riesenamps - notwendig???

von m?h, 23.02.05.

  1. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #1
    an alle, die nen amp/ne combo unter 100 watt haben:

    denkt ihr ihr werdet in etwa dabei bleiben, oder hat jemand von euch vor, mal nen richtig fetten, grooßen, TEUREN amp zu kaufen??


    ich hab nur gerade drüber nachgedacht, weil sich ziemlich viele leute nur über so 3000€ amps unterhalten, aber wenn ich ehrlich sein soll, weiß ich nicht wieso!

    bin mit dem klang meiner 60 watt zufrieden, und selbst wenn ich mal n größeres konzert hab, isses im grunde egal da ohnehin mit mikros abgenommen wird....


    ich denke, die richtig großen amps BRAUCHEN wirklich nur künstler, die ihr geld mit musik verdienen und bei denen das kleingeld keine rolle spielt

    wie seht ihr das?

    bitte um einige meinungen, ideen, gedanken...
     
  2. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 23.02.05   #2
    also ich werd mir irgendwann mal(wenn ich das geld hab) ein rack zusammenstellen und mir zwei 4x12 holen :great: :D :great:
    ich finds einfach geil wenn hinter dir n fullstack steht :D
     
  3. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 23.02.05   #3
    Tjoa ich geb dir da einfach mal recht.
    Diesen Halfstackwahnsinn mit 100Watt Röhrentopteilen für insgesamt 2500€++ kann ich auch nicht so ganz verstehen. :)
     
  4. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 23.02.05   #4
    Auf größeren Bühnen wirst du von deinem 60W (transe?) amp nicht mehr sehr viel mitkriegen.
    Ich hab 60W röhre und ich finde, das ist für band & kleine gigs genau richtig. Viele reserven, aber auch brauchbar für proberaum.
    Ne andere sache ist der Druck.. N starkes vollröhrentop an ner 412er drückt halt schon gewaltig :) Auf ner großen Bühne sind so dinger eigentlich nicht wegzudenken, denn man muss sich ja auch selbst noch ein bisschen hören.
     
  5. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #5
    ich will mich ja nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber wer hat denn so nen "bis-zu-hundert-watt-combo-amp" schon mal auf beinahe volle lautstärke aufgedreht??

    ich traus mich nicht
    *gg*

    lautstärke kann also nicht so recht der grund für riesenamps sein, oder ... :confused:


    edit: naja, zwecks selber hören ,.... dafür hat man monitore, oder nicht?
     
  6. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 23.02.05   #6
    Es ist totaler Schwachsinn.... aber trotzdem schöööön! :)

    Ich habe zum Beispiel mein Herz 1997 an den Savage 120 verloren. Obwohl ich ihn eigentlich nicht brauche, da ich im Moment keine Band habe, verhandel ich gerade über einen und werde ihn wohl kaufen. Ist halt toll so ein Türmchen. Ich spiele ansonsten über einen Screamer Combo, der reicht eigentlich für alles.
     
  7. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #7
    immer werde ich auch nicht bei nem einstiegs-hughes&kettner bleiben, ich werd mir mal ne röhre zulegen, aber mehr als 100 watt werdens trotzdem nicht werden....

    es sei denn ich verdien wirklich VERDAMMT VIEL kohle
    (wobei ich dann doch eher zu ner anständigen git tendiere)
     
  8. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 23.02.05   #8

    Okay, geschmackssache...
    Manche haben lieber den druck der eigenen box um die ohren, ich gehöre dazu :D
     
  9. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 23.02.05   #9
    Ich hatte ihn (2*60Watt) mal auf 6-7/10
    Ergebniss: Ohrenklingeln noch am nächsten Morgen.
    Wer noch lauter braucht sollte mal zum Ohrenarzt gehen... :screwy:
     
  10. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #10
    ganz meine meinung!

    (versteht mich nicht falsch, will natürlich niemanden kritisieren, in frage stellen etc, bin nur interessiert an ner gesunden diskussion mit möglichst vielen verschiedenen argumenten -> bis jetzt ganz interessant!)

    :great:
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 23.02.05   #11
    Du gehörst auch später zu den Tinitus Patienten, weil sie unbedingt ganz ganz laut und mit möglichst viel "druck" spielen wollen. Das is Bullshit, denn die PA-Systeme reichen aus um 1. den Zuschauer zu beschallen und 2. auch die eigenen Bandmitglieder hörbar zu machen.
    Übrigens find ich's witzig, dass einige (ich zähl dich jetzt einfach mal dazu) wenn sie sich nicht hören ihren Scheiß lauter drehen, anstatt den anderen zu sagen spielt leiser. So kommt dann ein kleiner Teufelskreis zustande, denn dann hört sich der Bassist nicht mehr und vielleicht noch der 2. Gitarrist, die stellen dann auch lauter usw. Nö muss nicht sein. Dann doch lieber ne ausreichende Bühnenlautstärke, wo sich jeder noch etwas hören kann und gut ist. Da sollte man sich übrigens auf den Drummer verlassen :great:

    Zum Thema ich bin kein Fan von Riesenamps, auch aus Transportgründen. Die Riesenfullstacks haben nur noch optische Gründe und darauf scheiß ich aus prinzip :p.
     
  12. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    820
    Erstellt: 23.02.05   #12
    Geb mir nen Combo mit dem Sound meines Racks, würde mir auch nix machen, hab alles gebraucht gekauft, war net so teuer und wenn ich mal wieder ne Band haben sollte und ichs im Proberaum stehen hab muss ich meine 4x12er schon nich abnehmen, klar man braucht eigentlich keine 3 Marshall Fullstacks nebeneinander aber manche findens toll.
    Ich hab bis jetzt keinen Combo der meinem Beduget entspricht gefunden der mir vom Sound so zusagt wie mein Rack+Box, der Vetta 2 wär z.b. echt gut, oder ein Line6 HD147 als Combo (die Modellingteile sind halt ähnlich flexibel wie mein Rack) aber ich hab ja für Rack und Box weniger bezahlt und habs eben teilweise gekauft, weshalb des Budget auch kein so grosses Problem war.
    Und Druck macht eben auch Spass, man kann aber auch schon Druck haben ohne nen Tinitus davon abzukriegen und mit ner 4x12er kriegst du andere Druckverhältnisse als mit nem 2x12 Combo hin, auch bei erträglichen Lautstärken.
     
  13. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #13
    ok, das mit dem druck lass ich mir einreden, wobei ich persönlich nicht so der high-gain-brett gitarrist bin, bilde mir deswegen ein ne combo reicht noch

    vielleicht liegts auch daran, dass mein gehör nicht SOO fein ist, das ich da "besondere" unterschiede hör
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 23.02.05   #14
    Erstmal vorne weg: Ich spiel seit Kurzem ein H&K Zenamp Top mit 2x100W und hab mir grade ne 4x12er Box dazu geholt. Und kann definitv sagen: Nein, brauchen tut man's nicht. Aber praktisch isses. Denn zuhause spiel ich über den Recording-Out in die Monitor-Boxen und kann wunderbar leise üben, und auch aufnehmen ist so in sehr guter Qualität ohne Probleme und mitmieter-freundlich möglich.

    Die Box bleibt dabei im Proberaum. Ich muss also nur immer das Top mitschleppen ...
    Und hab mehr als genug Leistung für Gigs aller Art. Mehr als 5-6 hab ich das Top eh noch nicht aufgedreht und werd's aus Rücksicht auf meine Ohren auch nicht tun ;) Denn das ist m.M. auch ein Riesenvorteil von ner 4x12er: Macht gut Druck, ohne dass man den Amp aufreisst bis zum Letzten ...

    Das Halfstack-Setup ist somit einfach genial flexibel. Mit ner Vollröhre würds anders aussehen... Aber mit nem Digital-Amp, der so geil klingt wie der Zenamp, hat's eigentlich nur Vorteile :D
     
  15. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 23.02.05   #15
    Da geht´s ja nicht primär um die Lautstärke. Natürlich kannst du mit einem 40 Watt Combo (davon gibt´s übrigens auch sauteuere) zum Beispiel prima in einer Jazzcombo spielen. Wenn du nun aber auf Ballermucke stehst, brauchst du halt viel mehr Druck, weil du gegen das Schlagzeug "ankämpfen" mußt. Da wirst du mit 40 Watt nicht viel ausrichten können. Klar könnte man den Combo auch mit Mikros abnehmen. Aber du kannst nicht davon ausgehen, dass in allen kleinen Clubs die Amps abgenommen werden. Außerdem geht´s ja wie gesagt auch nicht nur um die Lautstärke. Wenn du den Klang einer 4X12 mit dem 12 Zoll Speaker eine Combo vergleichst, dann weißt du was ich meine. Und das das Zeug so teuer ist, ist leider eine Tatsache die man sich nicht wegwünschen kann.
     
  16. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 23.02.05   #16
    Ich spiele eine Marshall 100/100 El 34 Endstufe, den passenden JMP1 Preamp auf einer 1960 Box. Du solltest die Erfahrung einfach mal machen. Du kannst jeden Sound realisieren, klingt eigentlich immer geil, auch clean. Das ist ein ganz anderes Gefühl und von Luxus ist da meiner Meinung nach keine Rede. Das ist Sound pur in der besten Qualität. Ist halt scheiße, wenn du sowas in deinem Schlafzimmer hast, da musst du auf etwas Sound verzichten oder du hast sehr tolerante Nachbarn.
     
  17. m?h

    m?h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.02.05   #17
    das mit dem sound:

    ich sag mal so: natürlich wärs mehr als nur herrlich, so ein edelequipment zu haben, aber ich bin schüler, hab kein einkommen...

    ausserdem kommt doch der sound aus den fingern!!! (zumindest red ich mir das ein...)
     
  18. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 23.02.05   #18
    Naja von der Lautstärke würde ein 100W Transenamp in vielen Fällen sicher reichen... (80%)
    Aber mit nem 100 oder 50W Vollröhrentop hat eben beim Lautstärken wo der 100W Transenamp scheiße klingt (ab ca 70% aufgedreht), nen hammer Sound. Die haben eben Hammerreserven und soviel teurer ist man mit nem geschickten Kauf auch dran. :D
     
  19. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 23.02.05   #19
    blöde frage: was is eigentlich der unterschied zwischen half- und fullstack?:o
     
  20. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 23.02.05   #20
    Hi!

    Ich "brauche" meinen 100 Watt Amp sicherlich nicht. Live hab ich das Mastervolume auf ca. 10 Uhr, die Lautstärkeregler der Kanäle zwischen 10 Uhr und 12 Uhr; da ist also schon noch ein bisschen Luft!

    Warum hab ich live also das Halfstack? Naja, der Amp klingt gut, an der 4x12" gibt es auch nichts auszusetzen, sie fristet ihr Dasein in einer Box im LKW und wird bei Bedarf rausgelassen. Zuhause steht noch eine 2x12", ich schleppe also nur das Top hin und her.

    Warum 100 röhrende Watt? Weil es den Amp mit dieser Ausstattung kleiner nicht gibt. Ausserdem bleibt clean auch dann noch clean, wenn andere in Schwierigkeiten kommen. Bei sehr scharfen Humbuckern kann ich das Gain im Clean fast ganz wegnehmen, hab allerdings die Möglichkeit, die Lautstärke trotzdem noch genügend anzuheben.


    Matze
     
Die Seite wird geladen...

mapping