eigentlich ganz gut.

    Falls einer von euch noch andere Settings hat, die er empfehlen kann, würde ich mich übrigens sehr freuen :D.

    achja...im#34 hängt der EQ mit "Sad-Face" drin...hab mir ne art "Schalterbrücke" gebaut, damit ich beim umschalten auf den AFD-Mode den EQ rausnehme...also den puren Sound habe...denn der klingt ja wie gesagt göttlich.

    So...jetzt hab ich Lust gleich wieder in den Proberaum zu fahren...tja...das hat man davon wenn die Briten mal was richtig machen ;).

    Rock On!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping